Jemanden anzeigen, der mir geliehenes Pokergeld schuldet? [update: neue Versprechungen]

    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373
      hi,

      meine geschichte ist recht simpel und die frage, die dahinter steht zunächst auch. dennoch hab ich keine lust, seitenweise flames durchzulesen, also lasst es bitte.
      ich habe einem bis dato guten freund, der mir nach einer halbjährigen bekanntschaft sehr vertrauenswürdig erschien, 300$ online über einen der hiesigen pokeranbieter geliehen mit der maßgabe, dass er es mir alsbald (innerhalb von 2 wochen) zurück gibt. mittlerweile warte ich seit über 2 monaten auf mein geld und er hat ständig neue ausreden auf lager. ich habe ihm ein ultimatum gestellt mit der ansage, dass ich ihn bei der polizei zunächst einmal anzeigen werde, wenn er das geld nicht bis zum genannten termin zurück gibt. es ist natürlich nichts von ihm gekommen.

      jetzt frage ich mich, ob eine anzeige überhaupt möglich ist. ich kann bei der polizei ja schlecht sagen, dass ich ihm das geld über einen onlinepokeranbieter geliehen habe, da ich mich doch (oder irre ich hier) sofort selbst strafbar machen würde.
      und selbst wenn ich sagen würde, dass ich ihm es über moneybookers geliehen habe, könnte er ja hintenrum erzählen, dass ich onlinepoker spiele und das geld daher kommt.
      wo sind also meine möglichkeiten und was lohnt sich bzw. was lohnt sich nicht? (auch zeitlich gesehen)

      ich hatte eine zeit lang überlegt, ob ich nicht einfach mir diesen stress ersparen sollte und darauf scheißen soll, aber ich denke, dass es die sache auch nicht besser macht. als weitere option sehe ich die möglichkeit, massiv lobby gegen ihn zu machen bei seinem arbeitgeber (falls ich den herausfinde) sowie gesamtem freundeskreis und familie.
  • 75 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      hat er irgendwas unterschrieben, daß er dir das geld zurückzahlt? falls nicht, kannst du dir die anzeige ohnehin sparen, da dann aussage gegen aussage steht.

      man sollte sich sehr gut überlegen, wem man geld leiht. insbesondere bei freunden kann das zu sehr unschönen folgen führen.
    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373
      ich habe schriftverkehr bei studivz, in dem er auf meine forderungen eingeht und davon spricht, dass er mir das geld zurück geben will.
      ich denke, dass das als beweis reichen sollte.
    • 2plus2is4
      2plus2is4
      Black
      Dabei seit: 20.05.2008 Beiträge: 4.335
      Original von Faustfan
      falls nicht, kannst du dir die anzeige ohnehin sparen, da dann aussage gegen aussage steht.
      schön wärs :(
    • rikelie
      rikelie
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 17
      Willst du ihn anzeigen, damit er evtl. strafrechtlich belangt wird oder willst du dein Geld?

      Willst du dein Geld, hilft dir die strafrechtliche Seite (Anzeige) gar nichts.

      Empfehle dir ein Mahnverfahren (Online Antrag bei den dt. Gerichten) einzuleiten, um das Ganze offiziell zu machen oder einen Rechtsanwalt einzuschalten

      Ansonsten: Sieh es als Lehrgeld an.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      ja, sollte es.

      aber jetzt mußt du dir die frage stellen, ob 300$ den aufwand und das risiko wert sind. onlinepoker ist halt rechtlich nicht unbedenklich und wie die justiz da im einzelfall reagiert ist schwer vorherzusagen.
    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373
      die justiz kann ja wohl schlecht von mir verlangen, dass ich meine onlinekarriere offen lege.

      und ja, ich will mein geld zurück in erster linie.
      ich weiß, dass das strafverfahren gegen ihn mir mein geld nicht wieder bringt. aber es schadet ihm. und der kontrast zwischen dem ursprünglichen vertrauen in ihn und diesem harten vertrauensbruch jetzt schürt heftigen hass auf ihn.

      es fällt mir schwer, zuzugeben, dass ich mich so sehr in meiner einschätzung getäuscht habe.

      kann ich denn ohne strafprozess direkt vor das zivilgericht treten?
      ich denke, dass ein anwalt allein gar nichts bringt, weil der wohl locker mehr kostet, als 300$ für diese geschichte....
    • rikelie
      rikelie
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 17
      Original von TickTack24
      die justiz kann ja wohl schlecht von mir verlangen, dass ich meine onlinekarriere offen lege.

