[Close plz]Bitte Bitte hilf mir einer! Downswing, oder quit Poker?

    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Hallo,

      dieser Monat ist echt zum Kotzen! Bin mittlerweile über 15 Stacks unter EV. Das finde ich auch für SH schon ziemlich viel.

      Eigentlich sollte ich schön easy auf NL25 die Fische ausnehmen, stattdessen geht's runter und runter und runter.

      Ich hatte schon zweimal die Roll für NL20 auf Mansion (hab meine BR gesplittet) zusammen, lief auch OK für die paar hundert Hände, aber NL10 auf FTP hat's mit jedes Mal zerschossen. X(

      Ich würde mir ein drittes Bein freuen, wenn jemand kompetentes sich mal die 45 Minuten Zeit nimmt und sich mein (erstes) Sessionreview anschaut, mal was zu meinen Stats sagt, usw.

      Selbstverständlich habe ich Leaks, sonst wäre ich ja auch auf NL5k unterwegs ;) . Aber ich bilde mir ein, daß ich für NL10 wohl gut genug spielen sollte.

      In den 15 Stacks unter EV ist ja auch noch nichtmal enthalten, daß sich jeder 87/44-Hampel am River die Nuts zusammenbastelt und ich teilweise trotzdem nen Call sehe...

      Mein persönlicher Horrorgraph:



      Meine Stats:





      Ich habe die Stats nur für mehr als 5 Player rausgefiltert. Da ich aber meist selbst Tische aufmache, spiele ich auch oft HU, oder 3-4 Max. Wenn ich das posten soll, einfach mal sagen.

      Mal so zum Thema Handauswahl: Ich spiele aus UTG und MP fast nur Suited Connectors, 22+, KQ+ und AJ+. Wenns nen sehr tighter Tisch ist, auch A2s-A5s.

      Am CO kommt's drauf an, wer so hinter mir sitzt, aber da loose ich schon auf. So A9o+, Axs+, KT+ und auch die niedrigeren Connectors. Teilweise One Gapper.

      Am Button mach ich's ganz von den Blinds abhängig. Wenn da Setminer, usw. sitzen steale ich mit AnyTwo. Wenn ich Maniacs direkt hinter mir habe, wechsel ich teilweise auch lieber den Tisch. Ich spiele zwar eigentlich gerne gegen die, aber nicht OOP.

      In den Blinds kommt's auch immer drauf an, wer da vor mir sitzt. Diese komischen Shortstackspanier mit Ihren 20/20 und ihren 2,5BB-Steals kassieren von mir z.B. einfach oft ein Allin mit JT aufwärts. Einen Setminer calle ich gerne und donke den Flop, usw.


      Und zum Abschluß mein Video:

      http://rapidshare.com/files/325550596/Untitled.wmv.html

      Sorry, für Flugzeuggeräusche, aber ich hab nen Billo-Headset. Denke aber ist noch verständlich. Sorry auch für Prinz-Valium-Stimme, wenn Ihr mal nicht schlafen könnt, macht einfach das Video an... ;)

      Edit: Rapidshare-Link funzt irgendwie bei mir nicht. Deswegen zur Sicherheit nochmal bei Megaupload geuppt:

      http://www.megaupload.com/?d=HZPZ1YJX
  • 22 Antworten
    • NumbSchiller
      NumbSchiller
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 900
      So ganz genau habe ich dein Spiel nicht analysiert. Dafür bin ich BSS SH auch viel zu schlecht.
      Aber grob betrachtet sehen deine Stats aus als ob du versuchst ziemlich advanced zu spielen.
      Ich kann mir vorstellen, dass du tighter besser fährst und auf dem Limit damit leichter Winnings einfährst.

      Ansonsten hast du halt paar Mal Hände verloren die so in die Fliprichtung gehen.
      So richtig üble Suckouts sehe ich jetzt garnicht.

      Das ist halt pech aber in 12k Händen kommt das doch mal vor.
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 3.994
      du spielst nach 15K hände be? ist das nicht wayne?
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.057
      VPIP/PFR auf dem Limit ist schon sehr hoch wie ich finde, und 12% 3bet wtf das würde ich mal runterschrauben, dein Squueze Wert ist auch enorm ich glaube sogar das man auf dem Limits fast komplett drauf verzichten könnte.

