[BSS] Nl 200 Sh

    • CingCoCo
      CingCoCo
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 2.435
      Hi,

      habe ein NL200SH 6 tabling Video gemacht.
      Da ich im Moment in ner ziemlich dicken Down stecke hoffe ich, dass jemand n paar leaks aufzeigen kann.
      Entschuldigt bitte den streckenweise miesen Sound aber mein Headset ist ziemlich schlecht ... müsste mir endlich mal ein neues kaufen.
      Ansonsten viel Spaß beim gucken und ich freue mich auf Antworten.

      NL 200 SH Vid

      NL 200 SH Vid @ Lustgrotte
  • 10 Antworten
    • mcrs80
      mcrs80
      Global
      Dabei seit: 11.06.2008 Beiträge: 1.351
      das zippo im hintergrund hat echt mal style :s_biggrin:

      ansonsten 6 Tische 50 min is schon sehr viel für ne Diskussion...

      Ich hab 30 min durch und werd mir den rest aber erst morgen geben, da mir das jetzt einfach zu anstrengend is, sry. Einfach bissl kürzer das nächste Mal.

      Ansonsten läufst du nich gut, dass sieht man auf anhieb.

      Also, ich hoff, ich kann dir morgen bissl was aufzählen.
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      Min 2:20 – K2: Ich donk wohl BTM Pair immer im limped Pot.

      Min 3:20 – A9s: Ich überlege grad wie ich die Hand gespielt hätte. Overbet ist gegen passive Fische sicherlich gut, gegen aggressive gefällt mir wohl c/r besser. Fast alles, was deinen Shove callt, wird auch selber betten (da es meist Qx sein wird), daher verpasst du gegen Trips+ selten Value. Auf der anderen Seite gibst du ihm mit seinen Busted Draws (78, 34, busted FDs) die Möglichkeit noch mal zu betten. Von den weakeren Holdings, die bluffcatchen können kriegst du eher selten noch Value am River, d.h. ich sehe 6x, 5x, 77-JJ oft folden.

      Min 4:30 – K3s: find ich mit dem Fisch am BTN keinen guten open

      Min 4:50 – 99: Find die 3bet im SB okay, im BB wärs für mich ein std Defend. Wenn BB passiv und tight ist wird Defend besser als 3bet, weil wir oft genug HU kommen.

      Min 5:50 – AQs: Kein guter Spot für eine 3bet. Wenn ich die Stats richtig verstehe spielt er 19/16, d.h. du turnst deine Hand effektiv in einen Bluff. Er wird in 90% der Fälle 4bet/fold spielen und die Hand ist zu stark um immer 3bet/fold zu spielen. cc > 3bet in dem Spot, da du Teile seiner Range dominierst, dich aber mit einer 3bet gegen besseres isolierst. Ist übrigens auch eines der Sachen, die Siete bei mir als Leak festgestellt hat, du drängst ja alles Schwächere raus und runnst dann gegen eine viel zu starke Range. Gegen die cbet im 4bet Pot find ich den Call an sich okay, vor allem weil er gaybettet. Ich weiß nicht, ob es bei ihm balanced ist aber ich denke der Float ist wohl okay. Der Rivershove ist dann konsistent, ich denke er wird jede Hand mit SD Value selber betten und selten glauben, dass du Air floatest. Andererseits merkt mein Bruder grad an, dass du auf deiner Seite absolut wenig reppen kannst. Du reppst halt slowplayed Monster, Tx hast du nicht in der Range, JJ-QQ bringst du wohl tendenziell eher pre rein und 88/99 wirst du am River ja auch nicht shoven, wenn Villain Overcards reppt und wohl immer folden wird. Daher macht sein Call auch irgendwie Sinn ... naja ich muss noch mal über die Hand nachdenken.

