Mit Disziplin und Selbstreflexion zum Millionär

    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      oder: wieder so ein downswingmotiviertes Pokertagebuch.

      Bin momentan seit etwa einem halben Jahr auf NL100SH unterwegs. Kam dahin über die üblichen Umwege: Begonnen am Tag der Registrierung hier mit der SSS, bei 10$ Rest dann umgestiegen auf FL und dort in einem Jahr auf 2$/4$ SH hoch, bis mich der erste Downswing erwischte.
      Meine Bankroll war gerade noch groß genug um sich dem neuen Thema NL BSS zu widmen und zwar beginnend mit NL 25 FR. Und es lief. Als dann beim Erreichen von NL 100 FR die Tische weniger und einfach zu tight wurden wagte ich den nächsten Schritt und widmete mich den Shorthanded Tischen. Spiele fast ausschließlich auf FullTilt.
      Seitdem geht es rauf und runter (momentan nur runter seitdem ich einen Teil meiner BR zu Titan brachte um dort einen Bonus zu clearen und etwas mehr Strategy Punkte zu sammeln um neuen Content zu bekommen).
      Momentan stehe ich kurz vor einem Limitabstieg.
      Ich spiele so etwa 10k Hände im Monat, mal mehr mal weniger. Habe neben dem Content hier etliche Videos anderer bekannter Pokerschulen gesehen, welche man sich auf FTP ja leicht erspielen kann und auch das ein oder andere Buch gelesen.

      Vom Spielstil spiele ich wohl am oberen Ende des TAGs und muss manchmal aufpassen nicht zum LAG zu werden. Preflop denke ich spiele ich recht solide, und auch postflop scheint es zu klappen, denn nach dem Studium meines letzten Buches kann ich doch tatsächlich meist auf positive nonSDWinnings blicken. Allerdings scheine ich mein Geld dafür am SD zu verlieren, was nicht Ziel des Ganzen war.

      Eine hier gegründete Lerngruppe verlief leider im Sande und so will ich jetzt mal wieder durchstarten. Mehr Content machen, mich vielleicht mal endlich im 2+2 umschauen, wieder mehr Hände posten und mich an den Bewertungen beteiligen und eventuell mal ein Video machen. Spiele auch mit dem Gedanken mal ein Coaching zu nehmen, hauptsächlich fürs Selbstbewustsein, denn ich denke so schlecht spiel ich nicht, nur kommen im Downswing eben Zweifel daran.

      Hier mal mein NL 100 SH Graph bisher. Man kann sehen wie die nonSDlosses am Ende langsam bremsen, dafür aber die SD Winnings stagnieren.



      Nachdem ich eben eine weitere 2 Stack Loosingsession hinter mir habe, werde ich jetzt etwas ins Handbewertungsforum schauen und dann nachher eventuell noch etwas spielen.

      So Long Jan
  • 12 Antworten
    • mamborambo
      mamborambo
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 651
      hey das sieht ja aus wie mein graph... :D
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      X
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      So, dass reicht mir jetzt für heute: 920 Hände, 231 BB down.





      Hab insgesamt 25/21 7% 3bet gespielt, was aber hauptsächlich an meinem stets hohen ATS von 45 liegt. Der WTSD liegt bei 30%, sehr hoch, denke da waren einfach zuviele Stations dabei, die eben nicht folden wollten. W$SD demnach bei katastrophalen 29%. Obwohl ich nur eine FlopCBet von 65,5% hab liegt der Erfolg hier unter 50%. Denke ich werde wieder etwas tighter spielen müssen. Bin sogar noch etwa 86 BB über EV gelaufen, aber eben auch etwa 50BB nonSDlosses, was eben davon kommt wenn der Gegner nicht foldet oder wohl jeden Float riecht. Die wichtigen Hände die ich verloren hab liegen alle um die 30BB, eine mit etwa 50, aber keine um einen vollen Stack. War wieder so ein typischer Tag, an dem die Draws nicht ankommen, der Gegner nicht zu folden scheint und starke Hände nicht ausbezahlt werden, aber das kennen wir ja alle.

