Lissaboner Vertrag! sicke Infos inside...

    • SeidlerHartZ4
      SeidlerHartZ4
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 2.233
      Ich bitte die Mods diesen Thread wenigstens für zwei Tage im Small Talk Bereich zu lassen (bevor er auf den Friedhof ins Politikforum kommt, sorry) da hier einfach mehr Leute reinschauen und ich finde das sollten alle mal sehen. Btw Henry Nitzsche war bei der CDU, ist jetzt parteilos jedoch im Bundestag.



      Der Thread hat sich in eine Interessante Diskussion entwickelt wo ganz klar herauskristalisiert wird, wie die Rollenverteilung von Mann und Frau seit Jahrtausenden war, wie sie seit ein paar Jährchen ist und das Schwul sein nicht vererbbar ist weil es nicht sein kann.
  • 126 Antworten
    • MrSwain666
      MrSwain666
      Black
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 3.673
      prost
    • HorstFeratuPQ
      HorstFeratuPQ
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 561
      also zuerst fand ich ihn sympatisch, aber die vergleiche am ende müssen echt nicht sein. wenn jedoch die fakten stimmen, ist das garnicht so gut, klingt auf jedenfall erstmal komisch.
      allerdings befürworte ich auf lange sicht einen eruopäischen staatenbund der soähnlich organisiert ist wie die usa, und denke deshalb das es durchaus auch gutes birgt, über offene grenzen und einheitswährung freuen sich ja auch alle, warum also hierbei den teufel an die wand malen.
      der part wo der volkswille übergangen wurde ist natürlich heftig und definitiv (scharf) zu verurteilen, denn demokratie > *.
    • BENO192
      BENO192
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2009 Beiträge: 101
      hammer und recht Hatter "PUSH ! "
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.301
      komisch, es gab scheinbar aufruhr in der Zuhöhreschaft, aber kein einziger konnte sich zu Applaus durchringen.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Ergänzend dazu noch

      http://www.eu-vertrag-stoppen.de/rechtsstaat/recht.html
    • Helgae
      Helgae
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 3.524
      Original von HorstFeratuPQ
      also zuerst fand ich ihn sympatisch, aber die vergleiche am ende müssen echt nicht sein. wenn jedoch die fakten stimmen, ist das garnicht so gut, klingt auf jedenfall erstmal komisch.
      allerdings befürworte ich auf lange sicht einen eruopäischen staatenbund der soähnlich organisiert ist wie die usa, und denke deshalb das es durchaus auch gutes birgt, über offene grenzen und einheitswährung freuen sich ja auch alle, warum also hierbei den teufel an die wand malen.
      der part wo der volkswille übergangen wurde ist natürlich heftig und definitiv (scharf) zu verurteilen, denn demokratie > *.
      das problem ist, dass das Modell der USA in Europa nicht realisierbar ist, die Europäer sind nunmal nicht EIN Volk
    • coolalzi
      coolalzi
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 2.075
      euch ist schon klar, dass das ein verdammt Rechter ist, oder?
    • Fernseher
      Fernseher
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 1.161
      Original von Rubnik
      komisch, es gab scheinbar aufruhr in der Zuhöhreschaft, aber kein einziger konnte sich zu Applaus durchringen.
      ?
      warum soll da wer applaudieren bei dem trottel?


      bin schon ein wenig überrascht von den positiven kommentaren hier.
    • HorstFeratuPQ
      HorstFeratuPQ
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 561
      Original von Helgae
      Original von HorstFeratuPQ
      also zuerst fand ich ihn sympatisch, aber die vergleiche am ende müssen echt nicht sein. wenn jedoch die fakten stimmen, ist das garnicht so gut, klingt auf jedenfall erstmal komisch.
      allerdings befürworte ich auf lange sicht einen eruopäischen staatenbund der soähnlich organisiert ist wie die usa, und denke deshalb das es durchaus auch gutes birgt, über offene grenzen und einheitswährung freuen sich ja auch alle, warum also hierbei den teufel an die wand malen.
      der part wo der volkswille übergangen wurde ist natürlich heftig und definitiv (scharf) zu verurteilen, denn demokratie > *.
      das problem ist, dass das Modell der USA in Europa nicht realisierbar ist, die Europäer sind nunmal nicht EIN Volk
      das ist mir völlig klar, aber trotzdem fühlen sich die meisten ja irgendwo als "europäer", und das ist was politisch umgesetzt werden sollte. Der Modus Operandi ist halt der falsche, es sollte nunmal dem willen des volkes entsprechend gehandelt werden, und wenn diese nunmal keine eu verfassung wollen, ist das halt so.
      auf der anderen seite hat ein großes föderales gebilde natürlich viel mehr macht gegenüber parteien wie den usa, china und russland, die nunmal alle viel größer sind als die einzelnen europäischen staaten, und deswegen will man auch so eine unifikationsschiene fahren. das hat man ja schon bei dem georgien "krieg" gesehen, als auf einaml nichtmehr die frage war ob russland im recht ist, sondern ob georgien unterstützt wird oder nicht, da sie eigentlich kein "gleichwertiger" (militärisch + wirtschaftlich) partner wären, man aber russland nicht zugestehen will beliebig in osteuropa rumzuinvasieren.
      dasselbe sieht man im bereich energieversorgung: da hat russland mit seinen gas und öl reserven einfach europa in der tasche, und das kann man nur bekämpfen indem man untereinander einfacher handelt und sich als geschlossen verhandlungspartei präsentiert, und nicht als leicht abhängig zu machende einzelstaaten.

