Meine erste Woche...

    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Hallo, ich will jetzt mal ein paar Werte posten und eure Meinungen dazu hören, da ich jetzt eine Woche über PokerStrategy spiele.
      Die Pro-Flop percentage ist ziemlich hoch, aber das liegt warscheinlich daran, wenn ich im SB bin (0.02/0.04) denke ich mir meist, falls keiner vor mir geraist hat, dass ich den einen Cent ruhig investieren kann, um wenigstens mal in den Flop reinzuluxen. Naja, schaut selbst...

      Hände: 932
      Won Hands: 9.76%
      SawFlop: 34.98%
      WonSawFlop: 27.61%
      Showdowns: 10.62%
      ShowdownsWon: 58.59%
      PreFlopRaise: 3.86%
      FirstInRaise: 1.07%

      MFg Dantom
  • 17 Antworten
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      SawFlop: 34.98% <-- wenn das VPIP ist ist das VIEL VIEL zu hoch! Falls BB und SB mit dabei sind, musst Du es auseinanderrechnen (lassen).

      PreFlopRaise: 3.86% <-- zu niedrig, meines Wissens.

      Showdowns: 10.62% <-- auch zu niedrig. Du laesst Dich ziemlich oft rausbluffen, oder?

      Und der uebliche Disclaimer:
      1K Haende sind ziemlich wenig :)


      tschuessi,
      georg
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Es kommt immer auf die Situation an, aber die letzten Tage mache ich sowas schon weniger (wegbluffen lassen). Der PreFlopRaise ist so niedrig, weil ich selbst, wenn ich doppel Ace auf die hand kriege nicht raise, da sonst fast alle rausgehen. Das ist jedenfalls meine Erfahrung und deshalb raise ich beim PreFlop eigentlich nie.

      PS.: Letzte Woche habe ich 15h gespielt, das finde ich doch schon ziemlich viel, besonders da ich Schüler bin und mich aufs Abi vorbereite. Die 1k hands sind aber auch nicht alle hände, die ich in der Woche gespielt habe. Wäre ja auch ein bissl wenig für 15h.

      MFG Dantom
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      gut spiel wie du willst.. aber wofür brauchst du dann ps.de?
      es gibt gründe warum man so spielt ...


      35% vpip ist zuviel
      1 cent einfach mal mitgehen? der normale einsatz ist 2cent das ist die hälfte .. das ist SEHR viel...

      wts sollte bei 33% sein
      aber wenn das programm es so macht, das es alle hände nimmt passt es weil du ja ca 35% spielst davon 1/3 = ~10%
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Es kommt halt immer auf den Tisch an.
      Was bringt es mir im PreFlop zu raisen, wenn dann alle rausgehen?
      Ich würde nur in Late Positionen raisen, wenn schon min.2 mitgegangen sind, weil sich der pot dann wenigstens lohnt, wenn ich jedoch in mid position bin und bis zu mir alle gefoldet haben, dann call ich nur. Ist das wirklich ein Fehler?

      Warum ich bei PS.de bin?
      Bevor ich zu PS.de gegangen bin, hatte ich absoluten 0 Plan. Das Starting Hand Chart, das Flop Play und die ganzen Kolumen sind sehr gut und haben mich weitergebracht(natürlich bin ich immernoch ein Anfänger, aber ich denke beim Spiel schon um einiges analytischer).
      Außerdem gibt es hier viele Erfahrungsberichte die einen beim nem DS wieder aufbauen und von denen man lernen kann. Ohne PS.de hätte ich 5$ Startgeld innerhalb von max. 3 Tagen auf 0$ verzockt.
    • DonBlech
      DonBlech
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 2.182
      Original von Dantom
      Es kommt halt immer auf den Tisch an.
      Was bringt es mir im PreFlop zu raisen, wenn dann alle rausgehen?
      Eben!
      Soweit ich (ebenfalls Anfänger) das verstanden habe, will ich gar nicht, daß mit meinem AA viele mitgehen; jeder der mitgeht, könnte Dein AA auf dem Flop oder später schlagen; das ist überhaupt der Grund, aggressiv zu spielen, die Gegner zum Folden zu bringen, OHNE daß ich mein Blatt zeigen muß.
      Falls ich das völlig falsch verstanden habe, bitte ich um Korrektur.

