BSS - Sollte ich tighter spielen?

    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      Hi, wollt auch mal um ne Bewertung bitten, denke mal ich hab viele Leaks und bestimmt kann mir hier jemand nen Tipp geben. Also ich spiele zurzeit Bigstacked auf NL10 und fahre eigentlich ganz gut Gewinn ein(für das Limit zumindestens). Zu Beginn habe ich die SSS nach SHC gespielt, bin aber als die 150$ erreicht waren auf SSS NL25 aufgestiegen. Hier hatte ich die SSS irgendwie satt und bin auf NL10 Bigstack umgesprungen. Da ich zurzeit noch kein PA / PO besitze (Nizzis rakerechner sagt mir aber, dass es bald soweit ist), kann ich keine genauen Daten liefern. Mein VPIP liegt bei ca. 25% (Blinds eingeschlossen). Ich versuche so wenig wie möglich zu callen oder zu checken. Limpen tue ich nur bei Pockets und bei suited connectors, wo ein multiway pot zustande kommen würde, aus late meistens. Restliche Hände werden nach dem "wenns zu schlecht zum raisen ist, dann folde prinzip" gespielt. Doch irgendwie ist nen VPIP von 25 doch zuviel. Sind die Werte zu LAG und sollte ich Tighter werden? Bis jetzt läuft das eigentlich ganz gut mit dem Gewinn (Samplesize 10k Hände) oder ist es nur ein Lucky Upswing? lg dope
  • 18 Antworten
    • HellRaiser7
      HellRaiser7
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 755
      10k hände sind wie du selber vlt weißt kaum aussagekräftig und da du nur deinen VPIP angegeben hast , ist es sehr schwer dir da einen tipp zu geben wenn nicht unmöglich...... wie du selber gemerkt hast ist dein VPIP zu hoch , ers sollte bei einem TAG so um die 16% liegen.....
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      bei den von dir angegebenen 16% sind Flop seen when in BB / SB einbegriffen? Und ist es möglich als LAG und nicht TAG gut Umsatz zu erzielen oder sollte man sich von Beginn an nur auf TAG verlassen? Finde als LAG ist man nicht so berechenbar, was auf kleinen Limits vielleicht nicht viel bedeutet, da kaum Gegner am Table sitzen, die wirklich einen Read auf jemanden haben wollen, aber im späterem verlauf, sollte man als LAG doch nicht unbedingt dem TAG hinterherhinken oder? Ja zu der Samplesize hast du Recht, kann leider zurzeit nicht mehr anbieten, da ich BS nur seit kurzem spiele. Werde bei einer größeren Samplesize (>30k) vielleicht diesen Thread auffrischen in der Hoffnung mit PT/PA genauere Daten zu meinem Playstyle posten zu können. Aber vielleicht hat ja trotzdem noch jemand, trotz der geringen Samplesize, nen Tipp ;-) lg dope
    • MilleV1
      MilleV1
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 864
      Original von Pokerhontaz Mein VPIP liegt bei ca. 25% (Blinds eingeschlossen).
      Diese Aussage sticht sich ein wenig. VPIP schließt keinen gecheckten BB ein. Bei PP habe ich in den stats teilweise auch unglaubliche 25 % (bei relativ wenig Händen allerdings) da es doch sehr oft vorkommt, dass man tatsächlich im BB zum checken kommt. Woher hast du denn diese VPIP Angabe?
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      Aus den PP stats leider. Dieser liegt pro session ca. bei 22% - 28%. Darauß hab ich den Wert 25 geformt. Werde mal einen Kollegen Fragen, ob er meine HH im GLH einfügen kann und mich mal am Tisch scannt, könnte dann genauere Werte liefern. LG
    • HellRaiser7
      HellRaiser7
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 755
      mit sicherheit ist die spielweise des TAG nicht die einzig profitabele . guck dir Sammy Farhar oder Gus Hansen an , die mit einem eher loosen style profitabel spielen . es erfordert ein sehr sicheres postflop spiel um als LAG erfolgreich zu spielen , was auch der grund ist , dass anfängern oder geübten geraten wird eher tight zu spielen....
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      Ja da geb ich dir Recht. Als TAG hat man oft leichtere Postflop Entscheidungen als LAG, da du als LAG eher Kickerprobleme oder der gleichen bekommen kannst.
    • MilleV1
      MilleV1
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 864
      Original von Pokerhontaz Aus den PP stats leider. Dieser liegt pro session ca. bei 22% - 28%. Darauß hab ich den Wert 25 geformt. Werde mal einen Kollegen Fragen, ob er meine HH im GLH einfügen kann und mich mal am Tisch scannt, könnte dann genauere Werte liefern. LG
      Das wird wohl das betse sein, wobei du da auch nicht extrem viel drauf geben darfst. Oder bist du der Meinung von hand eins weg korrekt gespielt zu haben? Dein Spiel hat sich zwischendurch sicherlich verändert (verbessert). Was diese Stats dann aber nicht unbedingt zum Ausdruck bringen. Bevor ich bei PP nicht 300 hände hab geb ich auf die pp stats null komma nix.
