Training von Multitabling

    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.998
      Hi, Leute ich weiß nicht, wo ich es sonst posten sollte...

      Ich kann mich eigentlich fast nur auf einen Tisch konzentrieren... Sobald ich einen zweiten dazu nehme kann ich mir kaum von einer Hand die Action merken und kann somit kaum Reads aus SDs mitnehmen. Nur bei denen ich selbst involviert war...

      Habt ihr Ideen, wie man seine Konzentration trainiert bzw. worauf achtet ihr eigentlich?
  • 15 Antworten
    • firsttsunami
      firsttsunami
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 32.999
      Hi Pokerr4b3.

      Welches Limit spielst du denn und für wie gut schätzt du dich denn selber ein. Wie routiniert kannst du schon mit Situationen umgehen. Je routinierter und erfahrener du bist, umso mehr sind auch viele Situationen automatisiert und du kannst mehrere Tische dazunehmen. Ich würde von mir selber schon behaupten, viel Spielerfahrung zu haben und ich muss von mir selber sagen, dass ich mich nur wirklich 100% konzentrieren kann, wenn ich 3 Tische spielen. Bei 4 Tischen ist man schon öfter in 2 Hände involviert und wenn die Entscheidungen etwas tougher sind, hat man oft nicht die Zeit, um alle Parameter einer gegenseitigen Abwägung zu unterziehen.

      Ich achte darauf, dass ich wirklich nicht abgelenkt bin. Manchmal höre ich Musik dabei, meistens spiele ich aber nur Poker. Stell am besten dein Skype und jegliche Chatprogramme ab.

      Ich glaube dir aber nicht, dass du bei 2 Tischen schon so überfordert bist, dass du dir durch Beobachtungen der Gegner, keine Notizen machen kannst. Dann liegt die Wurzel des Übels vielleicht wirklich an einer Konzentrationsschwäche. Lenkst du dich vielleicht selber gerne ab, surfst oder chattest nebenher?

      Wie man grundsätzlich seine Konzentration verbessert, würde ich googlen. Autogenes Training, Yoga, Meditation, Gehirnjogging, mehr Bewegung wären jetzt Maßnahmen, die mir so spontan einfallen.

      Wenn du bei 2 Tischen schon überfordert bist, nehme ich einfach mal an, dass du in deiner Pokerkarriere noch eher am Anfang stehst. Deine Intention sollte also sein, erstmal dein Spiel zu verbessern, was man durch Intensivsessions - wenige Tische mit max. Aufmerksamkeit - am besten erreichen kann. Coachings, Videos, Artikel sind dabei aber auch nicht zu vergessen.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.651
      Jeder hat mal klein angefangen. Ich hab zu Beginn auch erst nur einen Tisch gespielt - Full Ring - und bin eine ganze Weile nicht über zwei Tische hinausgekommen. Mit Zeit und Übung gehen aber bestimmte Dinge immer schneller und besser, z. B. das Erfassen des Boards, so dass man seine Kartenkombination und die Outs schnell erkennt.

      Ein wesentlicher Faktor ist es, die Ablenkung auf ein Minimum zu beschränken. Surfen, Fernsehen, Pokern und eine Pizza essen geht nicht gleichzeitig :D

      Viele gestalten sich auch die Grafik des Pokertisches um, weil dort oft zuviele ablenkende Details enthalten sind und die Karten oft nicht gut zu erkennen sind. Manche Pokerräume haben diverse Layouts und Themes gleich eingebaut (z. B. Pokerstars), für andere gibt es Downloads (in den Foren zu den Pokerräumen oder im Softwareforum). Ich selbst bevorzuge ein möglichst einfaches Tischlayout (z. B. Pokerstars Table Themes hyper-simple Theme) und das Waffle-Mod für Karten (Pokerstars: simplified Deck).
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.998
      Hi ihr zwei!
      Hätte wohl ein paar Infos dalassen können,sry. Ich spiele seit ca. 3 Jahren Poker, aber wegen der "Konzentrationsprobleme" eher wenige Hände. Hatte mich kurzfristig bis T/20 hochgeluckt, aber jetzt gings ewig runter. Wie mir jetzt aufgefallen ist lags doch erheblich an schlechtem Spiel und Tilt.
      Was meiner Meinung nach genauso mit diesem Problem zu tun hat. Von äußeren Störfaktoren versuche ich mich eigentlich schon länger zu befreien (z.B. Telefonate mit meiner Freundin... :D .