      Min 6:00 – 68s: Find die 3bet gut, cc gefällt mir weniger weil der Shorty in den Blinds sitzt und light gg uns Squeezen kann. Seine 4bet ist wirklich strange, da relativ klein, ich weiß aber ehrlich gesagt nicht, ob du hier nen Call hast. Klar ist seine 4betting Range sehr hart polarisiert, wenn ihr deep seid aber overall mag ich den Fold. Turn bin ich mir auch nicht sicher, ob wir cbetten oder bet/callen sollten. Zum einen bettet er seine gesamte Range allerdings ist de Flopbetsize mMn immer for Value, da er im 4bet Pot auch deep wohl tendenziell kleiner betten wird, wenn er Air hat. Daher mag ich doch den cb, er kann hier gut c/r mit any TP, Sets, KQ spielen. Am River shove ich das wohl auch gegen KQ, AJ, AK, AT und allen Sets, die er noch mal vbetten wird, da du percieved kaum FDs in der Range hast. Vorallem, wenn er z.B. den K blockt bleiben auf deiner Seite eben noch kaum Hände, die am River nen Flush haben. JT ist nicht möglich, KQ wäre dann ebenfalls nicht möglich, und es bleiben nur so Hände wie 87s, 9Ts , QTs wobei du letzteres wohl oft am Flop raisen wirst. Daher Shove > Call.
      Min 9:15 – KK: Jo, ist wohl erstmal ne Standard Bet, gibt einfach noch so viel, was dich callt. So lustig wie du bei jeder ekligen Turncard schon Angst bekommst :D . Obwohl eigentlich eher nicht lustig aber ich kenn das gut, FTP verteilt gerne Herzinfarkte.

      Min 10:20 – 46s: JJ3 Board mag ich die cbet nicht so wirklich, du kriegst halt fast nichts zum folden, vor allem gegen diesen Gegner. Überhaupt mag ich auch den Plan nicht zu cbetten und dann Turn zu c/f. Ich denke, dass du gerade auf solchen Boards – wenn du dich entscheidest zu betten – auch oft 2nd oder gar 3rd barreln solltest. Es gibt halt immer mehr Kombos von weaken Holdings als Jx aber die ganzen PPs, teilweise auch Overcards kriegst du eben erst nach 2-3 Bets raus. Ich würde also entweder direkt c/f oder b/b/b spielen.

      Min 12:10 – 45s: c/f find ich gut, checkingrange in solchen Spots sollte aber gebalanced sein.

      Min 12:30 – A7s: Tough Spot, ich mag den Raise, da er sich gegen dich wohl schwer tun wird Kx wegzulegen, würde aber etwas kleiner raisen, um es bluffier aussehen zu lassen und evtl irgendwelche crazy Moves zu inducen. 66 ist halt n Setup :(

      Min 16:31 – JJ: ich 3bet aus Balancinggründen gegen den Shorty tighter. Eigentlich ist es immer ne Value3bet aber naja ;) . Die Suckouts sind natürlich eklig :/

      Min 17:50 – J9s: Ich defends wohl lieber passiv. Fidodell ist ein sehr solider Regular und wird wohl viel IP callen oder dich auch 4betten, wenn du zu viel aus den Blinds 3bettest, zumal du auch nichts aus seiner Callingrange dominierst

      Min 18:20 – 99: Hm ... er hat zwar grad 58o gezeigt & ich kanns wohl auch nie folden aber andererseits wird er doch nicht wieder seinen Stack mit Crap riskieren, wenn er gerade gedoppelt und 58o gezeigt hat. Für 40bb ist es vor allem im Hinblick auf die Hand zuvor wohl eher ein Fold. Auch ein Fisch weiß, dass du ihn als verrückt einschätzt und er wird nicht davon ausgehen, dass du viel auf seine 3bet foldest.

      Min 18:20 – A5s: Find die cbet okay auch, wenn ich größer betten würde um auf vielen Turncards mehr Druck ausüben zu können. Auf die Turncard spiel ich dann auch cb und folds am River.

