Wann hat man ein Limit geschlagen ?

    • altenburger
      altenburger
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2008 Beiträge: 91
      Hallo,

      ich hab kürzlich mit Omaha Hi/Lo angefangen und
      will mich von den untersten Limits an hochspielen
      in die höheren Limits.

      Jetzt bräuchte ich mal ein paar Richtwerte, ab wann
      man denn nun genau ein Limit geschlagen hat.

      Beispiel: +3 Big Blinds/100 Hands nach 5000 Händen,
      oder so.
      Wenn man´s grad so break-even oder minimal ins
      Plus geschafft hat, ist man m.E. ja noch kein Winning-
      Player.

      Gruss
      und guten Start in die neue Woche
      Altenburger
  • 2 Antworten
    • xMars
      xMars
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 540
      Ab wann "schlägt" man sein Limit?
    • Nickexistiertbereits
      Nickexistiertbereits
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 1.364
      nach 100 000 Händen kann man mit hoher wahrscheinlichkleit davon reden, es kann allerdings nie ausgeschlossen werden, dass du einen lifetime upswing hast /hattest.

      Als Tipp zum vorgehen:

      Du solltest dir einfach dir BR erspielen, die du benötigst um auf das nächst höhere Limit aufzusteigen + eventuell ein kleines polster, damit du nicht gleich wieder absteigen musst. wenn du es mit dem aufsteigen nicht eilig hast, cash etwas aus und bleibe auf dem limit. Das gibt dir mehr sicherheit und von der ersten kohle sich was leisten is auch immer fein, wenns nur ne dvd is...

      50 Buy ins sind eine gute vorraussetzung für den nächsten aufstieg, womit du ein gutes Polster hast...