Omaha - macht das Sinn?

    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Hallo,

      da der ursprüngliche Thread ja leider gehijackt wurde probiere ich für dich mal noch einen Versuch ;) :

      Original von Waaaghboss
      Dumme Frage, aber ich hab eben meine ersten ernsthaften Hände Omaha auf PL50 gespielt. Hab zwar die BR fürm höheres Limit, aber nicht den Skill dachte ich.

      Mein Eindruck:
      - Niveau grauenhaft. Vergleichbar mit NL10 in etwa oder schlechter. Stimmt das?
      - Irgendwie kommts mir vor, dass wenn ich auf dem Flop gegen einen Gegner All-In bin immer einen ca. 50/50 Flip habe. Straightdraw + 2pair gegen Flushdraw + Overpair und solche Geschichten. Da frag ich mich wo kommt dann die großartige Edge her, wenn die Situationen eh immer so even sind?

      Und wenn man im Omaha sich dann trotzdem eine große Edge erabeiten kann, wieviel BB (Big Bets)/100 Hände kann man denn da so erreichen? Auf NL50, NL100 und höher?

      Und wie hoch ist die Varianz? Bei den knappen All-Ins könnte ich mir vorstellen, dass die very heavy ist.

      MfG Waaaghbozz
  • 12 Antworten
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Antworten:

      Original von Atkin
      Omaha = mehr varianz gibt es nicht :)
      Original von agrokiel2
      also ich bin vor einigen Monaten vom NL auf PLO umgestiegen.
      natürlich ist die Varianz viel größer und man braucht ein anderes BRM aber es gibts viel mehr fische( zumindestens bis PLO100)
      gegen REG`s ist es halt standart dass man immer ein coinflip hat oder man spielt halt AAxx vs AAxx was auch öfters verliert bzw. gewinnt
      Original von kearney
      Original von Waaaghboss

      Da frag ich mich wo kommt dann die großartige Edge her, wenn die Situationen eh immer so even sind?
      Die Edge ist das dead money was man von dem dritten Spieler der am Flop foldet im Pot hat :D
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      bei omaha ist es möglich am flop die nuts zu haben und trotzdem hinten zu liegen :heart:
    • mshabubu
      mshabubu
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 514
      ist es bei texas holdem auch
    • Zeon
      Zeon
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 552
      nö, ohne tote Karten nicht

      zB
      Top Set gegen open ended Straight Flush Draw? -> Set hat knapp 58%
      oder:
      Board: 5h8c9c, einer hat 67, der andere TcQc -> fertige Straight hat 51%

      wüsste nicht wie das dann geht^^
    • Xybb
      Xybb
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2007 Beiträge: 8.134
      Original von Zeon
      nö, ohne tote Karten nicht

      zB
      Top Set gegen open ended Straight Flush Draw? -> Set hat knapp 58%
      oder:
      Board: 5h8c9c, einer hat 67, der andere TcQc -> fertige Straight hat 51%

      wüsste nicht wie das dann geht^^
      http://www.PokerStrategy.com
      Operation beendet... 990 Spiele in 0 Sekunden berechnet.

      Board: 9d 8d 5h
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 46,970% 46,970% 0,000% 53,030% 7c6c
      Spieler 2: 53,030% 53,030% 0,000% 46,970% JdTd


      ----------------------------------------
    • JayBeeee
      JayBeeee
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 2.418
      Original von Zeon
      nö, ohne tote Karten nicht

      zB
      Top Set gegen open ended Straight Flush Draw? -> Set hat knapp 58%
      oder:
      Board: 5h8c9c, einer hat 67, der andere TcQc -> fertige Straight hat 51%

      wüsste nicht wie das dann geht^^
      HU gehts bei PLO obv auch nicht... e: hab drawing dead gelesen :P

      btw fangt nicht schon wieder an den thread zu hijacken, würde gern mehr zum thema hören
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      /bookmarked
    • Zeon
      Zeon
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 552
      Original von Xybb
      Original von Zeon
      nö, ohne tote Karten nicht

      zB
      Top Set gegen open ended Straight Flush Draw? -> Set hat knapp 58%
      oder:
      Board: 5h8c9c, einer hat 67, der andere TcQc -> fertige Straight hat 51%

      wüsste nicht wie das dann geht^^
      http://www.PokerStrategy.com
      Operation beendet... 990 Spiele in 0 Sekunden berechnet.

      Board: 9d 8d 5h
      Dead:

      Equity Gewonnen UnentschiedenVerloren Hand
      Spieler 1: 46,970% 46,970% 0,000% 53,030% 7c6c
      Spieler 2: 53,030% 53,030% 0,000% 46,970% JdTd


      ----------------------------------------
      Asche über mein Haupt, hab Q statt J genommen. Dann bin ich mal schnell ruhig^^
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Original von Waaaghboss
      Mein Eindruck:
      - Niveau grauenhaft. Vergleichbar mit NL10 in etwa oder schlechter. Stimmt das?
      - Irgendwie kommts mir vor, dass wenn ich auf dem Flop gegen einen Gegner All-In bin immer einen ca. 50/50 Flip habe. Straightdraw + 2pair gegen Flushdraw + Overpair und solche Geschichten. Da frag ich mich wo kommt dann die großartige Edge her, wenn die Situationen eh immer so even sind?
      Widerspricht sich das nicht?

      Was macht die Gegner denn so grauenhaft, wenn nicht das loose broke gehen?
    • Waaaghboss
      Waaaghboss
      Black
      Dabei seit: 09.07.2008 Beiträge: 4.661
      Es widerspricht sich etwas ja.
      Mir ist nur aufgefallen, dass manche preflop mit allen möglichen karten mitgehen. Aber in den spots, wo man am flop all in ist, ist es oft 50/50.

      Aber kann denn jemand die Frage beantworten, wieviel BB/100 auf PL50, 100 usw drin sind?
    • pocketquads
      pocketquads
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 3.639
      die top winner in den midstaked haben 4-5BB
    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      Die Edge kommt daher, dass Du selektiver bist als Deine Gegner und somit tendenziell bessere Hände hast wenn ein Pot ausgespielt wird. Gleich wie bei NLHE. Desweiteren hast Du idealerweise ein besseres Postflopspiel als der Durchschnittsgegner und gehst nur mit starken Händen broke. Wichtig hierbei ist, dass Du z.B. öfter mit der Nutstraight gegen kleinere Strassen, mit nem guten FH gegen ein Underfull, Nutflush vs Non-Nutflush und mit guten Draws gegen von Dir dominierte Draws spielst.

      Dass es oft 50:50 am Flop reingeht würd ich eher nich sagen - 60:40 Situationen sind da viel häufiger und wenn Du da öfter die 60 als die 40 hast wirds langfristig profitabel sein.

      Zur Winrate: Auf PLO50-PLO100 kann man sicher (gutes Spiel und Winnings in etwa der Equity entsprechend vorrausgesetzt) 5-10 BB/100 erreichen - manche weniger, manche mehr..