4-bet size und wann tisch verlassen

    • Nickham
      Nickham
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 246
      hey leute was wäre eine gute 4 bet size? gibts da ne regel, wie z.b. 25BB (bei 3bb open) oder so?

      1. CO open @ NL 100 auf $4
      2. BB 3-bet auf 14
      3. CO re-raised (4-bet) auf $30/32 ?

      Was wäre da ne gute 4-bet size?



      Und habt ihr ne Regel wann ihr den tisch leaved? Nach 1 stack up oder so? Unabhängig ob da noch ein fetter fisch da ist oder nur regs da sind.
  • 9 Antworten
    • Mathiss
      Mathiss
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 3.707
      du solltest die 4betsize so wählen, dass du dich nicht schon preflop committest, wenn zb auf 33/34 bettest und er allin geht, sind 133(+evtl deadmoney) im pot und du musst noch 66 nachzahlen, bekommst also 2 zu 1 und kannst nur noch schwer folden. also ich raise immer 3bb, die 3bet kommt dann meist auf 10bb oder so und die 4bet is dann 25bb.

      Generell kann man sagen, wenn du den tisch profitabel spielen kannst, dann bleib doch da, für mich is die stacksize nie nen problem, wenn ich könnte würd ich mich standarmäßig mit 300b einkaufen. Aber wenn zB ein oder mehr gute regs, die ebenfalls deep sind mit position auf dich sitzen, kannst du auch einfach aufstehen, wenn das sonst dein spiel beeinflussen würde
    • AK2404AK
      AK2404AK
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 21.117
      Hallo Nickham,

      ich verschiebe deinen Thread ins NL-Strategieforum, da es nicht Plattformbezogenes Thema ist.

      Gruß AK
    • Nickham
      Nickham
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 246
      Original von Mathiss
      du solltest die 4betsize so wählen, dass du dich nicht schon preflop committest, wenn zb auf 33/34 bettest und er allin geht, sind 133(+evtl deadmoney) im pot und du musst noch 66 nachzahlen, bekommst also 2 zu 1 und kannst nur noch schwer folden. also ich raise immer 3bb, die 3bet kommt dann meist auf 10bb oder so und die 4bet is dann 25bb.

      Generell kann man sagen, wenn du den tisch profitabel spielen kannst, dann bleib doch da, für mich is die stacksize nie nen problem, wenn ich könnte würd ich mich standarmäßig mit 300b einkaufen. Aber wenn zB ein oder mehr gute regs, die ebenfalls deep sind mit position auf dich sitzen, kannst du auch einfach aufstehen, wenn das sonst dein spiel beeinflussen würde
      :s_thumbsup:
    • Nickham
      Nickham
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 246
      Original von AK2404AK
      Hallo Nickham,

      ich verschiebe deinen Thread ins NL-Strategieforum, da es nicht Plattformbezogenes Thema ist.

      Gruß AK
      komm ich da rein? bin nur bronze.

      zum topic:

      warum machen einige 4BB open andere wiederum 3BB open. was ist besser / würdet ihr bevorzugen?

      denke die idee dahinter steckt einfach im postflop game, bei 4BB open kann man z.b. bei nem $9,50 pot $6 cbetten, was etwa 75% des pots entspricht.

      bei 3 BB open und nem flat ergibt sich ein pot von $7.50, meistens wird dann schon $5-$6 gecebettet. also die cbet fällt beim kleineren open halt größer aus um postflop mehr druck zu erzeugen, während man beim $4 BB open pf mehr druck ausübt und postflop sich bisschen mehr spielraum lässt.
    • AK2404AK
      AK2404AK
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 21.117
      Original von Nickham
      Original von AK2404AK
      Hallo Nickham,

      ich verschiebe deinen Thread ins NL-Strategieforum, da es nicht Plattformbezogenes Thema ist.

      Gruß AK
      komm ich da rein? bin nur bronze.
      bist schon drin ;)
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      da du dein Geld bei BSS postflop verdienst und auf NL100 3bb openraises respektiert werden (und man bei stars nur einmal auf die Leiste dafür klicken muss^^) reichen 3bb völlig aus. kannst ja UTG/MP potsize machen wenn du meinst, dass die hinter dir "zuviel" callen.
      gegen Fishe die nicht adapten und wo kein balancing nötig ist kann man auch gut und gerne 4-10bb openraisen^^
      Da die meisten Gegner zum 3betten einfach auf den Pot button + x hämmern kannst du ja schon vorher absehen, wie groß´die 3bet wird. 4bet reicht bei 100bb stacks auch n 2x raise imo. wenn er glaubt, dass er das callen kann macht er genauso nen fehler wie bei ner größeren size und du kannst öfter 4bet bluffen. wenn du riesen bluff 4bets machst sind die bluffs meistens nicht mehr profitabel. (alles mit ~100bb stacks)
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.800
      tisch quitten wenn, IP kein Fish mehr ist der kohle hat also ca. nur noch 20bb oder so, wenn hinter einem nur noch shove shortstacker sitzen, oder ein reg meint immer lustig 3betten zu müssen, und/oder wenn es ne halbe stunde überhaupt net läuft.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn jemand mit 4BB openraisesizes spielt und die 3-Bet dann so 14BB groß sind, dann entsteht ein Problem bei 25BB 4-Bets. Die Odds sind für den 3-better dermaßen gut, dass er eine unglaublich weite Range +EV callen kann, sobald er merkt, dass wir 4-Bet Bluffs in unserer Range halten.

      => bei 4BB Openraisesizes und den denentsprechend großen Folgeraises sind 4-Bets auf 25BB fast sinnlos. Größere 4-Bets potcommiten uns fast immer

      => auf diese riesigen 3-Bets kann man eigentlich sich aussuchen, ob man shoven oder folden will.




      Tisch leave ich, wenn ich keine Edge mehr auf die Gegner habe. Generell hab ich mal was davon gelesen, dass man an einem Tisch nicht mehr als 10% seiner BR einsetzen soll.
    • R4ph4
      R4ph4
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 1.933
      Original von Ghostmaster
      Generell hab ich mal was davon gelesen, dass man an einem Tisch nicht mehr als 10% seiner BR einsetzen soll.
      Imo sollte man sich, da shcon was überlegen was zu seinem persönlichem BRM passt. Wenn ich ne Riesenedge auf nen Fisch habe aber 4 gute Regs mit am Tisch sitzen und alle effektiv 500bb am Tisch haben ist mir das unter Umständen ein zu hohes Risiko, egal ob da jetzt ein Monsterfisch auch noch hockt. Und selbst wenn begeb ich mich wirklich deep in so hohe Varianzspots, die man auch vermeiden kann. Fische gibts unendlich viele bis NL200, da muss man das Risiko nicht unnötig hochtreiben imo.

      Generell aber, wenn die Edge nicht mehr da ist, oder wenns einfach bessere Tische gibt. Lieber nen 40/10 Tisch noch mit reinnehmen als am 25/17 Tisch versuchen den einen vorhandenen Fisch zu stacken^^