      Min 21:00 – AA: Ich überlege grad, ob c/c nicht doch > bet ist. Das Problem an der Bet ist doch, dass deine cbetting-Range hier sehr stark sein dürfte. Ich weiß nicht wie du Air, AJ-AK auf dem Board spielst aber prinzipiell glaub ich eher, dass du hier wohl oft c/f wirst, weil das Board deine Range total verfehlt hat. Da aber auch Villain nichts reppen kann, wird er wohl nie gegen dich moven. Man könnte natürlich argumentieren, dass du beim Flopcheck Value gegen PPs verpasst aber imo werden hier die meisten PPs selber betten, falls du dich entscheidest AK oder ähnliches zu c/c oder einfach um keine Freecards zu geben. Wenn er cb spielt, kannst du mit Overcards halt kaum Fehler machen und wirst perfekt gegen ihn spielen. Da solche Boards selten c/r werden, wirder wohl oft davon ausgehen, dass du hier einfach OCs hast und gegen dich betten. Ich würds dann halt c/c, um weitere Bets an Turn/River zu inducen.

      Min 22:50 – 67s: Ich find hier nen cc auch nicht schlecht. Würde in dem Spot nicht immer 3betten, da wir kaum noch ne passive defendingrange haben bzw. sie immer leichter zu definieren ist, wenn du gar keine SCs flattest. 3bet ist sicherlich okay (vlt gegen ihn grad nicht?) aber cc sollte auch immer die Alternative sein.

      Min 23:15 – ATo: Finde den Flop cb gut, ich find nen Turnraise nicht schlecht, wobei Calldown def. Auch möglich ist, wenn man die BB-Callingrange nicht gut einschätzen kann.

      Min 25:30 – ATs: Jo, passiver Defend dürfte hier wohl wesentlich besser als 3bet sein. Afaik defendet Bluffsalot83 eine eher starke Range auf 3bets.

      So, das wars erstmal. Ich versuch mal morgen den Rest zu machen ;)
    • dm242
      dm242
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2008 Beiträge: 1.537
      - min 3 unten rechts, overshove mit backdoornutflush auf paired board mag ich nicht, starke Q wird er nicht halten und somit bleibt kaum etwas, dass er callen könnte
      - min 6 oben mitte, 4betpot mit AQs, finde den flopcall und den riverpush nicht gut, ranges?
      - min 14 ca. mitte oben flush gg full house, finde ich okay. gibt mit 66 3 kombinationen, die dich schlagen, den rest schlägst du
      - min 19 oben links, finde 99 da etwas overplayed gg 40bb, dass er any 2 mit 20bb shovt ist eine sache, aber für 40bb sehe ich dort nicht viel equity
      - min 21 oben links AA, pockets foldet er dort nicht, aber seine ganzen connectors und broadways. denke in nem check liegt hier auch value
      - min 42 unten links, größere bet am turn!? der J hilft seiner range eigentlich gut (pair zum draw etc.), womit er nen größeren call finden kann
      - min 46 unten mitte, bei dem ganzen deadmoney findest du keinen call obwohl du sonst massig lighte calls hu machst?

      ansonsten fiese suckouts, kopf hoch.
    • CingCoCo
      CingCoCo
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 2.435
      Danke schonmal für die replies.

      @ aaaRt:

      A9s: Mit der History dass ich ihn wirklich die ganze Zeit gebarrelt habe und unter dem Aspekt, dass er bis jetzt meistens am turn (spätestens) gefoldet hat, denke ich schon, dass hier der push die beste line ist, weil ich glaube, dass eine Q ein guter Teil seiner range ist. Und es ist eben nur der backdoor flush angekommen und der flop FD ist gebusted ... hoffe einfach, dass er oft genug da schon den tiltcall macht - und ich glaube etwas anderes als eine Q wird er so oder so am river nicht mehr callen.

      K3s: Der Fish 3betted nicht und foldet bis jetzt alles postflop ... denke ich kann ihn da oft genug runterbarreln, wenn er called.