      Es gab eine Zeit in der habe ich mich als Winningplayer abgestempelt und wollte meine Winnings maximieren und hab mehr Tische dazugenommen. Kaum noch die Sessions analysiert und mein Spiel ist immer blinder und hirnloser geworden, weil ich wahrscheinlich auch kaum noch Reads picken konnte. Das ist dann irgendwie der Normalfall geworden...


      Ich mach mal eine Liste mit Konzentrationskillern, vlt. fallen euch oder mir später noch selbst Lösungen dafür ein:

      -Ich kann Hände nicht abhacken und denke noch einige Zeit darüber nach
      -Ich rege mich über einen Fehler von mir auf
      -Störfaktoren nerven mich und machen mich wütend
      -Ich will die ganze Zeit wissen, wie es läuft und schau andauernd auf den Cashier
      -Das Hud ist an der falschen Stelle


      Wenn ich eine ganze Zeit unaufmerksam war kann es z.B. passieren, dass der Tisch total schlecht geworden ist, ich einiges Down gegangen bin, aber ich irgendwie nicht aufhören will/kann zu spielen...

      Mir ist aufgefallen, dass ich oft einfach auf die falschen Sachen achte. Ich konzentrier mich z.B. auf den Spieler der gerade die Entscheidung treffen muss, aber die Zeit die er nachdenkt ist für mich ja dann nutzlos.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.651
      Das mit dem Hud kannst du ja reparieren. Wenn du auf eine Entscheidung eines Gegenspielers wartest, dann kannst du die Zeit nutzen, in dem du dir schon eine Antwort auf jede seiner Optionen überlegst. So lernst du, deine Hand vorauszuplanen und in Linien zu denken. Das fokussiert dein Denken und wird die Konzentration verbessern. Das Abschweifen auf andere Tische, in die du gerade nicht involviert bist ist der Konzentration eher schädlich.

      Tilt ist ein sehr ablenkender Faktor. Den zu bewältigen gibt es kein allgemeingültiges Rezept, aber wenn er mehr als ein paar Minuten anhält, solltest du darüber nachdenken, eine Pause einzulegen. Die kann auch nur einen Orbit sein, aber es ist eben wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren.
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.998
      Konzentrierst du dich dann nur auf die Hand, die du gerade spielst? Ich versuche eher dabei noch die Action auf anderen Tischen mitzubekommen.
      Das schlimme ist der schleichende Prozeß. Ich spiele und spiele ohne zu merken, dass ich mich weniger konzentriere. Und wieso peil ich dann irgendwann nichtmal, dass ich an einem total unprofitablen Tisch spiele?
      Kennt sowas auch jemand? Ist ja im Prinzip auch der viel beschriebene Autoplay-modus.
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.155
      also ich habe ähnliche Probleme wie du, allerdings liegt es bei mir nicht an Konzentrationsschwäche oder Ablenkung sondern am Schreiben von Notes, habe daher auch nen anderen Thread in diesem Forum aufgemacht.

      2 Tische gehen problemlos, ich kann mich auch bei 3 Tischen noch grob auf die Aktionen der nderen Spieler konzentrieren, wenn ich nicht mit in der Hand bin, also Auffälligkeiten entdecken, aber wenn ich dann Notes schreibe dann geht es nicht mehr.

