ICM-suited vs offsuited

    • Graggi04
      Graggi04
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2008 Beiträge: 23
      Hallo zusammen,

      Ich habe eine Frage zum ICM:
      Warum werden suited-Hände so viel mehr gepusht als die offsuited-hände, obwohl das eig nur ein paar % ausmacht?
      Manchmal kann ich laut ICM A10o schon nicht mehr pushen dagegen aber J10s.

      Vielen dank im Voraus für eure Meinungen
  • 5 Antworten
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Is eben mathematisch einfach so^^ Suited hat einfach mehr "Outs" aufn Flush obv.
      SO gravierend sind die Unterschiede wie gesagt nicht, für gewöhnlich ist eine suited Hand ca. drei Kicker besser als ne unsuited Hand :P
    • Graggi04
      Graggi04
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2008 Beiträge: 23
      Ah ok vielen dank

      Ich habe hier nochmal ne Frage zum ICM:

      Folgende Hand:

      Blinds: 100/200
      BB: 9860
      SB: 1030
      BU: 9110

      Wenn der BU foldet kommt bei mir raus, dass ich Any two pushen kann und
      der BB nur JJ+ callen kann.
      Warum kann der BB hier nicht mehr callen?
      Er verliert ja nur 1030 chips und "krüpppelt" sich damit ja nicht.
      Zudem kann er hier doch durch meine große pushing range mehr callen...

      Vielen dank im Voraus für eure Meinungen
    • Tareb
      Tareb
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 680
      Bei mir kommt das raus.

      Das weicht deutlich von deinen Werten ab.

      Ich weiss, dass ich Nash poste, während du von ICM redest, aber die Abweichungen dürften auch im Wizard bei entsprechenden Ranges nur schwerlich so groß sein.

      Oder um es anders zu sagen, wenn du mit 5BB in mich mit fast 50BB reinpusht, nimm mal an, dass ich da weniger weglege als calle.

      Bis dann

      Tareb
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Kommt immer drauf an ob der Gegner thinking ist oder nicht. Wenn er mitdenkt, dann würde ein Verlust gegen dich dich aufdoppeln und ihm seine gleichwertige Position auf den anderen CL zerstören. Das du als Shorty noch dabei bist heißt nämlich, dass die Bigstacks sich gegenseitig auf die Mütze geben können ohne das nur einer was schlechteres als AA oder KK callen könnte, ganz einfach weil niemand vor dem Shorty busten möchte.
      Dennoch würde er wohl etwas looser callen wenn er wüsste, dass du any-two pushst. D.h. nach dem vermutlich 5. Push in ihn rein würde er wohl irgendwann auch mit 99 oder A9s callen.

      Wenn er nicht thinking ist und eh jede Hand called die ihm gut gefällt dann wirds kein Any-Two Spot mehr; das ICM beachtet nur deren Calling-Range und nicht ihre Denkweise. D.h. standardmäßig ordnet es Villain eine eher tighte Range zu, aus oben genannten Überlegungen. Aber grad auf den Mikros wird das nicht oft der Fall sein. Folglich musst du seine Calling-Range anpassen, auf vielleicht 20~25%.

      Die Frage, warum das für dich ein Any-Two Spot ist wird damit begründet:
      Wichtiges Kriterium: Du hast nur noch einen Gegner.
      Beobachtung: Selbst wenn er verhältnismäßig loose ist foldet er noch in grob 70% der Fälle. Tight sogar um die 90% und mehr. D.h. du bekommst in den meisten Fällen die Blinds ohne Risiko, und da du Shorty bist brauchst du die Blinds um wettbewerbsfähig zu bleiben bzw um deine Fold-Equity nicht zu verlieren. Denn gibst du ihm 2:1 Odds auf deinen Push kann er mit nahezu allem +EV callen.
      Das gleiche ist aber dein Vorteil, denn selbst in den seltenen Fällen wo er dich called bist du selten weiter als 30:70 hinten.

      Beispiele:
      Worst-Case: dein 22 gegen sein AA -> grob 20:80 hinten
      2nd Worst: deine 78s gegen sein AA -> grob 25:75 hinten
      3rd Worst: dein KTs gegen sein AK -> 30:70 hinten
      Normalfall: dein 78s gegen sein AK -> grob 40:60 hinten
      2. Normalfall: dein 9Qs gegen sein KT -> grob 40:60 hinten
      Idealfall: dein 66 gegen sein AK -> 50:50

      Wie du siehst ist dein Suckout-Potenzial im HU gewaltig, da du im Schnitt immer noch zu ca. 35% gewinnst. Das zusammen mit Foldequity rechtfertigt in vielen Fällen ein nahezu Any-Two Pushen vom SB first in.
    • Graggi04
      Graggi04
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2008 Beiträge: 23
      Warum hier ICM so von Nash abweicht find ich komisch...naja


      Dass das Beispiel ein any-two spot is, wenn der spieler tight callt, is mir klar.
      Jetzt auch warum er hier ziemlich tight calllt.


      Vielen dank für eure Antworten