Adept to minraises bei high blinds

    • jasonbourne33
      jasonbourne33
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 1.974
      Hi, ich hab n von den 2ern kommend die 6er bei FT geshootet und ab 120ger Blinds etwas sehr stranges gesehen. Und zwar war es an mehreren Tischen so, das Spieler mit Stacks unter 15bb aus egal welcher Position nur geminraised haben- und verdammt oft die blinds abkassiert haben. Selbst mit Stacks, in denen push or fold angesagt wäre.

      Ich hab drüber nachgedacht, und finde das garnicht so blöd. Man riskiert nur 2bb um 1,5 zu gewinnen und kann aus pushes noch folden.

      Folgt daraus für mich als push/fold Spieler, das ich gegen minraises einfach looser pushen sollte? Mir viel es schwer, gerade im BB, Hände wegzulegen, aber der 1bb den man zusätzlich reinlegt tut auf die Dauer auch weh, besonders wenn man am flop dann c/f spielt.

      Was stackt hinter diesen minraises und warum sind die schlechter als push or fold? Wie adepte ich darauf? Mit looser drüberpushen oder mit mehr calleen aus den Blinds?

      Danke
  • 21 Antworten
    • jasonbourne33
      jasonbourne33
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 1.974
      push- keiner ne Antwort für mich?!
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Dieses Verhalten stelle ich auf FTP bereits bei den 2ern fest. Ist bei mir am Tisch eigentlich immer an der Tagesordnung, dass irgendein Typ auf Minraises abfährt. In der Regel interpretiere ich dies als relativ weak und wenn ich eine anständige Hand habe, halte ich entsprechend dagegen.

      Was mich viel mehr interessieren würde: Wieso shotest du die 6er, wenn du noch nicht die BR dazu hast?
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Wieso shottest du die 6er, wenn du noch nicht die BR dazu hast?
    • jasonbourne33
      jasonbourne33
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 1.974
      Original von m4rkus23
      Wieso shottest du die 6er, wenn du noch nicht die BR dazu hast?
      Wie kommt ihr darauf? bin deutlich über 50 buy ins....


      Nen Tipp um auf minraises zu adepten?
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Dann isses kein shot du dep(p) :)
    • jasonbourne33
      jasonbourne33
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 1.974
      Original von Kongotto
      Dann isses kein shot du dep(p) :)
      Dann nenns halt limit wechsel, du vogel- äh, du besserwisser!

      mein Gott, ich will hier wissen wie ihr auf minraises bei Höheren blinds adeptet- und nicht wies um meine BR steht...
    • Saki13
      Saki13
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2009 Beiträge: 1.677
      Wenn das Minraise ca. die Hälfte deines Stacks ausmacht kannst mal Stop-and-Go Plays probieren, also das minraise aus den Blinds callen und auf jedem Flop all-in gehen
    • Microgamer
      Microgamer
      Global
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 6.366
      Original von Saki13
      Wenn das Minraise ca. die Hälfte deines Stacks ausmacht kannst mal Stop-and-Go Plays probieren, also das minraise aus den Blinds callen und auf jedem Flop all-in gehen
      Die Spielweise kann man doch eigentlich auch nur dann machen wenn man first in ist oder nicht? Denn wenn der andere hier schon zuvor reinstellt verlieren wir unsere FE
    • Effi101
      Effi101
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 979
      Original von Microgamer
      Original von Saki13
      Wenn das Minraise ca. die Hälfte deines Stacks ausmacht kannst mal Stop-and-Go Plays probieren, also das minraise aus den Blinds callen und auf jedem Flop all-in gehen
      Die Spielweise kann man doch eigentlich auch nur dann machen wenn man first in ist oder nicht? Denn wenn der andere hier schon zuvor reinstellt verlieren wir unsere FE
      Wenn du den minraise aus den blinds callst, biste gegen nen raiser ja eigentlich immer first in am flop ;)
    • Microgamer
      Microgamer
      Global
      Dabei seit: 13.07.2008 Beiträge: 6.366
      Stimmt, mir passiert das nur öfters gegen den SB
    • hazzelde
      hazzelde
      Bronze
      Dabei seit: 27.04.2008 Beiträge: 1.733
      Man versucht durch minraises Spieler zu exploiten, die entweder zu tight reshoven oder zu loose callen und dann den flop außer bei hit immer check/folden. Häufig polarisiert ein minraise die range in Richtung sehr starker und schwacher Hände, vor allem gegen tighte Gegner.
      Von ein paar minraises würde ich mich nicht verrückt machen lassen, schau dir im wizard einfach mal an welche ranges welche reshoving ranges erzeugen und spiel entsprechend.
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      Original von Microgamer
      Original von Saki13
      Wenn das Minraise ca. die Hälfte deines Stacks ausmacht kannst mal Stop-and-Go Plays probieren, also das minraise aus den Blinds callen und auf jedem Flop all-in gehen
      Die Spielweise kann man doch eigentlich auch nur dann machen wenn man first in ist oder nicht? Denn wenn der andere hier schon zuvor reinstellt verlieren wir unsere FE
      Hast du verstanden, was stop-and-go bedeutet?

      stop-and-go : self committing call preflop und dann push any flop, weil der Gegner unter Umständen Hände am für ihn ungünstigen Flop weglegt, die er preflop immer auf einen push hin gecallt hätte
    • Vakson
      Vakson
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2008 Beiträge: 12.336
      Original von IgorTheTigor
      Original von Microgamer
      Original von Saki13
      Wenn das Minraise ca. die Hälfte deines Stacks ausmacht kannst mal Stop-and-Go Plays probieren, also das minraise aus den Blinds callen und auf jedem Flop all-in gehen
      Die Spielweise kann man doch eigentlich auch nur dann machen wenn man first in ist oder nicht? Denn wenn der andere hier schon zuvor reinstellt verlieren wir unsere FE
      Hast du verstanden, was stop-and-go bedeutet?

