meine leakliste

    • pokerbotschi
      pokerbotschi
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 612
      meine problem : ich hänge auf 05/1 dollar fest. ich habe ein plus von 100 $ auf ca 18000 hände, das ist mir zu wenig. von meinem höchstand bin ich 240 $ entfernt. zusätzlich poste ich durchgehend hände, analysiere andere hände und habe ITH und SSH gelesen. ich bin mir aber sicher, dass ich nicht nur pech habe, im gegensatz zu vielen anderen in der sorgenhotline. ich MUSS leaks haben! daher habe ich eine liste angefangen, anhand meiner fehler, die mir beim händeposten auffallen. meine frage : WIE kann ich diese leaks sinnvoll abschaffen? es sind keine leaks dir deutllich auffallen, es sind eher verständnisleaks! 1. ich kann keine handranges abschätzen, nur sehr sehr sehr grob. - ich kann anhand der flopaction keine handranges reduzieren. ---> ernsthaft mal, wie kann ich lernen handranges abzuschätzen? 2. ich discounte outs gerne mal falsch. und zwar kann ich nicht anhand der handrange des gegner discounten, bsp ich habe 1 overcard am flop und es ist klar, dass der gegner die nicht hat. trotzdem gebe ich nur der einen overcard die outs. im HU nehme ich drawheavyboards nicht ernst und discounte hier sehr wenig, weils nur ein gegner ist. 3. ich mache falsche contibets. ich kann nämlich folgende fragen nicht beantworten : - foldet was besseres? (ich weiß es nicht!) - callt was schlechteres?? - ist es eine valuebet? (wenn ich tp habe klar, aber was is mit 2 OC ? oder middlepair) bitte um ernsthafte antworten und gute tips! ich will nicht nur "erfahrung, erfahrung" hören
  • 10 Antworten
    • pianoboy
      pianoboy
      Black
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 2.807
      hi, bin auch grad auf dem limit und nun zu deinen fragen: keine deiner fragen ist meiner meinung auf dem limit relevant, allein schon mit den handranges: die hälfte sind 50-70%vpip fische mit 3% PF raise wie willst du denen bitte ne vernünftige handrange geben??? das ist auf dem limit einfach fehl am platz! und auf die contibet kannst du ruhig öfters mal verzichten nur nicht zu oft das macht dich dann lesbar. schau einfach auf deine reads ich lass dir auch "fold to turn bet" anzeigen um zu sehen ob sich die turn conti noch lohnt. ansonsten draws tight spielen und immer valuebeten dann sollte das limit eigentlich kein problem darstellen.... mach halt mal nen video wäre sicher interessant... MFG noni :spade:
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Hi botschi, ich kann dir zwei Sachen anbieten: 1. Sammel eine Liste von Händen mit speziellen Gebieten, z.b. fragwürdige Contibets. Diese gehen wir dann zusammen durch und diskutieren diese. 2. Komm ins usercoaching und wir machen eine oder mehrere Coachingsessions. Dabei schaue ich dir über die Schulter. DKT
    • alexd841
      alexd841
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 3.969
      einfach mal ein schuss ins blaue, ohne auf die von dir angeprochenen punkte einzugehen. hauptleak der leute, denen ich im usercoaching über die schulter schaue ist ganz einfach, dass sie valuebets verpassen. insbesondere am river. für dieses limit zitiere ich stoxtrader jedes mal: "bluffing equity goes way down, valuebetting equity goes way up". achte mal darauf.
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Allerdings. Das ist der wichtigste Faktor auf dem Limit!
    • Gortak
      Gortak
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 320
      ich versuche mich auch an das "viel Value betten" zu halten. Ist eigentlich Quatsch, weil man ja auch gegen Rocks viel value bettet... Es geht also nur ums Verhältnis Value/Bluff. Also lautet der Tipp: wenig Bluffs.also tight spielen. Andererseits sind meine marginalen Haende gegen loose Fische eher Value Haende als gegen Tags...also doch wieder looser spielen. Also was jetzt??? Ich spiel sehr tight, und meine won at Showdown rate ist nicht dolle. bin bei 33WTS bei 54 Won at SD...
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Reite nicht so sehr auf Werte rum. Weniger Bluffs bedeutet: Macht man auf höheren Limits mehr Semibluffs, so bringen diese hier nichts. Runtergecallt wird man mit jedem Dreck. Daher sind hier auch Valuebets am River sehr wichtig. DKT
    • pokerbotschi
      pokerbotschi
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 612
      ist eine contibet am turn für euch ein bluff? ich sag mir immer, dass die nur in 25% der fälle erfolgreich sein müssen, wenn der pot 4bb groß ist . denke schon drüber nach NL zu spielen
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Ich bin temporär umgestiegen auf NL. Ich brauchte ein Abwechslung von FL, da ich dort nur noch Autopilot gespielt habe. Kein Nachdenken über die Spielweise, da es bei den Donks eh keinen Sinn hat. (Semibluff? Vergiss es) NL macht mir momentan großen Spass, auch wenn der Gewinn noch nicht riesig ist. Ich denke aber mehr nach bei meinem Spiel. Mal schauen wie lange ich das noch mache, vielleicht bleibe ich auch dabei, wobei mir Schnibl0r immer rät, FL zu spielen. Recht hat er eigentlich. DKT
    • pokerbotschi
      pokerbotschi
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 612
      spielst du shortstack oder bigstack? ich würde vll erstma 3 tables spielen, 2 fl und nebenbei einen nl shortstacktable. die sss is ja in 10 min erlernt sag ma genau, ob für dich eine contibet am turn ein bluff ist und ob du das lässt ggn callingstations
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Ich spiele momentan NL25 SH. Zum Thema Contibet: HU bette ich fast immer den Turn erneut, es sei denn ich habe einen Aggro gegenüber, gegen den ich Outs habe, dann spiele ich c/c. Ansonsten ist das für mich eine Contibet oder sogar eine Valuebet. Wenn ich gegen einen Vollfish spiele, bette ich den Turn um mir einen free showdown zu nehmen, da ich oft mit A high noch vorne liege. DKT