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      ich denkeFR ist man als TAG tendenziell besser bedient, als LAG's. ist aber nur ne Vermutung.
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      werde wohl erstmal auf PT / PA warten um dann genaue stats bei einer größeren samplesize ins netz stellen zu können. mal sehen, wenn der gewinn runtersackt, werde ich tighter spielen müssen. Aber solange das aufwärts geht, versuche ich mein spielstiel zu behalten und nach weiteren leaks in diesem zu suchen. danke schonmal für alle comments!
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Spiele zwar erst NL5$ (bald 10) aber denke dass bei 10 sich in Sachen Limper nicht viel verändert d.h. man bekommt oft im BB ein Freeplay bzw. kann im SB completen. D.h. "Flop Seen" von 25 % dürfte in etwa VP$iP von 15 - 18 entsprechen. Hab selber ungefähr die gleiche Flop Seen Rate wie du bei vollbesetzten Tischen. Meine Winrate passt auch so halbwegs für NL5$ denk ich mal (wobei 4k Hände sowieso noch nix aussagen) Wobei ich den Angaben von Party nicht ganz traue - mein Wert für "Showdowns Won" ist meistens unrealistisch hoch ...
    • qno1337
      qno1337
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2006 Beiträge: 3.052
      FR oder SH? SH ist mein VPIP auch 24, da sind das ganz normale TAG-stats
    • true07
      true07
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 162
      wofür steht "VPIP"? ?(
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      FR.. ja oft hat man freeplay im BB, da viele nur reinlimpen. Merke aber auch, dass ich z.b. aus late bei null limpern auch mal schlechtere hände raise und damit bis jetzt recht erfolgreich bin. Hoffe dies stellt sich auf höheren limits nicht zu sehr um. edit: VPIP beschreibt in %, wie oft du den flop gesehen hast
    • HellRaiser7
      HellRaiser7
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2006 Beiträge: 755
      nein der saw-flop wert gibt an , wie oft du den flop gesehen hast in %..... der V$PIP gibt an , wieviel $ du in % an den Pötten beteiligt warst , aus dieser angabe lässt sich eine range aufstellen díe angibt mit welchen händen du preflop callst . mit hilfe des PFR kann man dann ermitteln welche starthände preflop geraist werden.....
    • MilleV1
      MilleV1
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 864
      Original von true07 wofür steht "VPIP"? ?(
      Dieser Wert zeigt dir in % an, bei wievielen Starthänden du freiwillig noch Geld eingezahlt hast. Also ein BB-check z.b. fällt in dieser Statistik weg.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von Pokerhontaz Ich versuche so wenig wie möglich zu callen oder zu checken. Limpen tue ich [selten] Restliche Hände werden nach dem "wenns zu schlecht zum raisen ist, dann folde prinzip" gespielt.
      :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D Genau richtig, wenn dein preflop Spiel aggressiv ist ist es gut. Vermute eher du hast postflop Leaks, was aber normal ist für eine gerade Umsteiger.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von Pokerhontaz Ja da geb ich dir Recht. Als TAG hat man oft leichtere Postflop Entscheidungen als LAG, da du als LAG eher Probleme kriegt wenn dein check/raise mit 86s auf einem K84 Board gecallt wird
      FYP
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      Naja Postflop wird je nach Position und Aktion des Gegners oft ne conti Bet angesetzt. Bei nicht so drawlastigen Boards und nem call des Gegners auch oft noch eine nach dem Turn was bisher eigentlich + EV war. Die conti Bet beträgt bei mir oft Pot size, da ich hier ungern weitere Karten gebe und dem Gegner nen leichteren call schenken möchte. Durch die schlechteren Odds ist halt nen Fold oft wahrscheinlich und dadurch erspar ich mir die vielleicht von mir kommende Bet am Turn. Muss nur aufpassen, dass sich meine conti Bet von der standart Bet bei der Size nicht zu sehr unterscheiden. Sonst wäre der Read auf mich ja zu easy. Also sollte ich da bissl bei den conti Bets variieren damit diese von den standart Bets net unterschieden werden können, was ich eigentlich auch versuche zu tun. Wie gesagt.. fahre zurzeit Gewinn ein, aber würd da gern genauere Stats haben. Hoffe PT / PA kommt bald, da ich meine Blind steal / protected Werte auch gern sehen würde. Durch die Analyse von PT / PA, hätte ich auch die Möglichkeit mein Spiel genauer analysieren zu lassen. Weil bis jetzt konnte ich ja nicht wirklich viel liefern um euch die Analyse möglich zu machen. Würde gern vor dem Umstieg auf NL25 BSS soviele Leaks wie möglich clearen. Lese gerade Phil Gordons pokerset Bücher.. Hat jemand von euch Erfahrung mit seinen Büchern gemacht und sind diese hilfreich auf einem Limit wie NL10 / NL25? lg dope