NL2 und höher 6-max

    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Hallo zusammen

      Ich spiele jetzt gut seit einem Monat 01/02ct. 6-max mit sehr gutem Erfolg.

      Zwischenzeitlich habe ich auch 02/05ct. gespielt aber nur ca. 200-300 Hände gegen über 7k 01/02ct.

      Meine Frage ist meine Bankroll erlaubt es mir bald einen Gang höher zu schalten.

      Aber muss man anders spielen auf 02/05 und weitere? Oder sind im Grunde genommen nur die blinds einfach höher?

      Ich weiss man kann es sicherlich nicht verallgemeinern. Aber in den micros habe ich gemerkt mit Ace high jemanden zu bluffen der halt one pair getroffen hat unmöglich. Oder Paare werden überspielt, Asse sowieso etc.

      Nimmt mich nur Wunder ob es generell anders ist und auch dann 05/10 etc. nur das ich mal vorbereitet bin. Kann mir schon vorstellen das auf jedem limit ein anderer Spielstyl erforderlich ist.

      Klar kommt es immer noch auf die Situationen, Gegner, stacks, eigene Karten etc. drauf an ..
  • 18 Antworten
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Vor nl25 würde ich nicht viel bluffen. Einfach weiter simples abc value poker spielen. Ich würde nicht zuviel Zeit auf den nano limits verbringen, wenn du auf nl5 aufsteigen kannst, dann warte nicht länger.
    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Original von Mueslirocker
      Vor nl25 würde ich nicht viel bluffen. Einfach weiter simples abc value poker spielen. Ich würde nicht zuviel Zeit auf den nano limits verbringen, wenn du auf nl5 aufsteigen kannst, dann warte nicht länger.
      Hallo Danke für die schnelle Antwort.

      Naja ich spiele momentan immer zwei Tische mit je 2 USD also 4 USD aufs mal.

      Meine Bankroll beträgt 93,65 USD. In 2-3 Tagen sollten 10 USD dazukommen von Fulltilt plus rakeback, dann könnte ich einen 02/05 Tisch mit 5 USD spielen ja.

      Und die Unterschiede von NL2 auf NL5?

      Kann ich weiterspielen wie bisher auf NL2?
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      ich hab da ewig nicht mehr gespielt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es da einen wesentlichen unterschied gibt.
      Evtl. sind die gegner ja sogar schlechter, weil nur spieler mit plan von brm auf nl2 spielen. Da dürften die meisten fische doch etwas mehr geld übrig haben.
    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Original von nikotho
      ich hab da ewig nicht mehr gespielt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es da einen wesentlichen unterschied gibt.
      Evtl. sind die gegner ja sogar schlechter, weil nur spieler mit plan von brm auf nl2 spielen. Da dürften die meisten fische doch etwas mehr geld übrig haben.
      He he diese Ueberlegung und Zitat gefällt mir ja ....

      Werde es mal versuchen aber einfach mit nur einem Tisch für 5 USD, zwei Tische wären sonst über 10% BR.

      Aber ein Tisch geht gut ja ... he he
    • Elodai
      Elodai
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2008 Beiträge: 563
      Kannst mit 20 stacks locker Nl5 SH spielen (falls du schonmal was von Odds - Potodds gehört hast); wie meine Vorredner schon gesagt haben; ABC Poker spielen; auf Hände warten, FOLDEN können :f_biggrin:

      Starthände nach chart auswählen, am besten schauen, dass du viele "bigstacks" am Tisch hast --> pockets auf setvalue callen --> set --> stack up :)


      Hier mein Nl5 SH Graph auf Stars; hatte mit 80$ angefangen:


      (Ist 1 stack über EV)


      ed:
      Also der Unterschied zu Nl2 ist kaum merkbar; hast da auch deine 60VpIp Tische :s_evil:
    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Original von FHochstatter
      Kannst mit 20 stacks locker Nl5 SH spielen (falls du schonmal was von Odds - Potodds gehört hast); wie meine Vorredner schon gesagt haben; ABC Poker spielen; auf Hände warten, FOLDEN können :f_biggrin:

      Starthände nach chart auswählen, am besten schauen, dass du viele "bigstacks" am Tisch hast --> pockets auf setvalue callen --> set --> stack up :)


      Hier mein Nl5 SH Graph auf Stars; hatte mit 80$ angefangen:


      (Ist 1 stack über EV)


      ed:
      Also der Unterschied zu Nl2 ist kaum merkbar; hast da auch deine 60VpIp Tische :s_evil:

      Hi Danke für den graphen ...

