neue Jacke nach einem sturz kaputt

    • moarsi
      moarsi
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2006 Beiträge: 1.620
      Hi,
      hab mir zu weihnachten ne Bergans Luster Jacke bekauft.
      Gestern beim ersten mal Skifahren bin ich bei der Abfahrt gestürzt und zack hatte dich Jacke schon ein Loch.

      Kann man sowas reklamieren? kann ja nicht sein, dass die "robuste" Jacke welche für solche Einsatzbereiche entwickelt wurde sofort, softort kaputt geht?!
  • 17 Antworten
    • T0bsen90
      T0bsen90
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 643
      Kommt vermutlich darauf an, ob das Loch durch den Untergrund(evtl. Eis oder so?) wo du drauf gefallen bist, entstanden ist oder nicht. Wenns eindeutig nen Riss durch nen Materialfehler oder so ist, würde ich mich an den Hersteller wenden.
      Bzw. einfach reklamieren, einen Versuch ists Wert ;)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      wird nicht rechtlich bis 6 monate nach kauf davon ausgegangen, dass der fehler bereits beim kauf bestand?
    • moarsi
      moarsi
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2006 Beiträge: 1.620
      Original von dhw86
      wird nicht rechtlich bis 6 monate nach kauf davon ausgegangen, dass der fehler bereits beim kauf bestand?

      könntest du das bitte genauer erläutern?!
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.294
      Beim Kauf als Privatmann von einem Händler sit es so, dass sie dir innerhalb der ersten 6 Monate beweisen müssen, dass für du den Schaden verantwortlich bist oder sie müssen nachbessern/umtauschen.

      Wie es hier im speziellen Fall ist, weiss ich aber nicht.
      Aber oben stehendes sollte korrekt sein ;)
    • cypher2045
      cypher2045
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 172
      schonmal überlegt, dass du über nen stein gerutscht sein könntest, bzw. skistock / skikanten? und da soll dann ne skijacke halten? die soll vor kälte, nässe und schnee schützen, daher ist sie meist aus nylon... aber sicher nicht aus kevlar....
      du fällst hin, jacke ist kaputt. dass dies bereits beim ersten mal passiert ist ist ärgerlich, aber doch kein reklamationsgrund...
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.982
      Geh in den Laden, die Läden sind sehr kulant, meine Mum bringt aus dem Sportgeschäft regelmäßig Schuhe nach Hause wo "Materialfehler" waren und in Wahrheit ein Faden oder sowas raushängt....
    • STYLE51
      STYLE51
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.870
      lol deine mutter klaut bei kik
    • moarsi
      moarsi
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2006 Beiträge: 1.620
      Original von cypher2045
      schonmal überlegt, dass du über nen stein gerutscht sein könntest, bzw. skistock / skikanten? und da soll dann ne skijacke halten? die soll vor kälte, nässe und schnee schützen, daher ist sie meist aus nylon... aber sicher nicht aus kevlar....
      du fällst hin, jacke ist kaputt. dass dies bereits beim ersten mal passiert ist ist ärgerlich, aber doch kein reklamationsgrund...
      klar hab ich das. deshalb hab ich ja im anfangspost "Kann man sowas reklamieren?" geschrieben!

