Hud Stats Shorthanded - Was ist hoch/mittel/niedrig

    • andreee
      andreee
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.884
      Hallo,
      vorab ich habe mir den Artikel -> http://de.pokerstrategy.com/strategy/bss/1599/ angeschaut jedoch wurden nicht alle Fragen beantwortet.

      Ich lasse mir die Werte 3Bet/Fto3bet/squeeze/steal/foldtosteal/foldtoflop cbet anzeigen zu den std stats. Jedoch habe ich oft das Problem und weiss nicht genau was ist jetzt eigentlich hoch/mittel/niedrig. Bei den stats die ich oft nutze habe ich natürlich eine einschätzung aber oft suche ich wenn ich das popup habe nach stats und weiss sie nicht richtig einzuschätzen.

      Erfahrenere Spieler haben sicher eine gute einschätzung der meisten werte und könnten mir so sehr helfen indem sie mir eine kurze unterteilung geben würden zu den stats unten in der form x-y% hoch a-b% mittel c-d% niedrig. Auch wenn ein paar stats standard sind werde ich sie einfach mal mitposten.

      AF:
      WTS:

      3Bet:
      Foldto3bet:
      4Bet:
      Foldto4bet:
      Squeeze:

      Steal:
      Fold vs steal:
      Fold to Flop CB:

      Cbet-wert:
      Fold Cbet to raise:
      Fold to donkbet:

      raise cbet:
      donkbet:
  • 17 Antworten
    • Mooff
      Mooff
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2006 Beiträge: 2.767
      Es wird dir nichts helfen wenn dir andere Nutzer jetzt vorkauen was dort hohe Werte sind.

      Du musst ja dann Entscheidungen nach den Werten treffen, die Gegner auf eine Handrange setzen und dementsprechend reagieren.


      Startpunkt: Guck dir deine eigenen Stats an und benutze das als Basis um die Werte anderer Spieler einzusortieren.
    • PaulDusel
      PaulDusel
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.159
      Moin!

      Ich denke viele Stats die du gepostet hast sind sehr schwierig in hoch/mittel/niedrig einzuteilen.

      Ich werde mal versuchen bei den Stats, bei denen ich es für sinnvoll halte Werte anzugeben (jeweils untere und obere Grenze eines halbwegs soliden Spielers). Man möge mich korrigieren.

      AF: 2-4
      WTS: 23-30 (naja 30 is schon en ziemlicher showdownmonkey oder preflop sehr tight)

      3Bet: 4-10
      Foldto3bet: 60-80
      4Bet: Sehr schwierig hier nen Wert anzugeben. Hängt einfach von zuvielen Faktoren ab. Position des openraisers, pfr des openraisers, 3 bet Wert des 3-bettors usw.
      Foldto4bet: Hängt extrem von den 3-bet Werten ab
      Squeeze: Kann auch sehr variieren...4-15 vielleicht

      Steal: 20-37
      Fold vs steal: Ausm BB 70-90, ausm SB 75-90...ganz grob
      Fold to Flop CB:

      Cbet-wert: 65-80
      Fold Cbet to raise:
      Fold to donkbet:

      raise cbet:
      donkbet:

      Rest: keine Ahnung.

      Wollte noch hinzufügen, dass du bei deinem Spiel evtl. weniger auf stats schauen solltest. Es gibt auch gute Spieler, die extrem abweichen (meine ein Ps.de coach hat nen exorbitanten c-bet von 90 oder drüber, TribunCaesar glaub ich).
      Stats geben halt nur ne ganz grobe Orientierung andere Faktoren sind wichtiger.
    • andreee
      andreee
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.884
      Original von Mooff
      Es wird dir nichts helfen wenn dir andere Nutzer jetzt vorkauen was dort hohe Werte sind.

      Du musst ja dann Entscheidungen nach den Werten treffen, die Gegner auf eine Handrange setzen und dementsprechend reagieren.


      Startpunkt: Guck dir deine eigenen Stats an und benutze das als Basis um die Werte anderer Spieler einzusortieren.
      Ja guter Ansatz an sich thx, das einzige Problem was dann auftreten könnte ist wenn mein Wert ins Extreme fällt und ich die leute falsch einschätze. Werd es aber trotzdem versuchen.