      Hier mal der häßliche Graph dazu:


      Besondere Hände zum Posten hier gab es eigentlich nicht, weil irgendwie alles nur so dahin plätscherte. Grobe Schnitzer in meinem Spiel sind mir auch nicht aufgefallen. Sicher gab es Spots wo man am SD ahnen konnte, dass zB eine second Barell wohl die Kohlen auf mein Konto gebracht hätte, aber auch das hat man ja immer mal. War sicher nicht das A-Game, aber eigentlich dicht dran, nur der Gegner wusste das wohl nicht :f_cry:

      Entwicklung seit dem Tagebuch: -231 BB
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      Ich konnte es nicht lassen und so hab ich dann gestern Abend noch schnell eine Minisession gespielt: 154 Hände und ... Trommelwirbel ... 198 BB UP. Damit also insgesamt doch nur 31 BB down.
      Außerdem erfreulich: Wir konnten Teile der alten Lerngruppe wiedererwecken und ich hab auch noch ein paar Skypekontakte für U2U-Coaching ausgegraben.
      Mal sehen was heute noch so kommt.

      Hab dann eine kurze Session morgens und eine abends gespielt. Die erste mit nur 148 Händen lief super: 221 BB up. Hatte ein gutes Gefühl für die Gegner und war sehr nahe am A-Game. Abends war ich dann eigentlich zu müde, aber weil ich diesen Monat noch einen IRON-MAN-Level haben will, wegen des Halbjahresbonus hab ich noch gespielt um die Punkte für den Tag vollzubekommen. Es war definitiv nicht mein A-Game. Die Spots für Bluffs waren einfach falsch gewählt, was sich deutlich in den nonSDlosses zeigte. Also hab ich wieder nach nur 216 Händen aufgehört und konnte den Tag mit 116 BB up verbuchen.

      Content ziehe ich mir momentan bei jeder Autofahrt rein. Hab jede Menge Ed Miller Vids aufm IPod. Da reicht schon zuhören, muss nur nebenbei noch auf den Verkehr achten. Außerdem will ich mir mal die Psychologievideos hier bei PS.de reinziehen.

      So long.

      Entwicklung seit diesem Tagebuch: 85 BB up.
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      Heute nur wenig Zeit zum Spielen, aber ein Update hier solls trotzdem sein:
      nur zwei kurze Sessions heut Vormittag und eben gerade. Insgesamt 297 Hände (wieder nur genug für den Bonus). Bin mit meinem Spiel zufrieden und wenn nicht die zwei folgenden Hände gewesen wären, dann sehe es auch anders aus, aber auch ich kann die Varianz anerkennen, weil ich ja weiß: Es kommt auch anders, nur wann? Naja, kennt ihr ja die Frage, oder?

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $1(BB) Replayer
      SB ($103)
      BB ($142)
      Hero ($113)
      CO ($96.75)
      BTN ($112)

      Dealt to Hero J:diamond: J:spade:

      Hero raises to $3.50, fold, fold, SB raises to $13, fold, Hero calls $9.50

      FLOP ($27) 7:diamond: 4:heart: 8:heart:

      SB bets $19, Hero raises to $46, SB raises to $90.15 (AI), Hero calls $44.15

      TURN ($207) 7:diamond: 4:heart: 8:heart: 9:diamond:

      RIVER ($207) 7:diamond: 4:heart: 8:heart: 9:diamond: J:heart:

      SB shows K:heart: A:heart:
      (Pre 47%, Flop 54.6%, Turn 34.1%)

      Hero shows J:diamond: J:spade:
      (Pre 53%, Flop 45.4%, Turn 65.9%)

      SB wins $204

      und

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $1(BB) Replayer
      SB ($100)
      BB ($101)
      UTG ($144)
      UTG+1 ($110)
      Hero ($100)
      BTN ($95.50)

      Dealt to Hero Q:heart: Q:spade:

      fold, UTG+1 raises to $3, Hero raises to $10, BTN calls $10, fold, fold, UTG+1 calls $7

      FLOP ($31.50) J:club: 9:club: T:spade:

      UTG+1 checks, Hero bets $25, BTN folds, UTG+1 raises to $100 (AI), Hero calls $65 (AI)

      TURN ($211) J:club: 9:club: T:spade: 2:club:

      RIVER ($211) J:club: 9:club: T:spade: 2:club: A:heart:

      UTG+1 shows Q:diamond: K:heart:
      (Pre 31%, Flop 91.7%, Turn 96.6%)

      Hero shows Q:heart: Q:spade:
      (Pre 69%, Flop 8.3%, Turn 3.4%)

      UTG+1 wins $208

      Hand 1 hätte auch anders sein können, und bei Hand 2 war ich gegen die Masse seiner Range vorn.

