Diese vorgeschlagenen Drecksstrategien funktionieren so überhaupt nicht

  • 76 Antworten
    • pure
      pure
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 7.646
      Hallo Ramrot1,

      ich habe deinen Thread einmal ins Frustabbau-Forum verschoben. Grund dafür ist, dass du momentan vermutlich wirklich ein wenig gefrustet bist, was auch verständlich ist, wenn (wie es manchmal leider passiert) einen Suckout nach dem anderen kassiert. Das gehört aber auch zum Pokern, und da hilft nur viel Disziplin und wenig (optimalerweise kein) Tilt.
      Dass unsere Strategien funktionieren, kannst du übrigens an den vielen erfolgreichen Spielern sehen, mit denen du dich gerne in den Strategieforen für die Variante deiner Wahl austauschen kannst.

      Und nu mach die Tische zu, entspann dich und viel Spaß morgen. :)

      Viele Grüße,
      pure
    • spliff77
      spliff77
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 1.719
      move2
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/sss/
    • TurboMaN
      TurboMaN
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2005 Beiträge: 2.885
      Ohne nähere Beispiele in Form von Händen kann dir hier keiner helfen.
    • lizard219
      lizard219
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 273
      vllt liegt der fehler auch manchmal bei einem selbst

      von einem hilfreichen tip Abstand nehmend
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.629
      Ich kann jetzt schon sagen, dass du:
      1. Keine aussagekräftige Samplesize vorweisen kannst,
      2. scheinbar schnell auf Tilt gerätst und mit Sicherheit von den Strategien abgewichen bist (zu welchem Ausmaß sei mal dahingestellt) und
      3. du dich gern jederzeit (bitte leise) aus der Pokerwelt verabschieden darfst, weil sich mir der Sinn dieses Threads nicht erschließt außer Aufmerksamkeit zu erregen.
    • Erichoholiker
      Erichoholiker
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 12
      Ich denke in solche Situationen waren wir alle schon mal.Kann gerade auch ein Lied davon Singen :( .Man kann Spielen wie man will aber nichts hält.Es hilft nur eins,ruhe bewahren und Konzentriert weiterspielen.Ich persöhnlich kann mich mit meiner Bankroll mittlerweile nicht beklagen.Downs gehören dazu!Es kommt nur darauf an wie man damit umgeht.
      Brauche zwar schon lange kein SHC für FR oder SH aber als Anfänger ist es mehr als Hilfreich.Videos und Strategie Artikel sollte man sich natürlich auch zu Gemüte führen.Es reicht halt nicht mit der SHC vorm Rechner zu hocken und meinen jetzt ist man ein Pro.
      Kopf hoch,dass wird schon werden

      Gruß
      Erichoholiker
    • ffnnuu
      ffnnuu
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2008 Beiträge: 632
      ICH BIN KEIN CHOLERIKER UND ICH SCHREIE AUCH NICHT !!!

      Endlich mal einer der es gaaanz schnell durchschaut hat und seine durchaus berechtigte Kritik sachlich und formal richtig formuliert.

      Wenn OP wenigstens eine Frage gestellt hätte, könnte man ja darauf eingehen,aber soo? -> move to Frustabbau - bestenfalls.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Spam gelöscht.
    • Ramrot1
      Ramrot1
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2009 Beiträge: 40
      Das Problem ist, dass diese nicht funktionierende Strategie vorraussetzt, dass die Starthände, die man dann auch spielen darf, irgendwann für einen selber auch mal kommen.

      Wenn das bei Sit and Goes eine längere Zeit nicht passiert, foldet man sich einfach aus dem Spiel.

      Das gilt aber auch für normale Tische. Wenn ich mit 2 Euro an einen fast vollen 5/10er Tisch gehe und man eine lange Zeit, was dauernd passiert, keine der zu spielenden Starthände bekommt, dann foldet man solange bis die 2 Euro weg sind.

      Ich sage nicht, dass man nur dauernd Geld verliert, aber mit den Drecksstrategien gewinnt man auch nichts.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Original von Ramrot1
      Wenn ich mit 2 Euro an einen fast vollen 5/10er Tisch gehe und man eine lange Zeit, was dauernd passiert, keine der zu spielenden Starthände bekommt, dann foldet man solange bis die 2 Euro weg sind.
      Wo hast du gelesen, dass man so spielen soll? Wenn du die SSS meinst: da sollst du deinen Stack wieder auffüllen.


      Ich sage nicht, dass man nur dauernd Geld verliert, aber mit den Drecksstrategien gewinnt man auch nichts.
      Deine Kritik fällt sehr pauschal aus. Wenn du ernsthaft darüber diskutieren möchtest, gibt es zu jeder Variante Strategieforen.

      Ich habe aber eher den Eindruck, dass du nur Dampf ablassen willst. Das ist in Ordnung, dafür ist dieses Forum da. Allerdings lernst du dann auch nichts dazu...
    • Chromatic
      Chromatic
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 1.266
      Original von Ramrot1
      Das Problem ist, dass diese nicht funktionierende Strategie vorraussetzt, dass die Starthände, die man dann auch spielen darf, irgendwann für einen selber auch mal kommen.

