No Limit oder doch fixed Limit

    • Frank18
      Frank18
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 368
      Hi leutzzz!!
      Ich hab da ne Frage. Ich habe seit gestern einen account bei pokerstars.de und habe schon angefangen mit playmoney mein Glück zu versuchen. Wie auf pokerstrategy.de vorgeschlagen habe ich auf einem ziemlich niedriegm Level angefangen und Fixed Limit gespielt. Allerdings hat dies gar nicht hingehauen . Deshalb hab ich mich dazu entschlossen NL zu spielen. Dies hat sehr gut funktioniert und ich habe in relativ kurzer Zeit viel "Geld" gewonnen(23000$ in 2 Tagen). Ich schätze mich selbst als ein eher tighten Spieler ein da ich meistens nur gute Hände spiele.
      Jetzt möchte ich wissen ob es nicht besser ist auch wenn ich um real money spiele in einen NL Room anstatt wie auf pokerstrategy.de entfohlen in einen fixed limit room zu spielen.
      Danke für eure Beiträge
  • 5 Antworten
    • flowerizzle
      flowerizzle
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 583
      1. vergleiche nie playmoney mit realmoney
      2. als anfänger tu was dir die erfahrenen sagen-> folge den anleitungen
      3. nl is gefährlich. was gefährlich is is fürn anfänger nich gut. ;)
    • hasso01
      hasso01
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2005 Beiträge: 6
      ich kann dir gleich vorweg nehmen, dass du auf dem NL Tables auf lange Sicht keine Chancen haben wirst.

      das kann vlt. mal 10 oder vlt auch 20 runden gut gehen, aber auf dauer wirst du kein plus machen können.

      bleibe lieber auf den fixed tables, das klappt immer, wenn du dich an die shchart hälst ... ;)
    • Niemetz
      Niemetz
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 24
      Naja die "Chancen" sind die selben wie beim Limit Poker. Die Schwanken sind allerdings größer, bzw können größer sein.
      Das Problem dass du hast ist, dass du mindestens 20 Buy Ins haben solltest. Und das kleinste Buy In beim Pokerstars ist 1$, also brauchst unter 20 $ eigentlich nicht an NL denken.
    • derMarco
      derMarco
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 580
      NL ist verlockend weil Du in kurzer Zeit mit Glück viel gewinnen kannst aber auch sehr gefährlich weil dich ein Downstring (die es im Poker immer wieder gibt) sehr viel wenn nicht sogar alles von deiner BR kosten kann. Beim LH kannst Du nicht so schnell so viel gewinnen aber du verlierst auch nur sehr langsam in Relation zum NL. Das heisst das Du beim LH die Chance hast rechtzeitig zu merken das Du auf einem zu hohen Limit spielst und dir somit viel Geld sparen kannst.

      Und wie Post #2 schon sagte: Vergleiche niemals Playmoney mit Realmoney. Auf Playmoneytables wird viel zu loose/aggressive gespielt und von vielen Spielern mit Schwachsinnshänden gecallt oder geraist um die Karten zu sehen. Es wird also absolut unverantwortlich mit dem PM umgegangen denn wenn man alles verzockt hat, kann man mit einem einzigen Klick wieder 1000$ PM haben und weiter raisen bis der Doktor kommt.
      Auf Realmoneytischen im Microlimitbereich wird zwar auch noch viel gecallt und geraised weil es entweder Newbs sind oder die Leute nicht viel auf die paar Cent geben. Wenn Du dort allerdings den Chart befolgst und die guten Karten spielst solltest Du eigentlich Gewinn machen.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      also playmoney nolimit ist das uebelste was du spielen kannst, niemand kennt ein ende, alles wird gecallt und mit jeden scheiss allin gegangen
      spiel fixed limit oder zahl eigenes geld ein :-)