      So waren es dann heute -114 BB, stehe also bei -29 BB, hier mal der Graph, seit 10.12.:
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      Gestern war ein weiterer Tag seit dem Beginn dieses Tagebuches und wieder kaum Zeit zum pokern. Trotzdem natürlich für den IronMan gespielt: 538 Hände mit 25/22 3bet 9,6% und einem WTSD von immer noch 32% am Ende -12 BB. Habe einen schönen Fish gefunden auf den ich schon ein paar Reads hatte, der mir dann aber kurz vor Schluß folgender Weise sein Geld zurückholte:

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $1(BB) Replayer
      SB ($94.50)
      BB ($161)
      UTG ($74.95)
      Hero ($129)
      CO ($60.65)
      BTN ($123)

      Dealt to Hero Q:heart: Q:club:

      fold, Hero raises to $3.50, CO calls $3.50, BTN calls $3.50, fold, BB calls $2.50

      FLOP ($14.50) 3:club: T:spade: 4:spade:

      BB bets $2, Hero raises to $15, CO calls $15, BTN calls $15, BB folds

      TURN ($61.50) 3:club: T:spade: 4:spade: 6:heart:

      Hero checks, CO bets $42.15 (AI), BTN folds, Hero calls $42.15

      RIVER ($145) 3:club: T:spade: 4:spade: 6:heart: K:club:

      Hero shows Q:heart: Q:club:
      (Pre 68%, Flop 52.8%, Turn 68.2%)

      CO shows 6:spade: K:spade:
      (Pre 32%, Flop 47.2%, Turn 31.8%)

      CO wins $142

      Über den Call vom Fish am BU freu ich mich am Flop natürlich, der tighte Spieler im SB macht mir allerdings Sorgen. Fish hat einen enorm hohen Turn AF, weil er hier gern gegen Schwäche feuert, weswegen ich mich hier zum C/R am Turn entscheide, obwohl ich bei einem Call oder gar Push vom SB wohl hätte folden müssen. SB nimmt sich Zeit und foldet, also ein easy Call für mich und dann kommt leider eines seiner 14 Outs.

      Habe in der Session viel 3bet gespielt, vor allem situationsabhängig und weniger for Value, womit ich sehr gut gefahren bin (258 BB/100), Dank an Ed Miller dafür.
      Aufgefallen ist mir aber, dass ich noch Probleme mit dem Valuebetten ám River habe. Denke hier könnte ich noch mehr Value aus meinen starken Händen bekommen. Werde hierzu mal gezielt Content suchen und einige Filteroptionen im HEM nutzen um solche Hände zu analysieren.

      Stehe jetzt also bei - 41 BB
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      Dieses Tagebuch führt auf wundersame Weise dazu, dass ich anscheinend konzentrierter, bewuster und kreativer spiele. So dann heute 700 Hände 25/20/2.1/22 mit 11% 3bet gespielt. 265 BB up !!! Habe auch ein paar Hände gepostet und mir etwas Content zum Thema Value und Riverdecisions reingezogen. Eine Hand, die ich auch gepostet habe, habe ich komplett misplayed, ansonsten war ich mit meinem Spiel sehr zufrieden. Mal sehen wann die ersten Datenbanknutzer mitbekommen, dass ich sehr viel 3bette und wie sie dann adapten. Hatte bisher immer das gefühl, dass es anfangs auf neuen Limits oder neuen Pokerseiten gut lief, und sobald ich einige tausend Hände gespielt hatte konnten die Gegner meine Leaks gut exploiten. Nun bin ich ja aber auf dem besten Wege zu einem kompletteren Spieler, weg vom ABC-Style.

      So far: 224 BB up
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      Heute seit vier Tagen mal wieder Zeit für Poker.
      Hab bis jetzt 700 Hände gespielt, ja, mein Spielvolumen ist viel kleiner als der Schnitt hier, weswegen ich auch noch Gold bin. Eine durchwachsene 24/20/2,4/27 Session mit 9% 3bet und nur 37,5% ATS.
      Auffällig sind diesmal sehr hohe nonSDlosses. Mein fold to 3bet Wert ist mit 82% recht hoch, was natürlich an meiner sehr loosen Range mit der ich CO und BU FIR (bis zu 100%) liegt, hier muss ich eben viel gegen 3bets folden. Auch kann ich natürlich bei dem hohen 3bet Wert nicht jeden 3bet Pot postflop gewinnen. Hier kommt eben wieder eine hohe Varianz ins Spiel. Ich denke ich muss mein Spiel hier noch besser an den Gegner anpassen. Spiele hier noch zu aggro gegen Stations und zuviel B/F gegen TAGs, vor allem oop. Werde hier mal ein paar Hände rausfiltern und analysieren.
      Trotzdem bin ich aber heute 123 BB up.