      Größtes Leak sehe ich in deinem WTSD der für deinen VPIP/PFR viel zu hoch ist.

      Die FlopConti% scheint mir auch etwas zu hoch.

      Blindplay
      Du foldest den SB weniger als den BB, interessant O_o, ich schau mir dein video die tage mal an... guten Rutsch
    • Rilko
      Rilko
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2006 Beiträge: 575
      1.) zu kleine Samplesize
      2.) SH ist nunmal swingy
      3.) zu 3bettest zu viel
      4.) du callest zuvele 3bets
      5.) dein W$SD ist zu gering (vll auch wegen downsing?)
      6.) dein WTS ist zu hoch
      7.) Squeeze ist abartig hoch... du squeezest ja quasi alles... das kann man easy exploiten
      8.) Flop Conti find ich persönlich okay

      Es sieht irgendwie stark so aus, als wenn du den Flop fast immer barrelst, aber dann am Turn und River schnell aufgibst...

      Wenn du mit dem loosen Spiel nich klar kommst, dann spiel doch erstmal tighter.. sowas wie 18/18 anpeilen oder so. Mit deinen Stats kommst du in viele Spots, wo du schwierige Entscheidungen treffen musst... und bevor du nich mehr Erfahrung gesammelt hast, würde ich dir das nicht empfehlen.

      cheers

      Edith: Für mich sieht es so aus, als würdest du versuchen möglichst viele Hands zu gewinnen.... so nachdem Motto: "Der hat doch eh nix" oder "Den call ich jetzt hier einfach mal und outplaye ihn dann"
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      das video guck ich heute abend, aber an den stats fällt mir auf das du pf und flop wohl vollgas gibst und danach ist die luft dann raus. Da viele spieler auf dem level stations sind, wird es natürlich schwer die nonsd winnings durch die sd winnings zu kompensieren.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Zum Thema SD-Winnings:



      Ich bin manchmal nen bißchen zu ängstlich, seit's runter geht, sieht man ja auch deutlich.



      Original von Rilko
      1.) zu kleine Samplesize
      2.) SH ist nunmal swingy
      3.) zu 3bettest zu viel
      4.) du callest zuvele 3bets
      5.) dein W$SD ist zu gering (vll auch wegen downsing?)
      6.) dein WTS ist zu hoch
      7.) Squeeze ist abartig hoch... du squeezest ja quasi alles... das kann man easy exploiten
      8.) Flop Conti find ich persönlich okay
      zu 1) und 2): Über 22 Stacks down auf 3k Hände ist aber nicht mehr nur swingy IMO. Ich spiele ja kein HU oder PLO.... Zum Glück hat das ganze erst angefangen, als ich bei 42 Stacks NL10 war, ansonsten könnte ich wieder schön auf NL5 rummachen...

      Zu 3) und 4): Ist mir auch aufgefallen. Habe noch keine abschließende Erklärung. Mir macht eher der hohe 3-bet-Call Sorgen. Allerdings spiele ich oft direkt IP gegen Maniacs, wie soll ich denn sonst auf dem BU isolieren, wenn nicht mit einer 3-bet? Oft kommt da auch nur ein minraise. Sorry, aber gegen einen 74/38er ist mir da auch z.B. ATs gut genug...

      Zu 5) und 6) Hat glaub ich mit dem Down zu tun. Ich calle tielweise zu oft runter, wo ich auch nochmal valuebetten könnte. Eigentlich hab ich nen WTSD von 25 und nen W$SD von 60 oder so.

      Zu 7) Hmmmm. Ich squeeze selten bewusst. Eigentlich nur dann, wenn die Gegner passen. Ist halt oft im BB so, daß nen Reg, oder Maniac, raist, der Fisch callt und ich sitze da mit KQ, oder sowas. Aber ich versuche da mal drauf zu achten.

