Streit um die Berufliche Zukunft mit den Eltern?Need Help...

    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      Wie behandelt ihr dieses Thema mit euren Eltern?

      Bei mir isses ganz schlimm...außer der Tatsache, dass meinen Eltern absolut nichts gefällt außer Medizin, haben die sich nun zumindest HALBWEGS damit abgefunden, dass ich Richtung BWL gehen werde...
      Jetzt fängt mein Vater ständig Diskussionen darüber an, dass ich ja total verblödet bin und eh nie was machen werde, weil ich jetzt für die Schule auch ncihts tue(zu 90% wahr) und mein derzeitiger Schnitt von 1,6-1,9 total schlecht sei und ich damit eh nirgendswo angenommen werde(nur weil ich zuerst nach Mannheim wollte, dass aber mindestens 1,6 benötigt)...
      Während er vorher noch versprach mir alle Kosten(Wohnung,Auto,Studium,Lebensunterhalt) zu finanzieren solange ich in meiner Beruflichen Ausbildung stecke hat sich das nun darauf reduziert, dass er mir nur noch die Studiengebühren und ein bisschen die Lebensunterhaltungskosten bezahlen will...Außerdem wird er immer super wütend wenn ich erzähle, dass ich mir vorstelle in einer eigenen Wohnung zu Leben(brauche ja nur 1 Zimmer denke ich), da er meint ich werde es eh nciht schaffen das selbst zu bezahlen...diese Vorstellung kommt davon, dass er natürlich nicht einsieht, dass ich jeden Monat mehrere hunderte von € mit Poker mache seit nem halben Jahr...
      Ich weiß auch garnicht mehr was ich ihm noch sagen soll, denn zufrieden wird er eh nicht mehr, deshalb mache ich es momentan so, dass ich jeder Diskussion möglichst aus dem Weg gehe und immer vorhalte, dass die Abi-Abschlussprüfungen eh 35% des NC ausmachen udns omit ncoh alles offen ist...
      Noch ein Problem ist auf einmal die Auswahl der Uni geworden and ie cih gehen möchte...Ich habe mir das che-ranking angeschaut für die Top BWL Unis und will mich da bei den ersten 10-15 Bewerben und schaun wo ich angenommen werde...Meinen vater interessiert auf einmal seitdem ich erzählt habe Mannheim gelte als beste Uni für BWL nur noch Mannheim und falls ich es da nicht hin schaffe, könne ich ja ruhig in irgendeine scheiß uni wie die hier in essen gehen, da es mir dann ja eh nichts bringt...

      Ich weiß grad nicht mehr so richtig weiter, weil ich einerseits will, dass mein vater mir doch ,,etwas" mehr finanziell unter die Arme greift(die Mittel hat er, sorry wenn sich das blöd anhört, er ist Zahnarzt), andererseits soll er aufhören mich ständig zu kritisieren nur weil ich mich nicht dazu entschlossen habe seine Praxis zu übernehmen und kranken Menschen im Mund rumzustechen -.-)...

      Nochmal, um es klar zustellen^^ ich erleide absolut keinen Massiven psychischen Druck oder Sonstiges von meinen Eltern auch wenn es sich hier vllt so anhören mag. Sie lassen mich absolut alles machen nur sind nicht glücklich damit, was ich vorhabe, weil sie nciht verstehen was aus mir werden soll wenn ich BWL studiere...
  • 35 Antworten
    • bs180
      bs180
      Global
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 1.610
      Edit by Gela:

      Hallo bs180,

      wie Du vielleicht selbst weißt, hat Dein Beitrag keinen Bezug zu dem diskutierten Thema und bietet keinen Mehrwert für die Diskussion.
      Mit Verweis auf die Forenregeln habe ich ihn deshalb editiert.

      Bitte beherzige unsere Forenregeln zukünftig:
      Zu den Forenregeln

      Vielen Dank für Dein Verständnis,
      Gela
    • Izzet
      Izzet
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2006 Beiträge: 598
      du hast so ziemlich die beschissensten eltern, die man sich wünschen kann. statt dich in dem zu unterstützen was du wirklich willst, versuchen sie dir den mut dafür zu nehmen. echt bitter..

      mach dein eigenes ding und versuch nicht wie deine eltern zu werden.
    • Deradon
      Deradon
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.653
      Deine Eltern sind verpflichtet dir bei deiner ersten Ausbildung Unterhalt zu zahlen.
      Und da das Verhältnis eh angespannt aussieht, kannst ihm das ja mal unter die Nase reiben ...

