Immer "all in" preflop???

    • silex
      silex
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 23
      Hallo, Zitat aus Shortstack Strategie - Grundlagen http://www.pokerstrategy.org.uk/de/strategy/32/ "Es läuft fast immer darauf hinaus, das man Preflop oder am Flop sein ganzes Geld setzt, also All-In geht. Man vermeidet so das sehr komplexe und fehleranfällige Postflop Spiel." Mit AA preflop sollte man alles setzen, so sagt die Grundlage, ABER wenn inclusive River nichts kommt, dann heißt es hier "overplayed". Wär es nicht sinnvoller, wenn in der Grundlage nur Raise/reraise steht mit einer angabe des maximalen BB, was weiss ich, vielleicht 8xBB? Mit 2$ am 0,002/0,04 Tisch hat ich ja den shortstack, aber mit der Regel: immer "all in" mit topcards bin ich doch im nu mein geld los. mit playmoney hab ich mit AA schon sehr oft verloren, warum dieser "ALL IN" Grundlagentip??? gruss silex (meinen beitrag in einem anderen thread gelöscht, hier neu nachgefragt)
  • 8 Antworten
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      AA ist halt die beste Hand und da bist du froh, wenn du preflop möglichst viel Geld in den Pot bekommst. Overplayed ist es nur, wenn du im Verhältnis zum Pot viel zu viel setzt. Z.Bsp wenn du als erster dran bist und gleich all-in pushts. wenn du aber zuerst normal raised, gereraised wirst und dann all-in pushst, dann ist das sicher nicht overplayed und gut gespielt. Egal ob bis zum River was kommt oder nicht.
    • silex
      silex
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 23
      "aber zuerst normal raised, gereraised wirst und dann all-in pushst" Warum "all-in pushst"? Wäre dann nicht ein call besser, damit man den Flop sieht. Wer mich mit meine shortstack reraised, wird mein all-in sowieso callen. ;-) Und wenn der Flop bis river nichts bringt, außer "all-in"money is wech, sollte doch vor dem Flop nicht "all-in" als Regel mit topcard sein.
    • McIllroy
      McIllroy
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 606
      wenn du es schaffst vor dfem flop einen gegner zu haben und ihr seid beide allin hast du ne ca 80% wahrscheinlichkeit zu gewinnen. wenn du slow spielst is sie gefahr das villian sich was zusammenzieht schon größer und du wirs uU nur action bekommen wenn du geschlagen bist.
    • FrieWe
      FrieWe
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 36
      Sry, aber du musst noch mal genau lesen! SSS geht erst an den NL10 Tischen! Bei der SSS setzt du dich mit 20BB an den Tisch, auf NL 5 musst du aber mindestens 50BB an den Tisch nehmen, somit is ein postflop all-in wirklich ein krasses overplay.
    • silex
      silex
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 23
      Hallo McIllroy schön wärs... ich bin aber der shortstack, der Gegner geht nicht all-in, nur ich ;-) und mit AA habe ich etwa eine 65 % Chance zu gewinnen; Ac Ad 910818 66.45 454489 33.16 5447 0.40 0.666
    • FrieWe
      FrieWe
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 36
      LESEN! Und zwar viel, z.B. hat AA gegen eine Random Hand 85% und nicht 65%
    • silex
      silex
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 23
      ich fang doch grad erst an
    • FrieWe
      FrieWe
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 36
      Darum geb ich dir ja den Tipp genau zu lesen, es hilft nichts die Artikel nur zu überfliegen, du musst sie verstehen.