[NL100] Beschissenster Monat ever - was mag wohl noch kommen?

    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.613
      Hmmm... is schon ne Zeit her, seit ich das letzte Mal hier gepostet hab. Damals - noch zu FL-Zeiten - sollte sich alles zum besseren wenden. Vllt. diesmal ja auch.

      Hab mich im November von bwin geschlichen, weil der Verein langsam aber sicher untragbar wurde. Dachte mir, ich versuche mein Glück auf FTP/Stars. Mehr Spieler, bessere Boni bzw. Rakeback, etc.

      Ich ging davon aus, dass es von Beginn an auf meinem Stammlimit NL100 SH nicht gleich laufen würde, da ich mein Spiel umstellen bzw. erst mit dem neuen Gameflow klarkommen musste. Doch zu meiner großen Überraschung war ich selbst auf den neuen Plattformen up.

      Das Selbstbewusstsein war enorm groß und im Dezember wollte ich noch einmal vorm Jahresende richtig durchstarten. Epic Fail, wie sich herausstellen sollte. Nichts, aber auch gar nichts mehr sollte laufen.

      Weder kommen (Monster)Draws an, noch gewinne ich einen Flip mit AK für 100BB. Insgesamt ging Preflop 36x die Kohle mit AK rein und ich bin 700BB im Minus und dabei 500BB unter EV. Hier ein kleiner Auszug:



      Der Gipfel war gestern erreicht, als ich innerhalb von 10 Händen gegen den gleichen Spieler zweimal für 100BB AI ging: Einmal mit AKs in QQ und danach shippt er AK gg. meine QQ... und trifft am Turn.

      Mein erster Gedanke mittlerweile, wenn ich AK/s, AA, KK, QQ sehe: "Oh Gott, nein..."

      Session von gerade eben:


      Das ist wohl Stars' Art mir frohe Weihnachten zu wünschen. ;(
      In den 1.4k Händen habe ich sage und schreibe 1(!) Set gehittet und dafür sensationell 7BB eingesackt.

      Dezemberstats:


      Ich lief schon öfters unter EV, aber so extrem wars bisher noch nie.

      Vorläufiges Ende der Geschichte:
      Seit 1.11. 83k Hände gespielt und... -0,21$ Winnings. :s_cry:
      Ich komme mir vor wie der schlimmste Losingplayer on earth.

      Das einzige, dass mich derzeit aufbaut, ist, dass sich mein Spiel enorm verbessert hat seit ich auf FTP/Stars zugegegen bin. Sei es nun Valuebetting, Play in 3Bet Pots oder die Non-SD Winnings. Ich hoffe, das macht sich irgendwann mal bezahlt.

      Ach, irgendwie alles scheiße. :s_cry:
  • 31 Antworten
    • thcfugii
      thcfugii
      Gold
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 6.980
      probiers mal nur so zur abwechsleung und ablenkung mit etwas anderem

      mfg
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      Original von GeeBee


      Das einzige, dass mich derzeit aufbaut, ist, dass sich mein Spiel enorm verbessert hat seit ich auf FTP/Stars zugegegen bin. Sei es nun Valuebetting, Play in 3Bet Pots oder die Non-SD Winnings. Ich hoffe, das macht sich irgendwann mal bezahlt.

      Ach, irgendwie alles scheiße. :s_cry:
      Ich finde das is doch schon verdammt viel wert :) Wenn du sonst keine größeren Leaks feststellen kannst würde ich dir raten einfach weiterzuspielen (aber nur A-Game!), denn es geht auch wieder aufwärts, versprochen :)

      Immer dran denken, jede Fluktuation die von einem realistischen Erwartungswert abweicht gleicht sich irgendwann aus! Wenn du gut bist, dann kommt die Kohle von ganz alleine wieder. Vielleicht nicht mehr diesen Monat, vielleicht auch nicht nächsten, aber danach vermutlich auf einen Schlag und du swingst dich direkt wieder hoch zu deinem EV und bist wieder auf Kurs.
      Wichtig ist durch Frustration nicht in einen passiven Tilt abzugleiten, um zB die Varianz vermindern zu wollen! Damit bremst du nur deinen möglichen EV aus und verlängerst den Down oder wenn du kurze Gewinnsessions hast werden diese nicht voll ausgeschöpft und es geht weiter abwärts.

