Latenter Rassismus

    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      Warum dürfen die Kinder im Forum ständig das Wort "Neger" benutzen?

      Ich lese viel hier, aber Das will ich nicht lesen. Nur weil es für die kinder heutzutage mal wieder modern ist das zu sagen, will ichs nicht lesen!
      ich muss gar nichts erklären, ihr wisst alle was ich meine.
  • 43 Antworten
    • shalzyvl
      shalzyvl
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2008 Beiträge: 641
      Du bist raus, Wörter wie "Neger" oder "Kanacken" sind lange keine Schimpfwörter mehr unter Jugendlichen, sondern werden von den jeweiligen Gruppen zum Identifikationsbegriff des eigenen Lifestyles und zur Abgrenzung von anderen (Jugend-)Gruppen benutzt.
    • karofuenf
      karofuenf
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.198
      ich finde die frage ganz interessant und waere auch an einer antwort interessiert.
      und ob ich damit auch "raus" bin, shalzyvl, kratzt mich nicht wirklich. es gibt durchaus menschen, die sich an solcher wortwahl stoeren.
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.574
      Original von shalzyvl
      Du bist raus, Wörter wie "Neger" oder "Kanacken" sind lange keine Schimpfwörter mehr unter Jugendlichen, sondern werden von den jeweiligen Gruppen zum Identifikationsbegriff des eigenen Lifestyles und zur Abgrenzung von anderen (Jugend-)Gruppen benutzt.
      Ja, unter asozialen Jugendlichen werden solche Identifikationsbegriffe zum bewussten Ausgrenzen anderer Menschen genutzt. Der eigene Lifestyle zeichnet sich wohl dadurch ab, dass man im Leben nichts erreicht hat und nun die anderen schuld daran sind.
      Also, ich renne nicht durch die Gegend und bezeichne alle anderen als Kanacken, die nicht meiner "Gruppe" angehören. xD

      Es sind zwar keine "wirklichen" Schimpfworte, aber "Neger" ist eine abwertende Bezeichnung jener Menschen und diese empfinden das auch so.
      Ist in etwa das Gleiche, als würde man zum Japaner "Japse" sagen.
    • Mathiss
      Mathiss
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 3.707
      Naja Neger is ja jetz nich so wirklich verboten oä, wenn man sich nachrichtensendungen von vor 30 jahren anschaut, dann wird das wort andauernd benutzt. Es war halt früher die ganz normale bezeichnung dafür, nur dann kam man auf einmal auf die idee, diese leute doch lieber schwarze zu nennen. und heute empfinden das ja auch schon wieder welche als beleidigung und wollen lieber farbige genannt werden. Ka vlt werden sich in 30 jahren auch leute in foren darüber aufregen, wie man diese menschen denn farbige nennen kann
    • NorthernStar
      NorthernStar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 624
      Irgendjemand stört sich immer an der Ausdrucksweise, wenn man die Hautfarbe mit einbezieht. Man darf auch nicht "Farbiger" oder "Schwarzer" sagen.

      Komischerweise sind es aber immer Weiße, die sich darüber aufregen. Ich kenne (hier bitte Wunschbegriff für stark pigmentierte Menschen einsetzen) und denen ist es egal, wie man sie nennt, sofern es nicht abfällig oder herabwürdigend ist. Mit dem Wort Neger haben die überhaupt kein Problem. Kommt immer darauf an, in welchem Zusammenhang man das sagt und wie es gemeint ist.

      Und wenn es die Betroffenen nicht im Geringsten stört, benutze ich diesen Begriff. Da ist es mir egal, ob irgendwelche Nicht-Betroffenen den Zeigefinger heben und meinen, es besser zu wissen. Wenn mir ein Neger sagt, dass er das nicht möchte, werde ich es in seinem Beisein gerne unterlassen.
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.574
      Original von NorthernStar
      Irgendjemand stört sich immer an der Ausdrucksweise, wenn man die Hautfarbe mit einbezieht. Man darf auch nicht "Farbiger" oder "Schwarzer" sagen.

