Astrophysiker aufgepasst!

    • vanao
      vanao
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 3.480
      Ich habe mir einen Planten gebastelt. Ein Modell von der Erde. Ungefähr so groß wie ein Fußball, absolut maßstabsgetreu. Sie hat circa 70cm Umfang - das entspricht einem Maßstab von ~1:57 Millionen. Ich habe sogar darauf geachtet die Masse maßstabsgetreu zu "gestalten" sie wiegt circa 3,2 Kg. Auch die Oberfläche habe ich peinlich genau nachgearbeitet. Jedes Gebirge und jeder Meeresgraben sind exakt so wie auf der richtigen Erde. Sieht wunderschön aus, aber eine Sache fehlt noch: die Meere, das Wasser. Kann man ja schlecht drankleben! Also habe ich mir was überlegt und hier kommt die Preisfrage:

      Wenn ich meine Kugel ins Weltall bringe, etwas entfernt von unserem Sonnensystem und mir einen Eimer Wasser mitnehme (vielleicht ahnen manche schon worauf ich hinaus will) ist es dann möglich, dass das Wasser allein wegen der "Schwerkraft" an meinem Mini-Planeten dran bleibt?
  • 22 Antworten
    • xeNN
      xeNN
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 1.456
      Jede Masse krümmt den Raum. Nur bezweifle ich, dass das bei deinem Planeten ausreichen wird.
    • alexsunrise
      alexsunrise
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2009 Beiträge: 287
      In einem Plastiksack scho ^^
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.089
      Müsstest deine Erde aber noch in einen Behälter packen um genügend Druck aufzubauen, dass das Wasser da auch flüssig bleibt.

      Und außerdem werden unsere Wärter schon aufpassen, dass wir unser Gehege nicht verlassen - von daher kannste die Geschichte eh vergessen.

      go vanao.
    • alexsunrise
      alexsunrise
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2009 Beiträge: 287
      spooky
    • echorausch44
      echorausch44
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2007 Beiträge: 133
      hmm, der planet müsst sich ja drehen, sonst wär er nicht stabil, dann würd das wasser obv wegfliegen, zentripetal und so, die gravitation von deim 3kg ballon kannst da wohl schön vernachlässigen
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      einfachnurnö
    • M3T4L
      M3T4L
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 758
      komisch, dass ich der erste bin, aber:
      PPPIIICCCSSSS!!!
    • DerHut
      DerHut
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.270
      Deine Erde hat keine Athmosphäre, also bleibt auch dein Wasser nicht auf ihrer Oberfläche.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von DerHut
      Deine Erde hat keine Athmosphäre, also bleibt auch dein Wasser nicht auf ihrer Oberfläche.
      das liegt doch nicht an der atmosphäre oder täusche ich mich da?
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      nein
      die temperatur der hintergrundstrahlung macht das wasser schneller als die fluchtgeschwindigkeit von deinem ball. (ganz davon abgesehen das das wasser nicht flüssig bleibt)
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.108
      Original von DerHut
      Deine Erde hat keine Athmosphäre, also bleibt auch dein Wasser nicht auf ihrer Oberfläche.
      ich denk mir eher die Frage von OP so das "wie weit muss die 3kg schwere kugel von irgendwas anderem entfernt sein das alleine ihre eigene anziehungskraft ausreicht damit das wasser nicht irgendwo anders hin gezogen wird"
      stellt man sich nen unendlich leeren weltraum vor wo nur die kugel und n halber liter wasser sind - wie soll dann im ruhenden zustand das wasser auch weg? die kleinen massen müssten ja ausreichen um sich selber anzuziehen,is ja keine andere kraft da die was gegenteiliges bewirkt. jetzt ist die frage wie weit muss die sonne z.b. entfernt sein damit ihre wirkung geringer ist als die der 3kg-kugel.
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      go vanao
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.400
      http://de.wikipedia.org/wiki/Newtonsches_Gravitationsgesetz
    • N2ator
      N2ator
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2008 Beiträge: 183
      Original von dusterl
      Müsstest deine Erde aber noch in einen Behälter packen um genügend Druck aufzubauen, dass das Wasser da auch flüssig bleibt.

      go vanao.
      Thats it - Gravitation würde zwar ausreichen - aber halt der Druck nicht - dat wasser wäre schneller verdampft als du kucken kannst.


