Englisch lernen

    • sutand
      sutand
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2006 Beiträge: 233
      Hallo,
      Wie im Titel steht möchte ich mein Englisch verbessern. Vor allem Schreiben und Sprechen. Habt ihr Tips oder Erfahrungen?
      Gerne auch zu Sprachschulen im Ausland.... Oder Online-Kurse usw...

      Denkt ihr 3/4 Monate reichen aus im Ausland um das Sprechen zu verbessern?

      thx
  • 66 Antworten
    • Postinho
      Postinho
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 265
      Mein Tipp.. täglich Nachrichten auf BBC oder so gucken. Fördert auf jeden das Sprachverständnis und man lernt umgangssprachliche Satzbausteine etc.
      Kommt aber natürlich drauf an wie gut/schlecht du bereits Englisch sprichst ;)
    • Tyrana
      Tyrana
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 91
      filme auf englisch mit englischen(!) untertiteln gucken, englische bücher lesen, wenn du gern liest, englische zeitungen auch online lesen bringt alles sehr viel.

      am besten ist aber wirklich ins ausland gehen und einfach englisch sprechen müssen. in 3 monaten solltest du da locker sehr viel lernen.

      zu abendschule oder online-kursen kann ich zwar nicht viel sagen, aber aus meiner schulzeit weiß ich zumindest noch, dass ich da nicht wirklich viel gelernt hab.
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      Original von Postinho
      Mein Tipp.. täglich Nachrichten auf BBC oder so gucken. Fördert auf jeden das Sprachverständnis und man lernt umgangssprachliche Satzbausteine etc.
      Kommt aber natürlich drauf an wie gut/schlecht du bereits Englisch sprichst ;)
      Damit erweiterst du deinen Passivwortschatz. Geh einfach irgendwo ins englischsprachige Ausland und mache irgendetwas wo du unter die Leute kommst. Sprachschule ist gar nicht notwendig. Für diesen Plan musst du natürlich schon Englisch bis zu einem gewissen Grad beherrschen.

      Achja, das Land ist USA natürlich, fuck off british english!
    • icanhazit
      icanhazit
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 8.051
      http://www.eslpod.com == Nuts :)

      Und halt Filme in Orginalsprache anschaun mit englischen Untertiteln und die Wörter die man net kennt obv nachschaun..
    • thefolding1
      thefolding1
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 2.168
      Original von sutand
      Hallo,
      Wie im Titel steht möchte ich mein Englisch verbessern. Vor allem Schreiben und Sprechen. Habt ihr Tips oder Erfahrungen?
      Gerne auch zu Sprachschulen im Ausland.... Oder Online-Kurse usw...

      Denkt ihr 3/4 Monate reichen aus im Ausland um das Sprechen zu verbessern?

      thx
      wenn du die möglichkeiten und zeit hast, dann würd ich dir definitiv raten ins ausland zu gehen!!! jedoch cniht an eine sprachschule mit zig deutschen die eh nur abfeiern - zum lernen ist das suboptimal!

      solltest du gerade mit der schule fertig sein, so würd ich irgendwie zusehn, ins auslnad zu kommen. FSJ, work n travel oder ähnliches...

      ansonsten uni sprachkurse mit anschließendem erasmus aufenthalt oder ähnliches!
      viel erfolg!
    • sutand
      sutand
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2006 Beiträge: 233
      danke für die antworten...

      hat jemand einen account bei http://www.eslpod.com ? ^^
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Original von thefolding1
      Original von sutand
      Hallo,
      Wie im Titel steht möchte ich mein Englisch verbessern. Vor allem Schreiben und Sprechen. Habt ihr Tips oder Erfahrungen?
      Gerne auch zu Sprachschulen im Ausland.... Oder Online-Kurse usw...

      Denkt ihr 3/4 Monate reichen aus im Ausland um das Sprechen zu verbessern?

      thx
      wenn du die möglichkeiten und zeit hast, dann würd ich dir definitiv raten ins ausland zu gehen!!! jedoch cniht an eine sprachschule mit zig deutschen die eh nur abfeiern - zum lernen ist das suboptimal!
      Am besten ist eine Sprachschule mit zig Ausländern (nicht deutschsprachige) die nur abfeiern. :D

      Da lernst du dann beides, akademische/formelle und umgangssprachliche Ausdrucksweise.

