hellhörige wohnung -> hilfe :-/

    • santorro75
      santorro75
      Silber
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 772
      hey leute
      nun sitzte ich schon wieder verzweifelt am pc aba diesesmal fragich einfavch direkt hier im forum.
      wohne seit nem halben jahr alleine, die wohnung ist schön jedoch auch alt weswegen ich den ganzen tag die familie von oben drüber höre. die kleine tochter läuft nur barfuß auf hacken durch die wohnung ohne teppich. war bereits da oben, die sind auch nett aba getan hat sich nix.
      dazu kommt, dass ich ein piepsen hre sobald die oben den wassererhitzer anmachen, also duschen oder warm wasser.
      außerdem hört es sich in meinem zimmer wie nen wasserfall an wenn die, die duschen anmachen.

      mir ist bewusst, dass ich bei den mitmietern eh nix erreichen kann.
      meine line ist nen brief an die vermieterin in der ich mietminderung fordere oder enfach mal gecheiten schallschutz oder sonst was..
      was sagt ihr?
      wie formuliere ich sonn brief an die vermieterin am besten aus ?( der mann is anwalt -.-)

      danke für jede hilfe! is meine erste wohnung alleine und fühle mich gerade nen bisschen hiflos.. hab schon mit nem besen gegen die wände geschlagen aba da sind jez so kleine krater in der decke :D

      lg, jan
  • 10 Antworten
    • pure
      pure
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 7.646
      PM me, ich kann versuchen dir mal was vorzuformulieren wenn's dir hilft.
    • papito84
      papito84
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 1.100
      Klare Antwort:

      Ausziehen!

      Ich habe das gleiche Problem. Einen idiotischen Heimwerker über mir, noch ein Stockwerk drüber eine türkische Familie, deren Kinder ununterbrochen in der Wohnung rumrennen und auch mal um 23.00 Uhr Squash spielen.

      Neben mir ein Volltrottel, der nicht weiss, dass man eine Tür mit dem Schlüssel schliessen kann und sie nicht mit aller Kraft zuwerfen muss.

      Auf der anderen Seite eine Familie, die ein behindertes Kind haben, das ununterbrochen wie ein Wolf heult, was zur Folge hat, dass in der Nacht die Hunde sich angesprochen fühlen, und mitheulen.

      Nebendran eine Asifamilie, die am liebsten Nachts spülen - und zwar in der Badewanne. Wenn denen dann ein Topf runterfällt, gehe ich wie eine Rakete an die Decke.

      All diese Dinge reichen aber nicht aus um irgend etwas dagegen zu unternehmen.

      Nimmst du dir einen Anwalt, lacht der angesichts der kommenden Honorarzahlungen, der Richter lacht ebenfalls - über dich, weil du mit so einem Quatsch vor Gericht gehst.

      Mein Problem ist: Ich bin Eigentümer, dieser verschissenen Dreckswohznung, die vor 8 Jahren gar nicht mal billig war.
      Ich müsste sie verschleudern, das will ich nicht.
      Vermieten? Wehe der zahlt nicht, dann schlafe ich schon unter der Brücke, wenn der noch in meiner Wohnung sitzt und lacht.

      All das hat mich sogar körperlich krank gemacht. Wenn man hundemüde ist, aber vor Angst kein Auge zukriegt, weil das Arschloch über mir wiedermal die Hilti ansetzt und man fast einen Herzkasper bekommt.

      Du bist Mieter.

      Du bist frei.

      Zieh aus.
      Vergeude nicht noch eine Minute in einer Wohnung, die kein Heim sein kann, weil der ganze Tagesablauf/Schlafrythmus von der Gnade von Idioten abhängt.
    • faulbertus
      faulbertus
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2006 Beiträge: 265
      hi,

      tja da wirst du leider nicht viel reißen können. Es gibt zwar prinzipiell die Möglichkeit der Mietminderung bei fehlendem Schallschutz, allerdings kommt es drauf an wann die Wohnung zum letzten Mal renoviert wurde, je nachdem sind bei Altbauten verschiedene DIN Normen anzusetzen.

      Zu den Trittgeräuschen könnte ich mir vorstellen, dass da was machbar is. Haben die Leute oben Laminat? Dann liegts zu 90% an der fehlenden/mangelnden Trittschalldämmung. Und da Laminat noch nicht so lange eingesetzt wird, gibts hier schon die Chance auf 5-10% Mietminderung.

      Wassergeräusche in den Wänden...dagegen wirst du wohl nix machen können. Die Leitungen sind oftmals alt und wurden damals nicht isoliert --> muss der Vermieter auch nicht machen, erst bei Erneuerung.

      Piepsen keine Ahnung..würde aber ebenfalls auf das Rohrsystem tippen, dass du dann halt mithören darfst.

