Frage zu Silberartikel FL "2 Spieler am Flop - Standard-Moves"

    • seejay
      seejay
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 285
      Hallo, ich wollte mich nur nochmal absichern, ob ich mit meinen Vermutung hier richtig liege: Im Artikel steht bei Out of Position unraised pot, wenn der Gegner meine bet raised: "Mit einer Drawing Hand solltet Ihr seinen Flop Raise ebenfalls nur callen, den Turn dann checken und entweder eine Freecard bekommen oder aber ggf. mit einem Turn Check-Raise den Gegner zum folden bringen." Also soll ich auch checkraisen, wenn sich mein Draw nicht materialisiert hat? oder dann nur callen? Bzw. was ist wenn der Gegner dann wieder raised oder called und dann river bet macht? Zweite Frage von mir: Ich bin in Position und mach eine bet. gehe ich dann bei einem checkraise so vor: starke made hand -> cap made hand -> calldown draw hand -> call und wenn ich treffe turnraise, sonst check/fold ? Gruß seejay
  • 2 Antworten
    • DonSalva
      DonSalva
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 11.700
      1) ab min. 7 outs würde ich bei nicht materialisiertem draw den turn checkraisen. aber auch nicht gerade gegen nen maniac, der dir dann den draw durch ne 3-bet teuer macht. 2) bezieht sich das wieder auf unraised pots? das kann man so pauschal nicht sagen. hängt auch von der drawlastigkeit des boards und der aggressivität des gegners ab. call flopraise, raise turn ist aber meistens die line meiner wahl mit starken made hands. wa/wb natürlich calldown und mit drawing hands nach odds&outs spielen. hat man nen gegner, der auch folden kann, kann man moves mit aufgebauter foldequity spielen, wie call flop, raise turn oder was auch immer gerade passt. aber da muss schon board und gegner stimmen.
    • seejay
      seejay
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2006 Beiträge: 285
      danke schon mal, zu 2) war auf beides bezogen, aber mehr auf unraised