Kann das denn wahr sein?

    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Ich dachte, dass Poker kein Glücksspiel ist. Im Moment scheint es das aber zu sein. Vielleicht, weil zu viele Leute spielen. Ich habe versuche SSS zu spielen. Ich habe mich wirklich extrem zusammengerissen und habe wirklich nur Hände gespielt, die im SHC stehen. Ich bin inzwischen nicht mehr sicher, ob das wirklich sinnvoll ist. Entweder SSS oder aber SHC. Irgendwie ist ein BÖSER Wurm drin. Auf jeden Fall habe ich eben in den Micro-Limits 15$ verloren. Ich habe wirklich recht nette Hände bekommen, aber bin nur so von Bad-Beats überhäuft wurden. Was ist los? Bekommen die reichen Kinder jetzt Lust Poker zu spielen und in jedem Spiel mit 10$ All-In zu gehen? Das ist wirklich nicht mehr schön. Ich habe AA, KK AKs, AQs, alles verloren. Gegen 68o, 35s, 9Ko. Das tut wirklich weh. Problem ist jetzt, dass ich kaum noch Bankroll habe. Ich werde jetzt wohl kein Poker mehr spielen, einfach, weil mir das Geld ausgegangen ist. Sicherlich kann man mal eine Pech haben. Aber ich glaube, dass man mit möglichst viel Geld jedem sinnvollen Spielversuch unterbinden kann. Ich gehe einfach immer mit allem All-In und hoffe, dass ich gewinne. So scheinen einige Leute zu spielen. Und viel schlimmer ist, dass die dann gegeb mich IMMER Glück hatten. Ich konnte mit 8 Premiumhänden nicht einmal aufdoppeln. Jedes Mal habe ich verloren. So ist die Grenze des menschlichen Aushaltevermögens um sowas wegstecken zu können? Super, solche Threads gibt es sicherlich zu hunderten hier und sicherlich wird jetzt wieder gesagt: Artbeite an Dir, tue was für die Theorie. Pech hat jeder Mal. usw usw. Diese Sprüche sind mir im Moment aber egal und ich hoffe, dass ihr mich da irgendwie ersteht. Ich bin im Moment einfach nur SUPER-FRUSTIG. Und dazu kommt, dass mir eben das Geld ausgegangen ist, was für mich wohl bedeutet, dass Poker für mich beendet ist. Denn ich habe einfach nicht die Möglichkeiten mal eben 50$ auf mein Konto zu überweisen und nochmal anzufangen. Irgendwo ist bei mir was gründlich schief gelaufen. Schade, mir hat Poker wirklich Spaß gemacht bis zur ein paar Wochen zumindest und jetzt geht es seid einer Woche so extrem bergab, dass mich einfach der Wille verlassen hat.
  • 34 Antworten
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.543
      was willst du jetzt hören? $15 sind normale swings? solche leute sind deine kunden? longterm ist alles gut? ect ect bsp hände gepostet? leaks gekilled? ect ect
    • MilleV1
      MilleV1
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 864
      Es wäre vielleicht hilfreich gewesen, wenn du die ein oder andere Hand mal postest. Dass es Spieler gibt, die ständig mit irgendwas all in gehen ist ja nichts neues. Solche Spieler sollte man etwas meiden und sie dann schlagen wenn die Zeit reif dazu ist. Ansonsten verlieren die ihr geld früh genug. Und ich glaube nicht an viele Bad beats in Folge. Das hat dann häufig eher was mit Lücken im eigenen Spiel zutun. Poste mal einige Hände ins Beispielforum.
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Original von MilleV1 Es wäre vielleicht hilfreich gewesen, wenn du die ein oder andere Hand mal postest. Dass es Spieler gibt, die ständig mit irgendwas all in gehen ist ja nichts neues. Solche Spieler sollte man etwas meiden und sie dann schlagen wenn die Zeit reif dazu ist.
      Solche Spieler sollte man suchen (und als etwas Fortgeschrittener mit mehr "schlagen" als im SHC steht).
