Fahren mit einem Scheinwerfer bei Nacht, was droht mir?

    • Countit
      Countit
      Black
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 8.458
      Folgendes, irgendwas ist mit meinem linkem Scheinwerfer kaputt, auf jeden Fall geht er nicht mehr. Einfach so Glühbirne austauschen geht nicht, da Xenon.
      Jetzt muss ich aber heute wieder bei Nacht fahren. Ich bin jetzt gestern schon bei Nacht nur mit einem gefahren, weil es nicht gemerkt habe, d.h für mich ist da fast kein Unterschied.
      Es funktioniert das Standlicht + hab ich noch Nebelscheinwerfer, d.h ich bin auf jeden Fall gut sichtbar.

      Jetzt stellt sich mir trotzdem die Frage, was ich für eine Strafe bekommen könnte. (fahr 99% Autobahn, da wird mich wohl eh keiner aufhalten)
      Deutschland und Österreich wäre interessant.
      Konnte leider auf die schnelle nichts im Internet finden.
  • 24 Antworten
    • magkes
      magkes
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2009 Beiträge: 221
      Tante Google spuckt für die Suche nach "Bußgeldkatalog Beleuchtung" einiges aus. Sieht so aus als ob Dich das 10-15 EUR kosten könnte.
    • Countit
      Countit
      Black
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 8.458
      Original von magkes
      Tante Google spuckt für die Suche nach "Bußgeldkatalog Beleuchtung" einiges aus. Sieht so aus als ob Dich das 10-15 EUR kosten könnte.
      dankeschön, bin wohl zu dumm auf die zwei Stichwörter zukommen
    • vanRednaxela
      vanRednaxela
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 380
      hi,
      ich möchte anmerken das Du mit Nebelscheinwerfer den Gegenverkehr arg blendest... vorallem bei regennasser Fahrbahn ist dies ziehmlich kacke für die entgegenkommenden Autos..
      mh... meine line wäre wahrscheilich Autobahn mit Nebellicht und Landstrasse Standlicht zuschalten.. Nebel aus

      Gruss :spade:
    • vanRednaxela
      vanRednaxela
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 380
      oder um direkt auf deine Frage einzugehen.... was droht Dir....

      Im schlimmsten Fall droht Dir das Du jemanden blendest und der jenige einen Unfallbaut und es X-fach tote Menschen gibt ;(
    • GAbruzzi
      GAbruzzi
      Global
      Dabei seit: 16.08.2008 Beiträge: 1.103
      Original von vanRednaxela
      Im schlimmsten Fall droht Dir das Du jemanden blendest und der jenige einen Unfallbaut und es X-fach tote Menschen gibt ;(
      :D

      Aber eigentlich hast du Recht, aber nur eigentlich.
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.782
      was passiert bei nem unfall?

      mir kam einer mit einer lampe entgegen auf einer sehr engen straße, ich dachte dass sei ne motorrad...konnt im letzten moment da noch ausweichen ?(
    • Countit
      Countit
      Black
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 8.458
      Original von Carty
      was passiert bei nem unfall?

      mir kam einer mit einer lampe entgegen auf einer sehr engen straße, ich dachte dass sei ne motorrad...konnt im letzten moment da noch ausweichen ?(
      jop und genau aus dem grund hab ich meine nebelscheinwerfer ein, weil ich nicht mit ienem motorrad verwechselt werden möchte.
      Und ich meine ich hab jetzt hier auch keine Rallye Nebelscheinwerfer drin.
      Und auf der Autobahn blende ich sehr unwarscheinlich den Gegenverkehr.

      Von daher, das wird sich schon ausgehen.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      nebelscheinwerfer sollten ok sein, nur das fernlicht auslassen :D
    • ribarle
      ribarle
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2006 Beiträge: 1.305
      wenn die bulln das sehen und dich anhalten musste sagen, dass du es nicht wusstest bzw es wohl dann auf der fahrt passiert sein muss, dann bekommst meist keine strafe, sondern nur den hinweis, dass schnellstmgl. zu beheben.

      aber ne ordnungswidirgkeit isses afaik schon aka du kannst auch mit ~30€ gezockt werden.
    • LordPoker
      LordPoker
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 12.784
      Arschvoll obv
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.287
      Original von ribarle
      wenn die bulln das sehen und dich anhalten musste sagen, dass du es nicht wusstest bzw es wohl dann auf der fahrt passiert sein muss, dann bekommst meist keine strafe, sondern nur den hinweis, dass schnellstmgl. zu beheben.

