ShortHanded Frage -> Reraises und so

    • rofltobby
      rofltobby
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 120
      Hi.

      Also ich gehe mal davon aus dass es legitim ist Villian, der openraist, mit Any2 zu reraisen solange er 90% seiner "Eröffnungsrange?" auf ein Reraise foldet denn:

      Hero verliert 1x12bb und gewinnt 9x4bb --> Profit.

      Was ist am profitabelsten für mich, wenn ich Villian bin, außer den Tisch zu verlassen sodass Hero nicht mehr Posi auf mich hat?

      a) Ich werde tighter. -> Lass ich dann nicht viel Profit liegen?

      b) Lose sein Reraise callen un OOP im RR pot spielen. -> Dann muss ich ja quasi bereit seit bei jedem marginalem Hit broke zu gehen oder?

      c) Lose Rereraisen. -> Scheint mir auf den ersten Blick am profitabelsten.

      Wäre nett wenn mir jemand ein paar Tips geben würde.
  • 1 Antwort
    • stoniboni
      stoniboni
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 73
      Hasenbraten-Videos sind ganz gut für solche grundlegenden Dinge. Kann ich dir wirklich nur Empfehlen!

      light 4 Betten würd ich auf den niedrigen Limits ganz sein lassen

      3 Bets lighter callen kann auch zu Problemen führen, aber kann gegen manche gegner sehr effizient sein

      selbst tighter openraisen ist aber denke ich gegen die meisten Gegner auf den niedrigen Limits die bessere - weil varianzärmere Variante.

      Ansonsten neuen Tisch mit angenehmeren Gegnern suchen, aber irgendwann wirst dich lighten 3bets so und so stellen müssen - also Videos anschaun und dann austesten...

      Good luck



      EDIT: Die besseren Hasenbratenvideos gibts halt leider erst ab sibler, aber die Bronzvideos werden für's erste sicher reichen!