      Zu 8) Na wenigstens etwas ;) .
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.057
      So habe mir jetzt 15min angeschaut, und naja was soll ich sagen du spielst 3 Tische einer Deep einer POt limit und einen normalen, warum das? Warum spielst du rechts oben HU? Glaubst du, du schlägst den Rake auf nl10?Es ist doch allg. bekannt das der Rake auf nl10 besonders hoch ist.

      Erstmal zu deiner letzten Antwort hier,

      ATs 3bet gegen einen Maniac, weisst du was passiert wenn du ihn 3bettest? Beantworte das mal dann wirst du sehen das die 3bet keinen Sinn macht!

      Zum Video

      A9o am Anfang utg 4handed whatever ist ein fold, was willst du denn hitten um das Profitabel weiterzuspielen, wohl nur 2Pair Value manchmal TPs die gut sind aber bringt dich halt nur in blöde Spots.

      min 3 warum donkst du den Flop find da ein c/R besser du bist nicht pfa. Aber kann man auch mixen also c/R und donk/3bet.


      8min 72o peeelen ich musste lachen das ist ne crap hand und du versenkst da 2-4BB in einer Hand in der du kaum implieds hast, also wenn dein Draw ankommt zahlt dich kaum schlechteres aus und am Turn kann es schon sein das du geschlagen bist.

      11min KQo gegen die 3bet vom Midstack musst du das wohl weglegen, du hast zu kleine Implieds und spielst zu oft gegen dominierende Hände wie AK oder AQ!

      So Rest schau ich mir später mal an....
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Danke erstmal soweit. Das sind schonmal Sachen, die mir so nicht aufgefallen wären.

      Original von habeichja
      So habe mir jetzt 15min angeschaut, und naja was soll ich sagen du spielst 3 Tische einer Deep einer POt limit und einen normalen, warum das? Warum spielst du rechts oben HU? Glaubst du, du schlägst den Rake auf nl10?Es ist doch allg. bekannt das der Rake auf nl10 besonders hoch ist.
      HU, weil ich meist Tische selbst aufmache, die sich schnell füllen, oder sitzen bleibe, weil die sich wieder füllen. Die meisten Tische, profitablen VPIP ind Potsize haben, haben eine Warteliste, auf die ich mich gar nicht setzen brauche, weil ich, wenn ich drann komme, mich eventuell noch um einen Fisch kloppen draf. Mit 2 Shorties aus Spanien und 2 anderen Regs.

      Potlimit, weil's oft noch fischiger ist.

      Ob ich jetzt an nem Deep, oder nem 20bb-Tisch sitze, macht doch eher nur nen Unterschied, daß ich keine Shorties mit dran habe. Probleme am Deeptisch habe ich nur, wenn ich selbst irgendwann so deep werde, daß es mir unangenehm wird und ich unsicher werde. Bin grad aktuell dabei mir das Spiel mit deepen STacks anzuschauen. Gibt's hier ja auch Artikel.
    • xxxTiCaLxxx
      xxxTiCaLxxx
      Bronze
      Dabei seit: 28.06.2007 Beiträge: 1.973
      hey, darf ich fragen womit du das vid gemacht hast?
      sieht nach camtasia aus, so selbstbeschaffungsmäßig nehme ich an...
      und womit bearbeitet?

      grüße
      Tical
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      1:28 Du openraised im CO A9o vorher, aber foldest Q9s am unteren Tisch?

      Du sagst das die Openraises mit ATs und AJo klar sind. Ich kann nicht wirklich beurteilen wie weit du mit den Grundkonzepten bist, aber vielleicht solltest du da mal erläutern WARUM diese Raises so klar sind. Was erwartest du wird passieren, wenn du diese Hände openraist?

      Ro: 29s auf den Minopenraise -> Call. Ich würde davon abraten HU zu spielen, wenn du dir noch nicht wirklich sicher bist in deinen Entscheidungen

      U 2:48: Find ich gut gespielt. Die Leute lieben es schwache Hände zu peelen, (ax, irgendwelche Gutshots, irgendwelche Pairs etc.) Daher ist 2x barreln hier definitiv okay.

      RO: J34dd Board -> Cbetten. Du hast hier mit 78s keinen SD Value und bisher hat der Gegner dadurch brilliert, dass er nicht bluffed und viel Trash OOP called. Er wird hier Hände wie KT, T9, A6 etc. häufig einfach folden

      3:36 U: Du triffst das Midset und du sagst sofort das du es gegen ihn shippst.

