Haustier (Katze) ***doch nicht*** doch Happy End!!! ***doch nicht*** bitte closen!!!!!

    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Hi allerseits,

      konnte als Kind/Jugendlicher leider nie Haustiere halten, weil Mutter dagegen war. Und während des Studiums, Arbeit habe ich nie ernsthaft in Erwägung gezogen eine Katze zu haben. Doch nun spiele ich mit dem Gedanken mit eine Katze zu kaufen. Leider habe ich diesbzgl. keine Ahnung und evtl. kann mir der ein oder andere hier weiterhelfen auf was ich achten sollte.

      Grundsätzlich steht fest, dass es eine Hauskatze sein soll, das heißt keine Katze dir rausrennt. Meine Wohnung ist mit Terrase über 180qm groß und entsprechend denke ich ist es verantwortlich, wenn man eine entsprechende Katze kauft.

      Was mir wichtig ist, sie sollte von der Persönlichkeit her, nicht agil sein, sondern ein kleines Luxusweib und flauschig. Preis ist mir relativ egal. Aber unter 1000€, ich habe aber absolut keine Preisvorstellungen und keine Ahnung wie man sicher an ein gutes gesundes Tier kommt. Am besten schon ein Exemplar was eigenständig aufs Katzenklo geht ;)

      Also Help plz ;)
  • 257 Antworten
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948


      in dem Alter sind die soooooo süüüüüß
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Nimm mich
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Du willst also kein Tier sondern etwas das rumliegt und gut aussieht. Da würde ich dir eine Plüschkatze von Steiff empfehlen.

      Seriously, Tiere sind agil.
    • Schnullerbacke
      Schnullerbacke
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 524
      Hallo Nani,

      geh' am besten in's Tierheim und schau dich da mal um:
      - tust was gutes
      - kriegst 'ne "fertige" Katze, d.h. die Pfleger werden dir was zum Charakter der Katze sagen können (Katzenbabies sind süß, aber man weiß nie was draus wird...)
      - sparste Kohle (als BM muss man die Kohle ja zusammenhalten)
      - ggf. haste noch eine medizinische Nachbetreuung
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      hol dir ne KOMPLETT weiße oder hellgraue mit tiefblauen augen. meine persönliche 9.5 :heart:
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Naja is schon klar, aber es gibt ein Unterschied zwischen einer verschmusten Katze und einer die 24h am Rumkratzen ist.

      Wie gesagt am liebsten irgendwas besonderes, rassekatze und verschmust und das reicht.
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Nein Tierheim kommt nicht in frage. Ich will eine Rassekatze die auch einen gewissen Wert hat, Geld und Kosten sind mir rel. egal.
    • NorthernStar
      NorthernStar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 624
      Ich wohne schon (fast) immer mit Katzen zusammen und kann dazu folgendes sagen:

      Junge Katzen sind eigentlich immer sehr aktiv, spielen mit allem, was sich bewegen lässt. So lernen sie ja auch, mit ihren Krallen etc. geschickter zu werden.

      Also fällt in deinem Fall eine junge Katze schon mal weg, weil du ja keine agile Katze willst. Und ab 9-12 Wochen Lebensalter sind Katzen eigentlich grundsätzlich sauber und gehen aufs Katzenklo.

      Ältere Katzen aber sind sehr reviertreu, dass heißt, sie mögen es nicht so gerne, wenn sie in eine neue Umgebung kommen. Hier kann es passieren, dass sie zunächst etwas unsauber sind und mal irgendwo hinpinkeln. Man muss ihnen grundsätzlich am Anfang viel Zeit widmen und sehr nachsichtig sein, damit sie Vertrauen in ihre neue Umgebung und die neuen Menschen gewinnen. Also niemals mit der Nase in den Pinkelfleck drücken und vielleicht noch schlagen und anbrüllen, dadurch erreicht man nur, dass sie sich nicht so wohl fühlt und das nächste Mal irgendwo hinmacht, wo man es nicht so schnell bemerkt.

      Perserkatzen sind eher ruhig, faul und liegen viel herum. Das kommt ja deiner Vorstellung ziemlich nahe. Allerdings haben die wiederum ein sehr langes Fell, das schnell verfilzt. Das muss man mehrmals in der Woche mit der Bürste pflegen. Weiß nicht, ob das so dein Ding ist. Ich mag diese eingebildeten Viecher jedenfalls nicht so gerne.

      Überlege es dir gut, ob du das wirklich willst. Eine Katze, die ohne Artgenossen bei Menschen wohnt, ohne raus zu dürfen, braucht immer viel Zuwendung. Es ist kein Zierobjekt für die Wohnung. Wenn du nicht viel Zeit hast bzw. die Katze jeden Tag viel alleine ist, wäre es ratsam, 2 Katzen zu halten, damit es nicht aus Langeweile zu psychischen Problemen kommt.

      Erkundige dich beim Katzenzüchterverband, wo du ein gesundes Tier herbekommst. Die geben da auch gerne Haltungstipps etc.
    • m01337
      m01337
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2007 Beiträge: 139
    • DoubleU007
      DoubleU007
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2008 Beiträge: 2.081
      Du suchst Schmuck und kein Haustier. Ändeer bitte den Threadtitel, denn so ist er irreführend. Wirklich zu beneiden die Tiere, die aufgrund so einer Attitüde angeschafft werden...
    • Flame98
      Flame98
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2008 Beiträge: 2.387
      Original von Nani74
      Nein Tierheim kommt nicht in frage. Ich will eine Rassekatze die auch einen gewissen Wert hat.
      Dann kauf dir Schmuck, hat die Katze mehr von...
      Man Man... . :s_evil:
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Naja agil am Anfang ist ok, wichtiger ist das sie jung ist und sich an mich gewöhnt.

