Pokerstrategyverbot in den USA

    • Pechmann22
      Pechmann22
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 3
      hallo alle zusammen. War letztens in den usa und wollte mich bei pokerstrategy einloggen. Was dann passierte, überraschte mich schoon sehr. Obwohl es uneingeschränkt möglich war auf pokerstars und full-tilt zu zoggn, war diese schöne strategy seite nicht verfügbar. Ich wurde darauf hingewiesen, dass aufgrund eines gesetzlichen Verbots der Zugang in den usa nicht möglich sei (wegen us-amerikanischer IP-adresse). Ich hab dann gegoogelt und in diesem Forum gesucht(aus deitschlond aus), aber nirgends irgendwas dazu gefunden. Ich weiss, dass es rein theoretisch möglich ist, seine IP-adresse so zu verändern, dass man über einen deitschen server ins Inernet geht. Wie das konkret funktioniert, weiss ich aber leider überhaupt nicht. Ich weiss auch nicht, wann ich das nächste mal in us and a sein werde, aber ich möchte nich auf pokerstrategy.com verzichten, wenn ich mal wieder dorten sein sollte.
      Nun habe ich 2 fragen/wünsche an euch:
      - Kann mir jemand erklären, ob es irgendwie möglich is, das unsinnige verbot zu umgehen...
      -wenn ja, wie genau kann man das Verbot umgehen (möglichst konkret)...

      Falls ihr mir darauf effektiv antworten könntet, bedanke ich mich aufrichtig.
  • 16 Antworten
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.602
      Ich denke, dieser Thread dürfte die Antwort zum Thema Strategy in den Staaten sein.

      http://www.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=68833


      Mit dem Umgehen kann ich dir nicht weiterhelfen; da muss ein Fachkundiger ran.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.892
      Ich quote Korn aus einem anderen aktuellen Thread:
      Original von Korn
      wir sind was den US-Pokermarkt angeht sehr vorsichtig da die Rechtslage hier nach wie vor unklar und unsicher ist.

      Dies bedeutet folgendes:
      1) Wir akzeptieren keine US-Spieler auf PokerStrategy.com
      2) Wir informieren Besuchen aus den US an mehreren Stellen auf unserer Seite, dass wir sie leider bei PokerStrategy.com nicht zulassen können.
      3) Wir haben diverse technische Maßnahmen die eine Umgehung verhindern sollen.

      Wir haben uns als Firma hierfür entschieden, weil der US-Markt für uns nicht ausreichend wichtig ist und historisch auch nie war und wir rechtlich keinerlei Risiken eingehen möchten.

      Nicht ohne Grund hat sich die Mehrzahl der Pokerseiten nach dem Beschluss des UIGEA komplett aus den USA verabschiedet.
      Logins US-amerikanischer IPs zu verhindern gehört zum Maßnahmenkatalog - was u.a. daran liegt, dass die US-Gesetzgebung nicht unbedingt nur für US-Bürger, sondern auch allgemein für US-Residents gilt.
    • WhiteDog
      WhiteDog
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 689
      Ist doch für uns ein Vorteil, wennn die da übern teich keine Ausbildung bekommen :f_cool:
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.602
      Original von WhiteDog
      Ist doch für uns ein Vorteil, wennn die da übern teich keine Ausbildung bekommen :f_cool:
      Hätt ich garnich gedacht :) Sind die Amis wohl doch die Kunden der Wahl :D
    • CyberTox
      CyberTox
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2009 Beiträge: 868
      Das IP-Problem sollte sich via ProxyServer beseitigen lassen.

      D.h. wenn Du das nächste mal in den USA bist lässt Du einfach deinen gesamten Netzwerktraffic über einen nicht Amerikanischen Server routen. Damit greifst nicht mehr du aus Amerika sondern der ProxyServer auf die Seiten von PokerStrategy zu.

      Wie du soetwas einrichtest solltest du auf dieser Seite erfahren.

      Statt des gesamten Netzwerktraffic kannst du selbstverständlich auch einfach einen Proxyserver in den Netzwerkeinstellungen deinses Browsers eintragen, sodass nur die Browseranfragen weiter geroutet werden.

