Adaption gegen Floater

    • extralong
      extralong
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2007 Beiträge: 522
      Ich treffe in letzter Zeit immer häufiger auf folgenden Spielertypen. Er raised 60-70% seiner Hände und faltet auf eine 3-Bet maximal 30%. Am Flop im 3-bet Pot floatet er nahezu 100% um dann den Pot am Turn oder River zu steheln. Eine Adaption die ich mache ist nur noch starke Madehands (88+, big Broadways) zu 3-betten. Trotzdem bin ich gerade gegen diese Gegner am Flop oft carddead und muss dann überlegen wie ich mein A- oder K-High oder MP weiterspiele. Sollte ich weiter voll c-betten oder nur noch for value (was er relativ schnell durchschauen dürfte) öfter mal c/c am Flop spielen oder whats my line? Gerade wenn die Karten nicht so für mich fallen frustriert mich dieser Spielertyp ungemein. Wie adaptet ihr?
      BTW: Wie spielt ihr gegen diesen Spieler suited connectors kleine pockets usw? Im Prinzip kann ich die ja mucken da er ja ne riesige Range spielt und gerade draws OOP ja nicht allzu profitabel sind. Welche Range 3-bettet bzw called ihr gegen den oben beschriebenen Spieler?
  • 2 Antworten