      das ganze ist leider nicht so einfach, und wenn man nicht will das langfristig die großen und mächtigen einzelstaaten wirtschaftlich und politisch die oberhand gewinnen, muss man eben etwas dagegen tun.
    • SeidlerHartZ4
      SeidlerHartZ4
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 2.233
      Original von coolalzi
      euch ist schon klar, dass das ein verdammt Rechter ist, oder?
      ähhhm nein, quelle?? ich weiss eigentlich so gut wie garnix über den nur das er bei der cdu war...
    • Exilkubaner
      Exilkubaner
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2008 Beiträge: 1.528
      Original von Helgae
      Original von HorstFeratuPQ
      also zuerst fand ich ihn sympatisch, aber die vergleiche am ende müssen echt nicht sein. wenn jedoch die fakten stimmen, ist das garnicht so gut, klingt auf jedenfall erstmal komisch.
      allerdings befürworte ich auf lange sicht einen eruopäischen staatenbund der soähnlich organisiert ist wie die usa, und denke deshalb das es durchaus auch gutes birgt, über offene grenzen und einheitswährung freuen sich ja auch alle, warum also hierbei den teufel an die wand malen.
      der part wo der volkswille übergangen wurde ist natürlich heftig und definitiv (scharf) zu verurteilen, denn demokratie > *.
      das problem ist, dass das Modell der USA in Europa nicht realisierbar ist, die Europäer sind nunmal nicht EIN Volk
      ac,h und die amerikaner sind schon immer eins gewesen geschweige denn jetzt eins?
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von SeidlerHartZ4
      Original von coolalzi
      euch ist schon klar, dass das ein verdammt Rechter ist, oder?
      ähhhm nein, quelle?? ich weiss eigentlich so gut wie garnix über den nur das er bei der cdu war...
      Erster Link bei Google geht auf die Seite seines "Bündins Arbeit, Familie, Vaterland" :D Das ist btw die direkte Übersetzung des Wahlspruchs des französischen Vichy-Regimes.

      Im Dezember 2008 kündigte Henry Nitzsche an, für das Amt des Ausländerbeauftragten im Landkreis Bautzen anzutreten, um „den hier ansässigen Ausländern bei der Organisation ihrer Heimreise behilflich zu sein“.
      wikipedia
    • martinp82
      martinp82
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 128
      in diesem fall hat er jedoch meiner meinung nach großteils recht. es hat weniger mit rechts, links,... zu tun, vielmehr um das mitspracherecht jeder einzelnen person der (eu)staaten. dieses recht kann dadurch noch mehr eingeengt werden, als es ohnehin schon ist. eine ggf. bestehende eu-verfassung würde über den verfassungen der einzelnen staaten stehen und diese binden. für den bürger könnte alles noch undurchsichtiger werden und für manche staaten einen zwang bedeuten etwas im eigenen land umzusetzen, welches von einigen wenigen mehrheitlich beschlossen wurde.
    • play0r
      play0r
      Einsteiger
      Dabei seit: 08.09.2009 Beiträge: 17
      Original von SeidlerHartZ4
      Original von coolalzi
      euch ist schon klar, dass das ein verdammt Rechter ist, oder?
      ähhhm nein, quelle?? ich weiss eigentlich so gut wie garnix über den nur das er bei der cdu war...

      Erst NEIN sagen, direkt danach aber zugeben dass man keine Ahnung hat. Thumbs up!