      aber ne ordnungswidirgkeit isses afaik schon aka du kannst auch mit ~30€ gezockt werden.
      na ja, normalerweise sagt man bei fehlender Beleuchtung, man hätte es nicht gemerkt und bekommt fast nie ne Strafe aufgebrummt.
      Allerdings ist das bei den Scheinwerfern vorne etwas anderes, weil man das (bei richtiger Dunkelheit) auf jeden Fall merken sollte. Wenn Du dann noch das Nebellicht (wusste gar nicht, dass es das auch für vorne gibt!) an hast musst Du zugeben davon gewusst zu haben. würde wohl ne Verwarnung geben, vielleicht sogar noch was extra drauf wegen ungerechtfertigter Benutzung eben dieses N.Scheinwerfers. Zumal wenn Du dann den hinteren N.scheinwerfer auch anhast, und der kann in der Tat den Nachfolgenden Verkehr blenden.
      Diese (entschuldige bitte: beschissenen) Xenon Leuchten blenden sowieso schon wie Sau, Da musst Du nicht noch einen draufsetzen. Und natürlich kannst Du auf der Autobahn den Ggverkehr blenden, wobei Du doch gerade hier am wenigsten Probleme mit dem fehlenden Scheinwerfer hast. Pass halt deinen Fahrstil an.
      Wenn das "Standlicht" vorne leuchtet würde Ich es dabei belassen. Und bei Gelegenheit mal reparieren (lassen).
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von Countit
      Original von Carty
      was passiert bei nem unfall?

      mir kam einer mit einer lampe entgegen auf einer sehr engen straße, ich dachte dass sei ne motorrad...konnt im letzten moment da noch ausweichen ?(
      jop und genau aus dem grund hab ich meine nebelscheinwerfer ein, weil ich nicht mit ienem motorrad verwechselt werden möchte.
      Und ich meine ich hab jetzt hier auch keine Rallye Nebelscheinwerfer drin.
      Und auf der Autobahn blende ich sehr unwarscheinlich den Gegenverkehr.

      Von daher, das wird sich schon ausgehen.
      Nebelscheinwerfer zu benutzen , ohne dass es die Witterung erfordert ist nicht erlaubt.

      Ja auf der Autobahn blendest Du dadurch meistens LKW´s im Gegenverkehr. Vor allem wenn das Auto nicht ganz leer ist, da die Winkelverstellung nur auf die normalen Lichter wirkt. ( Bei vielen glaube ich ist das Rädchen eh unbekannt ). Und die Nebelscheinwerfer von Natur aus einen flacheren Winkel haben )

      Wenn Du eh weisst dass das Licht kaputt ist, wieso haette man das Heute nicht bei Tag wechseln lassen können ? Verstehe sowas überhaupt nicht. Vor allem bei der Witterung im Moment.
      Ausserdem musst Du ja das Fahrzeug vor Fahrtantritt überprüfen, und siehe da , dann darfste auch net losfahren....
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von Rubnik
      Original von ribarle
      wenn die bulln das sehen und dich anhalten musste sagen, dass du es nicht wusstest bzw es wohl dann auf der fahrt passiert sein muss, dann bekommst meist keine strafe, sondern nur den hinweis, dass schnellstmgl. zu beheben.

      aber ne ordnungswidirgkeit isses afaik schon aka du kannst auch mit ~30€ gezockt werden.
      Und natürlich kannst Du auf der Autobahn den Ggverkehr blenden, wobei Du doch gerade hier am wenigsten Probleme mit dem fehlenden Scheinwerfer hast. Pass halt deinen Fahrstil an.
      Wenn das "Standlicht" vorne leuchtet würde Ich es dabei belassen. Und bei Gelegenheit mal reparieren (lassen).
      Das eigentlich weniger, Leitplanken sind ja nicht nur zu Fahrbahntrennung da, die schützen ja auch (gewollt) vor einer Blendung des Gegenverkehrs durch Fernlicht. Unangenehmer wirds eigentlich für die vor Dir fahrenden Fahrzeuge, ich hasse das, wenn mich so ein Knollo im Rückspiegel anfunzelt. Nebelscheinwerfer dürfen schon im eigenen Interesse nicht blenden, die sollen ja bei Nebel diesen unterleuchten und nicht den Fahrer selbst blenden.

      Ansonsten versteh ich nicht, wieso man nicht die 10 Minuten mal in die Werkstatt fahren kann, um das beheben zu lassen (wusste nicht, das man Xenon nicht selbst wechseln kann).
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von Mave34
      .......................

      Das eigentlich weniger, Leitplanken sind ja nicht nur zu Fahrbahntrennung da, die schützen ja auch (gewollt) vor einer Blendung des Gegenverkehrs durch Fernlicht. ...........
      Das passt aber net so ganz..Ich dachte eigentlich auch dass die dafür gut sind, aber die LKW´s werden trotzdem geblendet jedenfalls machen die immer Zinober...und ich werde auch durch PKW´s selbst geblendet auf der Gegenfahrbahn.
      Meistens passt es nur wenn da noch ein paar Büsche stehen ....
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      was interessieren mich LKW's? :f_biggrin:

      Klar, wenn Du auf einer bergig/kurvigen Strecke unterwegs bist, siehst Du die Scheinwerfer des Gegenverkehrs/ wirst evtl. auch von diesen geblendet. Bei Fahrzeugen auf gleicher Höhe ist dies durch die Leitplanke physikalisch unmöglich (da Leitplanke im allgemeinen höher als Scheinwerfer).
    • hanx216
      hanx216
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2008 Beiträge: 396
      Würde nicht mit Nebellicht fahren da das wesentlich mehr blendet und außerdem auch verboten ist. Würde dir raten ganz schnell zu reparieren weils einfach nur unverantwortlich ist so rumzufahren. Leider machen das sehr viele Leute und unserer nette Polizei scheints auch nicht zu interessieren. Bußgeld dafür ist auch nicht sonderlich hoch trotzdem würd ich es so schnell wie möglich reparieren lassen weil bei einem Unfall du dran Schuld bist. MfG
    • Countit
      Countit
      Black
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 8.458
      es ist nicht verboten mit Nebelleuchten zu fahren, es ist sogar erlaubt bei Sonne und klarem Himmel (gilt natürlich noch für die Front).
      Tut mir leid, aber einfach mal so nen Xenonscheinwerfer zu wechseln kostet mal schon mal 500-1500€. Und da fahr ich doch lieber zu meiner Werkstatt wo es halt nun mal doch deutlich günstiger ist.
      Na ja fahrt überlebt, keine Personen zu schaden gekommen.
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      Also mich haben die Bullen mal angehalten, als ich Nebelscheinwerfer an hatte und mich darum gebeten, diese auszumachen.
    • Chaos-I
      Chaos-I
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 805
      Original von Countit
      es ist nicht verboten mit Nebelleuchten zu fahren, es ist sogar erlaubt bei Sonne und klarem Himmel (gilt natürlich noch für die Front).
      .......
      ???? Gib mal ne Quelle dafür .... Wenn Du es schon so bestimmt sagst..


      Hier eine andere ( Vielleicht doch mal lieber sich Erkundigen wenn man sich am Strassenverkehr beteiligt ??? ) :

      Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

      I. Allgemeine Verkehrsregeln

      §17 Beleuchtung

      (1) Während der Dämmerung, bei Dunkelheit oder wenn die Sichtverhältnisse es sonst erfordern, sind die vorgeschriebenen Beleuchtungseinrichtungen zu benutzen. Die Beleuchtungseinrichtungen dürfen nicht verdeckt oder verschmutzt sein.

      (2) Mit Begrenzungsleuchten (Standlicht) allein darf nicht gefahren werden. Auf Straßen mit durchgehender, ausreichender Beleuchtung darf auch nicht mit Fernlicht gefahren werden. Es ist rechtzeitig abzublenden, wenn ein Fahrzeug entgegenkommt oder mit geringem Abstand vorausfährt oder wenn es sonst die Sicherheit des Verkehrs auf oder neben der Straße erfordert. Wenn nötig, ist entsprechend langsamer zu fahren.

      (2a) Krafträder müssen auch am Tage mit Abblendlicht fahren.

      (3) Behindert Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich, dann ist auch am Tage mit Abblendlicht zu fahren. Nur bei solcher Witterung dürfen Nebelscheinwerfer eingeschaltet sein. Bei zwei Nebelscheinwerfern genügt statt des Abblendlichts die zusätzliche Benutzung der Begrenzungsleuchten. An Krafträdern ohne Beiwagen braucht nur der Nebelscheinwerfer benutzt zu werden. Nebelschlußleuchten dürfen nur dann benutzt werden, wenn durch Nebel die Sichtweite weniger als 50 m beträgt.

      (4) Haltende Fahrzeuge sind außerhalb geschlossener Ortschaften mit eigener Lichtquelle zu beleuchten. Innerhalb geschlossener Ortschaften genügt es, nur die der Fahrbahn zugewandten Seite durch Parkleuchten oder auf andere zugelassene Weise kenntlich zu machen; eigene Beleuchtung ist entbehrlich, wenn die Straßenbeleuchtung das Fahrzeug auf ausreichende Entfernung deutlich sichtbar macht. Auf der Fahrbahn haltende Fahrzeuge, ausgenommen Personenkraftwagen, mit einem zulässigen Gesamtgewicht von mehr als 3,5 t und Anhänger sind innerhalb geschlossener Ortschaften stets mit eigener Lichtquelle zu beleuchten oder durch andere zugelassene lichttechnische Einrichtungen kenntlich zu machen. Fahrzeuge, die ohne Schwierigkeiten von der Fahrbahn entfernt werden können, wie Krafträder, Fahrräder mit Hilfsmotor, Fahrräder, Krankenfahrstühle, einachsige Zugmaschinen, einachsige Anhänger, Handfahrzeuge oder unbespannte Fuhrwerke dürfen bei Dunkelheit dort nicht unbeleuchtet stehen gelassen werden.

      (4a) Soweit bei Militärfahrzeugen von den allgemeinen Beleuchtungsvorschriften abgewichen wird, sind gelbrote retroreflektierende Warntafeln oder gleichwertige Absicherungsmittel zu verwenden. Im übrigen können sie an diesen Fahrzeugen zusätzlich verwendet werden.

      (5) Führen Fußgänger einachsige Zug- oder Arbeitsmaschinen an Holmen oder Handfahrzeuge mit, so ist mindestens eine nach vorn und hinten gut sichtbare, nicht blendende Leuchte mit weißem Licht auf der linken Seite anzubringen oder zu tragen.

      (6) Suchscheinwerfer dürfen nur kurz und nicht zum Beleuchten der Fahrbahn benutzt werden.
    • 1
    • 2