      Gruß,

      DonBlech
    • HolliDollar
      HolliDollar
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2005 Beiträge: 2.274
      nee, find ich richtig. immer raisen mit den guten dingern. sonst hälst du deine gegner künstlich in der hand. und die holen dich ein, wenn sie 37o callen und dann ist im flop eine 3, es wird gecallt. turn ist eine 3 und du hast verloren.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Exakt, jede Hand die du vorm Showdown gewinnst ist Plus für dich. Du weisst ja nie, ob das passende für deine Karten kommt. Und wenn du mal ein paar Hände ohne SD gewonnen hast, dann gibt das ein nettes TableImage. Auf einmal cappen 3 Leute deine Nuts oder alle folden auf deinen Semi-Bluff. Gewinnen tust du auf jeden Fall.
    • Thond
      Thond
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.730
      mit AA preflop raisen fällt glaub eigentlich eh schon unter bet for value.

      und von wegen nicht raisen bei sehr guten preflop-karten....das wird dir noch leid zun, sobald du mal deine ersten paar showdowns gegen leute verloren hast, die nur noch dabei sind, weil du sie preflop nich rausgehaun hast.
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Kann eure Kritik durchaus verstehen. Gehe die Sache jetzt einfach ein bissl agressiver an. Danke für die Tips
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      kommt auf den tisch an ob ich AA raise ... selten sowas geiles gehoert :D
    • Proxi
      Proxi
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 8
      zocke jetzt ne woche(playmoney) habe mich bei PS an den kleinen limit tischen auf 90.000 hochgespielt, bei PP habe ich zwei multitabel-tuniere gespielt mit jeweils ca 5000 teilnehmern....bin einmal 86ster & 256ster geworden...normale tuniere habe ich auch gespielt...eins schnell raus(sehr dumm und unkonzentriert gespielt) und das andere gewonnen...ich denke mal das das schon mal nicht schlecht ist auch wenn das nur playmoney ist aber was mich halt stört ist die tatsache das ich den flop fast in 40% der fälle gesehen habe wobei ich eigentlich keine schlechten blätter spiele......jetzt meine frage....kann es sein da ich erst ne woche spiele das ich einfach nen lauf hatte und so viele karten spielen konnte???....wenn nicht und ich viel zu viel gecallt habe, warum war es dann so erfolgreich??wegen der tatsache playmoney??wäre nett wenn sich jemand meiner annehmen würde!!!
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Also, es kommt auch immer drauf an, ob du die SB und BB mitrechnest, wovon ich bei deinem Wert ausgehe.
      Wenn du auch in Turnieren erfolgreich warst, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass es an einem Upswing (kartentechnisch) liegt.

      Aber dennoch ist 40% zuviel, wie du siehst habe ich ja vor ein paar Tagen meine Stats gepostet und mein SawFlop Wert ist von 35% (bei 1k Händen) auf 33% (bei 1,5k Händen) gefallen (SB und BB mitgerechnet).
      Ich habe mich jetzt innerhalb von fünf Tagen von 4.30$ auf 11.83$ hochgeschraubt, was ich beachtlich finde, besonders da ich "nur" 23h gespielt habe. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich noch auf 0.02/0.04 spiele und der Gewinn deshalb echt hammermäßig ist, aber heute hatte ich zB verteufeltes Glück mit nem Straight Flush (mein Erster) und ein paar Drillingen und habe deshalb innerhalb von einer Stunde 2.50$ gemacht.

      Mein Fazit ist, halte dich an die Kolumen hier bei PokerStrategy, damit haste ne richtig gute Grundlage, jedoch ist ein guter Riecher und ne Portion Glück ebensoviel wert.

      MFg Dantom

      PS.: Won@SD Wert ist auch auf 63 % gestiegen.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Playmoney ist eine gute Erklärung. Die Ergebnisse da kannst du eigentlich nicht ernst nehmen. Du solltest dir echt mal den SHC vornehmen, bevor du anfängst um Realmoney zu spielen.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Playmoney SNG ist zu easy ;)
    • SenfgurkenMafia
      SenfgurkenMafia
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2005 Beiträge: 490
      Was ist der SD Wert ganz genau?
    • Dantom
      Dantom
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 175
      Der SD (Showdown) Wert ist der Prozentsatz, welcher aussagt, wieviel Prozent der Hände, mit denen du bis zum Showdown gegangen bist, gewonnen hast.

      MFg Dantom
    • Proxi
      Proxi
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 8
      hmmm habe die letzten 2 tage mal auf mein spielverhalten geachtet besonders bei den tunieren....also ich muss sagen das ich nur auf die 40% komme(blinds eingerechnet) weil ich schwankende konzentrationsphasen habe...spiele oft hände welche ich mir auch verkneifen könnte, das liegt einmal daran das es playmoney ist, ich denke da geht man schonmal leichtsinniger vor, und wenn ich ein paar runden nicht gespielt habe überkommt mich ein verlangen zu zeigen das ich auch noch mitspiele.....was mir aber aufgefallen ist, wenn das geld dann mal knapp wird oder der abstand zu den anderen playern zu groß (multitabel) bin ich wieder voll bei der sache und kann mich meist recht schnell wieder hochspielen...
      Mein fazit: konzentration ist die halbe miete.....denn auch wenn es noch playmoney ist merkt man schon einen deutlichen unterschied zwischen PStars- Tischen und PP multitabeln was mich sehr erfreut, da ich leider die 5$ (noch)nicht ersetzt bekam und so trotzdem noch eine herausforderung habe, da die kleinen tische bei pStars mit ein wenig gedult größten teils zu meistern sind....vielen dank fürs zu-hören.....

      Mfg ---Proxi---