Looses Spiel für PLO50 nicht geeignet?

    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Hey,

      der Rake spielt mit 18bb/100 auf PLO50 oder ähnlichen Stakes imo eine riesige Rolle und ich frage mich ob mein 27/18 Style angesichts dessen überhaupt so gut ist.
      Klar spielt sich viel Postflop ab, weil da die meisten/wichtigsten Entscheidungen gemacht werden, allerdings hat man allein dadurch, dass man in 27% der Hände involviert ist einen großen Nachteil durch den Rake, den 15% VPIP Spieler nicht haben. (Vorallem wenn man keinen dicken Rakeback-Deal hat, wie bei Stars mit Goldstars oder so).

      Ist es deshalb vll besser auf PLO50/PLO100 erstmal sautight zu spielen?

      Gruß
  • 13 Antworten
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Hatte Eule glaub ich schonmal genauso geschrieben, dass man auf den niedrigen Stakes auf Grund des hohen Rakes erstmal sehr tight bleiben soll, und mit Rakeback so schnell wie möglich höher gehen sollte, damit der Rake erträglicher wird.

      Ich versuche auch wieder, tighter zu werden, da mich (unter anderem) der Rake ziemlich auffrisst, wenn ich looser spiele. Gerade Hände, die nur sehr leicht +EV sind, werden durch Rake halt unprofitabel. Aber unter 20/16 schaffe ich kaum ;(
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      Original von Speedy84
      Hatte Eule glaub ich schonmal genauso geschrieben, dass man auf den niedrigen Stakes auf Grund des hohen Rakes erstmal sehr tight bleiben soll, und mit Rakeback so schnell wie möglich höher gehen sollte, damit der Rake erträglicher wird.
      naja ganz so 100%ig habe ich das nicht gemeint.

      man kann sehr durch das loose spiel der gegner profitieren, wenn man zB nen 55% rakeback deal hat und einfach super nitty 12 tische grindet. das gilt obv nur fuer dealt rake systeme (und ipoker/stars wollen afaik zum 1. januar umstellen, andere angeblich auch, um der SSS plage her zu werden)

      hat nebenbei den effekt, dass man eine durchaus starke range hat, was sich auch dann eifnach spielen laesst.

      mit niedrigerem rakeback deal (kA stars platin oder FTP normal rakeback) bringts einem nicht so viel (klar immer noch mehr, als wenn man den rake fuer den tisch bezahlt) aber ich denke da sollte man eher nen mittelweg fahren.

      der waere speziell spots zu suchen, wo man aufloosed. da ist das hauptziel dann natuerlich die anderen tags, die versuchen eifnach einen soliden stil zu spielen und high variance spots zu vermeiden.

      dadurch kann man (denke ich) die winrate schon enorm steigern, gerade da PLO ja auch auf den micros immer tag/nit lastiger zu werden scheint (und man wird langfristiger betrachtet einfach nen "besserer poker spieler", was weiter oben naterlich hilft)

      (denke da machen marcel und ich aber bei zeiten mal was zu ;) )
    • HansiBasel
      HansiBasel
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2008 Beiträge: 484
      find 27/18 eigentlich eher tight :) und wer nur 15% bei SH plo spielt. kann gegen solide spieler keinen gewinn machen. bei FR ist das aber gemütlich machbar.
      falls du FR spielst: geh runter auf 20/18 oder 18/15. 27/18 funktioniert dort nur wenn viele nits am tisch rumsitzen und die ganze zeit nur rumfolden. oder late position first in um blinds HU zu bekommen. oder gar zu stealen (haha in omaha)

      die frage ist wie verteilen sich die 27/18 auf die positionen. hatte mit 27/18 eigentlich keine probleme den rake zu schlagen (plo25 und 50. wird ja immer gesagt sei nicht schlagbar.)
      ich denke das hauptproblem ist: zuviel spiel oop und zu grosse NonSD looses. hauptaugenmerk ist halt seat selection. passt mir der tisch von der position auf die gegner nicht leave ich den tisch (gegen i call all in BB, SB spieler direkt zu meinem button, leave ich häufig. oder spiel sie nur wenn ich häufig first in open kann und gegen sie HU. mit 1-2 limpern sind die tische nur noch NIT button zu spielen alias nicht mehr profitabel. gibt noch andere beispiele für SEAT/Table selection. ein lagi zu deiner linken bringt meist verlust. und falls er rechts von dir ist: wie gut sind seine postflop skills, gegen weake lags: $$$$ gegen starke lags, kommt auf gameflow an. meist kein minus. aber nur leichtes plus, die frage ist jedoch: wie defendet man die blinds gegen sie ;) )
    • hadra
      hadra
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 659
      Ich spiele 20/18 über ne Sample von 40k Händen und bin gut dabei mit 3.5bb/100. Weder Tableselection noch Seatselection. 9 Tische gleichzeitig und schön auf die Nuts warten. Weiß nicht wie es auf Stars oder Ipoker aussieht, spiele FullTilt only, aber da ist es einfach ein Traum so zu spielen.
      Fast 0 advanced Play und Standard-ABC-Poker.
      Wenn ein Reg meint er muss mich chasen und sich auf einmal an 5/9 Tischen links neben mich setzen, adapte ich etwas und geh halt mal looser broke. Das wars eigentlich schon. 15-20$ rb/h + Winnings, mehr krieg ich bei MCD auch nicht ;)
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Hajo, ich definitiv das "Leak", dass ich Limper zu light isoliere und dann von den Blinds oder dem Button gecallt werde. Dann muss ich halt auf den meisten Boards aufgeben, weil meine Hand für multiway-pots nicht stark genug ist und bluffen/cbetten meist quasi 0 nützt gegen 2+ Gegner.

