nonturbos profitabler?

    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.394
      habe gerade eine text über online (turbo) sngs gelesen (der in der sorgenhotline verlinkt wurde) in dem gesagt wird, dass um so kürzer eine blindstruktur ist, umso weniger das eigentliche pokerkönnen zum tragen kommt und es umso mehr 'würfeln' gleichkommt. Habe bis jetzt noch nicht darüber nachgedacht, ergibt aber sinn. macht es sinn die turbos zu meiden und mich auf die nonturbos konzentrien?

      Das ist der link, es geht um den letzten abschnitt auf der seite.

      http://www.poker-verbot.de/pokermythos.htm
  • 9 Antworten
    • Patte87
      Patte87
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2008 Beiträge: 3.743
      natürlich sind nonturbos profitabler vom ROI her.. aber man muss abwägen was einem lieber ist ein hoher ROI oder vlt etwas weniger ROI das man aber wieder dadurch weg macht das man mehrere spiele in der gleichen zeit spielen kann... und meistens ist der rake auch noch geringer bei den turbos
    • esox83
      esox83
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 397
      der artikel ist von mcseafield und ein persönlicher rachefeldzug gegen ps.com und jetzt zu deiner frage: non-turbos profitabler?

      ja und nein.

      ja, weil als guter spieler (v.a. postflop-skills) du einen höheren roi und demzufolge auch weniger varianz haben wirst und früher höhere levels spielen kannst, weil du weniger bi´s in deiner bankroll brauchst. auch wird der skillzuwachs hier größer sein...

      nein, weil du mit turbos einen höheren umsatz (bi´s) pro stunde schaffst und deine rendite (roi) nicht im gleichen maße zurücktgeht, funktioniert aber nur bis zu einem gewissen punkt:

      fiktives rechenbeispiel:

      in 10 stunden kannst du bei 10-tabling 60 non-turbos mit 20% roi spielen = 12 bi´s gewinn

      in 10 stunden kannst du bei 10-tabling 100 turbos mit 15% roi spielen = 15 bi´s gewinn

      deine umsatzrendite(roi) sinkt also um 25% (von 20% auf 15%) während dein gewinn in der gleichen zeit um 25% steigt (von 12 bi´s auf 15 bi´s)

      treiben wir das beispiel auf die spitze:

      bei 20-tabling 120 non-turbos mit 12% roi = 14,4 bi´s

      bei 20-tabling 200 turbos mit 7,5% roi = 15 bi´s

      während dein gewinn auf den non-turbos mit dem zusätzlichen aufwand noch steigt, stagniert er bereits auf den turbos...

      bei 25 tabling 150 non-turbos mit 10% = 15 bi´s

      bei 25 tabling 250 turbos mit 5% = 12,5 bi´s

      wo der maximale nutzen bei jedem einzelnen ist, wie gesagt fiktives rechenbeispiel, sei jedem einzelnen überlassen...

      die vwl lässt grüssen, grenznutzenanalyse
      die bwl lässt grüssen, leverage-effekt

      unser ganzes wirtschaftssystem ist auf diesem effekt aufgebaut und das ist auch gut so, siehe ehemaliger ostblock (zu weit LINKS vom optimalen nutzen=mangelwirtschaft), aber anscheinend liegt es in der menschlichen natur gierig zu sein und dies in einer freien Marktwirtschaft auch auszuleben (zuweit RECHTS vom optimalem nutzen=spekulationsblase platzt-> zusammenbruch des systems)

      werd wohl ne kopie ins politik-forum stellen müssen...

      edit sagt: oh, mein vorposter hat es schneller in drei zeilen gesagt... :P um es auf die gesamtwirtschaftliche situation zu übertragen :D :

      je größer der umsatz, umso mehr rabatt (rakeback) kriegst du natürlich von deinem lieferanten (pokerseite), hast du aber einen unzureichenden liquiditätsplan (brm) kann es aufgrund unerwarteten absatzschwierigkeiten schnell zur insolvenz (broke) führen...

      dann findest du nämlich keinen lieferanten (pokerseite) mehr, der dir was anbietet und auch keinen kunden (villain) mehr, der dir im voraus was bezahlt, außer der kunde heisst kfw und ist staatseigene bank, die eigentlich den mittelstand im eigenen land fördern soll, steht so in der satzung, und du heisst lehman brothers, wo es hieß, wir quetschen noch das letzte zehntel prozent an rendite raus, fremdkapital ist quasi unendlich...

      dem glauben kann man ja auch verfallen, wenn einem die kfw-bank 24h nach bekanntwerden der insolvenz noch 300.000.000 € per knopfdruck überweist...

      mann o mann, die grundsätze werden jedem in der 11. klasse wirtschaftsgymnasium oder grundstudium vwl/bwl/w-ing/w-inf vermittelt, aber bei den entscheidungsträgern in politik und wirtschaft ist es laaaaaaaaaaaaaaaaaaaang her...