      Womit siehst du ihn denn hier den Flop raisen? Welchen Vorteil hat ein Ship gegenüber einem Call?

      Dein Reraise auf 7.80 wird NIEMALS einen Ship von einer schlechteren Hand induzieren. Er folded seine Bluffs und das wars.

      RO: Q9s auf den Minopenraise. Was erwartest du wird er auf deine 3-Bet callen?

      Er donkt den Flop. Welche Handrange gibst du ihm und wieso erhöhst du am Flop mit Toppair Weak Kicker? Glaubst du er called da mit Ace High oder mit K8?

      Wenn er shippt, dann musst du es natürlich reinbringen mit dem Flushdraw und deinem Toppair.

      RO: K2o auf den Minraise. Muss man nicht callen, aber ich würde es ehrlich gesagt hier nicht folden HU.

      54o danach. HU eine Hand die man super spielen kann. Der Spieler da ist doch offensichtlich super passiv, blufft selten und wird daher kein Problem darstellen. Du hast Position und ne Hand die HU irgendwas entwickeln kann. Aber gut das wird daran liegen, dass du hier wohl eher immer noch nach Ringgamesstandards denkst.

      Generell scheint dich die Art und Weise wie dein Gegner tickt da rechts oben irgendwie nicht so recht interessieren.

      RO 6:29 A2o: Diese Boardtexturen wirst du mit Bets am Turn und River fortsetzen müssen, damit der Gegner folded. Find den Check daher ganz okay, obwohl wir 8 potentielle Outs halten.

      Am Turn UNBEDINGT callen, der Gegner wird dir schon am River zeigen ob er was hat. Durch dünne Valuebets ist er bisher nicht aufgefallen (die QJo Hand am Anfang). Ergo bluffed er oder hat ein Monster. Wie wahrscheinlich ist HU ein Monster ;)

      LO 7:50: A3o folde ich da auch ganz gerne einfach mal. Mit dem Supernit im BTN hast du aber den BTN und daher ist es wohl im Schnitt knapp. Mit einem aktiveren Spieler würde ich aber folden.

      RO K2s OPENRAISE OPENRAISE OPENRAISE

      Du hast einen schlechten Spieler im SB und den potentiell nächstne schlechten Spieler im BB. Du willst IP Hände mit potentiall spielen. K2s hat Postflop wesentlich mehr Potential als A3o das du vorher aus dem CO raised am anderne Tisch.

      Ro 72o und der Gutshot: ehm welchen genauen Plan verfolgst du hier? Das Board ist Ace High und ein unbekannter potentieller Donk bettet hier am Flop. Irgendeine Annahme, dass er dich entweder supertoll ausbezahlt, wenn eins von deinen DREI sauberen Outs kommt oder du ihn irgendwo von ner besseren Hand runterholen kannst, wenn du nicht triffst?

      -> Fold Flop.

      RU 12:46: Du setzt den Flop bekommst den Call und gibst auf. GANZ GANZ schlechte Idee auf die blanke Turnkarte.

      Überleg dir mal wie ein Ass hier spielen würde. Seine Handrange sehe ich auf nem Draw, ner 4 oder ner 7. Du solltest dir VOR deinen Bets mit solchen Händen überlegen wie du Turn und River spielst und zwar am Flop.

      => Bet Turn. Ne 4 oder 7 wird Probleme haben nochmal zu callen, ein Draw hat im besten Fall 30% Equity.

      RO 17:20: Der erste Gedanke ist häufig der beste ;) Wieso raised du da mit 66'? Du bekommst mit ziemlicher Sicherheit nen Call erstmal und 66 hat schlechte Postflopequity, ausser du triffst dein Set. Da der Kerl nur 25BB im Stack hat hilft dir das aber nix, da du dann keine Implied Odds hast.
      Ich check es.

      Am River hast du die Straight. Der Gegner kann einfach irgendwas halten und sich in einen Call reinleveln. Solche Gegner callen nicht Preflop mit 45 um es dann am River zu folden.