      Gegen die Wände schlagen bringt ja nix, die Mieter oben drüber könne ja nix dafür...und nem Kind das toben durch die Wohnung zu verbieten wird schwer :-)

      Ich würde in dem Fall nicht gleich den Hammer auspacken, sondern mir nen Termin beim Vermieter nehmen und mal mit einem freundlichen, aber bestimmten Gespräch versuchen, einen besseren Trittschutz zu erreichen. Klar, is aufwändig, da muss der Boden raus, gedämmt werden und neuer Boden rein...kommt dann auch viel auf die Obermeiter an, obdie das klaglos mitmachen, die müssten dann ja aus der Wohnung für ne Woche oder so raus.
      Ich glaube es wird, wenn es Dich zu sehr stört, wohl auf nen Auszug rauslaufen, da dort nicht viel zu machen ist. Altbau ist halt Altbau.
    • santorro75
      santorro75
      Silber
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 772
      Original von faulbertus
      hi,

      tja da wirst du leider nicht viel reißen können. Es gibt zwar prinzipiell die Möglichkeit der Mietminderung bei fehlendem Schallschutz, allerdings kommt es drauf an wann die Wohnung zum letzten Mal renoviert wurde, je nachdem sind bei Altbauten verschiedene DIN Normen anzusetzen.

      Zu den Trittgeräuschen könnte ich mir vorstellen, dass da was machbar is. Haben die Leute oben Laminat? Dann liegts zu 90% an der fehlenden/mangelnden Trittschalldämmung. Und da Laminat noch nicht so lange eingesetzt wird, gibts hier schon die Chance auf 5-10% Mietminderung.

      Wassergeräusche in den Wänden...dagegen wirst du wohl nix machen können. Die Leitungen sind oftmals alt und wurden damals nicht isoliert --> muss der Vermieter auch nicht machen, erst bei Erneuerung.

      Piepsen keine Ahnung..würde aber ebenfalls auf das Rohrsystem tippen, dass du dann halt mithören darfst.

      Gegen die Wände schlagen bringt ja nix, die Mieter oben drüber könne ja nix dafür...und nem Kind das toben durch die Wohnung zu verbieten wird schwer :-)

      Ich würde in dem Fall nicht gleich den Hammer auspacken, sondern mir nen Termin beim Vermieter nehmen und mal mit einem freundlichen, aber bestimmten Gespräch versuchen, einen besseren Trittschutz zu erreichen. Klar, is aufwändig, da muss der Boden raus, gedämmt werden und neuer Boden rein...kommt dann auch viel auf die Obermeiter an, obdie das klaglos mitmachen, die müssten dann ja aus der Wohnung für ne Woche oder so raus.
      Ich glaube es wird, wenn es Dich zu sehr stört, wohl auf nen Auszug rauslaufen, da dort nicht viel zu machen ist. Altbau ist halt Altbau.
      die haben keinen boden! sondern laufen in der wohnung da auf dem dunkelroten grundboden rum
    • faulbertus
      faulbertus
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2006 Beiträge: 265
      dunkelroter Grundboden? Meinst du gestrichenen Estrich oder halt alten Holzboden, den die, warum auch immer, dunkelrot gestrichen haben?
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Original von santorro75
      Original von faulbertus
      hi,

      tja da wirst du leider nicht viel reißen können. Es gibt zwar prinzipiell die Möglichkeit der Mietminderung bei fehlendem Schallschutz, allerdings kommt es drauf an wann die Wohnung zum letzten Mal renoviert wurde, je nachdem sind bei Altbauten verschiedene DIN Normen anzusetzen.

      Zu den Trittgeräuschen könnte ich mir vorstellen, dass da was machbar is. Haben die Leute oben Laminat? Dann liegts zu 90% an der fehlenden/mangelnden Trittschalldämmung. Und da Laminat noch nicht so lange eingesetzt wird, gibts hier schon die Chance auf 5-10% Mietminderung.

      Wassergeräusche in den Wänden...dagegen wirst du wohl nix machen können. Die Leitungen sind oftmals alt und wurden damals nicht isoliert --> muss der Vermieter auch nicht machen, erst bei Erneuerung.

      Piepsen keine Ahnung..würde aber ebenfalls auf das Rohrsystem tippen, dass du dann halt mithören darfst.