      @Hadra: wie sieht ungefähr deine Isolier/Openraising-Range aus? Ist natürlich schwer zu definieren beim PLO, aber isolierst du auch mit Händen wie KQJ8 mit einem Suit? oder JTT8 mit nem Suit, oder T867 mit Suit? Wie wide openraiset du vom CO?
      Ist natürlich auch an alle anderen gestellt die Frage

      Gruß
    • hatakiri
      hatakiri
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 897
      hab auch grade angefangen plo zu lernen spiele plo25 auf PP 27/14
      30k hande 7bb/100 und 10stacks unter ev alle tische die da sind bis max 9 einfach nur nutpandeln dann leufts es zahlen dich so viele aus mit second best händ und schlechter

      edit:

      mit der isorange is das so ne sache kommt sehr stark auf villian an und auf die die hinter dir sitzen wenn nits hinter dir sitzen kann man vilian looser isoliern
      generell sind die hände die du geposted hast eher die die ich HU spielen möchte da sie nicht auf die nutz zielen

      edit:
      pfr nach posi

      co 25,9 bu 36,9

      währe mal interresant zu wissen ob das zu wenig oder zu viel ist bei NLSH währe es zu wenig
    • hadra
      hadra
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 659
      Ich isoliere selten bis nie. Ich spiele ungern große Pötte, von AAxx und großen DS-Rundowns abgesehen. Wenn ich ne Hand spielen will, tu ich das, egal wie die Position ist. Spiele auch ohne Stats. Wenn ich hinter mir verrückte Lagtards habe, die viel 3-betten, limpe ich 6789 ss UTG, wenn nicht, raise ich es auch mal. 2pair connected oder suited werden gnadenlos geraised + 3bet/4bet call. Mitgehangen mitgefangen.
      Wie gesagt, den meisten wirds dabei wahrscheinlich die Haare zu Berge sträuben, aber solang die Fische einen auszahlen und die Regs nicht kapieren, dass man gegen sie adapten kann, bleib ich bei meinem Spiel. Abschauen sollte man sich davon eher nichts, wenn ich Leaks stopfen würde, wäre wohl noch mehr drin, ist aber (noch) nicht nötig.

      @keevo: Isoliere s.o. nur mit AAxx, manchmal gute KKxx/Rundowns oder Händen mit denen ich auch OOP broke gehen, bzw. mich comitten will. OR-Range hängt vom Tisch ab. Tighter Tisch jedes Suited Ace mit 1 Face-Card, jeder Rundown bis 2345. 3bet AAxx/Große DSrundowns und nicht zu vergessen, JEDES AKxx doublesuited, wenn A und K nicht die gleiche Suite haben. Das wird in den Videos/Artikeln jedesmal so unterbewertet - damit mache ich die meisten BB - dazu gehört auch AK93 ds.

      Mfg hadra
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Meine Steal %'s:

      CO: 29.5
      BU: 58.8
      SB: 48.5

      zu loose, wa?
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      SB definitiv

      rest ist iO aber obv abhaengig von blinds/btn
    • Instinctively
      Instinctively
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2008 Beiträge: 2.191
      Mein steal:
      Co: 27.8
      BTN: 31
      SB: 8

      Wie oft 3betet ihr, gegen welche gegnertypen, und warum?
    • JackWraith
      JackWraith
      Global
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 640
      hab keine stats aber geschätzte 9-13% vorallem gegen loose spieler um sie zu isolieren und kleinere flushdraws live zu machen.
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Original von Instinctively

      Wie oft 3betet ihr, gegen welche gegnertypen, und warum?
      Ich hab jetzt auf jeden Fall angefangen weniger zu 3betten. Eine Zeit lang hab ich seehr viel ge3bettet/squeezet, aber das macht auf diesen Stakes einfach wenig Sinn, da man trotz der 3bet häufig noch 3way Flops spielt, und einfach viel zu wenig Foldequity hat gegen stations. Beim PLO leben die Hände ja auch eher vom Flop+ udn nicht von der preflopequity.

      Vorallem OOP hab ich meine 3bets sehr eingeschränkt, da die Gegner nie folden wenn sie am BU/CO sitzen und man dann mit ner marginalen Hand in supereklige Spots kommt (ggn Leute die eh nix folden).
      Deshalb 3bette ich jetzt eher etwas tighter, wenn ich mir sicher bin dass ich HU gegen den Typen komme und er postlop eher weak ist.
    • Instinctively
      Instinctively
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2008 Beiträge: 2.191
      Ganz genau so sehe ich das auch Keevo.