AK SHC early

  • 11 Antworten
    • esox83
      esox83
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 397
      würde mich auch interessieren. AK in früher phase ist auch meine problemhand, ich würde sogar sagen hasshand.

      nach nem reraise leg ich meistens AK weg, weil ich mir hier keine fold eq mehr gebe und ich nen coinflip vermeiden will. im worst case gegen 2 gegner.

      nach einer(!) 6 BB-bet stell ich meistens rein, weil ich hier noch fold eq habe, oft aber auch von schlechteren händen gecallt werde, die nicht loslassen können wie Axs oder AT+

      wenn ich jetzt totalen blödsinn von mir gegeben habe, bitte korrigiert mich, siehe erster satz, AK(frühe phase)=Unsicherheit bei mir.

      ah, ich sehe gerade das chart sagt auch, nach 2 erhöhungen AK fold. du verwechselst reraise mit einer erhöhung hinter dir...
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Wenn man selbst raist, ist der Reraise ja eine Erhöhung hinter einem. ^^
      Ich würd AK in der early Phase nur gegen wirklich loose Fische reinstellen , aber prinzipiell am besten selten bis gar nicht. Lohnt sich dann eher ab QQ+.
      Vielleicht kann man das sogar mit +EV machen, wenn viel Deadmoney im Pot ist, aber man riskiert natürlich trotzdem das ganze Turnier.
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Auf einen Reraise würde ich AK auch folden, da hat man selten mehr als einen Flip, aber maybe sieht das auf den Micros ja anders aus.

      Bei einen 6bb-Raise würde ich drübergehen, dass ist in den seltensten Fällen QQ+, das sind oft mittlere und niedrigere PPs und Ax-Hände und gegen die PPs ist FE eine gute Sache.
    • flof
      flof
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 351
      was ich in letzter Zeit auf den $1 sngs beobachte: gerade in den ersten 1-5 runden pushen sich viele all in durchaus auch mal mit nem niedrigen pocketpair.

      Also meine Frage, da es ja egal ist, ob mein Gegner QQ oder 22 hat, wenn ich AK habe, geh ich allin oder nicht early?

      Nach dem SHC ja wohl schon. Wenn ich also nicht allin gehen sollte, weil ich mein Turnier mit nem flip riskiere, sollte dann nicht das SHC geändert werden?
    • esox83
      esox83
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 397
      Also meine Frage, da es ja egal ist, ob mein Gegner QQ oder 22 hat, wenn ich AK habe, geh ich allin oder nicht early?

      Nach dem SHC ja wohl schon. Wenn ich also nicht allin gehen sollte, weil ich mein Turnier mit nem flip riskiere, sollte dann nicht das SHC geändert werden?


      es kommt auch drauf an, wer first-in alles reinstellt.

      du hast langfristig nur einen flip, wenn dein gegner mit 22-QQ IMMER dein ai callt. das wird er aber nicht tun, weil er z.b. mit 22 nicht von einen flip ausgehen kann, du könntest ja 33+ haben -> fold equity
    • flof
      flof
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 351
      ok, klar.

      aber um es mal nach dem SHC zu beurteilen. Da steht ja man geht IMMER allin.

      Also early: ich raise AK, werde gereraised und dann push ich allin. JA oder NEIN? (natürlich ohne reads)

      und als zweites: ich raise, einer pusht allin = call?
    • Conroe
      Conroe
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2007 Beiträge: 4.314
      Original von flof

      Also early: ich raise AK, werde gereraised und dann push ich allin. JA oder NEIN? (natürlich ohne reads)

      und als zweites: ich raise, einer pusht allin = call?
      Die Regeln des Artikels würde ich hier auf AK bezogen nicht beachten, bei QQ+ macht das schon eher Sinn.
      Im 1.Fall hast du meinstens einen Fold oder einen Call, ganz selten mal einen Push. Im 2.Fall hast du in der frühen Phase fast immer einen Fold. Mit AK immer zu pushen den 2 Regeln nach ist definitiv falsch, selbst auf den Micros.
    • flof
      flof
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 351
      [quote]Original von Conroe
      Original von flof

      Im 1.Fall hast du meinstens einen Fold oder einen Call, ganz selten mal einen Push.
      Hä? :D das hätte ich mir fast gedacht....
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von flof
      ok, klar.

      aber um es mal nach dem SHC zu beurteilen. Da steht ja man geht IMMER allin.

      Also early: ich raise AK, werde gereraised und dann push ich allin. JA oder NEIN? (natürlich ohne reads)

      und als zweites: ich raise, einer pusht allin = call?
      zunächst: das SHC ist für absolute einsteiger gedacht. gerade die darin empfohlene spielweise von händen wie AK, JJ oder TT soll schwierige postflop spots vermeiden. von daher würde ich so früh wie möglich mit anpassungen beginnen.

      wenn ich mit AK raise und gereraised werde, folde ich meistens, sofern ich keine maniac/tilt/aggro reads auf den gegner habe. sollte die raise nicht allzu hoch ausfallen und heros stack ok sein, kann man über einen call nachdenken.

      wenn ich raise und einer pushed, ist es im prinzip genauso.

      diese linien gelten im wesentlichen für die frühe phase in einem sng.
    • flof
      flof
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 351
      @shakin

      danke. also normalweise weglegen, außer man hat reads oder man ist super deep. thx!
    • Stewuschka
      Stewuschka
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 3.534
      und wie handhabt ihrs im battle of blinds bzw ihr habt AK im button raised und der sb pusht drüber?