      FUCK, jetzt muss ich das noch wirklich im politikforum posten...außerdem bin ich grad so auf semi-tilt, dass ich wohl ein limit unter meinem stamm-limit mal meine handrange am oder über das nutzen-maximum austesten muss.
    • thomster87
      thomster87
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2007 Beiträge: 6.151
      Ich bin mal so frei:

      Original von exe203
      freut mich dass ich ihn mal wieder raus holen darf :)

      Original von exe203
      Pokerstars: Turbo oder Regular?
      Speed, Turbo oder regular auf Party?
      SNGs - regular oder Turbo
      Regular SNG vs. Speed/Turbo
      Turbo oder Regular SNGs


      :heart: :heart: Suchfunktion :heart: :heart:
    • Viktor07
      Viktor07
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 220
      @esox83

      das was du machst nennt man Milchmädchenrechnung. Denn deiner Berechnung nach nimmst du an das dein Roi bei nonturbo vonn 10 -> 20 Tische nur um 40% sinkt, bei Turbo jedoch um 50%. Und bei nonturbo 20 -> 25 Tische sinkt dein Roi gar nur noch um 16,6% bei turbo aber um 33,3%. Die Annahme ist einfach mal so was von aus der Luft gegriffen, denn deine Entscheidung muss genauso schnell getroffen werden bei nonturbo wie bei turbo. Bei nonturbos kannst du einfach nur mehr marginale Spots auslassen.

      Außerdem erzeugst du mit mehr Tischen mehr Rakeback was zB bei Fulltilt mit 27% nicht zu vernachlässigen ist.
    • esox83
      esox83
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 397
      wenn ich in der gleichen zeit statt 150 non-turbos 250 turbos spiele, muss ich also meine entscheidungen genauso schnell treffen???

      das erscheint mir dann doch eher ne milchmädchenrechnung...

      sorry für meine "ergüsse", hab mich nur geärgert, dass bei den bankern schon wieder die korken knallen. bis zum nächsten crash...
    • Microgamer
      Microgamer
      Global
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 6.366
      non-turbos müssten doch eigentlich varianzärmer sein, da man nicht so schnell gezwungen ist mit any2 zu pushen.

      Aber was nun für einem selbst profitabler ist muß doch jeder selbst rausfinden ?(
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      Original von thomster87
      Ich bin mal so frei:

      Original von exe203
      freut mich dass ich ihn mal wieder raus holen darf :)

      Original von exe203
      Pokerstars: Turbo oder Regular?
      Speed, Turbo oder regular auf Party?
      SNGs - regular oder Turbo
      Regular SNG vs. Speed/Turbo
      Turbo oder Regular SNGs


      :heart: :heart: Suchfunktion :heart: :heart:
      :)
    • kslate
      kslate
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2006 Beiträge: 1.727
      Original von Microgamer
      non-turbos müssten doch eigentlich varianzärmer sein, da man nicht so schnell gezwungen ist mit any2 zu pushen.

      Aber was nun für einem selbst profitabler ist muß doch jeder selbst rausfinden ?(
      Die any-two-pushes sind zu 95% unabhängig von non-turbo oder turbo da sie meist aufgrund eines günstigen ICM-Zustandes gepusht werden.

      Nur die pushes beim schnelleren ausblinden kann man als Argument nehmen.
    • Viktor07
      Viktor07
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2009 Beiträge: 220
      Original von esox83
      wenn ich in der gleichen zeit statt 150 non-turbos 250 turbos spiele, muss ich also meine entscheidungen genauso schnell treffen???

      das erscheint mir dann doch eher ne milchmädchenrechnung...

      sorry für meine "ergüsse", hab mich nur geärgert, dass bei den bankern schon wieder die korken knallen. bis zum nächsten crash...
      naja du spielst bei den nonturbos aber trotzdem annähernd die gleiche Anzahl an Hände trotz weniger Tische, da diese länger dauern.