      Ansonsten verlieren die ihr geld früh genug.
      Aber leider nicht an einem selber.
      Und ich glaube nicht an viele Bad beats in Folge. Das hat dann häufig eher was mit Lücken im eigenen Spiel zutun.
      8mal infolge trotz besserer Hand zu verlieren ist völlig normal. Meistens sind das einfach wirklich Bad Beats, manchmal hätte man es aber auch auf nur vielleicht 7mal reduzieren können, das hat eher etwas mit Lücken im eigenen Spiel zu tun.
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Soll ich wirklich jetzt 8 Hände posten, wo ich Pre-Flop laut SHC All-In gehe? Da kann ich glaube ich nichts falsch machen außer ich kann eine Tabelle nicht mehr lesen. Aber wenn ich AA auf der Hand habe. Preflop nach einem Call auf 0.5$ erhöhe (also 4BB+1Limper) und danach einer mit 10$ All-In geht und ich das calle, dann mache ich wohl nichts falsch. ALLE Hände von denen ich hier spreche sind absolute Premium-Hände und ich habe da definitiv nichts falsch gemacht. Es lohnt also nicht, diese Sachen zu posten. Es kommt bei mir nur extrem selten zu wirklich schweren Entscheidungen, weil ich irgendwie immer Tische habe, wo jeder Typ mit allem All-In geht und es nunmal nur extrem wenige Hände gibt, mit denen ich das callen kann und darf. Und genau das habe ich gemacht. Und die Sache mit "Diese Leute sind meine Kunden". NEIN, leider nicht, denn ich bin pleite und damit kann ich nicht weiterspielen. Ich möchte im Grunde auch nichts von euch hören. Ich wollte einfach nur mal rumheulen. Mehr nicht.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.543
      Zum rumheulen hast das falsche Forum erwischt... btw, 8 Hände, und damit $15 machen dich nicht pleite... die anderen Hände hättest du posten sollen als noch was zu retten war.
    • MilleV1
      MilleV1
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 864
      Original von bigj 8mal infolge trotz besserer Hand zu verlieren ist völlig normal. Meistens sind das einfach wirklich Bad Beats, manchmal hätte man es aber auch auf nur vielleicht 7mal reduzieren können, das hat eher etwas mit Lücken im eigenen Spiel zu tun.
      Hehe.. dann diskutiere du mal mit den Leuten, die Bad beats völlig ausschließen.... Also bitte.... Wer spricht denn hier von acht mal in Folge mit der besseren hand zu verlieren? Die bessere Hand gewinnt im übrigen sowieso immer... sonst wäre PP ein einziger bug ;) Die bessere Starthand verliert natürlich gerne mal oft in Folge. Aber was heisst da verlieren? AM Flop nix treffen und folden? Das ist nicht verlieren, das ist korrekt gespielt. Hier wird aber von Bad beats gesprochen. Was sind das? Hände die mindestens bis zum Turn aber eher bis zum River vorne lagen, und dann durch Glück durch den Pokergott geschlagen wurden. PS: Wobei man es hier in diesem Fall sicher als Pech abstempeln muss und im Grunde nur tragisch erscheint, da das mit den Resten seiner Bankroll geschah.
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Ich habe ja schon länger nicht mehr gespielt und ja, ich habe viel verloren. Das war auch falsch und diese Fehler habe ich ausgebügelt. Da hatte ich leider nur noch 20$. Und diese 20$ sind jetzt in den letzten 10 Tagen leider auch draufgegangen. Sicherlich habe ich auch mal gewonnen. Aber es ging steil bergab und ich denke nicht, dass es nur an meinem schlechten Spiel lag. Ich denke, dass ich wirklich auch Pech hatte. Ab und zu zumindest. Ich habe noch einige wenige Dollar. Wenn ich viel Glück habe, dann kann ich da wieder 10$ draus machen. Das heißt, dass ich 2 Tische parallel spielen kann und dann werde ich JEDE Hand, die ich spiele heir posten und dann mal sehen, ob es an meinem Spiel lag. Ansonsten habe ich selbst schon mit dem Poker abgeschlossen. Ich glaube im Moment nicht daran, dass ich das jemals wieder ausgleichen kann.