      BTW - nen schönen VErsuch wegen Gravitation kann man ja mit den 2 Büroklammern auf ner Wasseroberfläche mal machen. Die ziehen sich gegenseitig an und bleiben obv an einander kleben.
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      Original von N2ator
      BTW - nen schönen VErsuch wegen Gravitation kann man ja mit den 2 Büroklammern auf ner Wasseroberfläche mal machen. Die ziehen sich gegenseitig an und bleiben obv an einander kleben.
      das liegt an der oberflächenspannung von wasser und nicht an der gravitation.
      Die Gravitation ist viel zu schwach um etwas in wasser zu bewegen.

      Man kann die Gravitation mit hängenden schweren Kugeln in Luft demonstrieren, es dauert aber Stunden bis man was sieht.
    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      [quote]Original von N2ator
      Original von dusterl
      Müsstest deine Erde aber noch in einen Behälter packen um genügend Druck aufzubauen, dass das Wasser da auch flüssig bleibt.

      go vanao.
      [quote]Thats it - Gravitation würde zwar ausreichen - aber halt der Druck nicht - dat wasser wäre schneller verdampft als du kucken kannst.[/Quote]



      Genau - Der Druck ist so gering da oben, dass Flüssigkeiten auch schon bei geringsten Temperaturen zu Kochen anfangen und verdampfen. Also isses schneller weg als du papp sagen kannst. :P

      Gab mal nen Artikel der sich mit ähnlichem befasst hat - finde ihn leider nicht mehr :/ aber alles wichtige wurde ja schon genannt ^^
    • bs180
      bs180
      Global
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 1.610
      Original von Pyrololos
      go vanao
      #2
    • N2ator
      N2ator
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2008 Beiträge: 183
      Original von MadCow
      Original von N2ator
      BTW - nen schönen VErsuch wegen Gravitation kann man ja mit den 2 Büroklammern auf ner Wasseroberfläche mal machen. Die ziehen sich gegenseitig an und bleiben obv an einander kleben.
      das liegt an der oberflächenspannung von wasser und nicht an der gravitation.
      Die Gravitation ist viel zu schwach um etwas in wasser zu bewegen.

      Man kann die Gravitation mit hängenden schweren Kugeln in Luft demonstrieren, es dauert aber Stunden bis man was sieht.
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
      Die Oberflächenspannung bewirk erstmal nur das die Büroklammern schwimmen ! Die Gravitation bewirkt, dass sich die beiden anziehen. Das die dann auch aneinander kleben bleiben kann noch andere Ursachen haben ja. Aber: Sie ziehen sich aufgrund der Gravitation an! Wenn du es nicht glaubst - probiers aus !
    • kappe69
      kappe69
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 7.456
      Original von N2ator
      Original von MadCow
      Original von N2ator
      BTW - nen schönen VErsuch wegen Gravitation kann man ja mit den 2 Büroklammern auf ner Wasseroberfläche mal machen. Die ziehen sich gegenseitig an und bleiben obv an einander kleben.
      das liegt an der oberflächenspannung von wasser und nicht an der gravitation.
      Die Gravitation ist viel zu schwach um etwas in wasser zu bewegen.

      Man kann die Gravitation mit hängenden schweren Kugeln in Luft demonstrieren, es dauert aber Stunden bis man was sieht.
      Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
      Die Oberflächenspannung bewirk erstmal nur das die Büroklammern schwimmen ! Die Gravitation bewirkt, dass sich die beiden anziehen. Das die dann auch aneinander kleben bleiben kann noch andere Ursachen haben ja. Aber: Sie ziehen sich aufgrund der Gravitation an! Wenn du es nicht glaubst - probiers aus !
      Magentismus 4tw
    • 1
    • 2