      und ja, ich will mein geld zurück in erster linie.
      ich weiß, dass das strafverfahren gegen ihn mir mein geld nicht wieder bringt. aber es schadet ihm. und der kontrast zwischen dem ursprünglichen vertrauen in ihn und diesem harten vertrauensbruch jetzt schürt heftigen hass auf ihn.

      es fällt mir schwer, zuzugeben, dass ich mich so sehr in meiner einschätzung getäuscht habe.

      kann ich denn ohne strafprozess direkt vor das zivilgericht treten?
      ich denke, dass ein anwalt allein gar nichts bringt, weil der wohl locker mehr kostet, als 300$ für diese geschichte....
      Zivilrechtliche und strafrechtliche Angelegenheiten haben miteinander nichts zu tun. Du kannst also unabhängig voneinander Anzeige erstatten und ein Mahnverfahren einleiten. Das Mahnverfahren wird einfach so eingeleitet; es wird nicht geprüft, ob deine Ansprüche berechtigt sind oder nicht. Dein "Kumpel" bekommt Post und muss dann dazu Stellung nehmen; also entweder widerlegen oder eingestehen innerhalb einer 2 Wochen Frist. Parallel könntest du Anzeige bei der Polizei erstatten.

      Würde dir jedoch empfehlen "Druck" aufzubauen. Ihm die oben genannten Möglichkeiten freundlich darlegen und ihm bsp. eine 2 Wochen Frist geben, um die 300 Dollar abzuzahlen oder eine Ratenvereinbarung zu treffen.

      Es ist auch völlig egal, wofür du ihm das Geld geliehen hast. Fakt ist, dass er einen Vertrag nicht eingehalten hat. Ob das Geld für Essen oder Drogen gedacht war, ist nicht von Bedeutung. Einzig und allein der Schaden zählt.

      Btw: Die Anwaltskosten werden ihm natürlich auch in Rechnung gestellt; also wird für ihn im Zweifel sehr teuer...
    • alexanderhirth
      alexanderhirth
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 2.353
      Wie alt ist der Gute denn? Ein Anruf bei Mami & Papi inkl. Androhung von rechtlichen Schritten soll schon Wunder erwirkt haben ;)


      Falls das nichts bringt: rikeles Weg. Vollstreckbaren Titel beantragen usw usw, den Rest kennt Google...
    • dertakman
      dertakman
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 1.191
      Hättest du das Geld über Moneybookers geschickt wäre nicht die Verbindung zum Poker sichtbar und alles wäre cool.

      Naja einem guten Kumpel hätte ich für 1-2 Wochen sichelrich auch was ausgeliehen. Also keine Kritik von meiner Seite :D
    • b10w
      b10w
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 2.645
      #2, gerichtliches Mahnverfahren. Wenn du Glück hast, ignoriert er das Ganze einfach und du hast dann einen vollstreckbaren Titel in der Hand - dann ist es quasi egal, worum es ursprünglich genau ging. ;)
    • wimmi10
      wimmi10
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 1.541
      würde vorher einen eingeschriebenen brief mit fixem zahlungsziel schicken und die konsequenzen androhen - mehrkosten durch mahnverfahren (mind. um die €60)
      da der brief kein muss ist, kannst ihm auch ein email schicken - brief ignoriert er unter umständen nicht so leicht

      dann erst mahnverfahren und die kosten dafür aufschlagen

      wenn er keinen einspruch einlegt, hast du einen titel für die nächsten 30 jahre (also kannst ihm ab und zu mal den gerichtsvollzieher schicken und die kosten dafür jeweils aufschlagen)

      wenn er einspruch einlegt -> anwalt, gericht -> schweineteuer und kosten müssen vorgestreckt werden
    • TickTack24
      TickTack24
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.373
      er ist 21 oder 22.

      ich bin gerade in der lage zum ersten mal an die nummer seiner eltern zu kommen. es hat sich diesbezüglich in den letzten sekunden ein fortschritt getan.
      definitiv werde ich dort anrufen und druck aufbauen.

      und vielen dank für den link zum oline-mahnantrag. ich werde wohl auch als erstes den zivilrechtlichen weg wählen, weil der depp mit sicherheit die 2-wochenfrist verpeilt.
      im endeffekt werde ich wohl schneller mit einem vollstreckungsbescheid (oder wie die dinger heißen) vor seiner tür stehen, als ich es mir träumen lassen kann.
    • Tarni
      Tarni
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 83
      Was soll eine Anzeige bringen bzw. wegen was hat er sich denn Deiner Meinung nach strafbar gemacht? Es gibt (leider) keinen Paragraphen im StGB, der das einfache "ich-zahl-Dir-Dein-Geld-nicht-zurück" unter Strafe stellt. Wenn dann müsste er von Anfang an vorgehabt haben das Geld nicht zurückzuzahlen (dann Betrug) und das lässt sich eigtl. nie beweisen und ist in Deinem Fall wahrscheinlich auch nichtmal so (er ist wahrsch. einfach nur broke!?), daher würd ich das einfach lassen.

