Lighte 3bets IP PF - wie reagieren?

    • Schnapo
      Schnapo
      Einsteiger
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 1.374
      Hi,

      habe Probleme wenn ich am BU oder CO mit Händen wie QJs, JTs, 9Ts etc. sitze und von einem Villain mit z.b. 10% 3bet eine 3bet kassiere. Eine Option ist sicherlich zu 4betten aber unter welchen Umständen ist ein Call besser?
  • 3 Antworten
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Wenn Villain einen Call so respektiert, dass er wenig cbetteet; sodass du weißt, dass er nicht allzu stark ist + du Freecard erhälst. Dann nämlich spielt er seine Position nicht gut aus.
    • pennyyy
      pennyyy
      Black
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 5.658
      Alternativ auch tighter raisen oder 4betting frequency erhöhen oder beides (:
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Da geht sicherlich einiges. Entscheidend ist natürlich wie du Villain Postflop einschätzt und was er von dir so halten mag.

      Wieviel foldest du bspw. grundsätzlich auf 3-bets? Je mehr du foldest, umso mehr Credit bekommst du wenn du es mal nicht tust.

      Ansonsten wurden Alternativen genannt, neben dem Call halt tighter raisen oder mehr 4-betten. Für Bluff-4-bets fehlts in deiner Range halt etwas am Card Removal Effekt, aber gegen eine 10%+-Range sollte es dennoch profitabel sein. Wobei da wiederum die Frage ist ob Villain wirklich so viel auf 4-bets foldet, nicht dass er noch anfängt zu bluffpushen. ;)

      Ich persönlich favorisiere am ehesten lighte Calls und das Play auf Postflop zu verlagern.