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Dass Du pleite gegangen bist, liegt u.U. wirklich nicht an Deinem Spiel. Aber definitiv der Hauptgrund dafür ist Dein schlechtes Bankroll-Management. Mit $20 kann man einfach nicht NL5 oder NL10 egal nach welcher Strategie spielen. Der RiskOfRuin ist gewaltig und nichts anderes hast Du hier erlebt!
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      OK. Und was hätte ich machen sollen? Ich habe mal mit FL angefangen. Das war auch viel besser. Ich habe mehr gewonnen und war im Grunde besser dran. Wieso bin ich davon weg. Ziemlich einfach. Man bekomme kaum PartyPoints zusammen. Und ich wollte diese Vorteile nutzen, die viele hier haben. GLH gibt es ab 100 PartyPoint. Das ist mit FL im Mikro-Bereich und an den Anfängertischen so gut wie überhaupt nicht zu schaffen außer ich spiele 2 Monate jeden Tag etliche Stunden. Meine Statistik (die ist sehr klein, daher sicher nicht aussagekräftig, aber sie zeigt meine Einstellung). 15% der Hände sind Raked. Damit brauche ich sehr viel, damit ich überhaupt irgendwann mal auf 100PP komme. NL 49% der Hände sind raked. Damit ist wohl eindeutig, wie ich schneller zu meinen PP komme, oder? Und mit Software wie GLH ist es sicherlich noch einfacher zu gewinnen, wenn man weiß, wo die schlechten Spieler sind. Dann kommt noch PokerTracker und PokerAce dazu. Das sind meiner Meinung nach Programme, die einen Quantensprung beim eigenen Spiel bewirken. Man kann damit sehr viel besser spielen und hat auch Grundlage für Entscheidungen, die man trifft. Solche Programme brauchen einen Rake von 500$. Hallooooo???? Wer bitte schafft das, wenn er in den Microlimits spielt und eben noch nicht der aboloute Profi ist? 1000 Hände machen ca. 10$ rake. Das ist mein ungefährer Schnitt bei NL. Limit ist das nochmal viel weniger. Das heißt für 500$ rake muss ich 50.000 Hände spielen. Sicherlich, das ist irgendwie möglich. Aber rechnet mal mit 60 Hände pro Std. Das würde bedeuten, dass man ca. 833 Std spielen muss, damit man das voll bekommt. Gut, ich rechne mal mit 4 Tischen gleichzeitig (das ist für einen Anfänger schon sehr schwer. Versetzt euch bitte in die Lage eines Anfängers). Das sind dann 200 Std Poker spielen. Bei einer Std am Tag sind das 200 Tage. Das ist mehr als ein halbes Jahr. Das waren Ziele für mich, die ich gerne erreichen wollte. Vorallem die Pokersoftware zu bekommen, damit man eben auch mal mit Dingen spielen kann, die einem hier im Forum vorgeschlagen werden oder die im Training immer und immer wieder gesagt werden. Das kann man nicht nutzen, wenn man diese Software nicht hat. Das sind alles so Dinge, die ich im Laufe meiner Zeit erlebt habe. Ich würde sicherlich nicht pleite, wenn ich FL weiter gespielt hätte. Aber dann würde ich noch 3 Jahre brauchen, damit ich diese Ziele erreiche. AAAAAAA, ich bin einfach nur noch gefrustet und ich will doch einfach nur, dass mal jemand sagt, dass er mich versteht. *flenn* *wein* *fallaufboden*
    • streictt
      streictt
      Global
      Dabei seit: 04.04.2006 Beiträge: 951
      Original von Reo GLH gibt es ab 100 PartyPoint. ... Und mit Software wie GLH ist es sicherlich noch einfacher zu gewinnen, wenn man weiß, wo die schlechten Spieler sind.