      Also dran bleiben und A-Gamen ;)
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      [quote]Original von Romeryo
      Original von GeeBee



      Immer dran denken, jede Fluktuation die von einem realistischen Erwartungswert abweicht gleicht sich irgendwann aus!

      )

      ich kann diese parolen nicht mehr hören. die wahrscheinlichkeit hat kein gedächtniss. und nen gerechtigkeitssinn schon garnicht. du kannst 7000 mal hinternander mit AA auf die fresse fliegen, einen einzigen guten tag haben und der dreck beginnt von vorne. nur weil etwas extrem unwahrscheinlich ist, ist es noch lange nicht unmöglich. niemand rechnet damit in nen flugzeugabsurz verwickelt zu sein, weil es ja SOOOO unwahrscheinlich ist.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Original von jms68
      Original von Romeryo




      Immer dran denken, jede Fluktuation die von einem realistischen Erwartungswert abweicht gleicht sich irgendwann aus!

      )

      ich kann diese parolen nicht mehr hören. die wahrscheinlichkeit hat kein gedächtniss. und nen gerechtigkeitssinn schon garnicht...
      Du hast Recht und auch wieder nicht.

      Die mathematischen Wahrscheinlichkeiten bleiben immer gleich. Ein Spielzug mit positivem Erwartungswert ist daher immer richtig, egal wie oft du zuvor damit Geld gewonnen oder verloren hast.
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      auch du hast recht und wieder nicht.


      Ein Spielzug mit positivem Erwartungswert ist daher immer THEORETISCH richtig. auch wenn er dir praktisch die BR kostet. zugegeben es ist ziemlich unwahrscheinlich, aber alles andere als unmöglich.

      ein down"swing" kann theoretisch 156 jahre dauern, und selbst danach muss er sich nicht in ne up-sinus-kurve verwandeln, weil es theoretisch so sein MÜSSTE.

      in der stochhastik ist nichts sicher, allenfalls eben nur wahrscheinlich.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      Original von jms68
      ...
      in der stochhastik ist nichts sicher, allenfalls eben nur wahrscheinlich.
      So ist es, und Poker ist keine Lebensversicherung. ;)

      [offtopic]wobei eine Lebensversicherung auch Vertrauenssache ist[/offtopic]

      Niemand garantiert, dass du - gutes Spiel vorausgesetzt - beim Poker nicht broke gehst. Mit gutem Spiel und ausreichender Bankroll ist es nur sehr unwahrscheinlich.

      Mit schlechtem Spiel und/oder schlechtem Bankroll-Management ist die Pleite dagegen unausweichlich.
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      konsens.
    • Pokerxx
      Pokerxx
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6.317
      Du heulst wegen 6 Stacks down?? Bzw. heulst wegen breakeven sein??


      Are u serious??


      Upswinggeburten, hey....


      Eine Unverschämtheit hier, mit der Geschichte einen thread aufzumachen!!


      Geh mal 20 stacks down oder so, dann kannst du einen eigenen thread aufmachen....
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Pokerxx
      Eine Unverschämtheit hier, mit der Geschichte einen thread aufzumachen!!
      Absolut nicht!

      Die Frust-Schwellen liegen bei jedem Menschen anders. Mancher ist nach 2 Stacks Verlust übel gefrustet, manch anderer erreicht dasselbe Ausmaß an Frust erst bei 10 Stacks. Hier im Frustabbau darf jeder posten und seinem Ärger Luft machen :)
    • Balvenie
      Balvenie
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 167
      Original von Pokerxx
      Du heulst wegen 6 Stacks down?? Bzw. heulst wegen breakeven sein??

      Are u serious??

      Upswinggeburten, hey....

      Eine Unverschämtheit hier, mit der Geschichte einen thread aufzumachen!!