      die piste war jedoch steinfrei und beide ski sind am schuh geblieben.
      ich denke schon dass man von einer skijacke erwartet, dass sie stürtzt auf schnee und eis aushält...
    • mega2k7
      mega2k7
      Silber
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 557
      Original von STYLE51
      lol deine mutter klaut bei kik
      :heart:
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.982
      Original von STYLE51
      lol deine mutter klaut bei kik
      deine steht davor und schreit "ich bin billiger" 8[
    • TheSpl1nter
      TheSpl1nter
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 915
      N Versuch ist es Wert und hierbei sogar sicherlich realistisch.
      Und geh in den Laden, ist meist besser. Such dir den besten (oder halt am meisten belaberbaren) Mitarbeiter (= Frau, Mitte 20 oder 50 ;) ) aus und ab gehts.
    • moarsi
      moarsi
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2006 Beiträge: 1.620
      hab die jacke leider online bestellt!
      sollte ich mich besser an den verkäufer oder an den hersteller wenden?
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Original von moarsi
      hab die jacke leider online bestellt!
      sollte ich mich besser an den verkäufer oder an den hersteller wenden?
      AFAIK ist der Händler der Ansprechpartner bei Gewährleistung. Bin aber kein Jurist!
    • chizzle
      chizzle
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2009 Beiträge: 81
      Original von vandaalen
      Original von moarsi
      hab die jacke leider online bestellt!
      sollte ich mich besser an den verkäufer oder an den hersteller wenden?
      AFAIK ist der Händler der Ansprechpartner bei Gewährleistung. Bin aber kein Jurist!
      an den verkaeufer wenden is korrekt
    • eppmor
      eppmor
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 504
      Original von dhw86
      wird nicht rechtlich bis 6 monate nach kauf davon ausgegangen, dass der fehler bereits beim kauf bestand?
      http://dejure.org/gesetze/BGB/476.html
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Du solltest dich an den Verkäufer wenden, dir könnte ein Anspruch auf Nacherfüllung zustehen, §§ 434, 437 Nr. 1, 439 I.

      Als problematisch könnte sich herausstellen, dass die Vermutung des § 476 nicht greift, wenn die Art des Mangels nicht mit der Vermutung vereinbar ist.
      Die Vermutung, dass ein Mangel bereits bei Gefahrübergang vorgelegen hat, ist dann mit der Art des Mangels unvereinbar, wenn es sich um äußerliche Beschädigungen der Kaufsache handelt, die auch dem fachlich nicht versierten Käufer auffallen müssen.
      Du wirst also keinen Erfolg damit haben, zu behaupten, dass die Jacke bereits beim Kauf beschädigt gewesen wäre.

      Ich bin mir nicht sicher, ob deine Enttäuschung in die Qualität der Jacke ausreicht. Dazu müsste die Jacke tatsächlich dazu geeignet sein, solche Stürze problemlos ohne Schaden zu überstehen.

      Wie man sieht, ist es nicht ganz so einfach und narrensicher, wie viele sich das vorstellen.

      ABER: In aller Regel wirst du mit Kulanz des Verkäufers rechnen können, wenn du ihnen die Story aus deinem ersten Post erzählst.
    • RecurringNightmare
      RecurringNightmare
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 4.237
      Naja, Stürze gehören in gewissem Umfang schon zum Skifahren, insofern sollte eine Skijacke das schon aushalten. Wer bspw mit Laufschuhen Fußball spielt darf sich nicht wundern, wenn die Nähte aufplatzen oder das Material reisst oder durchwetzt, Fußballschuhe hingegen müssen das per Definition halt aushalten, wobei die meisten bei den Amateurkickern die ich so kenne auch maximal 1,5 Jahre halten. Oder wenn ich mir nen Karate-Anzug kaufe, erwarte ich auch, dass der nicht reisst, wenn da im Training einer wie wild am Ärmel rumrupft, hat der auszuhalten, bei nem Tennis-Shirt ist das obv eher nicht der Fall...

      Je nachdem wo man kauft sind die da schon recht kulant, wenn ein Produkt offensichtlich der erwarteten Qualität nicht entspricht.
      Mir is vorn paar Monaten meine 130€ Boss-Jeans die ich hier bei nem Herrenausstatter gekauft hatte beim Bücken gerissen, da die zu dem Zeitpunkt keine 10 Monate alt war und weder die Hose zu eng noch ich zu fett war bin ich da also hin und hab denen mal erzählt, dass ne 30€ Jeans von Jeansfritz solche Auflösungserscheinungen frühestens nach 2,5 Jahren zeigt. Ich wurde garnicht gefragt, ob ich die evtl zu heiss gewaschen, aus Versehen in den Trockner geworfen (darf man bei den Teilen net) oder nem fetten Kumpel geliehen hab, instant ne neue bekommen, ohne Mucken!