      Ansonsten, mach das was DU willst, nich was dir vorgeschrieben wird.
      Sowas kotzt mich an, wenn Eltern meinen entscheiden zu müssen was ihre Kinder werden sollen.
    • Marddin
      Marddin
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 838
      Diskussionen weiterhin aus dem Weg gehen. Gutes Abi hinlegen. Nach dem Abi so schnell wie möglich raus da, wenn möglich nach Mannheim (aber dann auch nur wenn DU es wirklich willst) und Kontakt minimieren,
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Irgendwo hat dein Vater wohl schon recht das BWL nicht so der Brüller unter den Studienrichtungen ist, dennoch wenn es dein Wunsch ist muss er sich damit abfinden.

      Das Problem dürfte die etwas überzogene Erwartungshaltung deines Vaters sein - Zahnarzt... Ich kenne solche Fälle, wo die Eltern die absurd topbezahlten hochgebildeten Typen (Topbanker, Politiker und Manager) sind, die fordern vom Nachwuchs natürlich auch das selbe und die meisten der Kinder scheitern daran.

      Wenns wirklich extreme Ausmaße annimmt zusammen mit den Eltern evtl. mal einen Psychologen oder irgendeine Beratungsstelle aufsuchen.
    • Sahni1
      Sahni1
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2008 Beiträge: 1.486
      Mach dein eigenes Ding. Solltest deinem Vater klarmachen, dass du dein leben leben möchtest. Er hat die Verpflichtung dich finanziell zu unterstützen bis du mit deiner Ausbildung (hier: Studieren) fertig bist. Finde gut, dass du dich gegen Zahnmedizin entschieden hast und deinen Wünschen trotz dem Druck deiner Eltern nachgehst. Eigentlich wollen alle Eltern nur das beste für ihr Kind und sehen dann nur nen angesehenen Job und hoffen, dass ihr kind mehr noch oder mindestens genausoviel erreicht wie sie :/.
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      nein so ist es nicht^^ die lassen mich ja alles machen was ich will nur sind die halt selber nicht gücklich damit...die Begründung ist ganz einfach: wenn du Medizin studierst weißt du welchen Beruf du später machen wirst...wenn du BWL studierst ist es etwas abstraktes und du weißt NICHT was für einen Beruf du später einmal machen wirst...
      aber genau das sit der Punkt ich habe momentan keine ahnung was für ienen Beruf ich machen will und genau deshalb werd ich BWL studieren mit dem Schwerpunkt Controlling weil mir dann viele sachen offen sein werden danach denke ich mal(so wurds mir jedenfalls empfohlen und erzählt^^)...

      Aber dass die mir Unterhalt zahlen müssen stimmt wirklich? ich mein was genau ist da unter Unterhalt definiert?
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      gib halt nicht so komische kriterien beim CHE ranking ein, dann haste auch easy münster auf #1 ;)
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      ja das ist die Uni auf platz 2 wo ich hinwill :P ...

      und nochmals^^ ich liebe meine Eltern und wir haben auch sonst absolut keine Probleme ich habe totale Freiheit in allem was ich mache...Ihr dürft euch das nciht so vorstellen, dass ich jeden Tag unter Druck gesetzt werde usw usw...meine Eltern haben in letzter Zeit sogar aufgehört mir vorträge darüber zu halten wie gut es ist Arzt zu werden(weil man die ja immer brauchen wird blablabla)...
    • MrPetri
      MrPetri
      Global
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 310
      unterhalt ist laut irgendner düsseldorfer tabelle festgelegt, bis zum 25. lebensjahr und wenn du in der 1. ausbildung/was weiß ich steckst und die Höhe hängt glaub ich vom Gehalt deines Vaters ab.. alles nur sehr vage und ich hab auch eigentlich keine ahnung davon
    • m0rtaL
      m0rtaL
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 1.621
      glaube wie schon gesagt wurde dass du einfach den diskussionen über das thema aus dem weg gehen solltest.
      du sagst ja selber dass du nich grundsätzlich ein problem mit deinen eltern hast.
      also sowas wie oben schon geschrieben worden ist von wegen deinem vater mal unter die nase reiben dass er verpflichtet wäre unterhalt zu zahlen.... davon würd ich dir mal dezent abraten :D damit machste das ganze nur noch unangenehmer

      wie gesagt... würde einfach den diskussionen aus dem weg gehen... weiter in ruhe dein abi machen und im laufe der zeit werden sich deine eltern auch damit anfreunden können
    • SPlayer18
      SPlayer18
      Black
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.948
      Original von PhilO61
      (nur weil ich zuerst nach Mannheim wollte, dass aber mindestens 1,6 benötigt)...
      ;) Mannheim Business School ftw
    • MrBeam06
      MrBeam06
      Silber
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 1.362
      Lustig, ich weiß genau was du meinst.

      Ich mach auch gerade mein Abi, hab auch nen 1,6-9er Schnitt und hab vor Wirtschaftsmathematik zu studieren. Meine Eltern sagen zwar, dass ich mehr für die Schule machen muss etc. (seh ich auch ein, mache NICHTS), aber unterstützen voll und ganz meine berufliche Zukunft. Sie sind ganz einfach der Meinung, dass ich in dem Beruf am besten sein werde, der mir auch am meisten Spaß macht.

