Lifetime SP

    • Zerdeboe
      Zerdeboe
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 2.602
      Ich bin seit 2 Jahren hier angemeldet und nie Platin gewesen.
      Trotzdem bin ich "1/20 Blackmember" ;)

      Members wie ich machen mit Sicherheit auch einen Großteil der Community aus..
      Ich denke ich habe es mir auch verdient mal die Videos von Schnib. etc anschauen zu dürfen.
      Das würde meinem Spiel helfen, also auch euch...nur leider kann ich nicht so der Grinder sein...

      Also macht doch bitte mal was mit den Lifetime-Strategie Punkten, was auch Spielern wie mir gerecht wird.

      Danke und schöne Feiertage
  • 7 Antworten
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.762
      Hey Zerdeboe,

      die Kompensation für die StrategyPoints erfolgt über den Status - und du hattest dann ja deine 25k SP so verteilt, dass du vielleicht nie Platin, dafür aber sehr lange den Gold-Status innehattest (und hast), der dir Zugriff auf unsere entsprechenden Inhalte und Services gibt.

      Die Status sind dabei so ausgelegt, dass die von dir gespielten Limits mit den Videos, Coachings, Quizzes, Handbewertungen bis Gold abgedeckt werden.

      Ich verstehe, dass das nicht für jeden Einzelfall fair erscheinen mag - insgesamt ist es aber ein transparentes System, welches auch notwendig ist, um den Anreiz zu erhalten, getrackt zu spielen.

      Regelmässig machen wir ja auch Promotions, um die besonderen Leckerbissen für niedrigere Status verfügbar zu machen (s. Weihnachtspromos mit Absenkung des benötigten Status für Coachings / Videos) - und veröffentlichen so manches wie die gerade laufende MTT-Serie von PokerNoob für alle Mitglieder:
      http://de.pokerstrategy.com/video/8535
      http://de.pokerstrategy.com/video/8725

      Falls du generell Feedback zu unseren Inhalten für genau dein Limit & deinen Gametype hast und wie wir dich dort besser unterstützen können, dann freuen wir uns über entsprechende Feldkritik!

      Gruß,
      Lutz
    • Zerdeboe
      Zerdeboe
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 2.602
      Den Goldstatus habe ich nur deswegen dauerhaft, da ich öfters auscashen "muss" und nicht die Zeit zum Dauergrinden habe.
      Gerade die Promos zeigen mir wieviel wertvoller Content mir verloren geht, welchen ich aber in absehbarer Zeit wohl nicht erreichen werde.
      Mag sein, das ich ein Einzelfall bin, aber das System wie es ist, ist für mich eher ein Anreiz nicht mehr getrackt zu spielen und mir den Content anderweitig zu besorgen.
      Der Goldcontent ist für mich jedenfalls kein Anreiz mehr.

      Wie wäre es denn mit einem temporären Statusupgrade bei festgelegten Meilensteinen, ähnlich wie bei den Weihnachtspromotions.

      Dadurch würden Mitglieder die nicht viel spielen können für ihre Treue belohnt und gleichzeitig ist es ein Anreiz die Meilensteine mit dem jeweils höchstmöglichen Status zu erreichen.
      Also eigentlich eine Win-Win Situation, die euch auch etwas bringt und Einzelfälle wie mich mit einbezieht.

      Gruß

      Patrick
    • zufallsname
      zufallsname
      Global
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 917
      da hab ich auch schon öfters mal drüber nach gedacht

      meilensteine an hand von lifetime sp würden mich ungemein motivieren..
    • Mon
      Mon
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2007 Beiträge: 302
      Original von zufallsname
      da hab ich auch schon öfters mal drüber nach gedacht

      meilensteine an hand von lifetime sp würden mich ungemein motivieren..
      Das wäre es..... Gold zu werden ist für mich schon schwer genug mit Saisongeschäft, Militärdienst etc .....
    • BigAndy
      BigAndy
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 22.040
      einfach Punkte, die man mehr erspielt hat als zum Status benötigt werden, auf Vorrat sammeln

      Bsp:
      Spieler 1 erspielt im Januar 500 SP und im Februar 500 SP und ist nur zweimal Silber
      Spieler 2 erspielt 800 und dann 100 und ist einen Monat Gold und dann Silber.

      damit ist Spieler 1 schlechter dran als Spieler 2 obwohl er über die zwei Monate verteilt mehr Rake für PokerStrategy erspielt hat

      wenn man jetzt für Spieler 1 vom Januar 400 Punkte die beim Silberstatus zuviel waren in den Februar übernehmen würde, dann hätte er dort 900 SP und käme auch in den Genuss vom Goldstatus

      damit würde auch Anreiz geschaffen nicht genau die Punkte die zum Status notwendig sind zu erspielen sondern man hätte als Spieler auch was davon wenn man mehr erspielt als für den aktuellen Status notwendig obwohl man den nächsten Status nicht erreichen kann.
    • Nakaschi
      Nakaschi
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 1.340
      Der Anreiz, getrackt zu spielen sinkt nur nach etwa zwei Jahren zunehmend, wenn man nicht die Zeit hat, sich in die höheren Bereiche zu spielen. Dann steht man nämlich auf der Stelle, weil der Content bekannt ist und man über das Trackingsystem weiterhin "dafür zahlt".
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.762
      Die Idee mit den temporären Statusupgrades für Lifetime-Milestones ist auf dem Papier interessant - in der Praxis aber nicht unaufwendig & würde daher vermutlich nicht in den nächsten 6 Monaten umgesetzt werden können (man will das ja alles nicht manuell machen & dazu kommt die Anpassung der Artikel etc.pp.).

      @Zerdeboe:
      Es ist klar, dass nicht jeder mit einem simplifizierten Stufensystem perfekt bedient wird. Ziel ist es, dass die Balance gut ist. Falls es sich für dich insgesamt mehr lohnt ungetrackt zu spielen (z.B. weil du einen anderen Pokerraum deutlich bevorzugst) & du den Gold-Content dann nicht brauchst, dann solltest du diese Entscheidung treffen. In Poker geht es letztlich immer darum, für dich den besten EV herauszuholen.

      @Nakaschi:
      Die Status sind ja dem Limit angepasst. Ich bezweifle, dass für jemanden, der - z.B. weil er sehr wenig spielt - nach 2 Jahren noch auf Low-Limits spielt, der Gold-Content wirklich die Krux ist, die ihm fehlt.

      Ziel ist ja, dass ihr in den Limits aufsteigt. Aus Eigeninteresse, da ihr dort mehr Geld gewinnen könnt. Dafür stellen wir euch mit den Status jeweils den passenden Content & die passenden Services zur Verfügung. Die Status-Restrition dient dabei einerseits einer kleinen zusätzlichen Motviation/Belohnung, vor allem aber dem Schutz unserer Inhalte & des Sinns, weiter getrackt zu spielen.

      Erfahrungsgemäß nutzen viele Spieler die Potentiale ihres Status gar nicht aus - insbesondere die Handbewertungen, die extrem wichtig für jeden aufstrebeneden Pokerspieler sind.