      Beste Grüße
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Original von WhiteDog
      Ist doch für uns ein Vorteil, wennn die da übern teich keine Ausbildung bekommen :f_cool:
      Stimmt, amerikanische tracking bzw. kostenpflichtige Pokerseiten sind ja auch nicht zu gebrauchen. Alles Fische die Amis :rolleyes:
    • Martinger82
      Martinger82
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 170
      Original von CyberTox
      Das IP-Problem sollte sich via ProxyServer beseitigen lassen.

      D.h. wenn Du das nächste mal in den USA bist lässt Du einfach deinen gesamten Netzwerktraffic über einen nicht Amerikanischen Server routen. Damit greifst nicht mehr du aus Amerika sondern der ProxyServer auf die Seiten von PokerStrategy zu.

      Wie du soetwas einrichtest solltest du auf dieser Seite erfahren.

      Statt des gesamten Netzwerktraffic kannst du selbstverständlich auch einfach einen Proxyserver in den Netzwerkeinstellungen deinses Browsers eintragen, sodass nur die Browseranfragen weiter geroutet werden.

      Beste Grüße
      Jup, hätte ich jetzt auch geschrieben. Ich denke die meisten machen das dann auch so.
    • Play4forlife
      Play4forlife
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 13.926
      Was ich nicht so ganz verstehe (habe auch nicht wirklich recherchiert):

      Warum kann Pokerstars und FullTilt amerikanischen Spielern eine Plattform für Onlinepoker bieten, aber Party und Pokerstrategy nicht?
    • Speckftw
      Speckftw
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.03.2008 Beiträge: 3.602
      Original von Play4forlife
      Was ich nicht so ganz verstehe (habe auch nicht wirklich recherchiert):

      Warum kann Pokerstars und FullTilt amerikanischen Spielern eine Plattform für Onlinepoker bieten, aber Party und Pokerstrategy nicht?
      Party hat sich schlicht dazu entschieden, es nicht zu tun, wenn ich mich nicht irre.
      Und PokerStrategy ist wohl derselben Ansicht.
      Stars und FT haben sich über das Verbot einfach hinweggesetzt.
    • normal
      normal
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 2.398
      Glaube du irrst dich, bin mir aber selbst jetzt net ganz sicher.

      Aber imho ist es doch so, dass Partypoker, Ipoker und co. keine US Spieler erlauben dürfen, da sie zugleich ein Onlinecasino anbieten.
      Full Tilt, Stars, Cake etc. können Amis zulassen, da sie eben ein reiner Onlinepokerroom sind. (wo die Rechtslage unklar und unsicher ist, aber jedenfalls nicht klar deklariert als verboten, womit sie sich auch nicht über das Gesetz hinweg setzen..)

      Und Party hat sich halt dann einfach für den Erhalt des Casinos entschieden, als ein reiner Pokerroom zu werden und dafür weiterhin Amis zu akzeptieren.

      Bin mir aber selber nicht ganz sicher.
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Original von normal
      Glaube du irrst dich, bin mir aber selbst jetzt net ganz sicher.

      Aber imho ist es doch so, dass Partypoker, Ipoker und co. keine US Spieler erlauben dürfen, da sie zugleich ein Onlinecasino anbieten.
      Full Tilt, Stars, Cake etc. können Amis zulassen, da sie eben ein reiner Onlinepokerroom sind. (wo die Rechtslage unklar und unsicher ist, aber jedenfalls nicht klar deklariert als verboten, womit sie sich auch nicht über das Gesetz hinweg setzen..)

      Und Party hat sich halt dann einfach für den Erhalt des Casinos entschieden, als ein reiner Pokerroom zu werden und dafür weiterhin Amis zu akzeptieren.