      Auf einen Reraise wirst du am River so gut wie immer den Flush sehen.

      Meine Empfehlung wäre mit dem rauchen aufzuhören, ist gut für den Blutdruck ;p

      RO: A9o einfach cbetten. Der Gegner macht überhaupt keinen Eindruck bisher und wenn er 56 oder AT da folded, dann machst du einen super Schnitt.

      20:35 Zu deinem Ansatz mit Credit und deine Openingrange davon abhängig machen. Wie ich das beobachte sitzen an den Tischen Supernits oder Fische. Die Supernits sind Supernits und die Fische sind Fische. Keiner von beiden interessiert sich fü dein Image auf diesem Level. Den Nits ist wichtig, dass sie sich möglich akkurat an ihre Charts halten und auf die Nuts warten und den Fischen ist wichtig, dass sie möglichst viele Hände spielen können.p

      Zu 90% werden deine Gegner Level 1 Thinker sein -> sie sehen ihre Karten und das Board. Mehr nicht.

      21:23 Du sagst du würdest es wegwerfen (ich auch), aber begründe diese Entscheidung doch mal. Wenn wir wissen was du dir dabei denkst, dann können wir dir helfen.

      Generell fällt mir durchgehend auf, dass du irgendwie viel Halbwissen hast, aber dir letztendlich die Begründung für viele Basics schlicht und einfach nicht einfällt oder du sie nicht weisst. (was wirklich kein Problem auf dem Level ist, dafür ist NL10 ja da damit man das lernt). Ich würde dir empfehlen, dass du dir mal ausgiebig über das WARUM hinter deinen Entscheidungen Gedanken machst und auch Strategieartikel mit einem WARUM mal für dich selber hinterfragst.

      RO: JT9 sss Board. Gutes Board für eine Bet. Er wird hier massig Hände ohne Spade folden. SD Value wirst du mit 33 hier nicht haben.

      Am Turn würde ich setzen und auch am River. Das Ding ist einfach, dass er hier spätestens am River häufig einfach alles wegwerfen wird was kein Flush ist.

      Mal ernsthaft welche Hand checked Flop und Turn und setzt dann auf einem 4 Spade 4 straight Board ne Bet? Er wird sich hier nicht überlegen, dass jetzt ein guter Zeitpunkt für einen Bluff ist. Den hätte er schon vorher nutzen können.

      Oben 23:44: Gutshot + Ass = 8 Outs. Natürlich wird dir auch eine Rangeanalyse hier sagen, dass du folden musst, aber hier so schnell zu folden ohne auf die Potodds mal zu achten halte ich für einen Fehler.

      LU: 97s betten. Es gibt doch keinen Grund hier am Flop auszugeben. Hier werden Qx, Jx, Tx Hände folden. Spätestens am River solltest du mal setzen. Dein SD Value liegt bei nahe 0.

      RU 25: 77 checken. Guck dir die Stacks deiner Gegner mal an.

      LU 26: Hier kann man etwas wundervolles erkennen und das wird dir in Zukunft auch helfen. Du überinterpretierst hier Stats massiv auf 18 Hände Sample. Da du eh wenige Tische spielst -> HUD aus und mal selbstständig an die Gegnerkategorisierung machen. Du levelst dich hier höchstens selber.

      Der Call ist jetzt OOP nicht megaschlecht, aber dein Postflopplay ist es. Wenn du mit AJs OOP defendest, weil du annimmst das er light 3-bettet, dann kannst du dir mal ganz kurz überlegen was passiert, wenn du mit potentiellen 8 Outs + Backdoornutflushdraw am Flop shippst oder raist.

      RU 28: 99 auf dem Axx Board. Cbet ist okay, Check Turn auch. Am River setzt er jetzt klein. Was machen tendentiell passive Spieler mit marginalen Händen wie 89 oder QQ am River niemals? Sie valuebetten diese Hände niemals

      -> er bluffed oder hat ein Monster. Da wir ihn nicht haben bluffen sehen -> Fold, da es auch überhaupt keinen Draw am Flop gab.

      Wenn er am River nochmal zu dir checked, dann kannst du nochmal eine kleine Valuebet machen.