      Gegen die Wände schlagen bringt ja nix, die Mieter oben drüber könne ja nix dafür...und nem Kind das toben durch die Wohnung zu verbieten wird schwer :-)

      Ich würde in dem Fall nicht gleich den Hammer auspacken, sondern mir nen Termin beim Vermieter nehmen und mal mit einem freundlichen, aber bestimmten Gespräch versuchen, einen besseren Trittschutz zu erreichen. Klar, is aufwändig, da muss der Boden raus, gedämmt werden und neuer Boden rein...kommt dann auch viel auf die Obermeiter an, obdie das klaglos mitmachen, die müssten dann ja aus der Wohnung für ne Woche oder so raus.
      Ich glaube es wird, wenn es Dich zu sehr stört, wohl auf nen Auszug rauslaufen, da dort nicht viel zu machen ist. Altbau ist halt Altbau.
      die haben keinen boden! sondern laufen in der wohnung da auf dem dunkelroten grundboden rum
      wtf? :baby:

      Typ is Anwalt aber no moniez für nen gescheiten Boden??
    • santorro75
      santorro75
      Silber
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 772
      also die vermieterin (wohnt nicht in dem haus) davon der mann der ist anwalt
      die, die oben drüber wohnen.. ich glaub er ist fernfahrer (polnischer klischee asi) und sie geht nich arbeiten oda so..

      es ist kein holzboden sondern einfach der estrich.. und auf dem läuft die kleine immer barfuß auf hacken und chased den katzen hinterher (davon haben sie auch 2 )
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Original von santorro75
      also die vermieterin (wohnt nicht in dem haus) davon der mann der ist anwalt
      die, die oben drüber wohnen.. ich glaub er ist fernfahrer (polnischer klischee asi) und sie geht nich arbeiten oda so..

      es ist kein holzboden sondern einfach der estrich.. und auf dem läuft die kleine immer barfuß auf hacken und chased den katzen hinterher (davon haben sie auch 2 )
      zomg
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.430
      Original von santorro75
      Original von faulbertus
      hi,

      tja da wirst du leider nicht viel reißen können. Es gibt zwar prinzipiell die Möglichkeit der Mietminderung bei fehlendem Schallschutz, allerdings kommt es drauf an wann die Wohnung zum letzten Mal renoviert wurde, je nachdem sind bei Altbauten verschiedene DIN Normen anzusetzen.

      Zu den Trittgeräuschen könnte ich mir vorstellen, dass da was machbar is. Haben die Leute oben Laminat? Dann liegts zu 90% an der fehlenden/mangelnden Trittschalldämmung. Und da Laminat noch nicht so lange eingesetzt wird, gibts hier schon die Chance auf 5-10% Mietminderung.

      Wassergeräusche in den Wänden...dagegen wirst du wohl nix machen können. Die Leitungen sind oftmals alt und wurden damals nicht isoliert --> muss der Vermieter auch nicht machen, erst bei Erneuerung.

      Piepsen keine Ahnung..würde aber ebenfalls auf das Rohrsystem tippen, dass du dann halt mithören darfst.

      Gegen die Wände schlagen bringt ja nix, die Mieter oben drüber könne ja nix dafür...und nem Kind das toben durch die Wohnung zu verbieten wird schwer :-)

      Ich würde in dem Fall nicht gleich den Hammer auspacken, sondern mir nen Termin beim Vermieter nehmen und mal mit einem freundlichen, aber bestimmten Gespräch versuchen, einen besseren Trittschutz zu erreichen. Klar, is aufwändig, da muss der Boden raus, gedämmt werden und neuer Boden rein...kommt dann auch viel auf die Obermeiter an, obdie das klaglos mitmachen, die müssten dann ja aus der Wohnung für ne Woche oder so raus.
      Ich glaube es wird, wenn es Dich zu sehr stört, wohl auf nen Auszug rauslaufen, da dort nicht viel zu machen ist. Altbau ist halt Altbau.
      die haben keinen boden! sondern laufen in der wohnung da auf dem dunkelroten grundboden rum
      .......das dunkelrote ist den Boden! ( im klassischen Ochsenblutrot lackierte Dielen obv.)

      Du wirst nicht viel machen können, hast dir wahrscheinlich ne billige Altbauwhng gesucht und gefunden ... jetzt weisst Du warum die so günstig sind.

      Die meisten Fragen wurden ja schon beantwortet, gegen das Wasserrauschen kannste auch nix machen, es gilt inzwischen für Mieter das Recht, auch Nachts zu duschen/ baden solange sie es nicht übertreiben.
    • faulbertus
      faulbertus
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2006 Beiträge: 265
      Original von santorro75
      also die vermieterin (wohnt nicht in dem haus) davon der mann der ist anwalt
      die, die oben drüber wohnen.. ich glaub er ist fernfahrer (polnischer klischee asi) und sie geht nich arbeiten oda so..

      es ist kein holzboden sondern einfach der estrich.. und auf dem läuft die kleine immer barfuß auf hacken und chased den katzen hinterher (davon haben sie auch 2 )
      tja in dem Fall ist der Estrich nicht fachgerecht schallisoliert worden. Darauf abstellen und sich am besten mit den Mietern obendrüber zusammentun und für die nen gescheiten Boden verlangen. Ergebnis: Die kleine holt sich nich mehr ständig den Schnupfen auf dem saukalten Boden und du hast deine Ruhe :-)

      Viel Erfolg! Mit Anwalt drohen usw. bringt wohl nix, es sei denn du bist im Mieterschutzbund. Wenn alles nicht fruchtet...ausziehen!