Equity im BvB am Flop und Turn

    • AcKeBoNNie
      AcKeBoNNie
      Black
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 1.839
      Hi Leute!

      Wieviel Equity brauch ich im BB gegen einen SB open um Flop / Turn zu callen? Gegen einen BU open sinds ja so ca 37% am Flop, und je nach gegner am Turn so 27!
      Der pot im BvB ist ja kleiner, da kein dead money vorhanden ist, jedoch habe ich position. Also mit welchen Werten im Schnitt kann ich da rechnen?
  • 11 Antworten
    • Schorscheee
      Schorscheee
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 11.386
      hast evtl nen bsp? versteh net was du meinst.... :(
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Original von AcKeBoNNie
      Hi Leute!

      Wieviel Equity brauch ich im BB gegen einen SB open um Flop / Turn zu callen? Gegen einen BU open sinds ja so ca 37% am Flop, und je nach gegner am Turn so 27!
      Der pot im BvB ist ja kleiner, da kein dead money vorhanden ist, jedoch habe ich position. Also mit welchen Werten im Schnitt kann ich da rechnen?
      Erwartetes Investment/Pot am Showdown und wegen Position vielleicht 1-3% Equity runtergehen. Dazu gibt es hier aber auch massig Threads.

      Du meinst doch übrigens am Flop bzw. Turn callen mit der Ambition zum Showdown zu gehen, oder? Ansonsten sind es eher Odds & Outs die du beachten solltest.
    • AcKeBoNNie
      AcKeBoNNie
      Black
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 1.839
      jo klar mit showdownvalue halt!
      Gib mir nen Link zu einem thread ;)
      Noch nichts gefunden, was jetz gerade im BvB angeht
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Benötigte Equity für call am Flop oop ohne SD value - das ist der, an den ich mich direkt erinnert habe, weil ich dort selbst gepostet habe. ;)
    • AcKeBoNNie
      AcKeBoNNie
      Black
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 1.839
      danke ;)
      bezieht sich halt nicht direkt auf BvB, aba es lässt sich wohl grob übertragen
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Original von AcKeBoNNie
      danke ;)
      bezieht sich halt nicht direkt auf BvB, aba es lässt sich wohl grob übertragen
      Ja, das Prinzip bleibt immer gleich: du schaust, ob sich das Investment im Verhältnis zum Pot lohnt. Es lohnt sich dann, wenn deine Equity gleich oder besser ist als das Verhältnis.
    • Schorscheee
      Schorscheee
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 11.386
      Original von Schorscheee
      hast evtl nen bsp? versteh net was du meinst.... :(
      aaallles klar, war im FL forum :D
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Das hängt von zwei Faktoren ab: der Potgrösse und der Wahrscheinlichkeit, eine free Card am Turn zu bekommen. Hast du Showdownvalue, dann geht es vor allem die Potgrösse. Du rechnest mit der pessimistischen Annahme, dass du gegen eine bessere Hand immer 2,5 BB bis zum Showdown zahlen musst.

      Bei einer Potgrösse von 4 SB am Flop ergibt sich die benötigte Equity dann zu

      Equity > Kosten des Calldowns / Potgrösse am Showdown = 2,5 BB / (2 BB + 2 * 2,5 BB) = 35,7%

      Ohne Showdownvalue geht es um die Outs. Lässt man die Foldequity durch einen möglichen Bluff aussen vor, dann spielt es eine Rolle, wie oft man eine free Card am Turn bekommt. Du kannst dann callen, wenn die Wahrscheinlichkeit, ein Out bis zum River zu bekommen, den Odds dafür entspricht. Ausserdem rechnest du dir ein BB implied Odds für den Fall an, dass du ein Out triffst.

      Dann hast du:
      Kosten des Calls: 1 SB = 0,5 BB
      Wahrscheinlichkeit, ein Out auf dem Turn zu treffen: Outs / 47
      Wahrscheinlichkeit, ein Out vom Turn auf dem River zu treffen: free Card% * Outs / 46
      Wahrscheinlichkeit, ein Out auf Turn oder River zu treffen: Outs / 47 + (1 - Outs / 47) * free Card% * Outs /46
      Pot am Showdown: 4 SB + 2 SB (Calls am Flop) + 2 BB (du triffst ein Out)

      Damit ergibt sich:
      Wahrscheinlichkeit, ein Out auf Turn oder River zu treffen * Pot am Showdown > Kosten des Calls <=>
      (Outs/47 + (1 - Outs/47) * free Card% * Outs/46) * 5 BB > 0,5 BB <=>
      Outs/47 + (1 - Outs/47) * free Card% * Outs/46 > 0,1
      free Card% > (0,1 - Outs/47) / ((1 - Outs/47) * Outs/46)

      Den Rest klärt eine kleine Tabelle:

      benötigte Outs für einen Call am Flop Blind vs. Blind ohne Showdownvalue:

      Outs..............benötigte Wahrscheinlichkeit für eine free Card am Turn
      1....................370% - unmöglich
      2....................138% - unmöglich
      3......................59,2%
      3,5...................36,3%
      4......................18,7%
      5+.....................-6,6% - immer


      Das Ganze ist natürlich vereinfacht, weil es Redraws und reverse implied Odds nicht berücksichtigt. Auch die Foldequity bei einer Bluffmöglichkeit ist aussen vor. In der Praxis lohnt sich aber der Call ab 4 diskontierten Outs, bei passiven Gegnern sogar schon früher.
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Original von cjheigl
      Du rechnest mit der pessimistischen Annahme, dass du gegen eine bessere Hand immer 2,5 BB bis zum Showdown zahlen musst.
      Hier würde ich noch ergänzen, dass wir allerdings vom Gegner im worst case eben nur 1,5BB von Flop bis River bekommen, der Pot somit ein wenig kleiner und die benötige Equity ein wenig höher ist. Oder ist das überholt?
    • Marvl
      Marvl
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2005 Beiträge: 3.556
      Ist korrekt.
      vs BU würden wir 40% benötigen, da wir 2,5 BB investieren, um 3,75 zu gewinnen.
      vs SB bräuchten wir 41,67%.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Das kommt aus der klassischen Rechnung ausser Position. Im BB gegen den SB hat man aber selbst Position, so dass man öfter noch einen Bluff am River bekommt, weil sich der Gegner eben keinen free Showdown nehmen kann und damit rechnen muss, von Hero rausgeblufft zu werden, wenn er checkt. Man beachte auch, dass Hero mit A high am River auf einen Check oft eine Valuebet hat. Das wirkt sich auf die Spielweise von Villain aus, wenn er am River nicht so ohne weiteres aufgeben möchte. Es macht c/c für ihn schwierig. In Position braucht man weniger Equity als ohne.