      In den MicroLimits braucht man kein GLH, dort hat man immer 70% Vollfische am Table. (Wenn man zu den richtigen Zeiten spielt: 9 Vollfische und einen Halbfisch :D - von dem hängt alles ab.
      Wer bitte schafft das, wenn er in den Microlimits spielt und eben noch nicht der aboloute Profi ist? ... Das würde bedeuten, dass man ca. 833 Std spielen muss, damit man das voll bekommt. Gut, ich rechne mal mit 4 Tischen gleichzeitig...
      Man nehme 2 oder 3 Tische und kämpfte sich die Limits hoch - in höheren Limits bekommt man mehr Punkte - damit ist schon alles gesagt: Geh wieder zurück zu FL, wo Du Erfolg hattest und halte Dich ans BRM!
      Das kann man nicht nutzen, wenn man diese Software nicht hat.
      Braucht man alles nicht bis $0.5/$1.
      AAAAAAA, ich bin einfach nur noch gefrustet und ich will doch einfach nur, dass mal jemand sagt, dass er mich versteht.
      Wir verstehen Dich. ;) Viel Erfolg!
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.543
      Mit anderen Worten dir fehlte schilcht und ergreifend die Geduld - dürfte so ziehmlich das größte Leak sein was man haben kann.
    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      Wenn du ein Erfolgserlebnis brauchst,dann spiel FL/FR .05/.1 mit 20$ BR und du kannst praktisch net pleite gehen,wenn du nach dem Bronze Guide + SHC spielst. Gewinn mag niedriger als beim kleinsten NL sein aber kannst deine BR erstmal etwas ausbauen,bis du es dann nochmal auf NL versuchst oder dem nächsten FL. Geduld muß allerdings vorhanden sein.Sonst kann das eigentlich nix werden.
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Also erstmal ein Danke an streictt. Das waren wirklich nette, klare Worte. Das brauchte ich. zu den anderen: Eins möchte ich unbedingt sagen. Ich möchte NICHT auf Gewinne spielen. Mir geht es nicht darum hier reich zu werden. Daher war ich niemals wirklich interessiert daran am Limit aufzusteigen. Ich habe das aus Spaß gespielt und weil man sich hier vielleicht mal schnell nen Erfolgserlebnis holen kann. Geduld? Jaaa, ihr habt recht. Davon habe ich nicht allzu viel. Das ist der Grund, wieso ich an 4 Tischen spiele. Ich halte mich (auch wenn es wirklich schwer ist) an den SHC und da kann man ja eigentlich immer nur "Fold" drücken. Und wenn ich im Moment was anderes Drücke, dann heißt es, dass ich mein Geld verliere. Ich habe schon Geduld. Vielleicht nicht genug, aber es ist nicht so, dass ich anfange sinnloses Zeug zu spielen. Wenn man aber in einer Std an 4 Tischen nur 8 Spiele bekommt, dann ist das schon hart. Solche Phasen hatte ich leider auch schon. Aber auch da habe ich Geduld, wenn das Ergebnis gestimmt hat (sprich +/- 0 und evtl. auch nen kleinen Gewinn). Aber dann auch noch alles zu verliere, dass ist dann eben hart Ich werde mit den letzten Mücken, die ich noch habe wieder FL spielen. Dafür lese ich mir aber nochmal alle Artikel durch. Ist schon länger her und dann mal sehen, ob ich evtl. wieder auf die 50$ Startkapital komme. Das wäre dann sowas wie ein kleines Wunder für mich. *g* Danke auf jeden Fall. Das hat mir schon geholfen, dass ich hier mal schreiben konnte und ihr doch alle recht nett eure Meinung sagt und mir weiterhelft.
    • zass
      zass
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 329
      SHC und NL vertragen sich nicht ... SHC und SSS-NL noch viel weniger ... wenn du wirklich gewinn auf FL gemacht hast, müsstest du mehr als 50$ bei NL verloren haben ...