      28:21: Du openraised 24s gegen einen Reg im SB. (halt ich für einen Fehler, da er hier nicht allzuoft folden wird)

      Cbettest ein Board OOP das seine PF Callingrange hervorragend trifft.

      Machst deine Cbet -> halte ich auch für schlecht, da solche Boards regelmässig gefloated/bluffraised werden. (ob das auf dem Limit mit den Bluffraises schon so ist weiss ich nicht, aber nen Float bekommst du häufig)

      Am Turn verbessert sich deine Hand massiv, aber was würdest du machen, wenn sich deine Hand nicht massiv verbessert und am Turn ein King kommt?

      Welche Range gibst du ihm überhaupt für seinen Flopcall? Wieso siehst du B/C in dem Spot besser als einen C/R an?


      River: Hier machst du einen RIESIGEN Fehler. Er scheint gefallen an seiner Hand gefunden zu haben und die Ten trifft deine doublebarreling Range so gut wie nie.

      => du wirst unglaublich häuifg am River polarisiert betten zwischen Bluffs und Monstern. Monster werden in dieser Situation nicht so häufig Bestandteil deiner Range sein.

      30:30 ru: A3o gegen 2 Midstacks bzw. SS einfach aufgeben. Dieses Board verbindet mittlere SC stark, pairs folden die hier eh nicht -> einfach checken und am Turn das ass treffen.

      Du bekommst am Flop sogar noch 3:1 Odds, brauchst also nur 25% Equity. Wenn er hier Gutshots, Draws etc. shipped, dann ist der Fold sogar schon recht knapp.


      Hier hab ich erstmal Pause gemacht, schreib spätern och was dazu.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von xxxTiCaLxxx
      hey, darf ich fragen womit du das vid gemacht hast?
      sieht nach camtasia aus, so selbstbeschaffungsmäßig nehme ich an...
      und womit bearbeitet?

      grüße
      Tical
      Camtasia Vollversion gratis
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      @Ghostmaster: Puuuuh! Ich hab ne Träne unterm Auge. Vielen Vielen Dank erstmal bis dahin! Mit sowas detailliertem hab ich im Leben nicht gerechnet. :]

      Da hab ich ja gut was zu arbeiten... Zum Glück hab ich zwischen den Jahren noch zwei Tage frei um das mal alles nachzuvollziehen und hoffentlich auch zu verstehen und zu merken.

      Schonmal zum Thema Halbwissen: Klar hab ich das nur. Ich versuche mich halt weiterzubilden. Zu 80% hier und den Rest aus Büchern. Du hast Recht, daß mir manchmal die richtigen Begründungen nicht einfallen, bzw. ist es dies "ich hab's auf der Zunge und es kommt nicht raus". Kann man auch zuviel Theorie machen? Ein Sessionreview ist minimum bei mir am Tag drin.

      Vielleicht wäre es gut, wenn ich das nochmal mit nur zwei Tischen mache, und nehme mir dann mehr Zeit, die einzelnen Hände und Gedanken zu kommentieren. Eventuell bringt's auch mehr für mich, und mir fallen einige Fehlschlüsse dann auch direkt selbst auf. Die Hoffnung stirbt ja zuletzt. ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ist doch Weihnachten ;p

      Meiner Meinung nach hast du im Prinzip halt son ABC NL10 Spiel ohne große Leaks, aber viele kleine Leaks die sich halt aufsummieren. Du machst meiner Meinung nach in manchen Spots falsche Bets und vergisst in anderen Spots wiederum kleine Bets. Wichtig ist das du dich viel mehr mit den Gründen hinter bestimmten Spielzügen beschäftigst.

      Z.b. kannst du Preflop damit anfangen mal darüber nachzudenken wieso du mit Händen raised, was du erwartest wie deine Gegner reagieren auf bestimmte Spielzüge von dir und wie ein Reraise mit Hand XY gegen Spieler A gut sein kann und gegen Spieler B schlecht etc.

      So kannst du dann auch einfache Dinge wie Cbets mit Air, Draws, Made Hands etc. analysieren und schrittweise die Basics abarbeiten.