      Naja, dieser Meinung bin ich auch.

      Ich weiß nicht, ob dir das hilft, aber wenn du deinen Eltern evt genau das klar machst, dass du in dem Beruf am besten sein wirst, der dir am meisten Spaß macht, vielleicht verstehen sie dich dann ja ein Stück weiter.

      Das mit dem "es muss jetzt Mannheim sein" finde ich TOTAL schwachsinnig. Wenn du wirklich richtig gut bist, dann kannst du auch in einer durchschnittlichen Uni was werden..
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      ja denk ich auch..hab auch vor als nebenfach wirtschaftsmathematik oder eine sprache(spanisch oder russisch(muttersprache) zu nehmen...
    • mammamia89
      mammamia89
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2009 Beiträge: 571
      Ich habe über die Mannheimer Uni auch schon gegenteiliges gehört.

      Eine Bekannte studiert dort BWL. Sie hat ihr Abi mit 1,0 abgeschlossen und hatte deshalb keine Probleme einen Studienplatz zu bekommen. Nun aber, nachdem sie die ersten Semester hinter sich gebracht hat, äußert sie immer wieder auch Kritik. Laut ihrer Aussage liegt der Notendurchschnitt der BWL-Studierenden in Mannheim über dem bundesweiten Durchschnitt, was aus den erhöhten Anforderungen resultiert. Ein Problem wird das, wenn man vorhat, auch einen Master in BWL zu machen. Da die Mannheimer Universität den eigenen Studenten bei der Platzvergabe für den Master-Studiengang in BWL keinen Vorzug gewährt, ist es besonders schwierig, wenn nich ganz unmöglich, auch den Master in Mannheim machen zu können. Studierende von außerhalb greifen dort den Großteil der Master-Studienplätze ab, da sie aufgrund ihrer besseren Bachelornoten bevorzugt werden.

      Ich wollt' dich nur drauf aufmerksam machen. ;)
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      hab nicht vor den master hier ind eutschalnd zu machen...der geht innerhalb eines jahres in england und ist leichter als hier in deutschland ;)

      aber danke für die info denke ich will jetzt nach münster^^
    • MrPetri
      MrPetri
      Global
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 310
      Original von SPlayer18
      Original von PhilO61
      (nur weil ich zuerst nach Mannheim wollte, dass aber mindestens 1,6 benötigt)...
      ;) Mannheim Business School ftw
      also ganz ehrlich, da gibts bestimmt 10 bessere privatunis für
    • Saschinho1981
      Saschinho1981
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2008 Beiträge: 3.767
      Kenne das problem. Studiere BWL. Freunde von mir studieren Medizin, oder Jura. Da hat jeder dem man erzählt ne ganz klare Vorstellung was man machen will und alle sind begeistert.

      Interessanterweise kriege ich die gleiche Reaktion, wenn ich meinen Berufswunsch nenne. Hab mich im Hauptstudium auf Steuern festglegt und möchte Steuerberater, evtl WP, werden. Damit können die Leute dann wieder was anfangen.

      Kreuschen halt zu viele von uns BWLern rum. Zudem ist der Ruf der Banker, Manager usw. angekratzt.

      Trotzdem mache ich immer wieder die Erfahrung, dass die Vorurteile eigentlich nur daher rühren, dass die leute keine Ahnung haben was man eigentlich wird.

      Sag deinem Vater du willst Wirtschaftsprüfer bei PWC werden, irgendwann Partner und zeig ihm den Gehaltsspiegel der Branche. Danach sollte Ruhe im Karton sein ;)
    • DellManiac
      DellManiac
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 254
      Ich verstehe nach den Schilderungen von Phil wirklich nicht, wieso hier direkt einige kommen mit "er ist verpflichtet zu zahlen" etc. Er hat doch klar gemacht, dass das Verhältnis prinzipiell gut ist. Da sind solche Forderungen natürlich sehr produktiv :rolleyes:

      Noch was zu CHE: Weisst du wie viel CHE aussagt? Fast nix (imho). Viele Studenten bewerten entweder extra gut, um ihre Uni/FH nicht schlecht darstehen zu lassen oder extra schlecht, um nen Hühnchen zu rupfen. Das Ergebnis ist dadurch imho nicht sehr aussagekräftig. Hier gibt es doch sicher einige, die etwas zu ihren Unis schreiben könnten (ohne es extra übertrieben gut/schlecht darzustellen).

      Zum Thema Master: Prinzipiell sicher keine schlechte Idee den im Ausland zu machen. Nur solltest du auch beachten, dass in manchen Bereichen der Auslandsmaster als "minderwertig" angesehen wird - gerade weils teils einfacher ist (und weniger lange dauert).
    • 1
    • 2