      Komischerweise sind es aber immer Weiße, die sich darüber aufregen. Ich kenne (hier bitte Wunschbegriff für stark pigmentierte Menschen einsetzen) und denen ist es egal, wie man sie nennt, sofern es nicht abfällig oder herabwürdigend ist. Mit dem Wort Neger haben die überhaupt kein Problem. Kommt immer darauf an, in welchem Zusammenhang man das sagt und wie es gemeint ist.
      Ja, das stimmt allerdings.

      Es ist in der Tat ein Unterschied, ob man "Hey, wie geht's alter Neger" sagt oder "Diese Homofürsten-Neger nerven mich elendig".

      Aber die Majorität dieser Menschen erfreut sich nicht, wenn sie auf der Straße Neger genannt werden.

      Vergleichbar ist das so, als würde ich durch die Straßen gehen und plötzlich einer ankommt und "Verfickter Dönerfresser" mir ins Gesicht sagt.
      Oder man als Deutscher in Amerika unterwegs ist und irgendeiner ankommt und "HEIL HITLER" brüllt oder so was.

      Man kann es keinem wirklich recht machen, aber man sollte imo nicht übertreiben, indem man mit solchen Begriffen das Verständnisvermögen der Personen belastet. ^^
    • Rubnik
      Rubnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 10.297
      [x] vote for pc Bezeichnungen:

      Braune
      Gelbe
      Ockerfarbene

      was vergessen?

      Und zu den Begriffen (Neger, Kanake): Wenn Jugendliche die Begriffe untereinander gegenüber Freunden benutzen ist das imo ok. Da werden ja auch Ausdrücke wie Wichser o.ä. benutzt.

      Allerdings sind die Begiffe ohne Frage abwertend oder beleidigend weshalb Ich sie als allgemeine Bezeichnung fürm eine Gruppe ziemlich daneben finde.
    • g1zmmm
      g1zmmm
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 993
      Früher wurde doch auch noch Mohr gesagt, weswegen man jetzt die Schaumspritzgüsse mit Schokoladen Überzug auf Waffeln nicht mehr Negerküsse oder Mohrenköpfe nennen darf. :(
    • fu4711
      fu4711
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 10.216



      Ohne Worte
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      lol, vor dreißig jahren war es ok? wir fangen lieber nicht von dem an, was vor 30, 40 oder gar 60 jahren "ok" war.. :rolleyes:
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.574
      Original von b10w
      lol, vor dreißig jahren war es ok? wir fangen lieber nicht von dem an, was vor 30, 40 oder gar 60 jahren "ok" war.. :rolleyes:
      Theoretisch gesehen ist es auch heute okay.

      Laut Duden ist das halt die Bezeichnung, aber die wird als herabstufend empfunden.
    • NorthernStar
      NorthernStar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 624
      Original von b10w
      lol, vor dreißig jahren war es ok? wir fangen lieber nicht von dem an, was vor 30, 40 oder gar 60 jahren "ok" war.. :rolleyes:
      1949 (vor 60 Jahren) war es z. B. ok, die Bundesrepublik Deutschland zu gründen. Die Zahlen müssen im Lauf der Zeit angeglichen werden, wenn man "etwas Bestimmtes" ausdrücken möchte. Oder sag gleich, dass du es mit der Nazizeit vergleichen möchtest, dann kannst du auf Zahlen verzichten. ;)

      Leute, kommt mal runter. Wenn ich irgendwo mit Leuten zusammen sitze und die <xxx> selbst für sich diesen Begriff verwenden, dann werde ich mir nicht aus falscher Political Correctness heraus Ersatzbegriffe suchen, die es dann eh lächerlicher machen.

      Natürlich gehe ich nicht über die Straße und sage "Guck mal da den Neger an". Aber genauso sage ich ja nicht "Guck mal da den Weißen". Meistens ist die Hautfarbe im Gespräch nicht wichtig, dann wird sie auch gar nicht erwähnt. Dann wird ganz normal von Menschen/Leuten geredet. Wo ist also das Problem?