      Die finde ich zum Beispiel sehr schön, überlege grade ob ich gleich nacher anruf und sie hole

      http://www.markt.de/leipzig/Britisch+Kurzhaar%2C+Langhaar/wunderschoenes+bkh+maedchen/absIndex,15/categoryId,1203000000/rView,list/recordId,7711616d/expose.htm
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      deine vorstellung von einem haustier ist doch erbärmlich. hol dir einfach ne agile kleine katze. 1. macht es spaß die entwicklung zu beobachten und 2. ist sie bestimmt auch immer für nen kleines tänzchen zu haben.
    • ButterflyEffect619
      ButterflyEffect619
      Global
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 3.281
      Deine Mutter hatte glaub recht, dass du keine Haustiere halten solltest...
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von Nani74
      Naja agil am Anfang ist ok, wichtiger ist das sie jung ist und sich an mich gewöhnt.

      Die finde ich zum Beispiel sehr schön, überlege grade ob ich gleich nacher anruf und sie hole

      http://www.markt.de/leipzig/Britisch+Kurzhaar%2C+Langhaar/wunderschoenes+bkh+maedchen/absIndex,15/categoryId,1203000000/rView,list/recordId,7711616d/expose.htm
      ja genau, die passt.

      vergiss nicht, gleich Katzenfutter mit zu kaufen, das sie wenigstens Weihnachten überlebt.

      HF
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      beruhigt euch mal wieder, ich will sie nicht essen sondern lieb haben und schmuuuuuuuuuuuuuusen.

      Also die rasse hab ich nun glaube ich -> http://de.wikipedia.org/wiki/Britisch_Kurzhaar das sagt mir von der optik + dem wesen am meisten zu.
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      Du solltest versuchen dir eine Rasse auszusuchen, die nicht viel Wert auf Auslauf legt. Mir fällt spontan nur eine ein, bei der das der Fall ist.

      (Birma)
      (Ich frage nachher mal meine Mutter, welche Rasse sich noch anbietet. Die hat mehr Ahnung von Katzen.)

      Auf jeden Fall solltest du dir einen Züchter suchen, der das schon eine Weile macht und auch die entsprechende Erfahrung aufweist. Er sollte Ahnung von der eigenen Rasse haben und auch für dich erreichbar sein, wenn du Fragen hast. Außerdem muss die Zucht professionell aussehen. Ein gutes Zeichen ist, wenn man merkt, dass es dem Züchter vermehrt um das Hobby geht, als um das Geld. (Frage ihn, welche Zuchterfolge er vorweisen kann!) Das Problem bei Katzenzüchtern ist, dass diese nicht so streng wie Hundezüchter kontrolliert werden und du viel stärker darauf achten musst, ob er die Tiere gut hält und aufzieht.

      Evtl. solltest du noch in Erwägung ziehen dir zwei Katzen zu holen, damit sie sich gegenseitig beschäftigen können.


      Edit: Hole dir kein Tier über eine Annonce! Es hat meistens einen Grund, dass die Tiere weggegeben werden.
      Außerdem neigt man zum Impulskauf.
      Wenn du stattdessen einen Züchter konsultierst, dann kannst du dich seelisch besser vorbereiten und dich ggf. noch dagegen entscheiden!

      DU WIRST MIT DIESEM TIER EVTL. 20 JAHRE ZUSAMMEN LEBEN! ÜBERLEGE ES DIR ZWEIMAL!
    • Nani74
      Nani74
      Black
      Dabei seit: 15.12.2005 Beiträge: 12.386
      Der Vorteil bei mir ist doch eben gerade dass ich sehr oft zu Hause bin, da ich meine Arbeit von zu Hause aus mache. Und BKH sollen auch sehr gute Hauskatzen sein und brauchen wenig Auslauf. Ich glaube ich habe mich jetzt schon auf die BKH eingeschossen, habe bisher kaum Katzen gesehen die mir gefallen die keine BKH waren. Hier auch wieder eine BKH wo mir das Herz aufgeht ;)

      http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/zauberhafte-bkh-katerchen-a71272461/


      Ok nicht ueber eine Annonce wie dann?
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      Original von Nani74
      Nein Tierheim kommt nicht in frage. Ich will eine Rassekatze die auch einen gewissen Wert hat, Geld und Kosten sind mir rel. egal.
      bist du dir sicher das du eine Rassekatze haben willst? Falls du nicht unter die züchter gehen willst, dann ist eine Katze keine "Wertanlage".

      Wir (meine Freundin und ich) haben zwei Katzen aus dem "Tierheim" (ist eine längere geschichte, gehört auch nicht nicht rein):

      Wenn du dich für eine tierheim Katze entscheidest, hast du den Vorteil, das du generell im Tierheim nicht nur jungtiere kriegst, sondern auch welche, die ihren Charakter schon gebildet haben, vielleicht auch ein etwas älteres tier, welches nicht mehr nur spielen will, sondern auf schmussen steht.

      Da wir beide arbeiten (ja pokern alleine bringt es nicht), haben wir uns bewusst für 2 Katzen entschieden (sind 2 schwestern), damit ihnen es nicht langweilig ist.