      stop-and-go : self committing call preflop und dann push any flop, weil der Gegner unter Umständen Hände am für ihn ungünstigen Flop weglegt, die er preflop immer auf einen push hin gecallt hätte

      Microgamer meinte hier schon das postflopplay. Also hat er schon verstanden was Stop & Go bedeutet ;) - aber die Situation scheint öfters bei ihm SB vs. BB vorzukommen und daher wäre er IP, was ein Stop & Go Play nichtmehr möglich macht.
    • jasonbourne33
      jasonbourne33
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 1.974
      stopn n go ist immer ne möglichkeit, sollte das minraise nicht aus dem sb kommen. es hat nur einen Nachteil: Villain spielt optimal gegen mich- ohne hit fold, mit hit call.

      Es geht mir um Situationen wie diese:

      MP3: 9bb raise 2bb
      3xfolds
      BB: 10bb-einen zu zahlen, also schonmal 3,5:1 odds, aber dann sind 4,5bb im Pot und eigwentlich sind beide committet. Wenn Villain hier viel foldet, ist reshipen profitabel,aber er ist ja eigentlich auch auf den ship comittet. Also callen ud fit or fold? Von den odds geht ja viel zu calle...
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.488
      Original von jasonbourne33
      Hi, ich hab n von den 2ern kommend die 6er bei FT geshootet und ab 120ger Blinds etwas sehr stranges gesehen. Und zwar war es an mehreren Tischen so, das Spieler mit Stacks unter 15bb aus egal welcher Position nur geminraised haben- und verdammt oft die blinds abkassiert haben. Selbst mit Stacks, in denen push or fold angesagt wäre.

      Ich hab drüber nachgedacht, und finde das garnicht so blöd. Man riskiert nur 2bb um 1,5 zu gewinnen und kann aus pushes noch folden.

      Folgt daraus für mich als push/fold Spieler, das ich gegen minraises einfach looser pushen sollte? Mir viel es schwer, gerade im BB, Hände wegzulegen, aber der 1bb den man zusätzlich reinlegt tut auf die Dauer auch weh, besonders wenn man am flop dann c/f spielt.

      Was stackt hinter diesen minraises und warum sind die schlechter als push or fold? Wie adepte ich darauf? Mit looser drüberpushen oder mit mehr calleen aus den Blinds?

      Danke
      Generell ist Minraisen keine blöde Idee (und bei 10-15bb nicht schlechter als Push/Fold), das stimmt. Ich persönlich bleibe lieber bei 2,5BB Raises oder zumindest etwas über nem Minraise.

      Adaption sollte sein:
      - Looser restealen, wenn sie loose openraisen (am besten mal mit dem Wizard rumspielen, welche Resteal-Ranges profitabel sind)
      - Im BB mehr defenden (das größte Problem ist ja, dass man Spielern im BB sehr gute Odds bietet, das sollte man dann auch ausnutzen)
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      bischen side-Thema:
      @2,5bb raises:
      Wie? dass heisst du pusht gar nicht mit 10-15bb? erst ab 9?
      Callst du die komplette Range auf nen push dann?!
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.488
      Original von Kongotto
      bischen side-Thema:
      @2,5bb raises:
      Wie? dass heisst du pusht gar nicht mit 10-15bb? erst ab 9?
      Callst du die komplette Range auf nen push dann?!
      Ich sag nicht, dass ich gar nicht mit 10-15bb pushe. Aber man kann mit >10bb durchaus klein raisen (auch wenn die Anfänger-Strategie das erst ab 13bb rät - dort auch völlig ausreichend).
      Und natürlich call ich nicht meine ganze Range, wenn ich nur raise.
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      Original von Vakson
      Microgamer meinte hier schon das postflopplay. Also hat er schon verstanden was Stop & Go bedeutet ;) - aber die Situation scheint öfters bei ihm SB vs. BB vorzukommen und daher wäre er IP, was ein Stop & Go Play nichtmehr möglich macht.

      Oh, yes, i see, sorry, my wrong :O



      Original von jasonbourne33
      stopn n go ist immer ne möglichkeit, sollte das minraise nicht aus dem sb kommen. es hat nur einen Nachteil: Villain spielt optimal gegen mich- ohne hit fold, mit hit call.

      Es geht mir um Situationen wie diese:

      MP3: 9bb raise 2bb
      3xfolds
      BB: 10bb-einen zu zahlen, also schonmal 3,5:1 odds, aber dann sind 4,5bb im Pot und eigwentlich sind beide committet. Wenn Villain hier viel foldet, ist reshipen profitabel,aber er ist ja eigentlich auch auf den ship comittet. Also callen ud fit or fold? Von den odds geht ja viel zu calle...

      mit 9bb find ich, dass minraisen die übelste fishline ist, insbesondere wenn hinter mp3 noch bigstacks sitzen. als shorty würd ich nicht nach odds callen, weil cEV =/= $EV ist. grade mit 10bb ist mir jeder einzelne bb viiiel zu wertvoll, als dass ich hier einfach nur callen würde.
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Bleibt looser pushen übrig, wenn man den read hat, dass V wirklich looser minopened.
      Aber richtig looser werden kann man da auch nicht, weil eben cEV != $EV.
      Das macht den Push-Move schon wieder tighter als man ihn zB im Cashgame machen könnte.
    • 1
    • 2