Call ungleich Agressivität

    • Interzoo
      Interzoo
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2009 Beiträge: 90
      Moin Zusammen,

      komme von der SSS und bin nun mehr oder weniger Anfänger bei der BSS.

      Generell soll man doch auch bei der BSS agressiv spielen. Wieso callt man dann lt. SHC in den Fällen, daß es einige Limper gibt? Bei den pockets verstehe ich das ja noch. Aber kann mir jemand erklären wieso ich AQ, AJ, AT in den Blinds nicht raisen sollte? So verliere ich doch im Flop Foldequity wenn ich eine Contibet ansetzen möchte oder sehe ich da was falsch?

      Bei A9s - A2s sowie KQo, KJo, KTo, QJo, QTo, JTo und T9s - 54s verstehe ich das gelimpe ja noch irgendwie um eine Monsterhand zu floppen...

      Habe halt bei der SSS gelernt daß es sowas wie Call nicht gibt in meinem Wortschatz, sondern nur raise, push oder fold.

      Thx for teaching a :f_grin:
  • 10 Antworten
    • CTeLe
      CTeLe
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2009 Beiträge: 892
      Also wenn du AQ in den blinds hälst und irgendwo limpt wer.. denn easy iso..

      und dies immer.. !

      man kann nur aus den Blinds mal einen steal CC und mal nicht 3betten.. denn er wird immer am flop das A CB und da bist du ziemlich weit vorne und bekommst dadurch mehr payoff als wenn du es 3bettest und er foldet..

      kommt aber auch immer aufn gegner Sit. an
    • Nyrey
      Nyrey
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 887
      Der SHC ist hauptsächlich dazu da Anfängern das Spiel zu erleichtern und dabei wurden bewusst Spots wegelassen die sich schwieriger spielen

      Speziell auf den micros kommt man mit AQ,AJ und AT OoP oft in schwierige Situationen, es wird häufig so kommen das alle Limper deinen Raise callen und du dann OoP nen Multiway Pot spielen musst

      Der Unterschied wieso man solche Hände bei der BSS nicht mehr raist liegt daran das der größte Teil des Geldes einfach Postflop reingeht und dadurch die Playability einer Hand eine größe Rolle spielt als die reine Equity z.B:
      Bei SSS gilt A9o > 78s und bei der BSS 78s >> A9o
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      also meines wissens steht nirgens das du AJo oder schlechter limpen sollst. du sollst sie in den frühen positionen weglgen. und hinten first in" auf jeden fall auch raisen. aber nicht mit der absicht, sie am flop zu pushen, sonderen lediglich um im idealfall einfach die blinds abzustauben.

      der großen unterschied leigt nämlich vor allen in den buy-ins. mit 100BB und mehr hast du kein interesse mit ner hand, die im regelfall bestenfalls TP macht (und zudem noch durchaus dominiert sein kann) nen monsterpot aufzubauen. erfahrene BSSler investieren erst mehr geld wenn sie mindestens diese hand schlagen. aus genau diesem grund coldcallt (oder limp mit) man auch mit 78o oder eben A3s aber nicht in der hoffnung auf TP sondern auf was bessers um jemand der sein TP überspielt zu "sucken".

      schau dir nochmal das SHC an, ich glaub nich das man AXo mitlimpen soll. AXs hingegen (nach position und odds) hingegen schon.

      ach und noch was: du wirst merken das sich deine PF fold-eqautyi drastsisch ändert im verglecih zu SSS. der grund liegt wiederum in deinem stack. denk mal drüber nach.
    • Interzoo
      Interzoo
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2009 Beiträge: 90
      danke erstmal für die info, das hilft mir schon weiter.

      AJ, AQ sowie AT soll nicht gelimpt werden sondern in den blinds gecallt.
    • schmoezi
      schmoezi
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2007 Beiträge: 2.524
      Original von Interzoo
      danke erstmal für die info, das hilft mir schon weiter.

      AJ, AQ sowie AT soll nicht gelimpt werden sondern in den blinds gecallt.
      das SHC ist auch sehr vereinfacht indem es die karten in gruppen einteilt.
      du wirst nach einiger spielerfahrung auch von selbst merken das ATo =/= AQs ist. im shc fallen diese beiden hände aber in die selbe kategorie.

      für anfänger ist es aber sicher erstmal einfacher mit diesen händen OOP nur einen kleinen pot zu spielen und keinen aufgeblähten multiwaypot.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      ATo und AQs in der selben Gruppe???
      OMG, ich hab das SHC ewig nicht mehr angeschaut und hätte niemals gedacht das es so stark verallgemeinert. Zwischen den beiden Händen ist nen enormer Unterschied.

      Wenn ich beide gegen ne 18,5% Openraisingrange laufen lass hat ATo 48% und AQs 57,5%.
    • Interzoo
      Interzoo
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2009 Beiträge: 90
      Danke für die Info, da sollte ich einfach noch ein wenig Spielerfahrung sammeln.

      Kann mir jemand bei der Strategiesektion helfen?

      Bei Silber geht es mit "Advanced Openraising (FR) " los. Dann kommen zwei SH-Artikel und danach "Vor dem Flop - Grundlagen", ist das dann wieder FR oder sind alle nachfolgenden Artikel schon SH-spezifisch? Da läßt sich am Inhalt nicht klar erkennen, da wird immer wieder gemixt aber nicht klar darauf eingegangen was wozu gehört...
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Guck doch mal in die Artikel. Da steht es immer für beide Varianten erklärt. ;)
      Und viele Dinge sind auch einfach allgemein für die BSS, egal ob FR oder SH.
    • SillyWalks
      SillyWalks
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2008 Beiträge: 116
      wenn sie nicht explizit gekennzeichnet sind, sind sie allgemeingültig.
    • Interzoo
      Interzoo
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2009 Beiträge: 90
      Super, danke Euch!