Tischauswahl

    • JannemannJan
      JannemannJan
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2007 Beiträge: 257
      Hallo, ich überlege gerade ob es bei der Tischauswahl geschickter ist, einen Tisch mit einem hohen oder einem niedrigen Avg. Pot zu nehmen - schließlich könnte ja ein hoher Avg. Pot entweder ein sehr looses Spiel (was gut wäre) oder ein sehr aggressives Spiel (was weniger gut wäre) bedeuten. Was meint denn ihr? Und worauf achtet ihr noch bei der Tischauswahl? Ein Tisch, bei dem es keinen wirklichen Chip-Leader gibt (also alles relativ ausgegelichen) ist doch auch von Vorteil oder? Schließlich müssten dann alle Spieler zumindest theoretisch auf etwas gleich hohem Niveau spielen (und damit zumindest in den unteren Limits gleich schlecht sein)... LG Jan
  • 3 Antworten
    • Charlz
      Charlz
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2006 Beiträge: 1.400
      Also ein paar Pappenheimer habe ich mir gemerkt aber ich tendiere immer zu Tischen,in denen das Kapital der Spieler schon recht niedrig ist(ca.15BB oder weniger). Das zeigt für mich meist,das diese sich recht wenig Gedanken über max. Value rausholen etc. machen und somit auch net allgemein in Sachen Strategie etc. Das habe ich in keinem Buch oder so gelesen,sondern nur Erfahrung im Microlimit FL. Oder das andere Extrem. Microlimitspieler,die mit 200BB und mehr an den Tisch gehen.Das waren bei mir zumindest meist Bluffer,die Angst machen wollen aber meist sehr loose spielen.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.213
      Also da gibt es mehrere Auswahlkriterien... schaue schon nach dem Average Pot - weil was bringt es Dir, wenn die Tische so tight sind, daß Du meist nur die Blinds bekommst, wenn Du Deine starken Hände spielst? Loose Tische sind schon sehr schön, wenn die ganzen Fische mit jedem Mist callen, das wünscht man sich doch... Solltest auch versuchen möglichst rechts (von Dir aus gesehen) neben einem fisch zu sitzen, daß Du Ihn mit einer starken Hand gleich isolieren kannst... Ansonsten versuche ich die Gegner so gut es geht zu beobachten, das finde ich sehr wichtig. Macht ja z.B. wenig Sinn zu versuchen einen Rock, der regelmäßig bis zum Showdown geht, aus der Hand zu bluffen... Ach ja und wenn natürlich genug spendable Fische an einem Tisch sitzen, dann ist mir kurzfristig auch der average Pot egal, ich weiß ja so oder so, daß ich hier richtig bin^^ Auch immer schön zu sehen, wenn jemand z.B. mit 5 $ an einem 0.5 / 1 Tisch sitzt, da frage ich mich dann schon, was will der mit dem bischen Kohle bei so nem Limit noch gewinnen...
    • Eicke
      Eicke
      Bronze
      Dabei seit: 07.10.2006 Beiträge: 306
      ich schaue zunächst erstmal nach dem pot average und dann gucke ich, was PT mir so über die gegner sagt....wenn sich das ins negative entwickelt und ich durch meine beobachtungen auch kein gutes gefühl bei dem tisch hab, dann verlasse ich ihn wieder und such mir nen neuen