Druck auf rechtem Ohr

    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.495
      Hab seit gestern das Gefühl, dass ich irgendwie Druck auf meinem rechten Ohr habe. Fühlt sich so an, also ob da Wasser drin ist, ist es aber nicht. Es tut nicht wirklich weh, aber dieses Gefühl ist super nervig.
      Werd damit defintiv Montag zum Arzt gehen, wenn es nicht besser ist, aber hat jemand von euch Tipps, was ich da machen kann?

      Auf einem Bein hüpfen, Druckausgleich, gähnen etc. hab ich alles schon ausprobiert, wird wenn dann aber nur für nen paar Sekunden besser
  • 22 Antworten
    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.495
      -
    • stickman1401
      stickman1401
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 1.218
      evtl. überflüssiger ohrenschmalz, der im gehörgang festsitzt und aufs trommelfell drückt.
      hatte ich auch mal.
      wann wurde das letzte mal bei dir ausgespült?
      mein arzt hatte mir da empfohlen das wenigstens einmal im jahr zu machen.
    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.495
      ich glaub das wurd bei mir als kind mal gemacht, aber seitdem nicht mehr. Hab aber eigentlich ne ganz gute "Ohrhygiene", aber vielleicht ist da ja was dran
    • Bubulinohunter
      Bubulinohunter
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 961
      mittelohrentzündung imo
      wenn du glück hast ist es bald wieder weg.
    • stickman1401
      stickman1401
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2008 Beiträge: 1.218
      Original von mcontact
      ich glaub das wurd bei mir als kind mal gemacht, aber seitdem nicht mehr. Hab aber eigentlich ne ganz gute "Ohrhygiene", aber vielleicht ist da ja was dran
      Weißt aber, dass Q-Tips das eher verursachen als beheben, weil sie den Ohrenschmalz reindrücken?
    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.495
      Original von stickman1401
      Original von mcontact
      ich glaub das wurd bei mir als kind mal gemacht, aber seitdem nicht mehr. Hab aber eigentlich ne ganz gute "Ohrhygiene", aber vielleicht ist da ja was dran
      Weißt aber, dass Q-Tips das eher verursachen als beheben, weil sie den Ohrenschmalz reindrücken?
      ja das weiß ich, mein auch selber ausspülen etc.
    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      Du könntest einen "hörsturz" gehabt haben - solltest unbedingt zum Ohrenarzt gehen der dann vielleicht noch rechtzeitig ne Infusion macht damit sich das legt - könnte nämlich bleibend sein.
    • Zander99
      Zander99
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 34.028
      Huhu,

      ich bin zwar kein Arzt, aber Tauchlehrer daher kenne ich mich ein bißchen aus.

      Wenn du jetzt einen Druck auf den Ohr hast, wird das wohl eine leichte Entzündung sein. Ich würde das jetzt selber nix mehr dran machen, also nicht spülen oder drin rumfummeln. Montag direkt zum HNO Arzt, der wird das säubern und macht Dir ein Medikament rein auf Watte getränkt und das muss 24h drin bleiben und dass war es dann.

      Zur Ohrenpflege:

      Auf keinen Fall Wattestäbchen ( Kuhtipps) verwenden, damit schiebt man nur alles tiefer ins Ohr oder verletzt das Trommelfell.
      Besorge Dir eine kleine Spritze (ohne Nadel) in der Apotheke und spüle deine Ohren mit handwarmen Wasser alle 1-2 Monate.

      Im Urlaub:

      Wenn du im Salzwasser tauchen oder schwimmen warst immer die Ohren mit Süßwasser direkt danach spülen. Der Grund ist das die Salzkristalle Mikroverletzungen verursachen und das wieder Bakterien eindringen und dann gibt es wieder Entzündungen.

      Hotelpools würde ich immer meiden, wegen zuviel oder zu wenig Chlor, lieber im offenen Meer schwimmen gehen.

      Es gibt auch eine spezielle Lösung zum Ohren reinigen aus Essig und Alkohol, die ist aber mehr für Taucher im Tauchurlaub gedacht, weil es nix schlimmeres gibt als um die halbe Welt zu fliegen und dann nicht tauchen zu können, weil man ein kleine Entzündung im Ohr hat.


      Gute Besserung


      Gruß Zander
    • Zander99
      Zander99
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 34.028
      Original von Assimove
      Du könntest einen "hörsturz" gehabt haben - solltest unbedingt zum Ohrenarzt gehen der dann vielleicht noch rechtzeitig ne Infusion macht damit sich das legt - könnte nämlich bleibend sein.

      Hörsturz ist quatsch http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6rsturz
      Symptome

      Charakteristisch und definierend ist ein plötzliches, meist einseitiges Auftreten des Hörverlustes. Auslösende oder verursachende Faktoren lassen sich nicht feststellen. Ein einseitiges Druckgefühl und ein Ohrgeräusch (Tinnitus) (meist hochfrequent) im betroffenen Ohr können erste Vorboten sein. Der Hörsturz ist niemals von Ohrenschmerzen (Otalgie) begleitet. Bei einer einseitigen, plötzlichen Hörminderung mit Ohrenschmerzen muss daher eine andere Erkrankung angenommen werden.