      BTW ist es mir auch egal, wenn ein Ami zu mir "Heil Hitler!" sagt. Das gibt mir die Info, dass er ungebildet ist und damit hat es sich auch für mich. Und "Dönerfresser", "Spaghettifresser" u. ä. sind mit "Neger" nicht zu vergleichen, weil es schon per se herabwürdigende Begriffe sind. Wenn man "...fresser" durch "...esser" ersetzt, klingt es auch gleich nicht mehr so übel.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.975
      Also ich bin 34 und bei mir ist das Wort Neger in keinster Weise negativ behaftet, es ist ein ganz normaler Ausdruck für farbige. Wenn da jemand irgendwas rassistisches hineininterpretiert ist das schlichtweg falsch. Als ich jung war, wäre wahrscheinlich kein Schwein auf die Idee gekommen "farbige" zu sagen. Deswegen finde ich es etwas übertrieben diesen Ausdruck so negativ zu sehen.
      Gibt ja auch das berühmte Zitat von Heinrich Lübcke: Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger :D
      Ich geh mal davon aus, daß er es nicht so gemeint hat, wie er es gesagt hat. Das zeigt das Neger eine ganz normale Bezeichnung war.
    • CitizenJolly
      CitizenJolly
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 1.793
      Original von NorthernStar
      Irgendjemand stört sich immer an der Ausdrucksweise, wenn man die Hautfarbe mit einbezieht. Man darf auch nicht "Farbiger" oder "Schwarzer" sagen.
      Exakt. Mir fällt auf anhieb kein Synonym für Neger ein, was nicht schonmal zu Diskussionen geführt hat auf irgendwelchen Parties mit alternativen Leuten.
      Und alles was bei den Diskussionen rausgekommen ist, war das man Menschen doch einfach gar nicht an der Hautfarbe unterscheiden solle, was aber quatsch ist wenn man ne Person in irgendeiner weise beschreibt.

      Naja PC ole, vlt. kann OP ja mal das aktuell erwünschte Synonym zum Thread beitragen.
    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      hmh wahrscheinlich haste recht, ich bin trotzdem überzeugt :D (also josch2001 meinte ich)
    • Audi200V8
      Audi200V8
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 121
      Original von meanbob
      Warum dürfen die Kinder im Forum ständig das Wort "Neger" benutzen?


      [X] hat hier aufgehört zu lesen! minimiiiiii :rolleyes:
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Irgendjemand sagte auf die Frage: "Wie soll man eigentlich sagen? Neger, Farbiger, Schwarzer...?"
      "Nenn mich doch einfach Tim."

      Meistens ist es doch völlig egal ob jemand schwarz oder weiß ist. Wenns aber in nem Witz drum geht das jemand nicht sichtbar ist weil er in einem Tunnel steht dann sag ich auch Neger.

      Hier übrigens ein Bild von 2 Negern beim Boxkampf im Tunnel.

    • MrMarv89
      MrMarv89
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 2.657
      Original von josch2001
      Also ich bin 34 und bei mir ist das Wort Neger in keinster Weise negativ behaftet, es ist ein ganz normaler Ausdruck für farbige. Wenn da jemand irgendwas rassistisches hineininterpretiert ist das schlichtweg falsch. Als ich jung war, wäre wahrscheinlich kein Schwein auf die Idee gekommen "farbige" zu sagen. Deswegen finde ich es etwas übertrieben diesen Ausdruck so negativ zu sehen.
      Gibt ja auch das berühmte Zitat von Heinrich Lübcke: Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Neger :D
      Ich geh mal davon aus, daß er es nicht so gemeint hat, wie er es gesagt hat. Das zeigt das Neger eine ganz normale Bezeichnung war.
      genau das zeigt mMn, dass neger keine normale bezeichnung ist! in amerika ist afaik african american der liberalste begriff
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      häufigste situation wo man ne bezeichnung dafür brauch ist doch:

      "Hier der Typ...wie hieß der noch...der Schwarze/Neger/Farbige/Maximalpigmentierter"
      ich sag meißtens schwarzer oder farbiger...kP was sie jetzt lieber hören wollen, aber der Schwarze bei uns im Kurs macht ständig rassistische witze^^