Raumentfeuchter gesucht

    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Könnt ihr welche empfehlen?

      Soll für meine Wohnung sein, da diese recht feucht ist (z.B. durch kochen ohne Abzug).

      Es gibt ja ansich nur 2 Möglichkeiten:

      1. Ich kaufe einen ohne Strom (der hat dann Granulat welche reizend ist (kann doch nich gut sein dass entzogene Wasser dann in den Ausguss zu schütten)

      2. Ich kaufen einen elektronischen (auch nich so gut, da er ständig Strom frisst)



      Hoffe ihr könnt mir folgen und weiterhelfen, merci!


      €: Achso, ja ich stoßlüfte jeden Tag 2 Mal, Wohnung hat trotzdem hohe Luftfeuchte!
  • 17 Antworten
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von Ecsmo
      ..................
      Es gibt ja ansich nur 2 Möglichkeiten:

      1. Ich kaufe einen ohne Strom (der hat dann Granulat welche reizend ist (kann doch nich gut sein dass entzogene Wasser dann in den Ausguss zu schütten)

      2. Ich kaufen einen elektronischen (auch nich so gut, da er ständig Strom frisst)


      ..........
      1. Hatte ich mal , schöne sauerei das Zeug, und wenn man es mal vergisst, modert das auch noch vor sich hin.

      2. Habe ich im Moment. steht im Keller, das ist so Du stellst eine "Luftfeuchte ein" und der hält die dann, also der geht dann auch wieder aus, wenn alles passt, von daher ist das nicht so dass der 24/7 läuft.

      Der Elektrische ist von der Ausbeute am besten , kostet aber auch ein wenig mehr, dafür musste aber nicht das Granulat kaufen.

      Nur wenn Du IMMER eine zu hohe Luftfeuchte hast, stimmt irgendetwas anderes nicht, weil das ist nicht wirklich normal wenn Du auch lüftest.
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Wie hört sich das an wenn [2.] entfeuchtet? Brummt der dann rum, oder ist das geräuscharm?
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von Ecsmo
      Wie hört sich das an wenn [2.] entfeuchtet? Brummt der dann rum, oder ist das geräuscharm?
      brummt rum. Ist ja ein Lüfter drinnen und ein "Kompressor" wie beim Kühlschrank.
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      wie laut ca? kannst du das irgendwie vergleichen?
      (also brummt wien kühlschrank etc.)
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      der Lüfter ist wie so ein Badlüfter :)
      Der Kompressor mhh so nen tiefes brummen , so ähnlich wie nen Kühlschrank.

      Nimm Dir doch so ein Teil im Baumarkt mit, stells hin und gugg, dann kannste den immer noch zurückbringen und abgeben weil zu laut
    • Tigga
      Tigga
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 7.541
      aber wenn du trotz lüften ne hohe luftfeuchtigkeit hast, würde ich echt mal schauen, wo das problem liegt, weil das solltest ja eigentlich nicht haben
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Also die Luftfeuchte ist jetzt nicht wie im Jungel oder so, aber steigt imo schneller nach ner Stoßlüftung an, als normal.

      Ich wohne ja nur in einer Mietwohnung, und ehe das unkompetente lahmarschige Volk (Vermieter, Lauftussi vom Vermieter, ständig besoffender Hausmeister) aus den Puschen kommt, adapte ich lieber mit dem Entfeuchter.

      Ich denke ich werde mal in den Baumarkt und vielleicht bekomm ich ja einen Verkäufer überredet so ein Ding mal aufzustellen und anzumachen :P
    • SeidlerHartZ4
      SeidlerHartZ4
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 2.233
      wieviel % Luftfeuchte herrschen bei dir denn?? und, beschlagen deine fenster??
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Das liegt bestimmt an der Bausubstanz. Am besten bald wieder ausziehen in einen Neu oder Altbau, aber vieles dazwischen ist crap.
      Ist bei meiner Mutter genauso, die hat manchmal 68%+ Luftfeuchtigkeit obwohl sie lüftet.
    • moarsi
      moarsi
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2006 Beiträge: 1.620
      Original von SeidlerHartZ4
      wieviel % Luftfeuchte herrschen bei dir denn?? und, beschlagen deine fenster??
      wir haben das problem im winter ?(

      ausziehen einzige gute möglichkeit?
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      habe ein sehr ähnliches Problem gehabt - und wir hatten 2 Monate einen elektrischen Entlüfter von der Hausverwaltung gestellt.

      saulaut, frisst Strom ohne Ende und hat tatsächlich täglich so 1-2 Liter Wasser abgezapft. Geändert hat sich aber gar nichts, Luftfeutigkeit blieb sehr hoch (>70% - teilweise 95% :f_eek: )
      Dann das Scheißgerät abgestellt, mehrfach täglich sehr lange gelüftet und dann hinterher die Heizung angemacht. Wohnung aufwärmen, Heizung aus und wieder Lüften.
      Auf die Weise ist die Luftfeute innerhalb einer Woche auf immer noch hohe 60%-70% gefallen und geglieben.