      Was meinst Du mit 20 stacks genau? Meine BR erlaubt es mir nur einen TIsch aber zu spielen ... ev. habe ich dich falsch verstanden sorry.

      Klar man muss folden können, wenn man nichts hat ausser der Gegner hat nichts, dann foldet er :P

      Was meinst Du genau mit auf setvalue callen?

      Ich wähle meistens Tische mit hohem Pot und auch hohe "seen Flop" rate .. macht Ihr das anders?
    • nikotho
      nikotho
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2006 Beiträge: 1.317
      ich glaube du hast was beim brm falsch verstanden. Was hat die anzahl der tische damit zu tun? Ich kenne die artikel nicht, aber würde mich wundern, wenn das da so drin steht.
      Wahrscheinlich soll dein stack (an einem tisch) nicht über 10% deiner bankroll betragen.
      Ob du jetzt einen oder mehrere tische spielst ist dabei egal; die varianz bleibt die gleiche. Wenn du also 20 stacks für nl5 hast spiel ruhig 2 tische, oder wenn du dir mehr tische zutraust, ohne das dein spiel dabei schlechter wird, auch ruhig mehr.
      Für die varianz macht es keinen unterschied, ob du 2 stunden an 1 tisch oder 1 stunde an 2 tischen spielst.

      edit: auf setvalue callen: preflop kleine pocketpairs callen um einen drilling (=set) zu treffen. Wann du das machst, sollte in den artikeln/shc stehen
    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Original von nikotho
      ich glaube du hast was beim brm falsch verstanden. Was hat die anzahl der tische damit zu tun? Ich kenne die artikel nicht, aber würde mich wundern, wenn das da so drin steht.
      Wahrscheinlich soll dein stack (an einem tisch) nicht über 10% deiner bankroll betragen.
      Ob du jetzt einen oder mehrere tische spielst ist dabei egal; die varianz bleibt die gleiche. Wenn du also 20 stacks für nl5 hast spiel ruhig 2 tische, oder wenn du dir mehr tische zutraust, ohne das dein spiel dabei schlechter wird, auch ruhig mehr.
      Für die varianz macht es keinen unterschied, ob du 2 stunden an 1 tisch oder 1 stunde an 2 tischen spielst.

      edit: auf setvalue callen: preflop kleine pocketpairs callen um einen drilling (=set) zu treffen. Wann du das machst, sollte in den artikeln/shc stehen

      Also ich meine es gibt versch. BRM regeln ich halte mich an die von Chris Ferguson die besagt max. 5% des Stacks aufs mal am Tisch zu investieren.

      Also wenn ich 93,65 habe und 2x2 USD auf NL2 wäre möglich .... dann wären aber 2x 5 USD für NL5 über 10%! Das meine ich ... dann ginge strikt nach Regeln jetzt nur ein Tisch ..

      Angenommen ich verliere 2x 5 USD bin ich bei 83 USD ....

      Ach so ja ich weiss also was gemeint ist. Ich mixe mein spiel mit kleinen Paaren auch oft und raise Sie.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Also ich spiele 4-6 Tische. ATM NL10 mit NL20 SH reingemxixt und fahre ein 20er BRM, mit Shots ab 15 Stacks. Das wollte ich bis NL50 auch so beibehalten und mir dort eine bißchen entspanntere Roll für NL100 erspielen. Allerdings muß man dann auch absteigen können. War schonmal auf NL20 und bin dann wieder abgestiegen, als ich bei $300 war.

      Ist halt ne Sache der Diziplin und ob man das verkraftet....