      Ansonsten: Guck Serien auf Englisch. Sowas wie Friends, How I Met Your Mother, Two and a Half Men, Scrubs etc. ist kurzweilig und nicht zu kompliziert. Den Vorteil gegenüber Filmen besteht auch darin, dass man sich an den Akzent und die Aussprache der Charaktere gewöhnt, die Folgen aber doch nur ca. 20 Minuten dauern.
      Ich habs anfangs so gemacht, dass ich mir Wörter, die ich nicht verstanden habe, aufgeschrieben, und sie nach der Folge nachgeschlagen habe (dict.leo.org reicht da völlig). So lernt man relativ schnell auch Redewendungen und Ausdrücke die über das Schulenglisch hinausgehen.

      Und ja, 3-4 Monate im Ausland verbessern deine Fremdsprachkenntnisse enorm; wenn du wirklich konsequent Englisch sprichst. Geh irgendwohin wo niemand Deutsch spricht!
    • pweiss89
      pweiss89
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.04.2009 Beiträge: 26
      Original von LeonOrellano


      Ansonsten: Guck Serien auf Englisch. Sowas wie Friends, How I Met Your Mother, Two and a Half Men, Scrubs etc. ist kurzweilig und nicht zu kompliziert. Den Vorteil gegenüber Filmen besteht auch darin, dass man sich an den Akzent und die Aussprache der Charaktere gewöhnt, die Folgen aber doch nur ca. 20 Minuten dauern.
      Ich habs anfangs so gemacht, dass ich mir Wörter, die ich nicht verstanden habe, aufgeschrieben, und sie nach der Folge nachgeschlagen habe (dict.leo.org reicht da völlig). So lernt man relativ schnell auch Redewendungen und Ausdrücke die über das Schulenglisch hinausgehen.

      Wo hast du die Serien den geschaut?
      Ich werde das auch mal so versuchen.
      Hat es dich den viel weiter gebracht?
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Original von pweiss89
      Original von LeonOrellano


      Ansonsten: Guck Serien auf Englisch. Sowas wie Friends, How I Met Your Mother, Two and a Half Men, Scrubs etc. ist kurzweilig und nicht zu kompliziert. Den Vorteil gegenüber Filmen besteht auch darin, dass man sich an den Akzent und die Aussprache der Charaktere gewöhnt, die Folgen aber doch nur ca. 20 Minuten dauern.
      Ich habs anfangs so gemacht, dass ich mir Wörter, die ich nicht verstanden habe, aufgeschrieben, und sie nach der Folge nachgeschlagen habe (dict.leo.org reicht da völlig). So lernt man relativ schnell auch Redewendungen und Ausdrücke die über das Schulenglisch hinausgehen.

      Wo hast du die Serien den geschaut?
      Ich werde das auch mal so versuchen.
      Hat es dich den viel weiter gebracht?
      Teilweise DVDs gekauft. Ansonsten gibts auch Wege, im Internet an die zu kommen, aber genauer gehts wegen den Forenregeln nicht.

      Ja, gebracht hats mir schon viel. Ich kann mir einfach Ausdrücke (v.a. solche, die man nicht wörtlich übersetzen kann) viel besser merken, wenn ich sie immer wieder höre.