      Ich würde mich aber an deiner Stelle vorwiegend auf die Fische konzentrieren, bei den Händen, wo du nicht dabei bist, weil TAGs sich viel mehr anpassenund es dir oft nur etwas bringt, zu wissen wie sie speziell gegen dich spielen, also grobe Fischmoves ausfindig machen, notieren und ansonten reichts, wenn man grob die Hände an anderen Tischen mitbekommt, aber dafür die Lines, die andere Leute, vor alle Regulars gegen DICH spielen, aufmerksam beobachten und notieren.
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.651
      Ich spiele Tische nur, weil ich einen ganz bestimmten Fisch im Visier habe. Steht der auf und es befindet sich kein adäquater Ersatz am Tisch, dann bin ich mit dem nächsten Blind weg. So vermeide ich unprofitable Tische.

      Ansonsten konzentriere ich mich auf die Tische, an denen ich selbst involviert bin. Andere Tische beobachte ich nur, wenn ich selbst gerade an keiner Hand beteiligt bin. Ich bekomme dann vielleicht ein Paar Dinge nicht mit, aber da, wo es mich Geld kosten kann, bleibe ich orientiert.
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.998
      Hmm dann beschäftige ich mich wohl viel mit überflüssigen Sachen und überforder mich dadruch möglicherweise.
      Finde aber schon, dass es einen Geld Kosten kann, wenn man eine wichtige gegnerische Tendenz übersieht, die man hätte sehen können oder?

      @Hamburg:
      jo das mit den Notes beschäftigt mich auch seitdem ich den Thread gelesen habe :D
      Hast du eigentlich Skype?
    • storge
      storge
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 22.519
      Mein Problem beim Multitabling ist lediglich das Öffnen der Tische. Wenn ich mich an Anfang an zehn Tischen an die Waiting List eintrage und dann auf einmal fünf oder sechs Plätze verfügbar sind und ich einsteigen muss bzw. zwischendurch Tische angeboten bekomme, wird das ganze ein wenig chaotisch, denn ich muss zum einen die Profitabilität der Tische überprüfen und die neuen Tische in mein Setup einbauen (resizen und anordnen), aber zum anderen alle anderen Tische weiterspielen.

      Zu deiner Frage, wie man Multitabling trainieren kann: x Tische spielen und immer einen weiteren Tisch hinzufügen, wenn man sich sicher fühlt. Evtl. als Zwischenstufe mal ein Video aufnehmen und schauen, ob man a) noch sein A-Game spielt und b) ausreichen Zeit für Erklärungen/Gedanken hat. Die sollte nämlich sein, denn auch wenn man die Erklärungen sonst nicht formulieren muss, kann es Situationen geben, wo drei oder gar vier Hände gleichzeitig zu überdenken sind.
    • DrGonzo2k8
      DrGonzo2k8
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2008 Beiträge: 212
      Kennt jemand nen Prog womit ich meinen Desktop aufzeichnen kann! Möglichst Freeware und Deutsch

      Danke
    • pokerr4b3
      pokerr4b3
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2007 Beiträge: 1.998
      camtasia studio 3 vlt noch oder windowsmedia encoder, schau mal ins video forum da wirste fündig auch mit anleitungen, wie mans gut konfiguriert.
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.155
      .
    • geldsegen
      geldsegen
      Global
      Dabei seit: 07.05.2008 Beiträge: 3.151
      Original von storge
      Mein Problem beim Multitabling ist lediglich das Öffnen der Tische. Wenn ich mich an Anfang an zehn Tischen an die Waiting List eintrage und dann auf einmal fünf oder sechs Plätze verfügbar sind und ich einsteigen muss bzw. zwischendurch Tische angeboten bekomme, wird das ganze ein wenig chaotisch, denn ich muss zum einen die Profitabilität der Tische überprüfen und die neuen Tische in mein Setup einbauen (resizen und anordnen), aber zum anderen alle anderen Tische weiterspielen.
      so true :(
      ich sollte mir mal nen zweiten monitor zulegen dann wär das prob gelöst :P
    • DrKaputnik
      DrKaputnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 3.551
      mir fällt es auch zu schwer bei 9 tischen welche zuzumachen ^^
    • HamburgmeinePerle
      HamburgmeinePerle
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2009 Beiträge: 6.155
      kenn ich^^ hab ich auch das Problem ;)