Vacuum-Funktion bricht ab

    • marcpreu
      marcpreu
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 212
      Hallo,

      wollte meine Datenbank mal etwas aufräumen und habe dazu die Maintenance-Funktion über pgadmin verwendet.
      Nach ca. 5 Sekunden geht nix mehr weiter.
      Die letzten Zeilen im Fenster sehen wie folgt aus:

      DETAIL: 0 dead row versions cannot be removed yet.
      Nonremovable row versions range from 0 to 0 bytes long.
      There were 0 unused item pointers.
      Total free space (including removable row versions) is 0 bytes.
      0 pages are or will become empty, including 0 at the end of the table.
      0 pages containing 0 free bytes are potential move destinations.
      CPU 0.00s/0.00u sec elapsed 0.00 sec.INFO: index "pg_toast_2396_index" now contains 0 row versions in 1 pages
      DETAIL: 0 index pages have been deleted, 0 are currently reusable.
      CPU 0.00s/0.00u sec elapsed 0.01 sec.INFO: analyzing "pg_catalog.pg_shdescription"INFO: "pg_shdescription": scanned 1 of 1 pages, containing 1 live rows and 0 dead rows; 1 rows in sample, 1 estimated total rows

      Sieht irgendwie aus, als wenn nicht genug Platz wäre. Auf Festplatte sind aber fast noch 200GB....

      Habe außerdem festgestellt, dass die postgres.exe Prozesse 4 oder 5 Mal im Task Manager aufgeführt sind und die Performance meines Rechners (auch bei geschlossenem HM) spürbar einschränken! Ist das normal?

      Nutze übrigens postgresql 8.3

      Was kann ich tun um den Vacuum-Prozess in Gang zu bekommen?

      Danke im Voraus!
      marcpreu
  • 1 Antwort
    • netsrak
      netsrak
      Gold
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 36.826
      Die vielen postgres Prozesse sind normal, sollten aber im Leerlauf keine Rechenzeit verbrauchen, es sei denn da läuft grad ein AutoVacuum oder sowas.

      Deine Vacuum Meldungen sehen für mich mehr so aus als wenn du eine falsche bzw. leere Datenbank angewählt hast. Du musst schon die richtige Poker Datenbank anklicken.