      Parallel zur Hörstörung können andere Symptome auftreten:

      * Ohrgeräusche (Tinnitus) – 80%
      * Druckgefühl im Ohr
      * Haut „wie betäubt“ oder „wie Watte“/wattig – durch die plötzlich fehlende akustische Rückkoppelung bei Berührung der Ohrmuschel, echte Hypästhesie nicht nachweisbar – 50%
      * Schwindelgefühl (Vertigo) – 30%
      * Doppeltonhören (Diplakusis) – ein Ton wird auf dem einen Ohr normal, auf dem anderen (erkrankten) Ohr höher oder tiefer gehört – 15%


      Da op keine Geräusche hört- wird es wohl eine Mittelohrentzündung sein.
    • MrDeMoN
      MrDeMoN
      Bronze
      Dabei seit: 05.06.2008 Beiträge: 611
      Vermutlich hat sich aufgrund eienr Erkältung oder sowas deine "Eustachische Röhre" ihm Ohr zugesetzt oder ist angeschwollen whatever. Kenn ich, hat ich auch grade erst mal wieder.

      Versuchen kannstes mit Nasentropfen in die Nase, die richtig hochziehen und dann den Kopf nach hinten, sodass die im Rachenraum wieder rauskommen und dann auch da im Ohrenbereich ankommen ;) . Evtl auch Kopf für 2-3 Minuten zur Seite nach rechts kippen wenn du das nur auf dem rechten Ohr hast.

      Sonst => HNO-Arzt.
    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.495
      Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Hörsturz ist es glaub ich nicht, hab überhaupt kein Tinnitus oder sowas in der Art. Allerdings höre ich mit den rechten Ohr jetzt auch ziemlich schlecht.
      Ist wohl wirklich ne Entzündung, also gehts Montag zum Arzt.
    • Pokerfox68
      Pokerfox68
      Silber
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 2.368
      Hatte vor 2 Jahren dasselbe wie du!Bin zum Arzt,der hat eine Ohrenspülung gemacht!Danach hatte ich einen Tinitus.
      Ständig ein Motorengeräusch im Ohr,wenn Ruhe war!War dann beim Ohrenarzt.Der hat nix gefunden!Der Tinitus hat sich dann immer mehr abgeschwächt!Hab aber immer noch,nach grossem Stress und nachfolgender Ruhe ein Geräusch in Ohr oder Kopf!
      Und obwohl das Geräusch immer da war,hatte ich nie Schlafprobleme,da es sehr eintönig,ermüdend war!
    • dw1z
      dw1z
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 260
      probiers mal mit diesen ohrenschmalzkerzen.
      bei mir hats geholfen
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Vlt. ist ne Spinne drinnen (kann passieren ^^). Hatte ich glaube ich auch mal nen halben Tag lang, aber am nächsten Tag wars wieder weg... ganz seltsam.
    • Joop1986
      Joop1986
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2009 Beiträge: 1.232
      Ich würde auf ne Mittelohrentzündung oder ne Gehörgangsentzündung tippen !
      Habe auch oft Probs mit dem Kram .... !
      Aber nen paar Tage Ohrentropfen und alles is wieder in Ordnung !
    • Zander99
      Zander99
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 34.028
      Original von TheKami
      Vlt. ist ne Spinne drinnen (kann passieren ^^). Hatte ich glaube ich auch mal nen halben Tag lang, aber am nächsten Tag wars wieder weg... ganz seltsam.
      lol Es gibt wohl keine Stelle die empfindlicher ist als das Trommelfell ( Stichwort Nervendichte)
    • Zander99
      Zander99
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 34.028
      Original von MrDeMoN
      Vermutlich hat sich aufgrund eienr Erkältung oder sowas deine "Eustachische Röhre" ihm Ohr zugesetzt oder ist angeschwollen whatever. Kenn ich, hat ich auch grade erst mal wieder.


      Selbst wenn die Eustachische Röhre dicht ist , baut sich der Druck von alleine ab. Deshalb soll op auch keinen Druckausgleich mehr machen.
    • mcontact
      mcontact
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 1.495
      Original von TheKami
      Vlt. ist ne Spinne drinnen (kann passieren ^^). Hatte ich glaube ich auch mal nen halben Tag lang, aber am nächsten Tag wars wieder weg... ganz seltsam.
      na das hoff ich mal nicht;-)
    • Zander99
      Zander99
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 27.11.2008 Beiträge: 34.028
      Original von Joop1986
      Ich würde auf ne Mittelohrentzündung oder ne Gehörgangsentzündung tippen !
      Habe auch oft Probs mit dem Kram .... !
      Aber nen paar Tage Ohrentropfen und alles is wieder in Ordnung !

      Guck mal oben bei der Ohrenpflege vllt hilft es Dir .
    • 1
    • 2