Middle-Pair

    • Antalagor
      Antalagor
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2009 Beiträge: 1.718
      Ich habe die videos studiert und wende das wissen daraus nun schon eine woche an.

      das ist zugegeben nen bisschen langweilig so zu spielen (weil einem alle entscheidungen schon genommen wurden), dennoch ist es effizient. gerade im micro-bereich, wo asse auch von t3o gecallt werden.

      ich habe zum video mal ne frage:

      da wird gesagt, ich soll versteckte middle-pair spielen, aber von middle-pair mit board wird nicht geredet. warum nicht?

      nehmen wir mal folgendes an:
      fall 1:

      hole cards: jj
      board(flop): kt3

      ich verliere gegen:
      qq, kk, aa, tt, 33
      ak, kq-k2

      weitere vorteile:
      - handstärke ist versteckt
      - ich kann möglicherweise könig-toppair repräsentieren
      - wenn ich ein set treffe, hab ich größere gewinnchancen als in fall 2

      fall 2:

      hole cards: aj
      board(flop): kj3

      ich verliere gegen:
      jj, qq, kk, aa, 33
      ak, kq-k2

      weitere vorteile:
      - ich kann den kicker noch treffen und hab two-pair
      - ich kann mit suited-cards evtl. den flush treffen
      weitere nachteile:
      - ich verliere gegen höhere kicker (was im bsp nicht der fall ist, aber durchaus ein problem darstellt)
  • 3 Antworten
    • Antalagor
      Antalagor
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2009 Beiträge: 1.718
      war die frage wirklich so dumm?
      dann klärt mich bitte auf - will ja schließlich was lernen..
    • Ferklsepp307
      Ferklsepp307
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 5.464
      Es wird doch nach Strategie auch das Midpair gespielt, solange kein A aufm Tisch liegt.
      Wenn ich mich aber recht entsinne, dann kanns ja eigentich nur mit KQ passieren.
    • Ridcully
      Ridcully
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2006 Beiträge: 271
      ich zitier mich mal selber , weil ich auch mal schwierigkeiten mit dem midpair nach dem neuen shc für sss hatte:

      ja das liebe midpair in der SSS strategie.

      jetzt hab ich mich selber 2 tage lang mit dem midpair befassen müssen, weil die begrifflichkeit in den SSS "unterlagen" (artikel/pdf/video/glossar) unterschiedlich behandelt wird.

      1) einsteigerartikel Strategie: Wie spielst du nach dem Flop?
      Zitat:
      WAS IST EIN MITTELPAAR?

      Ein Mittelpaar hast du, wenn deine beiden Startkarten schon ein Paar bilden, und in den Gemeinschaftskarten genau eine höhere Karte liegt, die aber kein Ass sein darf.

      Du hast z.B. zwei Buben auf der Hand und am Flop kommen eine Acht, eine Vier und ein König. Dann hast du ein Mittelpaar, weil es nur eine größere Karte gibt, nämlich den König.


      2) das Video mit Georg
      auch hier die erwähnung das es ein poketpair ist und kein ass im board sein darf

      3) PDF
      Mittelpaar: Ein fertiges Paar in deinen Startkarten und es gibt nur eine Grössere Gemeinschaftskarte.
      Achtung: hier fehlt leider der hinweis auf das Ass im Board

      4) Glossar
      In Pokervarianten mit Gemeinschaftskarten bezeichnet man ein Paar, das aus einer der Karten des Spielers und aus der zweithöchsten oder einer der mittelhohen Gemeinschaftskarten besteht, als Middle Pair.

      dem geneigten leser wird nicht entgangen sein, das einzig der online-artikel und das video mit georg die "richtige" definiton für ein mittelpaar nach SSS-SHC erwähnen.
      Leider ist es oft so, das häufiger das pdf das neben der tastatur liegt gelesen wird und genau dort ist es falsch bzw unvollständig. das video schaut man meist nur 1-2x an den online artikel warscheinlich auch nicht mehr als 2x und ins glossar geht man nur bei fragwürdigen begrifflichkeiten, zumal es sich dort nicht nur auf die SSS-definiton beschränkt.

      Abschiessend versuch ich mich mal an einer erklärung warum es speziell für die sss so definiert ist

      ein middelpair entsteht erst am Flop!
      was für situationen kann es geben > Freeplay oder Agressor, da wir in der sss nicht callen preflop

      war es ein freeplay im BB, wird das middelpair gar nicht angespielt sondern erst ab toppair -> daher c/f hier ist es völlig egal ob es aus pocketpair gebildet wird, oder aus einer karte aus der hand und einer gemeinschaftskarte

      wenn ich preflop Agressor war, dann spiele ich auch das mittelpaar an. aber was für möglichkeiten bleiben denn dann noch ein mittelpaar zu treffen. wir spielen nur pockets ab 7 aufwärts (hierher kommt die definition als poketpair im artikel) und kombinationen AT+ (liegt hier ein A in den gemeinschaftskarten, kann es kein mittelpaar geben großes Grinsen )
      bleibt noch die einzige starthand ohne pockets und ohne A übrig und das ist >> KQ
      mittelpair mit K geht nur, wenn ein A im board ist. ich hab also ein paar könige und ein A im Board und muss damit rechnen, das jeder fisch auf den ich treffe Ax hält und ich bin draussen am flop > klarer c/f
      mittelpair mit Q auf der hand geht nur , wenn kein könig in den Boardkarten ist (sonst ist es kein middelpair). mich schlägt also nur KK(nur als poket) da ich selber den letzten könig halte und natürlich AA
      gegen pocket AA zu rennen ist pech(wir gönnen es vilian diesmal), aber gegen Ax eines bigfisch zu velieren(weil ein A auf dem Board ist) ist nicht nötig. erst recht nicht, weil wir vor dem flop erhöht haben. hier müssen wir loslassen können. ein einsteiger kann das aber nicht immer, weil er es evt nicht komplett durchdacht hat. daher also die definition das kein A auf dem bord sein darf.

      ich hoffe, das ich hiermit dem einen oder anderen einsteiger deutlich machen konnte, warum in der SSS ein midelpair als pocket definiert sein muss, und warum das A nicht on Board sein darf.

      wenn ein Mod mal intern auf eine änderung des PDF hinweisen würde, wäre schon eine menge getan, da die sache mit dem A dort nicht erwähnt wurde.

      mfg
      ridcully

      edith sagt danke zu
      Zitat:
      Original von MrRaupE
      auf A high boards wird (idR) mit midpair bet/fold gespielt Augenzwinkern


      ist das jetzt ne conti bet mit 2/3 potsize (weil wir ja gelernt haben, das es nur mit pockets von 7 bis Q machbar ist ein midpair zu haben) oder ist das eine kleine bet in höhe von 1/2 potsize um zu checken ob vilian ein A hat ??


      edith sagt:

      und hier ist mir mein eigener denkfehler aufgefallen
      wenn ich kq als agressor halte und es keinen könig im bord geben darf, dann ist die queen nur ein midpair, wenn ein A im board ist . wir spielen aber kein midpair, wegen den fischen mit Ax als holecard.
      liegt ein könig da hab ich selber toppair mit q kicker und kein midpair

      es bleibt also nur midpair als pockets.

      gut das man mit einigem abstand seine eigenen zeilen nochmal durchliest. dann entdeckt man auch mal denkfehler in der eigenen logik

      mfg
      ridcully