      So far: 345 BB up

      Eben nochmal knapp über 200 Hände gespielt. Bin aber irgendwie noch platt von den letzten Tagen und laß es lieber sein, trotzdem aber noch ein paar BB gemacht, deswegen jetzt:

      seit Beginn dieses Tagebuch: 415 BB up
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      Heut läuft nix zusammen. Bin wieder sehr unsicher mit meinem Spiel und habe nach nur 192 Händen mal eben 191 BB verloren, weswegen ich schnell die Notbremse zog. Ich merke schnell wenn ich nicht mehr mein A-Game spiele, nichtmal mehr das C-Game und nur noch Losses hinterherhechel. Pokerclient geschlossen und den Tag dem Content verschrieben. Ich will mehr Content machen, aber finde nix was mich wirklich motiviert mehr als nur die ersten 10 Minuten eines Videos zu schauen. Also hab ich heut mal die 7 Tage Testphase bei DC begonnen und werde mir heut als erstes die Handreaders-Serie reinziehen soweit ich komme. Mal sehen wie mir DC so gefällt.

      So far back to: 223 BB up
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      Gestern sind die Verluste noch weiter gestiegen: 355 BB down. Damit sind noch 60 BB übrig.

      Habe den Entschluss zum Limitabstieg gefasst. Nicht auf Grund der Bankroll, sondern um eben neue Konzepte ausprobieren zu können und vor allem, weil ich denke ich spiele zu Geldorientiert. Möchte dahin, dass ganze eben als Spiel zu sehen bei dem es um BB geht und nette Moves und Reads. Wenn dabei dann einmal etwas Taschengeld abfällt gut, aber habe mir da in der Vergangenheit zuviel Druck gemacht.

      Werde also ab heute NL50 spielen, wo dann eben ein Ship für 100BB der eindeutig +EV ist nicht ganz so doll wehtut. Den Aufstieg werde ich weniger an eine bestimmte Bankrollgrösse, als vielmehr an mein persönliches Gefühl binden das Limit geschlagen zu haben, bestimmte Konzepte erfolgreich verinnerlicht und in mein Spiel übernommen zu haben. Dies wird aber auf jeden Fall auch ein konservativeres Bankrollmanagement nach sich ziehen, denke mal 50 Stacks fürs nächste Limit ab heute. Wenn ich mich eben dann noch nicht sicher fühle gibt es einen Cashout oder eine zweite BR für Turniere.

      Also jetzt Crushing NL 50 hopefully!
    • PeeWee75
      PeeWee75
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 489
      So die ersten paar Sessions NL50 sind gespielt.

      Es war gut ein Limit abzusteigen um Selbstbewustsein, Erfahrung mit neuen Moves und BB's zu tanken.
      Es kommt mir so vor als wenn da ein RIESENUNTERSCHIED in den Limits ist. Gute Regulars finde ich kaum (hab allerdings auch nur wenig Stts auf dem Limit, meist nur von welchen die ich von NL100 kenne). Wenn ich treffe dann callen sie mich mit nem Midpair runter, aber auch meine Contis, und Multibarrelbluffs laufen. Mache mir da jetzt endlich mehr Gedanken über die Ranges und fahre damit wohl ganz gut. Man kann sagen ich bin im Multilevelthinking wohl auf dem Weg zu einem neuen Level.
      Der Graph der bis jetzt 2611 gespielten Hände sieht traumhaft aus:



      der könnte gern so weiterlaufen.

      Spiele auf NL50 ansonsten mein Spiel wie auf NL100 weiter, also etwa 28/22/2,8/21 mit 9% 3bet und 44% ATS. Fahre damit wirklich gut mit 24,4 BB/100.

      Winnings NL50: 637,2 BB
    • DerCorni
      DerCorni
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 1.476
      Bock auf U2U? Spiele NL50 auf Stars (SH natürlich) und habe vor demnächst auf NL100 aufzusteigen.

      Skype: der_corni