      Am meisten bringts natürlich wenn man auch benutzt was man hört, darum sind Sprachaufenthalte durch nichts zu ersetzen.
    • eroticjesus
      eroticjesus
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2009 Beiträge: 4.875
      Gerade für Anfänger ist Friends Staffel 1 bis xx ideal geeignet um sein Englisch zu verbessern.
    • pweiss89
      pweiss89
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.04.2009 Beiträge: 26
      Wie oft müsst ihr euch das anhören, damit ihr das versteht?
      Ich komme da irgendwie kaum mit.
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Hast du's schonmal mit englischen Untertiteln versucht?
    • pweiss89
      pweiss89
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.04.2009 Beiträge: 26
      Also Deutschsprachige Videos oder Folgen mit Englischen Untertilteln?
      Neee, ist aber eine gute Idee.
      Ich habe mir gerade auf youtube.de eine Folge von Friends auf Englisch angeschaut.
      Für mich war es schon schwer denen zu Folgen, obwohl mein Englisch erst 5 Jahre her ist.
    • Pokerfeund
      Pokerfeund
      Global
      Dabei seit: 13.02.2008 Beiträge: 2.873
      was schätzt du denn wie weit du mit deinen Englischkenntnissen bist? Ich hatte in meiner gesammten Schulaufbahn in Englisch immer ne 4-6. Wuste nichtmal, dass I immer groß geschrieben wird und let's go für let us go usw. steht. Seit einem halben Jahr büffle ich nun privat wirklich hart und hab mich bis zur ner 1-2 der 7. Klasse Englisch gearbeitet. Das schließe ich aus meinen Antworten verglichen mit den Antowrten am Ende der Grammtikbücher. Yes, I'm proud! =)
    • SalamiBroetchen
      SalamiBroetchen
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 58
      In gewissen Kinos kann man diese Serien sehr gut sehen! ;)
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.541
      Original von Pokerfeund
      was schätzt du denn wie weit du mit deinen Englischkenntnissen bist? Ich hatte in meiner gesammten Schulaufbahn in Englisch immer ne 4-6. Wuste nichtmal, dass I immer groß geschrieben wird und et's go für let us go usw. steht. Seit einem halben Jahr büffle ich nun privat wirklich hart und hab mich bis zur ner 1-2 der 7. Klasse Englisch gearbeitet. Das schließe ich aus meinen Antworten verglichen mit den Antowrten am Ende der Grammtikbücher. yes, me are proud! =)
      fyp

      sincerly
      your lolcat
    • pweiss89
      pweiss89
      Einsteiger
      Dabei seit: 14.04.2009 Beiträge: 26
      Englisch hatte ich immer 4.
      Ich glaub ich fang auch nochmal von vorne an.
      Ist glaub ich auch am besten.
    • coolalzi
      coolalzi
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 2.075
      Original von Pyrololos

      Achja, das Land ist USA natürlich, fuck off british english!
      BE ist ja mal um Längen angenehmer in den Ohren. Ich hätten gerne nen Oxford-Akzent.
    • daveroyal
      daveroyal
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2008 Beiträge: 988
      war dieses jahr nach dem abitur 2 1/2 monate mitten in london auf einer sprachschule für einen sprachkurs. hatte in der schule englisch - lk , mein lehrer hat mich jedoch total bagefuckt weil wir nur macbeth und so späßte gelesen haben und somit habe ich in 2 1/2 jahren oberstufe nichts gelernt und im Abi abgekackt. Dann ab nach London, die Schule wurde mir sehr von der freundin meines bruders, die beide seit jahren in london leben empfohlen und somit entschloss ich mich ziemlich spontan dafür.

      Ich meldete mich für einen 30h/woche Language and grammar course an, sowie einen 6h/woche IELTS-kurs um am ende des aufenthaltes direkt den IELTS-test zu absolvieren.

      In der Schule herrschte eine super lockere Atmosphäre, man wurde nach anfänglichem Test in ein jeweiliges Leistungsniveau eingestuft und bekam dort dann die jeweiligen bücher etc. zur hand. Die meisten Lehrer ziemlich jung, waren abends halt auch bei diversen Discobesuchen dabei, jedoch trotzdem sehr darauf fixiert jeden einzelnen zu verbessern, mit großem Erfolg.

      Die Leuten kamen aus allen Ecken der Welt, glücklicherweise habe ich nur eine Deutsche im IELTS-kurs kennengelernt und dies war laut der Schule das erste Mal seit 30 Jahren das 2 Deutsche in einem Kurs sitzen/saßen.
      Viele Spanier,Italiener,Türken,teilweise russen und griechen , viele chinesen und araber, also alles in allem eine super Mischung und jede Menge Spaß vorprogrammiert, denn wer sich so einen trip wagt, hat einen gewissen horizont und ghewisse finanzielle möglichkeiten.

      Gewohnt habe ich in einer der vielen von der Schule zur Verfügung gestellten Accomodations, die größtenteils sauber und cool gelegen sind.

      Am Ende habe ich den IELTS test sogar mit 7.0 bestanden, was für jede top-uni in england und deutschland soweiso reicht.

      Viel Spaß beim stöbern

      http://www.davidgame-group.com/