      Du musst ausserdem zusehen, dass du selber nicht auf dem Level 1 Thinking Level bleibst, sondern dir in jeder Situation Gedanken zu den Ranges deiner Gegner machst. Selbst in einer Situation wie Kxx Flop in der eine Cbet klar ist, solltest du dir klar machen WIESO du hier +EV betten kannst mit 56s.

      Es ist häufig so, dass Microlimitspieler in so ne Art Trott verfallen und dann Autopilot mit Leaks zocken und nicht wirklich vorran kommen. Je konzentrierter du bei der Sache bist, desto mehr Informationen sind dir zugänglich => mehr Informationen = bessere Definition der gegnerischen Range = bessere Möglichkeiten um diese zu exploiten.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von Ghostmaster
      Ist doch Weihnachten ;p

      Meiner Meinung nach hast du im Prinzip halt son ABC NL10 Spiel ohne große Leaks, aber viele kleine Leaks die sich halt aufsummieren. Du machst meiner Meinung nach in manchen Spots falsche Bets und vergisst in anderen Spots wiederum kleine Bets. Wichtig ist das du dich viel mehr mit den Gründen hinter bestimmten Spielzügen beschäftigst.

      Z.b. kannst du Preflop damit anfangen mal darüber nachzudenken wieso du mit Händen raised, was du erwartest wie deine Gegner reagieren auf bestimmte Spielzüge von dir und wie ein Reraise mit Hand XY gegen Spieler A gut sein kann und gegen Spieler B schlecht etc.

      So kannst du dann auch einfache Dinge wie Cbets mit Air, Draws, Made Hands etc. analysieren und schrittweise die Basics abarbeiten.

      Du musst ausserdem zusehen, dass du selber nicht auf dem Level 1 Thinking Level bleibst, sondern dir in jeder Situation Gedanken zu den Ranges deiner Gegner machst. Selbst in einer Situation wie Kxx Flop in der eine Cbet klar ist, solltest du dir klar machen WIESO du hier +EV betten kannst mit 56s.

      Es ist häufig so, dass Microlimitspieler in so ne Art Trott verfallen und dann Autopilot mit Leaks zocken und nicht wirklich vorran kommen. Je konzentrierter du bei der Sache bist, desto mehr Informationen sind dir zugänglich => mehr Informationen = bessere Definition der gegnerischen Range = bessere Möglichkeiten um diese zu exploiten.
      Danke nochmals.

      Ich versuche eigentlich schon so ein Denken zu haben/entwickeln. Ist vielleicht ein bißchen doof, daß dann in so einem Review nicht auch wiederzugeben.

      Ist halt auch so ein Fehlschluß, daß ich meine, bessere Spieler um Hilfe zu bitten und dann glaube, daß meine Gedanken ja vollkommen klar sein müssen, wie z.B., daß ich als PFA auf einem trockenen Kxx-Board eine Conti gegen viele Gegner machen kann, weil der 1. meine Range gut getroffen haben könnte, 2. der K zwar in seiner Range sein könnte, er den aber halt oft nicht trifft, nen Draw nicht wahtscheinlich ist, ich somit massig Foldequity sehe, mich aber auf ein Reraise ohne eine Träne von meiner Hand trennen kann, und wenn die Conti nicht zu hoch ist, sie nichtmal so oft durchkommen muß, damit sie +EV wird... Und warum ich sie mir gegen eine Callingstation, oder einen Maniac eventuell sogar sparen kann, da die Station mich eh runtercallt und der Maniac mir eventuell nen Reraise reinhaut. In beiden Situationen will ich nicht kommen, da mneine Hand so gut wie keine Showdownvalue hat und ich auch keinen Draw oder irgendwas behind habe, was mich retten kann.... Richtig? ;)

      Ansonsten nehme ich mir schonmal generell zu Herzen, daß ich die Stats auch mal weglasse, bzw. die nicht so hoch gewichte und nicht versuche dem Autopiloten zu verfallen.

      Wie gesagt nehme ich dann wohl nochmal nen Video auf, mit zwei Tischen, und versuche zu beherzigen, daß hier ja keiner in meine Birne schauen kann...