    • Aggro
      Aggro
      Bronze
      Dabei seit: 01.04.2006 Beiträge: 446
      dein ziel ist es nicht, langfristig dir ein nettes kleines nebeneinkommen zu beschaffen? wieso spielst du dann nicht einfach just for fun mit freunden? und wenn du nur zum spass spielst, brauchst du doch die ganze software auch nicht. ?( ausserdem meinte dustwalker mit geduld nicht nur die geduld auf gute karten zu warten.
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Mein Hauptziel ist nicht die fetten Gewinne zu kassieren. Wenn das kommt, dann ist das schön. Aber ich spiele nicht nur Poker, weil ich reich werden will. Ich möchte mir im Pokern eine gewisse Grundlage an Wissen aufbauen. Die Software unterstützt mich dabei. Und dann kann ich gegen Leute, die definitiv schlechter sind als ich auch meine Gewinne einfahren. Aber es wird immer Leute geben, die besser sind als ich. Ich möchte jetzt versuchen, immer mehr Leute hinter mich zu bringen. Das ist vielleicht ein Ziel. Besser als der Durchschnitt zu sein. Und dann eben immer wieder ein bisschen besser zu werden. Also ich werde jetzt mal lesen, und dann FL spielen. Und in ein paar Wochen lesen wir uns vielleicht wieder und dann bin ich entweder fertig mit dem Poker-"Sport" oder aber ich habe genug Gewinne gemacht, dass ich sagen kann, dass ich wieder bei +/- 0 angekommen zu sein (sprich 50$ auf meinem Konto zu haben).
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.543
      Für dieses "wissen" brauchst du keine Programme, im gegenteil, sie schaden am Anfang nur, du lernst nicht diese Informationen auch so zu bekommen, siehst nicht wer fischig ist und wo seine Fehler liegen. Diese Programme erleichtern das multitabeln und bestärken manche endscheidungen, für ein erfolgreiches spiel sind sie absolut _nicht_ notwendig. ich spiele btw seid 4tagen erst mit PA, PT habe ich vorher nur benutzzt um mein eigenes Spiel im nachinein zu überprüfen - das kannst du aber anhand deiner HH´s auch so. GLH habe ich nichtmal aktiviert/installiert.
    • joseph2000
      joseph2000
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 717
      Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum du nur shortstack gespielt hast, wenn es dich angekotzt hat zu warten. Ich würde auf jeden Fall jedem Anfänger, also auch mir, empfehlen nicht zu viele Tische zu spielen. Zwei müssen reichen, besser noch ist das Spielen an einem Tisch. Das hat einfach folgenden Gründe: Du lernst viel schneller deine Hände einzuschätzen, du lernst viel schneller, wie und wann du mal ein Bluff einsetzen kannst, du lernst viel schneller, wie deine Gegner spielen und, das für mich wichtigste, du lernst dein Limit schneller kennen. Außerdem kannst du auch mit einem kleinen Stack zumindest auf den niedrigen Limits nach der Bigstack Strategie spielen. Klar, jetzt werden einige sagen, wie kannst du denn so etwas sagen, aber die Bigstack Strategie hat den Vorteil, dass du mehr Hände spielen kannst und, wenn du z.B. auf NL 10 3.50 $ an einen Tisch gehst bist du immer noch nicht so shortstacked, dass du keinen Druck mehr ausüben kannst. Vielleicht hättest du halt wirklich die Artikel besser lesen sollen bzw. z.B. HOH und dann von der Shortstack Strategie ablassen. Vote für Ein-Tisch-Spiel für Anfänger
    • Reo
      Reo
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 860
      Ja, vielen Dank. Vielleicht wollte ich zu schnell PartyPoints sammeln und damit auch in den Silber-Bereich aufsteigen und Software zu bekommen. Vielleicht hätte ich einfach weiter FL spielen sollen. Damit war ich etwas erfolgreicher und jetzt habe ich auch wieder damit angefangen. Ich bin mal gespannt, ob ich damit meine Situation noch retten kann.
    • 1
    • 2