      NL5 auf FTP fand ich übrigens schon ein bißchen anders. Ab NL 10 war's für mich leichter. Ist ja auch hart wegen des Rakes. Hab dann auf Mansion NL4 gespielt, bis ich die Roll für NL10 hatte. Waren auch nur 7k Hände...
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Gamberone
      Also ich meine es gibt versch. BRM regeln ich halte mich an die von Chris Ferguson die besagt max. 5% des Stacks aufs mal am Tisch zu investieren.

      Also wenn ich 93,65 habe und 2x2 USD auf NL2 wäre möglich .... dann wären aber 2x 5 USD für NL5 über 10%! Das meine ich ... dann ginge strikt nach Regeln jetzt nur ein Tisch ..

      Angenommen ich verliere 2x 5 USD bin ich bei 83 USD ....
      Angenommen du spielst nur einen Tisch und verlierst 2x hintereinander 5$, dann bist auch nur noch bei 83$ ;)

      Du kannst ruhig auch mehr als 10 % der BR auf mehreren Tischen verteilen - was hier vermutlich gemeint ist, man sollte auf einem bestimmten Tisch nicht mehr als 10 % der BR an effektiven Stack haben. Das heißt:

      - Wenn du 93$ besitzt und du sitzt an 5 Tischen mit je 5$ --> kein Problem (an jedem einzelnen hast nur knapp 5,4 % der BR und kannst mit einem AI folglich auch nicht mehr verlieren)

      - Du besitzt 93$, sitzt an einem bestimmten Tisch aber mti 10$, allerdings haben alle anderen Gegner nur so 5 - 6$ herum --> auch kein Problem (auch wenn du 10$ hast, kannst maximal 6$ verlieren, was deutlich unter den 10 % ist)

      - Du besitzt 93$, sitzt mit über 10$ an einem Tisch, und direkt links von dir sitzt ein Gegner der auch über 10$ hat --> weniger schön, hier musst ev. in einer Hand >10% der BR riskieren, daher wäre Tisch wechseln vernünftig

      Klar was gemeint ist?
    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Ok tut mir Leid kann sein das ich dies falsch verstanden habe.

      Wenn natürlich pro Tisch gemeint war, dann kann ich genauso weiterspielen also 2x 5 USD auf zwei Tische verteilt.
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Original von Gamberone
      Ok tut mir Leid kann sein das ich dies falsch verstanden habe.

      Wenn natürlich pro Tisch gemeint war, dann kann ich genauso weiterspielen also 2x 5 USD auf zwei Tische verteilt.
      Es ist 100% pro Tisch gemeint ;) . 5% entspricht ja der standard 20 stack regel. Sobal du 20 stacks für ein limit hast, kannst du aufsteigen, wieviele Tische du spielst ist egal. Wenn du nur noch 15 stacks hast, kannst du absteigen.
      Wenn du dich nicht wohl fühlst, kannst du auch 25/20 oder 30/25 spielen.
      Aber auf den nanolimits würde ich 20/15 empfehlen, hier will man ja nicht viel Zeit verbringen, also möglichst schnell aufsteigen. Später empfiehlt sich dann ein sichereres BRM.
      Und lies dir unbedingt nochmal die Strategieartikel durch. Ab nl5 sollte man schonmal etwas von "setvalue callen" und "ev" gehört haben ;) .
      Viel Glück beim Aufstieg.
    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Original von Mueslirocker
      Original von Gamberone
      Ok tut mir Leid kann sein das ich dies falsch verstanden habe.

      Wenn natürlich pro Tisch gemeint war, dann kann ich genauso weiterspielen also 2x 5 USD auf zwei Tische verteilt.
      Es ist 100% pro Tisch gemeint ;) . 5% entspricht ja der standard 20 stack regel. Sobal du 20 stacks für ein limit hast, kannst du aufsteigen, wieviele Tische du spielst ist egal. Wenn du nur noch 15 stacks hast, kannst du absteigen.
      Wenn du dich nicht wohl fühlst, kannst du auch 25/20 oder 30/25 spielen.
      Aber auf den nanolimits würde ich 20/15 empfehlen, hier will man ja nicht viel Zeit verbringen, also möglichst schnell aufsteigen. Später empfiehlt sich dann ein sichereres BRM.
      Und lies dir unbedingt nochmal die Strategieartikel durch. Ab nl5 sollte man schonmal etwas von "setvalue callen" und "ev" gehört haben ;) .
      Viel Glück beim Aufstieg.