      Aber wenn ich Dich richtig verstehe, ist die Richtung erstmal so ganz in Ordnung ist, soll heißen, daß ich drauf aufbauen kann und nicht vom Dom springen muß, weil ich da grundlegend was nicht verstanden habe?
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      krass coaching for free hier von Miiwiin und Ghostmaster.........feine Geste!! Mal gucken ob nicht bald das BSS-forum von "pls help (vid inside)" vollgebomt wird ;) ...............
    • Coubi
      Coubi
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 2.516
      also ich sag hier mal ein dickes lob an die hilfsbereiten coaches!

      konnte für mich selbst auch noch gut was mitnehmen an einigen stellen!
      viele werden ja manches in ihrem spiel wiedererkennen und gerade anfänger (wie ich beim cashgame)
      bekommen einen guten einblick in die gedankengänge eines vernünftigen spielers!
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      So. Wollte wenigstens noch ein paar abschliessende Worte hinterlassen. ;)

      Vielen Dank nochmal an Alle, die sich die Mühe gemacht haben und sich mit meinem Problem befasst haben!

      Ich will's ja nicht übertreiben, aber @Ghostmaster: Dir nochmals einen richtig fetten Dank!

      Was Du geschrieben hast hat mich wirklich sehr weit voran gebracht. Wobei es gar nicht mal die bestimmten Hände waren, sondern vielmehr der nachdrückliche Hinweis mich detaillierter mit meinem Spiel und meinen Entscheidungen zu befassen.

      Ich hab dann erstmal eine Pause bis Jahresende eingelegt und nen bißchen Strategie gepaukt, nen paar Quizes gemacht, bzw. mich gar nicht mit Poker befasst.

      Wo ich dachte, daß ich PF easy Entscheidungen habe, fällt mir jetzt zunehmend auf, daß das oft gar nicht so klar der Fall ist. Postflop merke ich manchmal, daß ich eine Entscheidung lieber zweimal überdenken sollte, tue das auch und merke oft, daß ich mich "früher" anders entschieden hätte als ich es jetzt tue. z.B. donke ich deutlich weniger, sondern checkraise lieber OOP, wenn die Situation/das Board passt.

      Meinen WTSD habe ich auch deutlich heruntergeschraubt. Und zwar nicht, weil ich denke: Uuuh Du bist zu showdownbound, folde mal ein bißchen mehr. Es ist halt eher so, daß ich Bets setze, wo ich sie vorher weggelassen habe, usw. Das Denken in Ranges hilft da auch ungemein... ;)

      Um das Alles überhaupt erstmal reinzukriegen, spiele ich ATM allerhöchstens drei Tische. Langweilig wird's nicht, weil ich mir einfach die Zeit und den Spaß gönne vernünftig nachzudenken und die Gegner zu beobachten.

      Gleichzeitig habe ich angefangen HU-SNGs zu spielen, was mir auch sehr sehr viel bringt, da ich da nochmehr auf meine Gegner achten muß und Stats, zumindest auf den unteren Limits, überhaupt nicht zu gebrauchen sind, und ich mein Denken bzgl. Ranges verbessern kann und muß und Adaption sehr wichtig ist. Macht darüberhinaus auch riesigen Spaß.

      Ansonsten laufe ich immer noch unter EV - 2 STacks sind seit 1.1 noch dazu gekommen - aber bin trotzdem leicht im Plus und ich fühle mich wieder deutlich wohler in meiner Haut, bin nicht mehr scared und kann mich schon wieder darüber freuen, wenn ich meinen Stack als Favorit reingestellt habe, unabhängig vom Ergebnis (obwohls immer noch so ums Herz rum leicht sticht... ;) .

      Danke nochmals @All. Ich muß jetzt an die Tische.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      was mich mal interessiert hätte, wie du in den 3bettet pots performst...
      danach könntest du ja einfach mal filtern und die verschiedenen situationen durchgehen (call 3bet OOP/IP, 3bet OOP/IP)... weil ich bezweifel stark, dass sowas (vor allem der recht hohe call 3bet wert) auf dem limit gut geht...
    • chris400
      chris400
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2009 Beiträge: 719
      wow, coole sache von ghostmaster! daumen hoch!
    • 1
    • 2