      AQs: Wohl wahr, dass hier pre ein call besser ist als die 3bet. Hab mir aber gedacht "its suuuuuuted" (was defi ein Fehler ist).
      Seinen rivercall finde ich im Übrigem eher scheiße, weil ich, wenn ich mich entscheide hier sowas wie 99 oder T9s oder was auch immer gegen seine kleine 4bet weiter zu spielen, beide Hände genau so spielen würde ... und ab und zu habe ich auch noch Monster. Ansonsten kenne ich den Typen nicht und er sieht nicht sonderlich solide aus - daher denke ich, dass er hier wirklich nur einen "Augen zu und durch" call gemacht hat ... naja im Up snapfoldet er das halt.

      46s: Ich bin mir nicht sicher ob da multibarrel > cbet und fold ist. Im Prinzip reicht es schon wenn er seine K-high und schlechter Hände foldet auf die cbet, damit sie profitabel ist. Und ich bin mir eben auch nicht sicher, ob er nicht inzwischen an dem Punkt angekommen ist, wo er ein PP nicht mehr foldet, wenn nicht unbedingt die perfekten barrelcards auftauchen ...

      JJ: Verstehe deinen Punkt nicht so ganz - also gegen den Shorty tighter 3betten vom BU vs CO als gegen einen BSS ist klar aber im Endeffekt ist es gegen Shorties ja einfach nur eine rangefrage und ich stelle da JJ wirklich gegen jeden Shorty rein (glaube ich ... hab noch keinen Gefunden gegen den ichs nicht machen würde ^^).

      J9s: Interessanter Weise hat Fidodell gegen mich bis jetzt fast alles und fast immer gefoldet ... daher denke ich wird die 3bet alleine über die FE profitabel plus die Equity und besonders playability gegen seine callingrange ist ok, während ich bei nem passiven Defend in einige toughe spots kommen werde ... irgendwie (auch wenn ich es natürlich mache) defende ich ohnehin nicht gerne passiv.

      99: Er 3betted aber immer noch wie bescheuert und wenn er alles, was ich beate, foldet und nur mit - kp - JJ und AQ weiter spielt - ist der push schon profitabel wegen FE und Restequity. Ich glaube aber persönlich, dass er da auch mit A7o auftauchen kann - aber kp - evtl. auch einfach Falsch das an zu nehmen.

      AA: Jaja wahrscheinlich wäre eine flopcheck wirklich besser wobei ich auf diesem dry lowcard paired board wohl oft auch AK cbette und bei guten Turnkarten 2nd barrel. Die Frage ist eher, ob es exploitable wird, wenn ich auf so einem flop meine Monster checke und alles andere bette ... aber denke eine check ist - im Vakuum betrachtet - definitiv besser.

      67s: Denke in dem Spot 3bet > call weil villain 44ATS und 70 fold to 3bet hat ... mit der 77 Hand davor - naja ... Aber ich denke der Hauptgrund warum wir SC flatten ist weil entweder unser Gegner postflop viel moved oder seine Hände overplayed und wir dadurch implieds haben. Wenn wir das jetzt in den Kontext setzen mit der 77 Hand ist mir während des schreibens hier aufgefallen, dass cc wahrscheinlich echt besser als 3bet ist ^^

      ATo: Villain donkt fast potsize ... mag da einen raise eher gar nicht, weil ich eher keinen Bock habe da raise/call zu spielen und die Hand für raise/fold zu schade ist in dem spot.

      ATs: Bluffsalot ist einfach mein rotes Tuch ... was der Typ mir schon alles für beats verpasst hat geht auf keine Kuhhaut ... Denke aber ATs ist trotzdem standard passiv defend gegen einen early opr ...

      @dm242:
      AQ: Villain wird doch auf dem flop any 2 c-betten ... er hat doch kaum eine Chance was anderes zu machen - und bei seiner kleinen 4bet pre glaube ich schon dass er da einige bluffs noch hat. Daher floate ich das board, weil ich nicht glaube, dass er hier viele bluffs 2nd barrelt. Selbst wenn er nur QQ+ AK in dem spot hat ist glaube ich der float profitabel, weil er nur 10 QQ+ Kombos hat aber 12 AK kombos und ich ihn von AK runter bekomme.