      @PaulDusel: thx für den groben überblick!
    • hook101
      hook101
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2007 Beiträge: 771
      probier doch mal die werte in den equilator einzugeben, dann hast ne idee von den händen die hinter der prozentzahl stecken.
    • andreee
      andreee
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.884
      Original von hook101
      probier doch mal die werte in den equilator einzugeben, dann hast ne idee von den händen die hinter der prozentzahl stecken.
      Wobei das glaub ich auch oft irreführend ist. Wenn er 7% 3bettet zb denke ich nicht das er die top 7% 3bettet
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Du könntest ja deine eigenen Stats posten und dann schauen wir uns das gemeinsam an. ;)

      Bei einigen Werten habe ich keine Ahnung in welchen Bereichen die liegen, Stats sind halt auch nur Zahlen die nicht immer helfen.

      Wenn du zwanghaft ein paar Standardwerte willst:

      AF: 2,0-4,0
      WTS: 22-27

      3Bet: 6-10
      Foldto3bet: 55-80
      4Bet: 8-18
      Foldto4bet: 40-60
      Squeeze: 6-10

      Steal: >30


      Cbet-wert: 60-80
    • andreee
      andreee
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.884
      Original von MiiWiin
      Du könntest ja deine eigenen Stats posten und dann schauen wir uns das gemeinsam an. ;)
      Gern. Ich möchte nur vorab sagen das ich weiss das es recht tighte stats sind. Bin grad dabei vom automatenpoker wegzugehen und gegen ranges zu spielen ;)

      Habe mal kurz durchgeguckt liege eigentlich überall im rahmen ausser das ich zu wenig 3bette (und das meine Winrate zu klein ist) aber daran arbeite ich schon! Was kann ich noch rauslesen?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Der 3-bet Wert ist schon recht gering. 4% beinhaltet ja nahezu nur Valuehands. Bluff-3-bettest du auch mal?

      Auf die hohe samplesize ist es auch merkwürdig dass dein Turn-AF kleiner ist als der River-AF. Warum bist du dort aggressiver bzw. bettest und raist mehr als am Turn?

      Da lässt du vielleicht am Turn zu viel Value liegen. Gerade Fische, gegen die du ja bevorzugt spielen willst, callen halt lieber am Turn any Draw als am River. Und einen Bluff wirst du vo denen auch selten induzieren.
    • 599Pringles
      599Pringles
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2008 Beiträge: 1.327
      Du hast einen sehr hohen fold to 3B wert. Ich wuerde dich lfd 3betten.

      Zudem wuerde ich vom CO looser werden, die Spanne zwischen Co un bu ist imo zu groß. Du stealst sogar im sb mehr.
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Auf den Lowstakes ist der Fold to 3bet Wert vollkommen in Ordnung.
    • andreee
      andreee
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.884
      Original von MiiWiin
      Der 3-bet Wert ist schon recht gering. 4% beinhaltet ja nahezu nur Valuehands. Bluff-3-bettest du auch mal?

      Auf die hohe samplesize ist es auch merkwürdig dass dein Turn-AF kleiner ist als der River-AF. Warum bist du dort aggressiver bzw. bettest und raist mehr als am Turn?

      Da lässt du vielleicht am Turn zu viel Value liegen. Gerade Fische, gegen die du ja bevorzugt spielen willst, callen halt lieber am Turn any Draw als am River. Und einen Bluff wirst du vo denen auch selten induzieren.
      3Bets mache ich in guten Spots als bluff. Vll auf die ersten 40k hands viel zu wenig. Habe so die letzten 40k hands an meinem Spiel gearbeitet. Vorher hatte ich es nur for value gemacht.

      Das am turn kann ich mir irgendwie nicht erklären da ich jetzt oft drauf geachtet habe keine valuebets zu verpassen. Ich werde das im Auge behalten, danke erstmal!

