Folded to River Bet

  • 13 Antworten
    • Schwarzerelb
      Schwarzerelb
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2008 Beiträge: 3.849
      Original von 2xess
      Wie hoch ist euer Folded to River Bet Wert? Ich glaube ich folde da zu häufig.

      mfg
      River :s_confused: was ist das ?



      Ich schätze falsches Forum oder ?

      mfg Elb :f_cool:
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      du hast recht danke
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      Wie hoch sollte der Folded to River Bet Wert sein? BSS
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn ich dir sage, dass der Fold to Riverbet bei maximal 50% liegen sollte, was würdest du dann an deinem Spiel ändern?
    • Mariodaman
      Mariodaman
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2009 Beiträge: 345
      Original von 2xess
      Wie hoch ist euer Folded to River Bet Wert? Ich glaube ich folde da zu häufig.

      mfg
      Was ist an der Frage so falsch?? Warum bekommt er keine richtige Antwort?
    • YoBaByYo
      YoBaByYo
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.040
      Naja, evtl sollte man sich einfach mal grobe Gedanken machen.

      Wenn man davon ausgeht, dass die übliche betsize <potsize ist, wird sehr schnell deutlich, dass ein fold to riverbet von >50% dazu führt, dass unser Gegner mit anytwo profitabel bluffen kann.

      D.h. wenn ich meinem Gegner zutraue, mich zu exploiten, sollte ich tunlichst darauf achten, dass mein fold to riverbet nicht zo hoch ist.

      Jetzt können wir natürlich nur schwer Gegnerspezifische Stats analysieren, daher muss ich mir halt überlegen, ob auf gespielten Limit das Niveau hoch genug ist.


      Genauere Zahlenwerte zu nennen macht halt auch wenig Sinn, weils halt mal wieder vom eigenen Spielstil abhängt. Wenn man am Turn vieles behind checkt, sollte man obv am River weniger folden, als wenn man viel 2nd barrelt.
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      Danke!
      Mein Wert liegt deutlich über 50% und ich habe eben genau das Gefühl dort häufig aus dem Pot geblufft zu werden. Bisher habe ich das hingenommen, werde in Zukunft aber bei ungefährlichen Riverkarten häufiger callen bzw die Initiative ergreifen.

      mfg
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Mariodaman
      Original von 2xess
      Wie hoch ist euer Folded to River Bet Wert? Ich glaube ich folde da zu häufig.

      mfg
      Was ist an der Frage so falsch?? Warum bekommt er keine richtige Antwort?
      Weil dieser Wert von Faktoren abhängt die ich nicht kenne.

      1. ich weiss nicht welches Limit er spielt

      2. ich kenne seine Gegner dementsprechend nicht

      3. ich weiss nicht WIE er spielt. Spielt er nitty, spielt er tag, spielt er loose?

      4. Ich weiss nicht in WELCHEN Spots er WIESO am River folded.


      Es ist im Endeffekt schnurzpiepegal wie oft er in diesen Spots folded, wenn die Folds gerechtfertigt sind.

      Seine Implikation aus meinem Random erzeugten 50% Wert ist ja das er jetzt einfach looser callen will ohne zu wissen warum.
    • YoBaByYo
      YoBaByYo
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.040
      Original von Ghostmaster


      Seine Implikation aus meinem Random erzeugten 50% Wert ist ja das er jetzt einfach looser callen will ohne zu wissen warum.
      Ja das ist auf jedenfall ein Problem. Jetzt einfach auf gut Glück öfter zu callen ist natürlich suboptimal.

      Man muss sein Verhalten hier unbedingt dem Gegner anpassen. Streetspezifische Stats des Gegners (bei samplesize) helfen hier weiter, genauso wie Gegnerbeobachtung. Es gibt halt die, die jeden angekommenen Draw am River donken, und solche, die am River niemals bluffen, weils "zu teuer" ist.
    • Mariodaman
      Mariodaman
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2009 Beiträge: 345
      So ist das also ^^
    • MXh
      MXh
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2009 Beiträge: 638
      Fette Riverbets sind sowieso an sich schon verdächtig. Wenn Villain Nuts hätte und gecallt werden würde, sollte er doch nur soviel betten, dass wir auch callen, oder? Wenn er also zuviel bettet, sieht das eher so aus, aus wollte er, dass wir folden. (Außer natürlich, er denkt schon ein Level höher...)
    • Moky2006
      Moky2006
      Bronze
      Dabei seit: 04.12.2007 Beiträge: 1.141
      Original von MXh
      Fette Riverbets sind sowieso an sich schon verdächtig. Wenn Villain Nuts hätte und gecallt werden würde, sollte er doch nur soviel betten, dass wir auch callen, oder? Wenn er also zuviel bettet, sieht das eher so aus, aus wollte er, dass wir folden. (Außer natürlich, er denkt schon ein Level höher...)
      oder er denkt (fast) überhaupt nicht - viele fische auf den low limits haben angst die gegner, wenn sie die nuts halten, am flop und turn aus der hand zu drücken und denken dann sie bekommen so nochmal dick value, schon öfter gesehen, dass sie dann slowplayed FH oder sowas halten - aber das ist meist dann lvl -1 und nicht lvl 2 thinking :)
    • kdkmoorhuhn
      kdkmoorhuhn
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 1.180
      Original von MXh
      Fette Riverbets sind sowieso an sich schon verdächtig. Wenn Villain Nuts hätte und gecallt werden würde, sollte er doch nur soviel betten, dass wir auch callen, oder? Wenn er also zuviel bettet, sieht das eher so aus, aus wollte er, dass wir folden. (Außer natürlich, er denkt schon ein Level höher...)
      Durch ansteigende Potsize ist tendenziell die River-Entscheidung die teuerste aller Entscheidungen und wir langfristig maßgeblich darüber entscheiden, wie profitabel ihr spielt. Deswegen sollte man gerade bei River-Entscheidung eine Standardisierung vermeiden.

      Der Schlüssel zum Erfolg liegt - wie meist - im Hand-Reading. In Abhängigkeit der Action am Tisch reduziere ich die Hände des Gegners und überlege mir, auf welche er mich reduziert hat.

      Mein Verhalten ist dann abhängig von meiner eigenen Handstärke im Verhältnis zu der des Gegners. Tendenziell sollte ich eine dicke Riverbet raushauen, wenn mein Gegner bereit ist die zu bezahlen, was meist der Fall ist, wenn er eine starke Hand hält (und ich im optimalen Fall eine bessere), eine kleinere Bet eher dann wenn der Gegner wenig hat und noch irgendwas bezahlen soll.

      Ein maßgeblicher Punkt ist natürlich auch die Stärke des Gegners, bzw. sein Typ. Einer Fish-Callingstation kann man mit den Nuts am River auch schonmal einen übertriebenen Oversize-Push anbieten, einen thinking Player sollte man eher Bets anbieten, die in seinen Augen "verdächtig" sind.