      -> daher mein Tipp: lass die Finger von irgendwelchen Entlüftern, die taugen nix und kosten nur Geld, was du machen musst ist die Wohnung aufheizen, denn warme Lift speichert sehr viel mehr Feuchtigkeit als kalte und dann halt Lüften, denn selbst bei Regen ist draußen ne niedrigere Luftfeuchte als drinnen. Das solange bis es besser wird.
      Wenn's auch nach ner Woche immernoch nicht besser wird muss irgendwo eine undichte Stelle sein, so dass Wasser in den Wänden ist was nachkommt. -> Handwerker.
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      Original von RuthlessRabbit
      Das liegt bestimmt an der Bausubstanz. Am besten bald wieder ausziehen in einen Neu oder Altbau, aber vieles dazwischen ist crap.
      Ist bei meiner Mutter genauso, die hat manchmal 68%+ Luftfeuchtigkeit obwohl sie lüftet.
      Lol das is ja das geile.. Die Wohnung gibts erst seit 5 Jahren, aber der Architekt (kannte den über meinen Kumpel) hat halt schnell fuschifuschi-Bau betrieben. Ist ja nicht das einzige was an der Wohnung im Arsch ist, aber das wäre jetzt offtopic


      @scoop: Also soll ich die Wohnung immer auf 26-30°C aufheizen und dann stosslüften. Aber das frisst halt auch viel Heizenergie. Und wieso sollte nach ein paar Malen die Luftfeuchte nachlassen? Baut sich doch wieder auf, da es obv am Bau und am Kochen liegt, sonst hätte ich das Problem doch nicht. Ist nich böse gemeint, für den Tipp bin ich dir auf jeden Fall dankbar, ich frag nur nach =)
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ich bin leider kein Experte was das angeht, von daher weiß ich die Zusammenhänge nicht 100% genau, aber wenn's halt "normale" Feutigkeit in den Wänden ist die zu der hohen Luftfeuchtigkeit führt, dann ist es wie mir das mal ein Handwerker von Fach gesagt hat so als wenn diese wie ein nasser Schwamm sind. Das heißt wenn du normal Lüftest tauschst du die Luft im Zimmer gegen trockenere von draußen aus, aber die Wände bleiben feucht und saugen sich sogar schnell wieder voll und geben halt immer schön konstant (insbesondere Nachts) was in die Luft zurück.
      Einzige Chance diesen Kreislauf zu durchbrechen ist halt die Wände richtig durchzutrocknen - und eben dafür eignet sich die Methode Aufheizen -> Lüften -> Aufheizen -> Lüften... ganz gut. Muss ja nicht gleich Saunatemperatur sein, aber bissl was musst du eben schon investieren.
      Dass funktioniert aber eben nur wenn die Wände halt "normal" feucht sind, also nicht irgendwo ein Leck zur Grundwasserabdichtung ist so dass sie sich ohnehin immer wieder von unten vollsaugen, dann könntest du den Spass bis zum Sankt Nimmerleinstag machen obv.

      Aber wenn du mir nicht glaubst, dann frag doch bei ner Gas Wasser Scheiße Fima nach was man bei feuchten Wänden, bzw. konstant hoher Luftfeuchte in der Wohnung machen soll. =)
    • Hollywood777
      Hollywood777
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2008 Beiträge: 2.322
      hab ne recht günstige alternativ, du kaufst ein paar packungen salz, schüttest das salz in eine schüssel und stellst es in irgendeine ecke. salz entzieht der luft feuchtigkeit
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      Naja, lüften - heizen - lüften - heizen usw. ergibt dann auf jeden Fall ne nette Nachzahlung bei der Jahresabrechnung für die Heizung, vor allem bei Ölheizungen bist dann je nach Wohnungsgrösse mal mit 1k dabei :D

      Ich würde erstmal prüfen, was besonders viel Wasser abgibt, und evtl. unnötig ist.
      Wäsche trocknen? Viele Zimmerpflanzen? Aquarium o.ä.?

      Wenn bei dir ein Baumängel bzgl. feuchter Wände vorliegt, kannst du sowieso alles knicken.
    • rvn4you
      rvn4you
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2009 Beiträge: 883
      wofür sind denn diese kleinen, meist viereckigen, behälter auf denen man diese packung salz legt oder was das ist. welcher effekt wird dadurch erzielt?

      danke für antworten
    • Ecsmo
      Ecsmo
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 3.262
      naja 3 mal darfst du raten, wofür sie da sind.. oder werde ich verarscht, oder habe ich die frage nicht verstanden?