Deep. Oop. Dreibett.

    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      3/6NL

      Hero (SB): $1847.00
      BB: $1228.90
      UTG: $1200.00
      MP: $608.60
      CO: $414.00
      BTN: $1104.80

      Pre Flop: ($9.00) Hero is SB with 2 cards
      4 folds, Hero raises to $21, BB raises to $68, Hero calls $47

      Villain runnt hier 27/21 10% 3bet BB. Callt 4bets deep. 5bet-range AK/QQ+.
      Keine besondere History, sieht Hero wahrscheinlich als Regular Tag.

      Was macht ihr mit folgenden Händen:

      1) AQos,s
      2) JJ
      3) T9s
      4) 55
      5) A5o
  • 4 Antworten
    • Zw3rG
      Zw3rG
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 4.170
      poste das lieber im diamond forum, das limit spielt doch kein goldmember
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich würde hier wohl recht wenig 4-betten. Wenn du wirklich weißt dass er hier easy QQ+/AK+ für 200BB+ reinstellt...na gut, dann kann man auch Action geben. Ansonsten gehe ich aber ungerne für über 200BB Preflop broke, das kann man einfach Postflop "ausspielen".

      Daher würde ich natürlich auch die Aces nicht 4-betten. Da ich einfach hoffe besser als Villain Postflop zu spielen und ansonsten eh mit jeder Hand ausreichend implied Odds haben würde ich wohl alle Hände außer A5o callen.

      macht für mich keinen Sinn A5o zu bluff-4-betten, vor allem nicht wenn ich es wohl recht selten for Value mache und ohnehin weiß dass Villain light meine 4-bets callt. Macht dann wenig Sinn mMn.
    • stoneymahony
      stoneymahony
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 2.145
      hm, also wenn man deine annahmen so auslegt, dass er AK,QQ+ IMMER 5bettet und schwächere hände callt auf deine 4bet ist es ja alles recht easy zu beantworten. ist aber schon ziemlich unrealistisch und wäre halt auch verdammt schlecht von ihm.

      per default würde ich es halt erst einmal so spielen:

      1+2: call ich weil seine range dominiere
      3: call ich um auf guten boards moven zu können mit guter equity
      4: folde ich weil er 1. ne recht weite range hat und somit die implieds sinken und 2. reverse implieds auch nich zu vernachlässigen sind so deep
      5: steal ich gegen so einen ausm sb gar nicht erst es sei denn er foldet die restlichen 90% auf steals. aber wird wohl nicht so sein. as played fold ich dann aber mit den reads.


      je lighter er 4bets callt kann man 1+2 dann auch schon for value 4betten
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Also wenn du weißt, dass er 4bets mit einer großen Frequenz callt und seine Premium Range immer 5bettet sollte der Plan schon sein auch Hände wie JJ, TT, AQo gelegentlich zu 4betten. Sicherlich erhöht das die Swings, aber ich sehe da gegen aggressive Leute den größeren Value. Ob jetzt ein 3bet Pot oop ohne Iniative oder ein 4bet oop mit Iniative jetzt schwieriger zu spielen ist lässt sich gar nicht mal so leicht sagen.

      4bet bluffen würde ich da nur wenig bis gar nicht bzw nur in sehr guten Spots die dann History oder metagame begründet sind.

      1) + 2) würde ich dementsprechend 4bet + call oop mixen.
      3) Gut bin kein Fan davon weake suited connecter zu defenden, weil sie keine guten TP hitten können und die Draws öfter dominiert sind. Denke T9s wäre so bottom meiner Range was ich gegen einen Villian callen würde, wenn ich sein Postflop verhalten kenne.
      4) Folden.
      5) Folden.

      Grundsätzlich finde ich es nicht verwerflich da oop erstmal einen guten Teil seiner Range zu folden und in die Weise zu adpaten, dass man weniger openraist im SB. Mag zwar weak klingen, aber gegen einen Reg, dessen Postflop Tendenzen du nicht kennst sehr viel oop deep zu defenden geht nicht gut. Du kommst sonst mit absolut jeder Hand in einen toughen Spot, egal wie gut du hittest. Gerade bei FTP NL600 und auf den deep tables kennt man seine aggro Spezies ja recht schnell und kann sie erstmal analysieren.