[FL] Varianz - Ausmaß

    • MrStruch
      MrStruch
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2008 Beiträge: 55
      Estragon: Komm, wir gehen!
      Wladimir: Wir können nicht.
      Estragon: Warum nicht?
      Wladimir: Wir warten auf den Upswing.
      Estragon: Ach ja.



      Eigentlich kann ich mimimi Posts von mir und anderen im Grunde nicht leiden .ABER, ich brauche jetzt doch ein wenig Zuspruch um meine Motivation aufrechtzuhalten.

      Was hat sich die letzten Monate bei mir getan?
      Einfach Antwort: Nichts!
      Im gegenteil ich bin seit 6!!! Monaten in einem Loch und hangel mich von Downer zu Downer und warte auf meinen Upswing alias Godot

      Ich hab hier mal meine Stats der letzten 75.000 Hände (Anfang Juli) Seit doch so nett und werft einen Blick drauf und sagt mir ob ihr was gravierendes erkennt.

      Ich würde mich auch freuen wenn mir jemand nochmal sagen könnte, dass solche Upswinglosen Zeiten völlig normal sind. (Anmerkung: ich spiele 4-6 Tische FL SH 1/2 und keine 10-12 tische wo ich eine solche Winrate eher verstehen könnte)
  • 5 Antworten
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Du bist Preflop und Postflop einfach zu tight und somit im besten Fall breakeven Spieler.

      Übrigens ist die Player Details Page in PT3 ziemlich schlecht. Über die Hälfte der gelisteten Werte ist irrelevant und es fehlen sehr aufschlussreiche wie zB 3bet Pre, cbet F/T/R, fold to cbet F/T/R sowie eine Aufschlüsselung der Preflop Stats nach Position (inkl. RFI = Raise First In und 3bet).
    • MrStruch
      MrStruch
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2008 Beiträge: 55
      Erstmal danke für deine Antwort!

      Ich halte mich an das ORC von Stox

      UTG 55+,A8s+,KTs+,QTs+,JTs ATo+,KQo

      MP+1 44+,A5s+,K9s+,Q9s+,J9s+,T9s A9o+,KJ0+,QJ0

      CU 33+,As+,K7s+,Q9s+,J8s+,T8s+,97s+,87s,76s A5o+,K9o+,QTo+

      BU 22+,As+,Ks+,Q5s+,J7s+,T7s+,97s+,86s+,75s+,65s
      A3o+,K9o+,Q9o+,J9o+,T8o+,98o

      SB 33+,As+,Ks+,Qs+,J4s+,T5s+,96s+,85s+,75s+,65s
      Ao+,Ko+,Q5o+,J6o+,T7o+,97o+,86o,75o+

      Wo und wie könnte ich das noch etwas "aufloosen"?


      Hier wären die Stats die fehlten:





      Wäre super wenn du (und auch andere ;) ) nochmal drüber schaun könnten und mir helfen meine Leaks zu finden!!
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Scheint mir eher, als ob du dir aus ps.com und stox Charts die tightesten Ranges heraus gesucht hast.

      Raise First In:
      UTG
      du: 13.8%, stox: 15.1%, ps.com: 13.1%
      HJ
      du: 18.6%, stox: 22.0%, ps.com: 17.7%
      CO
      du: 25.2%, stox: 29.1%, ps.com: 24.6%
      BU
      du: 35.5%, stox: 37.8%, ps.com: 37.7%
      SB
      du: 51.2%, stox: ?, ps.com: 62.3%

      Sowohl stox als auch ps.com Charts sind verhältnismäßig tight. Wo du loosere Ranges profitabel spielen kannst, musst du selber herausfinden, zumal das von deinen eigenen Fähigkeiten und den jeweiligen Gegnern abhängig ist.

      foldSB/BB Werte sind imo viel zu hoch, 3bet Werte ebenso sehr niedrig, was natürlich in Relation zur durchschnittlichen gegnerischen Preflop Aggression beurteilt werden muss. Ich kenne deine Games nicht.