      Ansonsten wie schon meine Vorposter: Mahnverfahren. Oft lassen sich die Leute von ner (gerichtlichen) Zustellung schon beeindrucken und zahlen, gerade wenn es wie hier um einen rel. kleinen Betrag geht. Gerichtsverfahren würd ich aber nicht riskieren (dann z.B. wenn er Widerspruch einlegt).

      Ansonsten halt Inkasso Moskau :P
    • DerEismann
      DerEismann
      Silber
      Dabei seit: 17.07.2007 Beiträge: 2.076
      Prügel die Kohle halt aus ihm raus.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von Faustfan
      hat er irgendwas unterschrieben, daß er dir das geld zurückzahlt? falls nicht, kannst du dir die anzeige ohnehin sparen, da dann aussage gegen aussage steht.

      man sollte sich sehr gut überlegen, wem man geld leiht. insbesondere bei freunden kann das zu sehr unschönen folgen führen.
      kannst du mir 100$ leihen ?
      bei deinem rechtsverständnis is das ja praktisch geschenkt ....
    • fatt
      fatt
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 625
      Original von TickTack24
      als weitere option sehe ich die möglichkeit, massiv lobby gegen ihn zu machen bei seinem arbeitgeber (falls ich den herausfinde) sowie gesamtem freundeskreis und familie.
      Falls du genau weisst, dass er einer Arbeit nachgeht und du dir den Vollstreckungstitel über den Mahnweg holst, stehen die Chancen gut, dass du dein Geld wiederbekommst, da du dann eine Lohnpfändung beantragen kannst.
    • pkinet
      pkinet
      Global
      Dabei seit: 16.05.2008 Beiträge: 929
      mach stress und lass nicht locker. so assis versauen mir auch meinen tag.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.543
      Original von rikelie
      Original von TickTack24
      die justiz kann ja wohl schlecht von mir verlangen, dass ich meine onlinekarriere offen lege.

      und ja, ich will mein geld zurück in erster linie.
      ich weiß, dass das strafverfahren gegen ihn mir mein geld nicht wieder bringt. aber es schadet ihm. und der kontrast zwischen dem ursprünglichen vertrauen in ihn und diesem harten vertrauensbruch jetzt schürt heftigen hass auf ihn.

      es fällt mir schwer, zuzugeben, dass ich mich so sehr in meiner einschätzung getäuscht habe.

      kann ich denn ohne strafprozess direkt vor das zivilgericht treten?
      ich denke, dass ein anwalt allein gar nichts bringt, weil der wohl locker mehr kostet, als 300$ für diese geschichte....
      Zivilrechtliche und strafrechtliche Angelegenheiten haben miteinander nichts zu tun. Du kannst also unabhängig voneinander Anzeige erstatten und ein Mahnverfahren einleiten. Das Mahnverfahren wird einfach so eingeleitet; es wird nicht geprüft, ob deine Ansprüche berechtigt sind oder nicht. Dein "Kumpel" bekommt Post und muss dann dazu Stellung nehmen; also entweder Wiederspruch einlegen oder eingestehen innerhalb einer 2 Wochen Frist. Parallel könntest du Anzeige bei der Polizei erstatten.

      Würde dir jedoch empfehlen "Druck" aufzubauen. Ihm die oben genannten Möglichkeiten freundlich darlegen und ihm bsp. eine 2 Wochen Frist geben, um die 300 Dollar abzuzahlen oder eine Ratenvereinbarung zu treffen.

      Es ist auch völlig egal, wofür du ihm das Geld geliehen hast. Fakt ist, dass er einen Vertrag nicht eingehalten hat. Ob das Geld für Essen oder Drogen gedacht war, ist nicht von Bedeutung. Einzig und allein der Schaden zählt.

      Btw: Die Anwaltskosten werden ihm natürlich auch in Rechnung gestellt; also wird für ihn im Zweifel sehr teuer...
      fyp

      wiederlegen muss er garnix, nachdem er wiedersprochen hat, its an dir das Gegenteil zu beweisen.
    • Iseedeadpeople
      Iseedeadpeople
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 2.173
      Ich würd erst mal den einfacheren Weg gehen.

      Eltern anrufen und bescheid geben, das man Notfalls rechtlich vorgeht.

      Ihn ständig nerven - Das heisst auch mal vorbei gehen - dann kann er es wohl schlecht ignorieren.

      Wenn gar nix mehr geht dann siehe oben