Broke gegen Fish?

    • CCibe
      CCibe
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 618
      Hallo Leute, mir ist bei der Analyse meiner Hände ein glaube ich ganz klares Leak aufgefallen. Und zwar habe ich den Eindruck, dass ich immer gegen Fische broke gehe weil ich meine marginalen Hände gegen diese Typen einfach nicht weglege. Mit marginal meine ich schon Toppair good kicker, zum Beispiel AJ toppair A.

      Das Problem ist nicht, dass ich nicht weiß was ich tue, aber ich traue den Typen einfach immer so eine derbe Range zu, dass ich das (in der Kürze der Zeit) vom Gefühl her machen kann. Oft habe ich diese Typen auch ihre bottompairs derbe überspielen und Pureairbluffs gesehen. Manchmal glaube ich fast es wäre besser ohne reads nur sein ABC-Poker zu spielen.

      Kennt ihr auch dieses Phänomen? Was tut ihr dagegen?
  • 4 Antworten
    • RisikoReich
      RisikoReich
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 1.171
      hm immer so ne sache, bau reads auf, mach dir notes, ob sie A6 z.b. auf ahighboard, also TPnoKicker, überspielen etc.
      ansonsten - vollkommen unabhängig von einer konkreten hand - spiel ich sowas oft eher auf potcontrol als zu schnell broke zu gehen... also wa/wb (=way ahead / way behind)
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Falls du im Besitz von Pokersoftware bist schau oft auf den AF (Agression Faktor). Die meisten Fische sind ja eher passiv und callen fast alles runter. Wenn sie dann Postflop mal Gas geben und ein niedrigen AF haben ist das schon als Stärke anzusehen. Gegen richtige Maniacs ist es meistens ein ship mit TPGK. Stacksizes sind natürlich auch enorm wichtig. Deepstacked sinkt der Wert von TPs natürlich drastisch wenns um eine All-In Entscheidung geht.

      Und Notes/Reads sind schon sehr wichtig, wie der Vorposter schon erwähnt hat. Schreibe dir auf, ob sie Daws am Flop raisen/shippen, (bei Callingstation so gut wie nie der Fall) oder wie bereits gesagt dazu neigen weake Toppairs zu overplayen. Bevor du solche Reads Nots hast, immer schön auf die Stats achten (AF + WTSD).

      Und poste doch ruhig ein paar der fraglichen Hände im HB Forum, am besten Stats der Gegner mit angeben.

      Viel Erfolg!
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      wie erwähnt hängt es vor allem von der art des fisches ab.
      Ist er eher passiv oder aggressiv?

      Aggressive: d.h, er spielt marginale draws aggro, er überspielt marginale one pair hands, er bluffed häufig =) du kannst marginale calldowns machen mit schwachen toppairs,starken midpairs etc.

      Passiv: ist er eher passiv, dann solltest du mit one pair händen extrem vorsichtig sein, da diese spieler häufig eine sehr starke range raisen.
    • RisikoReich
      RisikoReich
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 1.171
      poste doch hier mal eine hand, die dein problem repräsentiert deiner meinung nach.

      was halten deine gegner denn meist? hast du probleme damit, dass sie aggressiv sind und du nich wegkommst, oder dass du durchbettest und sie am ende die bessere hand ahlten und du in sie reingebettet hast die ganze zeit?!

      wenn das in ein handbewertungsforum gehn soll, sorry, fänds aber hier auch sinnvoll.