      Original von Henry Nietzsche über Wowereit
      „Multikulturelle Schwuchtel“
    • SeidlerHartZ4
      SeidlerHartZ4
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 2.233
      Original von FjodorM
      Original von SeidlerHartZ4
      Original von coolalzi
      euch ist schon klar, dass das ein verdammt Rechter ist, oder?
      ähhhm nein, quelle?? ich weiss eigentlich so gut wie garnix über den nur das er bei der cdu war...
      Erster Link bei Google geht auf die Seite seines "Bündins Arbeit, Familie, Vaterland" :D
      ok kann gut sein das er ne recht gesinnung hat, wusste ich net, ich hätte es jedoch trotzdem geposted da er in diesem fall wohl die wahrheit sagt. und als rechtsradikal würde ich ihn jetzt mal net bezeichnen, denke mal hart am rand. naja befasse mich auch net weiter mit ihm. aufjedenfall ist es zum kotzen wie wir hier verarscht werden. man muss ja nicht dieselbe gesinnung wie jemand haben um einem menschen in ein paar punkten zuzustimmen. und was er hier sagt ist halt die traurige wahrheit, egal ob er rechts links mitte oder vom mars kommt.
    • SeidlerHartZ4
      SeidlerHartZ4
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 2.233
      Original von play0r
      Original von SeidlerHartZ4
      Original von coolalzi
      euch ist schon klar, dass das ein verdammt Rechter ist, oder?
      ähhhm nein, quelle?? ich weiss eigentlich so gut wie garnix über den nur das er bei der cdu war...

      Erst NEIN sagen, direkt danach aber zugeben dass man keine Ahnung hat. Thumbs up!

      Original von Henry Nietzsche über Wowereit
      „Multikulturelle Schwuchtel“
      kollege lass mal die tabletten weg, das ergibt alles keinen sinn, setz dich nochmal in die ecke und mach deine hausaufgaben mmein kleiner!!!
    • Fernseher
      Fernseher
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2007 Beiträge: 1.161
      Original von SeidlerHartZ4
      ok kann gut sein das er ne recht gesinnung hat, wusste ich net, ich hätte es jedoch trotzdem geposted da er in diesem fall wohl die wahrheit sagt. und als rechtsradikal würde ich ihn jetzt mal net bezeichnen, denke mal hart am rand. naja befasse mich auch net weiter mit ihm. aufjedenfall ist es zum kotzen wie wir hier verarscht werden. man muss ja nicht dieselbe gesinnung wie jemand haben um einem menschen in ein paar punkten zuzustimmen. und was er hier sagt ist halt die traurige wahrheit, egal ob er rechts links mitte oder vom mars kommt.
      diese "paar punkte" zeugen jedoch von einer rechten gesinnung.
      wie wärs wenn du dich erst mal mit einem thema auseinandersetzt, bevor du solchen populistischen aussagen/videos glauben schenkst?

      das war doch bei deinem thread über das wirtsschaftssystem (das auch alle verarscht) genau das gleiche. einfach ohne ahnung mitschimpfen.
    • gETEMOUT
      gETEMOUT
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2008 Beiträge: 159
      Und das hat jetzt alles WAS mit dem Thema zu tun über das er da redet? Mir doch egal ob er Links, Rechts, Oben, Unten ist... solange er die Wahrheit sagt.
    • Helgae
      Helgae
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 3.524
      Original von Exilkubaner
      Original von Helgae
      Original von HorstFeratuPQ
      also zuerst fand ich ihn sympatisch, aber die vergleiche am ende müssen echt nicht sein. wenn jedoch die fakten stimmen, ist das garnicht so gut, klingt auf jedenfall erstmal komisch.
      allerdings befürworte ich auf lange sicht einen eruopäischen staatenbund der soähnlich organisiert ist wie die usa, und denke deshalb das es durchaus auch gutes birgt, über offene grenzen und einheitswährung freuen sich ja auch alle, warum also hierbei den teufel an die wand malen.
      der part wo der volkswille übergangen wurde ist natürlich heftig und definitiv (scharf) zu verurteilen, denn demokratie > *.
      das problem ist, dass das Modell der USA in Europa nicht realisierbar ist, die Europäer sind nunmal nicht EIN Volk
      ac,h und die amerikaner sind schon immer eins gewesen geschweige denn jetzt eins?
      nein, aber es sind 2 komplett verschiedene Paar Schuhe, die einzelnen Staaten der USA sind nunmal nicht so wie die Länder der EU gewachsen und in den einzelnen Staaten der USA wohnen nunmal auch nicht verschiedene Völker...