      KK: Denke die betsize ist so genau optimal, weil sie ihm etwas unter PS left am river lässt und eine größere bet ihn eher Hände folden lässt, von denen ich noch einen call will (z.B. draws die KEIN pair gepicked haben).

      46: Ich denke, dass der Shorty da mit dem fish, der immer callen wird, nicht light squeezed und damit glaube ich fällt KQ aus seiner range raus und damit ist KQ für mich ein fold, weil wir gegen sowas wie 99+ AQ+ nicht genug Equity haben.
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      @JJ: ich meinte "kleiner" und nicht "tighter". Mein Satz macht obv keinen Sinn so :D
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Video ist leider nicht mehr downloadbar. Ist nur noch fuer Premiummember verfuegbar
    • CingCoCo
      CingCoCo
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 2.435
      Dank der Unterstützung von KTU, der erst gestern den großen Coke in einem PLO HU Match zerstört hat, wird es in Kürze auf seiner Internetpräsenz verfügbar sein. Der neue link folgt dann im Eingangspost.
    • Thrym
      Thrym
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 618
      Original von CingCoCo
      AQs: Wohl wahr, dass hier pre ein call besser ist als die 3bet. Hab mir aber gedacht "its suuuuuuted" (was defi ein Fehler ist).
      Seinen rivercall finde ich im Übrigem eher scheiße, weil ich, wenn ich mich entscheide hier sowas wie 99 oder T9s oder was auch immer gegen seine kleine 4bet weiter zu spielen, beide Hände genau so spielen würde ... und ab und zu habe ich auch noch Monster. Ansonsten kenne ich den Typen nicht und er sieht nicht sonderlich solide aus - daher denke ich, dass er hier wirklich nur einen "Augen zu und durch" call gemacht hat ... naja im Up snapfoldet er das halt.
      das video ist zwar schon was älter, aber hierzu muss ich schon was schreiben. da snapcalle ich dich genauso mit 77. was willst du denn in dem spot haben?!

      du callst ne 4bet, spielst dann postflop superpassiv, und barrelst aus dem nichts den river. das macht aber sowas von null sinn, da spielt es überhaupt keine rolle, ob der gegner AK overcards oder die nuts hat. wenn du irgendwas marginales (99 oder sowas) hättest, würdest du dankbar den gratis showdown nehmen.
      deine bet kann also 2 sachen heißen: absolute nuts oder absoluter müll. alles dazwischen hat genug showdown-value, um gegen eine range, die am river hauptsächlich aus overcards besteht, zu bestehen.

      absolute nuts kann man fast ausschließen, weil das nie im leben zu deinem preflopspiel passt. ne T kann man egentlich ausschließen, außer du hättest gleich 2 davon ;)

      insofern hat er da mit irgendwas, was einen bluff schlagen kann, nen SEHR leichten call
    • CingCoCo
      CingCoCo
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2007 Beiträge: 2.435
      T8s, T9s, JTs, QTs - dazu noch TT, JJ, gelegentlich QQ+ ... würde ich genau so postflop spielen (und alles andere wäre definitiv auch ein leak!).
    • Thrym
      Thrym
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 618
      Original von CingCoCo
      T8s, T9s, JTs, QTs - dazu noch TT, JJ, gelegentlich QQ+ ... würde ich genau so postflop spielen (und alles andere wäre definitiv auch ein leak!).
      ich weiß nicht, ob du dich mit dem gedanken nicht vieleicht ein bißchen selbst froh machst. war immerhin ein 4bet-pot, da muß man ja nicht unedingt mit vielen zehnen rechnen. auf jeden fall ist deine range extrem (!) polarisiert, und air ist da sowohl vom mathematischen (soviele zehnen gibts da ja nicht) als auch vom handverlauf her wahrscheinlich genug, daß man das bei den odds bequem callen kann. du hast da sicher mindestens in einem von 3 fällen air, eher deutlich häufiger