      Geh mal 20 stacks down oder so, dann kannst du einen eigenen thread aufmachen....
      So wie ich das sehe, ist er knapp 17 Stacks "oder so" im Dezember down. Die 6 Stacks waren nur von einer Session.

      Lieben Gruß
      Balvenie :rolleyes:
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.600
      [quote]Original von jms68
      Original von Romeryo
      Original von GeeBee



      Immer dran denken, jede Fluktuation die von einem realistischen Erwartungswert abweicht gleicht sich irgendwann aus!

      )

      ich kann diese parolen nicht mehr hören. die wahrscheinlichkeit hat kein gedächtniss. und nen gerechtigkeitssinn schon garnicht. du kannst 7000 mal hinternander mit AA auf die fresse fliegen, einen einzigen guten tag haben und der dreck beginnt von vorne. nur weil etwas extrem unwahrscheinlich ist, ist es noch lange nicht unmöglich. niemand rechnet damit in nen flugzeugabsurz verwickelt zu sein, weil es ja SOOOO unwahrscheinlich ist.
      Das sind keine Parolen, das is die Realität!
      Klar kann man zig-Millionen Hände unter EV rennen, theoretisch.
      Aber wenn man sagen wir 2BB/100 Hände schafft, dann ist das der Wert den man erwarten kann longterm. D.h. man nimmt sprichprobenartig alle 100k Hände mal den Wert her den man tatsöchlich gewonnen hat. Was ja 2000 BB sein sollten. Aber nach 100k Händen kann dieser Wert trotzdem noch etwas darüber liegen (zB 3000 BB) oder (weit) darunter (-1000/-100/50/500 BB oder was weiß ich). Im letzteren Fall lief es eben scheiße. Was ich aber meine ist, dass nach 100k Händen ja nich Schluss ist (außer die BR is futsch), sondern man nach weitere 100k Händen wieder ne Stichprobe nimmt. Dort kann auch wieder Abweichung (in beide Richtungen) vorhanden sein. So geht das immer weiter, aber man wird nach vll einer Million Hände feststellen, dass man doch ungefähr seine 20.000 BB gewonnen hat.
      Setzt natürlich vorraus das man die ganze Zeit gut gespielt hat und noch Abweichungen bei evtl Limitwechseln.
    • papa10
      papa10
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2008 Beiträge: 69
      Wieviel tische spielst Du denn gleichzeitig?
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.613
      Sry Leute, dass ich erst jetzt antworte. Hab die letzten Tage Poker mal gänzlich links liegen lassen und mal komplett abgeschaltet. Tut auch mal ganz gut und ich hab mir für Dinge Zeit genommen, die ich wegen Poker etwas vernachläßigt habe (konnte mich so endlich mal aufraffen, meine Urlaubsbilder von der letzten USA-Reise zu bearbeiten und bin bei der Mediashow ein Stückchen weitergekommen).

      Im Jänner werd ich es wieder angehen und schauen, dass ich mich wieder erfange.

      @Papa
      Standardmäßig vier Tische und wenn ich noch den einen oder anderen sehr guten Tisch finde, dann max. sechs Stück. Aber die meiste Zeit sind es vier.

      Original von Pokerxx
      Du heulst wegen 6 Stacks down?? Bzw. heulst wegen breakeven sein??


      Are u serious??


      Upswinggeburten, hey....


      Eine Unverschämtheit hier, mit der Geschichte einen thread aufzumachen!!


      Geh mal 20 stacks down oder so, dann kannst du einen eigenen thread aufmachen....
      Na Meister, lesen bzw. Graphen richtig zu interpretieren ist nicht Deine Stärke, hmmm? Die 6 Stacks hab ich nicht im Monat sondern in einer Session auf 1.3k Hände aufgerissen und war dabei knappe 4 Stacks unter EV.