      Bin mir aber selber nicht ganz sicher.
      Glaub die Sperre dieser Seiten beruht doch eher darauf, dass die an der Londoner Börse gelistet sind? Mit Casinospielen hat das doch nichts zu tun? Bitte um Richtigstellung/Aufklärung falls ich hier Mist erzähle/glaube. Thx.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Ich kenne ebenfalls die Version mit dem angeschlossenen Casino. Stars und FTP haben ja nun auch reichlich amerikanische Zugpferde mit immenser TV-Präsens. Die wissen schon was sie da machen...
    • Play4forlife
      Play4forlife
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 13.926
      Das heißt wiederum das ps.de als Affiliate von Anbietern mit integrierten Onlinecasinos sich auch aus dem amerikanischen Raum zurückziehen muss? Eigentlich bietet ps.de ja weder Onlinepoker noch Onlinecasinospiele an?!

      Kann mal bitte jmd vom Staff mir das erklären, ich komm da nicht ganz mit.

      Danke im Vorraus.
    • GeeBee
      GeeBee
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 3.615
      Original von Mueslirocker
      Stimmt, amerikanische tracking bzw. kostenpflichtige Pokerseiten sind ja auch nicht zu gebrauchen. Alles Fische die Amis :rolleyes:
      THIS!

      Original von WhiteDog
      Ist doch für uns ein Vorteil, wennn die da übern teich keine Ausbildung bekommen :f_cool:
      Nenn mir bitte einen vernünftigen Grund, wieso sich ein Amerikaner, der sich ernsthaft mit Poker befasst, bei PS.com anmelden sollte?
    • marc0506
      marc0506
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 8.241
      Original von GeeBee
      Original von Mueslirocker
      Stimmt, amerikanische tracking bzw. kostenpflichtige Pokerseiten sind ja auch nicht zu gebrauchen. Alles Fische die Amis :rolleyes:
      THIS!

      Original von WhiteDog
      Ist doch für uns ein Vorteil, wennn die da übern teich keine Ausbildung bekommen :f_cool:
      Nenn mir bitte einen vernünftigen Grund, wieso sich ein Amerikaner, der sich ernsthaft mit Poker befasst, bei PS.com anmelden sollte?
      um seine deutsch-kenntnisse zu verbessern!?

      ich mein sowas derart:
      "ich peel hier den flop und folde unimproved den turn. wenn ich hitte hab ich obv. nen insta-ship. die equity passt nicht ganz aber wenn man die implied odds added geht's imho ok."
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.892
      Original von Play4forlife
      Das heißt wiederum das ps.de als Affiliate von Anbietern mit integrierten Onlinecasinos sich auch aus dem amerikanischen Raum zurückziehen muss? Eigentlich bietet ps.de ja weder Onlinepoker noch Onlinecasinospiele an?!

      Kann mal bitte jmd vom Staff mir das erklären, ich komm da nicht ganz mit.

      Danke im Vorraus.
      Auch hierzu nochmal den Quote von Korn:
      Original von Korn
      wir sind was den US-Pokermarkt angeht sehr vorsichtig da die Rechtslage hier nach wie vor unklar und unsicher ist.

      Dies bedeutet folgendes:
      1) Wir akzeptieren keine US-Spieler auf PokerStrategy.com
      2) Wir informieren Besuchen aus den US an mehreren Stellen auf unserer Seite, dass wir sie leider bei PokerStrategy.com nicht zulassen können.
      3) Wir haben diverse technische Maßnahmen die eine Umgehung verhindern sollen.

      Wir haben uns als Firma hierfür entschieden, weil der US-Markt für uns nicht ausreichend wichtig ist und historisch auch nie war und wir rechtlich keinerlei Risiken eingehen möchten.

      Nicht ohne Grund hat sich die Mehrzahl der Pokerseiten nach dem Beschluss des UIGEA komplett aus den USA verabschiedet.

      @GeeBee:
      Offensichtlich, weil die anderen Lehrseiten weniger vielseitige & auf Verständlichkeit optimierte Einsteigerinhalte bieten & kein Startkapital.
      Und da es kein monetärer Nachteil ist (d.h. frei von direkten und indirekten Kosten), bei PokerStrategy.com getrackt zu sein - warum sollte er uns wieder verlassen?