      Wenn das bei Sit and Goes eine längere Zeit nicht passiert, foldet man sich einfach aus dem Spiel.

      Das gilt aber auch für normale Tische. Wenn ich mit 2 Euro an einen fast vollen 5/10er Tisch gehe und man eine lange Zeit, was dauernd passiert, keine der zu spielenden Starthände bekommt, dann foldet man solange bis die 2 Euro weg sind.

      Ich sage nicht, dass man nur dauernd Geld verliert, aber mit den Drecksstrategien gewinnt man auch nichts.
      solid 2nd post^^

      dir kann so keiner helfen, lies die artikel genauer und halte dich auch dran. Wenns dich jetzt schon ankotzt dich die grunddinge zu lernen ist poker vllt das falsche spiel für dich
    • schoeller18
      schoeller18
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2008 Beiträge: 1.125
      Beim SNG passt man auch seine Strategie an seine Chips an. Wenn man weniger chips hat, erhöht sich die anzahl der zu spielenden starthänden
    • Jaymalic
      Jaymalic
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.822
      Sorry, aber so einen würde ich einfach ignorieren... Man muss ja nicht jeden "mit aufs Boot" holen, und bei so einem stößt imho jede Hilfe auf taube Ohren...
    • smurfphobos88
      smurfphobos88
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 974
      Original von Ramrot1
      Das Problem ist, dass diese nicht funktionierende Strategie vorraussetzt, dass die Starthände, die man dann auch spielen darf, irgendwann für einen selber auch mal kommen.

      Wenn das bei Sit and Goes eine längere Zeit nicht passiert, foldet man sich einfach aus dem Spiel.

      Das gilt aber auch für normale Tische. Wenn ich mit 2 Euro an einen fast vollen 5/10er Tisch gehe und man eine lange Zeit, was dauernd passiert, keine der zu spielenden Starthände bekommt, dann foldet man solange bis die 2 Euro weg sind.

      Ich sage nicht, dass man nur dauernd Geld verliert, aber mit den Drecksstrategien gewinnt man auch nichts.
      du bist einfach schlecht man
    • jigger1977
      jigger1977
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2009 Beiträge: 1.471
      also bei mir hauts hin. Bis auf die SSS, aber auf die hatte ich dann ohnehin keine Lust mehr, weil mir
      1. die BSS mehr Spaß macht
      2. sie komplexer ist, was dazu führt dass man sich zwar mehr damit auseinandersetzen muss, aber man auch im Pokerverständnis wächst, somit besser wird in seinem Spiel und damit mehr Geld macht.
      und 3. ich dabei Qualitäten entwickle (wie Geduld und Disziplin) die mir in meinem normalen Leben auch viel wert sind.

      Also: gib nicht auf, such dir die Strategie, die die am meisten zusagt, und dann knie dich dahinter und konzentriere dich auf sie. Ich hab auch am Beginn manchmal gewechselt, naja, ist nur meine Meinung, aber der Fokus auf nur eine Strategie bringt wahrscheinlich mehr, als immer zu wechseln.

      Aber: so wie es dir jetzt geht, gings mir auch. Ein Monat später bin ich dann aufs übernächste Limit aufgestiegen.
    • Schnaps
      Schnaps
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 1.107
      @Ramrot1

      Alles Winner hier^^
    • Ramrot1
      Ramrot1
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2009 Beiträge: 40
      Original von schoeller18
      Beim SNG passt man auch seine Strategie an seine Chips an. Wenn man weniger chips hat, erhöht sich die anzahl der zu spielenden starthänden
      [quote]Original von wespetrev
      Wo hast du gelesen, dass man so spielen soll? Wenn du die SSS meinst: da sollst du deinen Stack wieder auffüllen.
      Also Ihr glaubt auch, das Strom aus der Steckdose kommt und versteht nicht wie andere feststellen, dass Benzin teurer wird, da Ihr immer nur für 50 Euro tankt.

      Also wenn ich den Stack dauernd auffülle, heisst das nix anderes, als dass ich trotz dieser tollen Pokerstrategy Strategie immer verliere. Also inwiefern wiederlegt Deine Ausage meine?

      Und wenn ich die Anzahl der gespielten Starthände erhöhe, dann heisst das also auch nichts anderes als dass die Pokerstrategy Strategie nicht funktioniert.

      Also herzlichen Dank für Eure Unterstützung meiner Aussage, dass die Strategien nicht funktionieren
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Noch einmal: wenn du ernsthafte Fragen stellst (am besten in den dafür vorgesehenen Foren), wird man sich auch um ernsthafte Antworten bemühen. Wenn du dich allerdings darauf festgelegt hast, dass wir hier nur Blödsinn von uns geben, dann lassen wir es einfach dabei.
    • pellegrino86
      pellegrino86
      Silber
      Dabei seit: 03.06.2009 Beiträge: 200
      edit by wespetrev:
      keine Beleidigungen bitte!

      lies dir die sng artikel nochmal durch
      und sss naja

      wenn du natürlcih dein stack nich wieder auffülls und aufdoppels has halt effektiv weniger gewinngemacht.
      aber wenn des net checks lass es mit pokern

      2*2=4

      0.01*2 = 0.02 klar wenn de net auffülls machste auf dauer verlust