      Die Spanne zwischen CO und BU war mir auch schon aufgefallen auch darauf hatte ich in den letzten sessions schon geachtet!
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Du hast 4% 3bet und sagst, du machst es als "bluff"?
      4% ist die untere Valuerange, da können eigentlich gar keine Bluffs drin sein, es sei denn du flattest dementsprechend auch oft nur mit QQ+.
    • andreee
      andreee
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.884
      Original von Razorlight87
      Du hast 4% 3bet und sagst, du machst es als "bluff"?
      4% ist die untere Valuerange, da können eigentlich gar keine Bluffs drin sein, es sei denn du flattest dementsprechend auch oft nur mit QQ+.
      Ich habe mir die letzten 20k hands angeguckt und bin auch nur auf 5% gekommen. Ich dachte ich hätte da schon mehr!
      Anscheinend sollte ich wirklich an 3bets arbeiten.

      Wenn ich 3bette dann gegen loose co or oder halt oop im bvsb gegen nen hohen steal% vom BU.

      Ich kann mir vorstellen das der Wert vll deswegen so gering ist weil ich im SB und BB oft sowas wie AJ,AQ,KQ nur calle genauso wie ip gegen nen co or. Ich denke mir immer ich will seine range nicht verkleinern und spiele lieber gegen eine range die ich dominiere weiter.

      Scheint so als würde ich viel zu wenig 3betten. Hat jemand ein tipp wie ich mir das gut aneignen kann?
      Vermehrt aktiv defenden mit händen wie AT,AJ,AQ,KQ,QJ ?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von andreee
      Original von Razorlight87
      Du hast 4% 3bet und sagst, du machst es als "bluff"?
      4% ist die untere Valuerange, da können eigentlich gar keine Bluffs drin sein, es sei denn du flattest dementsprechend auch oft nur mit QQ+.
      Ich habe mir die letzten 20k hands angeguckt und bin auch nur auf 5% gekommen. Ich dachte ich hätte da schon mehr!
      Anscheinend sollte ich wirklich an 3bets arbeiten.

      Wenn ich 3bette dann gegen loose co or oder halt oop im bvsb gegen nen hohen steal% vom BU.

      Ich kann mir vorstellen das der Wert vll deswegen so gering ist weil ich im SB und BB oft sowas wie AJ,AQ,KQ nur calle genauso wie ip gegen nen co or. Ich denke mir immer ich will seine range nicht verkleinern und spiele lieber gegen eine range die ich dominiere weiter.

      Scheint so als würde ich viel zu wenig 3betten. Hat jemand ein tipp wie ich mir das gut aneignen kann?
      Vermehrt aktiv defenden mit händen wie AT,AJ,AQ,KQ,QJ ?
      Bleibt die Frage ob es mit AJ/KQ wirklich bluff-3bets sind. Gegen gewisse Gegner kann das auch for Value sein. Pure Bluff-3-bets kannst du auch mit suited Aces oder suited connectors und Pps machen (im richtigen Spot, logischerwwiese nicht standardmäßig).

      Du kletterst ja jetzt einfach die Value-Range runter und willst die Top5% 3-betten, das macht auch wenig Sinn.
    • Nussknacker
      Nussknacker
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 16.276
      3% 3bet in BU ist, also... Du 3bettest ja exakt nur JJ+ AK.

      könntest ruhig mal paar weakere SCs und anderen suited Mist 3betten um deine Range mehr zu polarisieren


      CO könntest etwas looser openraisen. Wenn dein Tunr AF niedirger ist als River checkst du wahrscheinlich zu häufig den Turn back weil du kein cr willst und verpasst da häufiger mal ne vbet
    • andreee
      andreee
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 2.884
      Ja finds selber übel grad ... mir ist das nie aufgefallen das ich so wenig 3bette. Ich werde es jetzt nicht erzwingen und so oft wie es geht 3betten aber schon vermehrt drauf achten.

      Das mit dem Turn verstehe ich auch nicht. Meist denk ich mir betteste lieber den turn gegen schächere hände als den river. Ist nicht so das ich sau oft auf potcontrol spiele. Mal gucken wie sich das entwickelt.
    • Nussknacker
      Nussknacker
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 16.276
      Ja, das ist gut.
      Solltest nicht gleich anfangen wie bescheurt rumzuballern. Du musst dann mehr Postflop in rrpots spielen und da kanns dann schnell tuer werden wenn man paar Fehler macht.
      Aber mal 1-2 bluff3bets mehr können nicht schaden ;)