      Ok alles klar dann kann ich also mit 20 stacks aufsteigen. Ich wusste nicht das man mehrere Tische spielen kann und es pro Tisch gemeint war.

      15/20 find ich gut in den nanolimits doch.

      Werde also gleich weiterspielen wie auf NL2. Zwei Tische und in etwa gleicher Spielstyl.
    • 2xess
      2xess
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2007 Beiträge: 3.111
      @FHochstatter
      Auf 6000 Hände 102$ (NL5) ? Du massives Kartenglück? Gewöhne dich besser nicht daran. ;)
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von Gamberone

      Ach so ja ich weiss also was gemeint ist. Ich mixe mein spiel mit kleinen Paaren auch oft und raise Sie.
      Das ist aber nicht Setvalue. Tu Dir einen Gefallen und lies auf jeden Fall die NL BSS Strategie-Artikel.

      Im übrigen gibt es auch eine Bronzeartikel zum Thema Multitabling, da steht auch nochmals drin, daß es keine Rolle fürs BRM spielt, wieviel Tische Du gleichzeitig spielst, solange Du die handeln kannst.

      Kannst Du Dir ja auch ausrechnen. Wenn Du 100$ hast, setzt Dich an einen $5 Tisch, dann sind das 5% von 100$.

      Wenn Du Dich dann an einen anderen $5-Tisch setzt, sind das 5,3% von $95 usw.
    • Gamberone
      Gamberone
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2008 Beiträge: 132
      Original von vandaalen
      Original von Gamberone

      Ach so ja ich weiss also was gemeint ist. Ich mixe mein spiel mit kleinen Paaren auch oft und raise Sie.
      Das ist aber nicht Setvalue. Tu Dir einen Gefallen und lies auf jeden Fall die NL BSS Strategie-Artikel.

      Im übrigen gibt es auch eine Bronzeartikel zum Thema Multitabling, da steht auch nochmals drin, daß es keine Rolle fürs BRM spielt, wieviel Tische Du gleichzeitig spielst, solange Du die handeln kannst.

      Kannst Du Dir ja auch ausrechnen. Wenn Du 100$ hast, setzt Dich an einen $5 Tisch, dann sind das 5% von 100$.

      Wenn Du Dich dann an einen anderen $5-Tisch setzt, sind das 5,3% von $95 usw.

      I sagte ja ich mixe mein spiel und calle nicht immer for setvalue. Aber ich weiss was damit gemeint war. Ich meine ein Paar in später Pos. bei 6-max ist ein automatisches raise.

      Die BRM für multitabling wusste ich eben nicht.

      Werde mir diesen Artikel gleich durchlesen vielen dank.
    • sher4real
      sher4real
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2009 Beiträge: 1.451
      Also ich habe mal was von 25 Stacks gehört. 25 Stacks fürs höhere Limit --> Aufstieg. 25 Stacks vom niedrigeren Limit --> Abstieg. Halte das aber für etwas zu krass, wenn man erst wieder auf 25 Stacks des niedrigeren Limits runterfallen muss.

      Allerdings klingt 20/15 auch wieder sehr eng, SH sind 5 Stacks doch eigentlich recht light verloren?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Erstmal sind vor allem die Blinds höher und deine Gegner werden langsam besser. Natürlich sind von meinem Standpunkt aus betrachtet wahrscheinlich 95% der Spieler auf dem Limit nicht gut, aber da du als Anfänger selber noch Leaks hast ist das natürlich für dich relevant.

      Primär solltest du erstmal nichts grundlegendes an deinem Spiel ändern, da dies meist mehr schadet als nutzt. Du solltest allerdings sehr bewusst spielen bei einem Limitaufstieg und jede deiner Entscheidung solltest du irgendwie begründen können. Viele Anfänger haben so ihre Probleme damit, dafür gibts die HB-Foren.