      Auf den ganzen Monat gesehen bin ich ~18 Stacks down und dabei ~20 unter EV. Ich hoffe, ich hab dadurch Deinen Segen, dass ich diesen Thread aufmachen durfte.
    • homo85
      homo85
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 254
      servus GeeBee,

      ich denk wir kennen uns noch von ongame zeiten. mich hats zu PP verschlagen wo ich auch ähnlich durchgestartet bin wie du.hatte also schon einiges gewonnen und mich gefreut auf nl100 meinen wohl erfolgreichsten monat zu spielen...aber da hab ich doch eine kleine möglichkeit vergessen...den downswing.

      in den letzten 12k hands bin ich 21 stacks down, ich kann verstehen was du schreibst mit flips und monsterdraws im heftigsten Falle.

      alles was uns bleibt ist dranbleiben und nicht verzweifeln..
    • Pokerxx
      Pokerxx
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 6.317
      Sry :D


      Gerade ebenfalls im down... Dürften zurzeit ca. an die 40-50 stacks sein ;(
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      50 Fullstacks? Alter Kreisverwalter, ihr tut mir Leid. Ich hatte ja auch mal 20, aber 50 ist echt heavy
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.613
      Original von homo85
      servus GeeBee,

      ich denk wir kennen uns noch von ongame zeiten. mich hats zu PP verschlagen wo ich auch ähnlich durchgestartet bin wie du.hatte also schon einiges gewonnen und mich gefreut auf nl100 meinen wohl erfolgreichsten monat zu spielen...aber da hab ich doch eine kleine möglichkeit vergessen...den downswing.

      in den letzten 12k hands bin ich 21 stacks down, ich kann verstehen was du schreibst mit flips und monsterdraws im heftigsten Falle.

      alles was uns bleibt ist dranbleiben und nicht verzweifeln..
      Kann gut sein, dass wir auf OG oft miteinander zu tun hatten. Schreib Dir ne PN. :)

      21 Stacks auf 12k Hands is auch heftig sick. Ist ja nicht so, dass Du nur 21 Stacks down bist, sondern der reine Verlust ist viel, viel höher: 21 Stacks von Dir, die fehlen, 21 Stacks der Gegner, die eigentlich zu Dir wandern hätten sollen und nochmal 21 Stacks, die Du Dir erarbeiten musst, um wieder even zu sein. Man muss sich mal den BB/100 Boost vorstellen, den man haben könnte, wenn man 21 Stacks in 12k Händen up wär und wie sehr im Gegensatz dazu der BB/100 Wert runtergezogen wird auf die Sample.

      Dranbleiben: ja, auf jeden Fall. Immerhin steckt man genug Arbeit und Zeit in das Spiel, sodass es "schade" wäre, wenn es nun alles hinschmeißt.

      Nicht verzweifeln: Ist schon etwas schwieriger. Im Prinzip ist es ja so: Ist man down, weil man scheiße spielt, ärgert man sich, weil man seine Kohle unnötig verbrennt und einem schlecht wird, wenn man daran denkt, wieviel Zeit und Arbeit man investieren muss um diesen Verlust wieder auszugleichen. Ist man down, weil es halt nicht laufen will, zerrt diese Hilflosigkeit an einem.

      Original von Pokerxx
      Sry :D


      Gerade ebenfalls im down... Dürften zurzeit ca. an die 40-50 stacks sein ;(
      Es sei Dir verziehen, bin ja nicht nachtragend. Dir auch toitoitoi, dass Du bald wieder up bist und den DS hinter Dir lassen kannst. :)
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Spiel zwar kein SH, aber NL100 FR.
      Versuchs mal mit non4bet, das drückt die Varianz, da Du marginale Spots vermeidest (QQ, AK pre rein ist für mich marginal).
      Und JJ/TT kannst Du auf low boards oftmals noch stacken...
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      bin mitte des monats wieder auf nl200 runter (nachdem ich nl400 15 stacks gedroppt bin, aber spielt keine rolle) und mir is aufgefallen das AK selbst auf nl200 kein no brainer 4b/c ist. weiß jetzt nicht wie die tabledynamik auf nl100sh auf ftp is, aber auf ipoker runnt man mit AK gg 80% der villians super bad wenn man 4b/c (auf nl400 nicht denkbar AK zu folden). is vielleicht ein ansatzpunkt für dich um größere swings auf dem limit zu vermeiden.
    • 1
    • 2