Rangeunterschiede Nash und SNG Wiz

    • chikenchons
      chikenchons
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 2.134
      Mir ist grad was komisches aufgefallen. Ich weiß allerdings nicht warum es so ist, da ich den SNG Wiz erst seit kurzem benutze und vielleicht liegt hier auch der Fehler. Folgende Situation: 4handed an der Bubble ich Pushe vom Co im BB sitzt der shorty.

      Screen vom SNG wiz:


      und hier, was ich nach Nash eigentlich pushen kann:


      Laut Nash kann ich in der Situation ATo profitabel pushen. Man kann für einen Fold vielleicht argumentieren, dass es die untere Grenze der Nashrange ist aber darum geht es ja auch nicht. Was muss ich im SNGWiz einstellen, damit es auch hier ein push wird? Falls jemand Interesse hat mit mir ein U2U Coaching für den SNGWiz zu machen wäre ich echt dankbar. Ansonsten kann es ja auch jemand hier erklären.
  • 12 Antworten
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Stell beim wiz die Nashranges ein und mach die egde auf null, dann müsstest du das gleiche rauskriegen. Von den anderen Ranges mal abgesehen, ist es obv ein großer Unterschied, ob die callingranges 14%/18%/10% oder 4%/5%/6% sind.
    • chikenchons
      chikenchons
      Bronze
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 2.134
      Danke für die schnelle Hilfe. Hat geklappt.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      mich stört etwas anderes, und zwar beinhalten die verschiedenen ICM rechner manchmal bei einer bestimmten prozentuallen range oft verschiedene hände.
      Beim ICM träner und einem online-ICM rechner ist z.B. so.
      obwohl ich beim icm träner die FGS-edge auf null setze.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von Cuoco199
      mich stört etwas anderes, und zwar beinhalten die verschiedenen ICM rechner manchmal bei einer bestimmten prozentuallen range oft verschiedene hände.
      Beim ICM träner und einem online-ICM rechner ist z.B. so.
      obwohl ich beim icm träner die FGS-edge auf null setze.
      Macht ja auch Sinn. Wieso sollte das ein Nachteil sein?
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      Original von hazzelde
      Original von Cuoco199
      mich stört etwas anderes, und zwar beinhalten die verschiedenen ICM rechner manchmal bei einer bestimmten prozentuallen range oft verschiedene hände.
      Beim ICM träner und einem online-ICM rechner ist z.B. so.
      obwohl ich beim icm träner die FGS-edge auf null setze.
      Macht ja auch Sinn. Wieso sollte das ein Nachteil sein?

      weil wenn das eine programm sagt, der push war richtig, und das andere (obwohl es mir die gleiche %ale pushing range anzeigt) sagt er war falsch, ich nicht so richtig weiss woran ich mich orientieren soll, an den ICM träner oder dem online Nash-ICM-calculator

      ich meine den hier:
      http://www.holdemresources.net/hr/sngs/icmcalculator.html
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von Cuoco199
      Original von hazzelde
      Original von Cuoco199
      mich stört etwas anderes, und zwar beinhalten die verschiedenen ICM rechner manchmal bei einer bestimmten prozentuallen range oft verschiedene hände.
      Beim ICM träner und einem online-ICM rechner ist z.B. so.
      obwohl ich beim icm träner die FGS-edge auf null setze.
      Macht ja auch Sinn. Wieso sollte das ein Nachteil sein?

      weil wenn das eine programm sagt, der push war richtig, und das andere (obwohl es mir die gleiche %ale pushing range anzeigt) sagt er war falsch, ich nicht so richtig weiss woran ich mich orientieren soll, an den ICM träner oder dem online Nash-ICM-calculator

      ich meine den hier:
      http://www.holdemresources.net/hr/sngs/icmcalculator.html
      Ich würd holdemresources nehmen. ICM-Trainer hat anscheinend recht viele bugs.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      grad noch ein beispiel gefunden



      obwohl die beiden ranges prozentuall gleich sind, zeigen sie unterschiedliche hände. Beim ICM träner bei 10 % pärchen ab 66+,
      beim Online-ICM-Rechner ab 99+.

      ?(
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Das ist doch der Equilator, nicht der ICM Trainer.

      Eine 10% Range muss halt nicht immer diesselbe sein.
      Wenn ich in 6 Leute pushe, die nur 99+, AQs, AKo callen, dann performt JTs und A4s halt besser als 88 und ATo.

      Rein vom Ranking her sind 88 und ATo aber auf jeden Fall stärkere Hände (siehe Equilator). In ner 10% Calling Range sind diese wohl auch drin, aber nicht JTs und A4s.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von Cuoco199
      grad noch ein beispiel gefunden

      obwohl die beiden ranges prozentuall gleich sind, zeigen sie unterschiedliche hände. Beim ICM träner bei 10 % pärchen ab 66+,
      beim Online-ICM-Rechner ab 99+.

      ?(
      Wie gesagt, dass macht auch Sinn. Eine 30% Pushingrange sieht auch ganz anders aus als eine 30% Callingrange.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      da ich ein gefühl dafür zu bekommen versuche wieviel % man in einer situation pushen kann (das mittlerweile sogar ganz gut hin bekomme) und ich gerne die hand-ranges dazu im kopf abrufen können würde, verwirrt mich das halt ein bischen und macht das ganze noch etwas schwerer.
      Auch wenn ich natürlich weiss was du meinst.
      10 % kann man pushen oder callen...aber manchmal müssen halt hände gegen andere ausgetaucht werden !?

      Das macht das ganze auf jeden fall nicht einfacher aber ich versuche das mal in meinen entscheidungen zu integrieren.

      p.s. ich meinte natürlich den equilator.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.395
      Original von hazzelde
      Original von Cuoco199
      grad noch ein beispiel gefunden

      obwohl die beiden ranges prozentuall gleich sind, zeigen sie unterschiedliche hände. Beim ICM träner bei 10 % pärchen ab 66+,
      beim Online-ICM-Rechner ab 99+.

      ?(
      Wie gesagt, dass macht auch Sinn. Eine 30% Pushingrange sieht auch ganz anders aus als eine 30% Callingrange.

      die equilator range müsste aber neutral sein. aber vielleicht gibt es ja anpassungen...muss ich noch dahinter kommen.
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Original von Cuoco199
      Original von hazzelde
      Original von Cuoco199
      grad noch ein beispiel gefunden

      obwohl die beiden ranges prozentuall gleich sind, zeigen sie unterschiedliche hände. Beim ICM träner bei 10 % pärchen ab 66+,
      beim Online-ICM-Rechner ab 99+.

      ?(
      Wie gesagt, dass macht auch Sinn. Eine 30% Pushingrange sieht auch ganz anders aus als eine 30% Callingrange.

      die equilator range müsste aber neutral sein. aber vielleicht gibt es ja anpassungen...muss ich noch dahinter kommen.
      Es gibt eben verschiedene Möglichkeiten auf eine Prozentrange zu kommen. Eine Möglichkeit für ein statisches Ranking ist das Slansky-Chubukov-Ranking. Du kannst aber auch einfach eine beliebige Handrange zusammenstellen und sie dann durch die Anzahl aller Hände teilen, dann hast du auch eine Prozentrange.