      Cbet Flop ist eher niedrig, erfahrungsgemäß haben TAGs (zumindest in halbwegs tighten Games) >90%. Sind die meisten Hände postflop 3+handed? Cbet Turn 82% ist wiederum sehr hoch.

      Du foldest postflop scheinbar auch sehr viel gegen Aggression (siehe foldtocbet/bet), könntest rund um die Blinds evtl öfter peelen und mit schwachen Madehands/Ax zum Showdown gehen bzw diese passiver for Bluffinduce spielen. Um ein Gefühl für Postlop Equities zu bekommen, ggf vermehrt Pokerstove oder sowas nutzen.
    • MrStruch
      MrStruch
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2008 Beiträge: 55
      Original von schnizm
      Scheint mir eher, als ob du dir aus ps.com und stox Charts die tightesten Ranges heraus gesucht hast.

      Sowohl stox als auch ps.com Charts sind verhältnismäßig tight. Wo du loosere Ranges profitabel spielen kannst, musst du selber herausfinden, zumal das von deinen eigenen Fähigkeiten und den jeweiligen Gegnern abhängig ist..
      Hm ja, also ich hab eigentlich schon das Gefühl postflop zu wissen wann ich folden muss und wann ich calldown spielen kann, somit sollte ich es eigentlich etwas aufloosen können. Die Frage ist halt dann inwiefern ich das angehe. Gibt es hier bei ps.com eine looseres ORC das ich mir mal anschaun könnte? (bin halt bisher ungetrackt deswegen seh ich mit meinem bronze status nicht recht viel^^)


      foldSB/BB Werte sind imo viel zu hoch, 3bet Werte ebenso sehr niedrig, was natürlich in Relation zur durchschnittlichen gegnerischen Preflop Aggression beurteilt werden muss. Ich kenne deine Games nicht.
      Ok, ich hatte früher das Problem dass ich eher zu viel defendet habe und bin da anscheinend zu weit gegangen... welche werte kann ich da als Richtlinien nehmen? Die Games auf 1/2 sehen eigentlich meistens so aus, dass 1 Fish openlimpt und relativ loose vom BU geraist wird.

      Cbet Flop ist eher niedrig, erfahrungsgemäß haben TAGs (zumindest in halbwegs tighten Games) >90%. Sind die meisten Hände postflop 3+handed? Cbet Turn 82% ist wiederum sehr hoch.
      Cbet Flop hatte ich früher bei 2-3handed pots eigentlich >90%, das hab ich mir anscheinend etwas abgewöhnt. Gegen TAGs cbet ich eigentlich schon immer , aber bei Showdownmonkeys denk ich mir oft es macht eh keinen Sinn (es sei denn sie haben einen hohen Wert bei Foldtocbet (lass mir da alle Ftocbet für jede Straße im HUD anzeigen))


      Du foldest postflop scheinbar auch sehr viel gegen Aggression (siehe foldtocbet/bet), könntest rund um die Blinds evtl öfter peelen und mit schwachen Madehands/Ax zum Showdown gehen bzw diese passiver for Bluffinduce spielen. Um ein Gefühl für Postlop Equities zu bekommen, ggf vermehrt Pokerstove oder sowas nutzen.
      Ok, dann muss ich schaun dass ich vermehrt auf die gegnerischen Cbet werte schau. welchen wert kann ich den als richtline für wtsd nehmen (im verhältnis zu vpip/pfr)?
    • schnizm
      schnizm
      Black
      Dabei seit: 17.06.2006 Beiträge: 1.967
      Man kann von Stats auf mögliche Leaks schließen, "Richtwerte" für gutes Spiel zu geben, wenn man die Spielkonditionen auf entsprechenden Limits nicht kennt, ist aber mehr als problematisch. Durch die Orientierung an solchen käme man auch nicht unbedingt zu situativ guten Ranges/Lines.

      Will man gut werden, muss man Theorie lernen oder, wenn man eigenständig nicht weiter kommt, einen Coach engagieren.